wieso nicht 2 mit hi= 0,28?
weil der Modus von Land gefragt ist, nicht von der Kategorie
Warum ist n = 100 ?
Wieso nimmt man hier 280. Mir ist klar, dass man durch den Durchschnitt von 240 auf 280 kommt, aber man soll ja theoretisch auch die Tage mit 280 bis 300 Kunden berechnen!?
Eine Frage bezüglich des Modus: wenn man klassierte Daten hat, aber kein yi ausrechnen musste, bzw. kein Histogramm zeichnen musste, sollte man dann trotzdem yi bestimmen um den Modus bestimmen zu können? Jemand hat hier die Ergebnisse von Altklausuren hochgeladen und es wurde nicht so gemacht, also Modus wurde bei Klassen anhand hi bestimmt, deswegen die Frage..
soweit ich weiß wird der Modus am yi bestimmt, also falls Modus gefragt ist, muss man immer bi und yi ausrechnen. mann will ja wissen, welche klasse die größte ist. -> es geht um "flächeninhalt" dashalb kann es eigentlich nur yi sein. Bestätigung wäre aber nochmal gut
Ich denke Träger ist die Zulassungsstelle
View 5 more comments
+ du besitzt keine Infos über die Zulassungsstelle. Das Träger wäre die Zulassungsstelle, wenn in der Tabelle oder in der Aufgabe Anzahl Zulassungsstelle gäbe
okey danke
Wieso sind die Zahlen plötzlich positiv, es sind doch Verluste? Muss man das immer so bei der Standardabweichung machen?
nein, es ist rein mathematisch: positive Zahl in Quadrat = positiv und negative Zahl in Quadrat = positive Zahl als Ergebnis, also könnte man Minus sparen
Warum hoch 3 ?
weiß nicht mehr genau, was die aufgabenstellung war, aber m* 3 nimmt man bei der schiefe. formelsammulung s.10 unten
Besteht nicht kaum ein Zusammenhang? Der Wert 0,0526 ist ja sehr nah an der 0.
Würde das auch als gering/kaum Zusammenhang interpretieren.
Wertebereich ist von -1 bis 1, deswegen ca. 0 ist hier mittelmaessiger zusammenhang
Habe jetzt die Lösungen zu Aufgabe 1, SS2019 hochgeladen 👍🏼
View 5 more comments
Aufgabe 3 SS18 kommt auch sofort
.
No area was marked for this question
müsste der in c) der kreis im nullpunkt nicht geschlossen sein , es gibt doch keine negativen niesattacken. und die offenen kreise kann man sich doch sparen oder nicht, außer zwischen 0 und 1
View 1 more comment
Gehts auch so?
Nein, jeder strich bis auf den letzten muss mit einem offenen Kreis enden, weil genau da einen sprig auf den nächsten Wert gibt.
Kann jemand die Folien zur 3. Woche hochladen ?
Die sind doch auf ilias hochgeladen, oder welche meinst du?
nein die werden nach einer zeit gelöscht und woche 3 war die einzige die ich nicht runtergeladet habe
Ich hätte da mal ne Frage...in diesen Videotutorien-Gruppen bei Ilias, wird da groß was erklärt ? Hat das wirklich einen Mehrwert, wo man sagen kann, man hätte es nicht verