Hallo zusammen, gestern oder vorgestern wurde doch ein Dokument hochgeladen, wo alle Klausuraufgaben nach Themen geordnet waren? Leider ist es so schnell wieder verschwunden, dass ich es nicht geschafft hatte, mir diese runter zuladen. Kann mir die Datei vielleicht jemand zukommen lassen? Das wäre so nett!! Danke! :)
View 12 more comments
Warum ladet ihr das nicht einfach hoch?
Könnte mir das bitte noch jemand zukommen lassen? Burak.balci@student.uni-Siegen.de
Wie kommt man darauf das dann aufeinmal 132*n dort steht? Danke schonmal :).
Die komplette Gleichung links von deiner Markierung wird mal n² genommen Das Ergebnis wird dann einfach nach n aufgelöst
Ah ja Danke :).
A und T?
View 3 more comments
Ups sorry war unaufmerksam, ja du hast recht :)
Perfekt danke 😊
Leute, woran erkennt ihr bei der Regressionsrechnung was X ist und was Y ist? z.B. (Unternehmensgewinn, Lohnauszahlung) oder (Offene Stellen, Arbeitslose)
View 1 more comment
Nein, 2017 war Y die unabhängige Variable. Nicht mit Buchstaben lernen, sondern mit Verständnis.
Danke euch!
Woher weiß man, dass die offenen Stellen unabhängig bzw. Arbeitslosen abhängig sind?
View 8 more comments
nein er sagt "Wenn x unabhängig ist und y abhängig, dann gilt diese formel". Er sagt nicht "X ist immer unabhängig"
ok, danke, muss genauer lesen^^
Welche Aufgaben von der Übung 8 sind nicht relevant ?
8.2 ist nur relevant, soweit ich weiß
stehe auf dem schlauch :( kann mir jemand sagen, wie ich auf diese werte komme?
Das korrekturglied beträgt -0,075, also rechnest du si quer plus (da in der Formel - steht und -&- plus ergibt ) also -0,2625-(-0,075)
Danke!
E und Z?
Danke 🙈
Formelsammlung und Taschenrechner sind dieses Semester erlaubt oder? Haben die was dazu gesagt ob die Klausuren dann eher wie vor der Umstellung sein werden?
D?
Ja
An die im 3. versuch. Bin selber im 3. wie habt ihr gelernt und was habt ihr für ein Gefühl. Habe die altklausuren von 19-11 2 mal duechgerechnet. Mache jetzt das 3. mal bis freitag durch. Jemand sonst welche tipps?
F und N?
J und S?
Ja ist richtig
B und M?
Wie genau merkt ihr euch bzw. bringt ihr euch bei wann ihr welche Formel zu benutzen habt ?
View 4 more comments
Ich hab mir die ganzen Themen rausgeschrieben und dann mit den klausuraufgaben immer zu den Themen geschrieben welche Formeln alles gebraucht werden
Würde jemand mal zeigen wie das aussieht? Also eurer formelzettel dabei... glaube das würde meiner nämlich auch gut tun...
Hallo mal eine allgemeine Frage ist hier jemand auch im Drittversuch und hat Lust sich auszutauschen? Ist ja nicht mehr so lange bis nächsten Freitag
Hallöchen - gerne, bin auch im 3.
Ebenso
Müssen wir die Volatilität auch können?
View 3 more comments
@CD Pflaumer
Ja genau, mit Volatilität ist bei der minimalen portfoliovarianz die standardabweichung gemeint , Volatilität ist nämlich das maß der Abweichungen gemeint
Darf man auch Aufgaben bzw die Lösungen in die Formelsammlung reinschreiben?
Kannst soweit ich weis was du willst rein schreiben
kann man die Steigung nicht einfach ablesen, da ja die y schlange* immer um 1,5 steigen ?
Ist ja nicht immer der Fall, es ist schon die Rechnung dazu gefragt
Hat das jemand die Lösung?
wie kommt man hier drauf ?
View 4 more comments
Die Werte von y-1+y+y+1 geteilt durch 3 :)
Danke! 🙏🏽
Woran erkenne ich, dass ich die 2 Punkte Formel nutzen kann?
View 2 more comments
Steht auch meistens in der aufgabenstellung, wenn da steht dass ein linearer Zusammenhang besteht
Vielen Dank!
Hat jemand die Lösung dazu?
View 3 more comments
Das sind klassierte Daten, also ist die Verteilungsfunktion stetig. In der Lösung ist aber die für unklassierte Daten dargestellt. Bei der d) dann den Schnittpunkt mit der Geraden durch den gegebenen x-Wert bestimmen.
Oh mann.... Wie blöd von mir 🙈 danke 😅 meinst du der Rest ist richtig?
Kann mir jemand bitte erklären wann man welchen korrelationskoeffizienten verwendet ?
Linearer Zusammenhang: Bravais-Pearson (metrische Daten) Monotoner Zusammenhang: Spearman (Bravais-Pearson der Ränge) (mindestens ein Merkemal ist ordinal)
Wieso denn 1-2?
View 2 more comments
Das hab ich auch nicht genau verstanden, ich habe x1 = 1
ja dann steht da 16-18 durch 2-1 und rechts y-18 durch x-1, kommt dasselbe raus
Warum wurde hier kein Median ausgerechnet?
Oben im Text steht, dass der Median = 0 deswegen, wurde er " weggelassen"
Kann mir jemand die Rechnung schrittweise erklären? bekomme das nicht richtig aufgelöst
ich würde es einfach mit dem Taschenrechner berechnen: 1/3 geteilt durch 0,1 = 10/3 2/3 geteilt durch 0,3 = 20/9 dann beides addieren und den Kehrwert nehmen: 50/9 -> 9/50 = 0,18
Danke
Welche Formel ist das?
Die der Korrelation (Bravais-Pearson), es fehlt nur die Standardabweichung von Y (=1)
Hat hier jemand die Lösung bzw eine Idee was der geeignete gleitende Durchschnitt ist?
p=3 (Tertiale laut Aufgabe)
Werdet ihr in der Klausur immer die verwendete Formel vorher aufschreiben? :)
Ja werde versuchen immer daran zu denken . Somit können die beim korrigieren wenigstens erkennen was der Ansatz war und was man dann eingesetzt hat etc.
Hier sollte doch +0,5 stehen
ja
Werden Ausreißer beim Boxplot eingezeichnet?
Ja und zwar mit einem Kringel
woher erkenne ich, dass wi unabhängig ist ?
Wurden Themen ausgeschlossen? Habe mit den Unterlagen des letzten Jahres gelernt und finde nirgends einen Hinweis zu Klausur außer das dieses Mal ein Taschenrechner benutzt werden darf.
das wäre doch hier eine typische kombinatorik aufgabe und kann gestrichen werden ODER?
jap
Wurde Kombinatorik ausgeschlossen?
Warum steht hier s^1 und nicht s1 quer?
ja da müsste quer stehen
würde man dafür auch die volle Punktzahl bekommen?
Das war teilweise eine multiple Choice Klausur. Bei dieser Aufgabe war der Rechenweg egal
Ich verstehe gerade nicht warum man die Übernachtungen 2007 durch die in 2003 rechnet..In der Formel ist doch unter der Wurzel immer (1+r1)*(1+r2) usw.
Das ist die Normale Formel für Zinsrechnung: Kn= K0(1+i)^n
ich habe in meiner Formelsammlung die Formel rxy*sx/sy stehen. ist meine Formel falsch und gilt beides denn wenn ich meine Formel anwende komme ich auf ein anderes Ergebnis ?
View 1 more comment
verstehe das immer noch nicht ist die Formel rxy*sx/sy falsch ?
für b1 ist die falsch, das wäre rxy * sy / sx
Hat jemand zufälligerweise die Klausur Aufgaben mal nach Themen geordnet?
View 2 more comments
das ist wieder weg
No area was marked for this question
2 Seiten?
View 2 more comments
Exakt
Ist erstmal nur das Wichtigste zusammengefasst:)
Woher weiß ich, was X und was Y ist?
Ich finde hier ist es irgendwie schwer zu sagen. Musste auch lange überlegen. Man muss da einfach logisch vorgehen und überlegen, was ist wovon abhängig. X ist die unabhängige Variabel.
Ja, vor allem ist so ein Fehler fatal, weil unterschiedliche Ergebnisse für b1 und b0 rauskommen.
Rein logisch hätte ich -3 gewählt, weil unser y^= 6i und unser tatsächliches y=9 ist, damit um 3 unterschätzt.
View 1 more comment
Ok, dann ist anscheinend mit Prognosefehler einfach ui gemeint.
ja genau
wird die Klausur eigentlich mit Lösungsvorschlägen und einer Korrekturhilfe gestellt? Also Buchstaben eintragen? Weiß man das schon?
Er hat dazu nichts gesagt. Daher kann man davon ausgehen, dass sie wie die aktuelleren sein wird, also ohne K-Hilfe.
Ist X immer die Menge und Y der Preis? Wäre es falsch wenn man in der Hektik X und Y vertauscht
View 2 more comments
Ups, die Markierung ist falsch. Ja genau also ist x immer die unabhängige Variable.
Nein in den Formeln von Herrn Runde ist x die unabhängige Variable. Aber wenn keine Variablen gegeben sind, wählt man in der Regel X als die unabhängige.
Was muss man in dieser Aufgabe machen? Was ist eine Residualvariable? Verstehe das gar nicht. Dank für Hilfe!
View 5 more comments
vielleicht verstehe ich auch einfach den Zusammenhang von den residuen mit dem Bravais pearson nicht, kannst du helfen?
das ist immer so. Dein geschätzter Wert y dach ist immer eine Funktion von der unabhängigen Variable (hier x). Das Residuum ist immer echter Wert y minus dem geschätzten Wert y dach. Jetzt musst du nur deine Schlüsse ziehen, dass die Varianz der Residuen 0 ist. Daraus folgt, dass alle residuen gleich sind. Da deren summe immer 0 ist, müssen alle residuen 0 sein. damit liegen alle werte auf einer geraden (der gegebenen geraden), also ist die korrelation -1 oder +1 je nach steigung. hier -2, also ist rXY=1
Kann mir jemand bei der linearen Transformation weiter helfen? Ich verstehe das absolut nicht, es soll ja nicht schwer sein, aber ich hänge da total und weiß auch überhaupt nicht, wozu das gut sein soll, was man damit erreichen will und wie es geht.... Danke!!
View 2 more comments
Ich verstehe einfach nicht, wofür man das macht und wozu das gut sein soll, kannst du mir das erklären?
Praxis Beispiel: Du hast in Deutschland ein Maß für grad Celsius berechnet. Jetzt tauschst du dich mit Amerikanern aus, dir aber grad Fahrenheit verwenden. Die Werte deiner Probe müssen also transformiert werden. Die Frage ist aber: wirkt sich das auf das gemessene Maß aus? Durch mathematische Operationen kann man dann zeigen wie sich das Maß verändert, wenn sich die einzelnen Werte der Probe verändern. Um beim vorherigen Beispiel zu bleiben. Abgenommen der Wert in Celsius ist xi. Dann ist nach der Formel zur Umrechnung in Fahrenheit yi = xi * 1,8 + 32. oder allgemein: yi = xi * a + b. Die Frage ist jetzt, wie sich das auf die Formel von Maßen auswirkt, also der Faktor a und der Summand b. Bei manchen gibt es einen Effekt, bei manchen keinen.
Hat jemand die Klausur vom WS 07/08 gerechnet?
b1 ist ja negativ, warum setzt man nicht auch den negativen Wert ein? (Das Minus davor kommt ja von der Formel)
da fehlt einfach ein - in der lösung. endergebnis von 14,8 stimmt aber
Wahrscheinlich ein Flüchtigkeitsfehler, Ergebnis kann ich auch bestätigen!
Load more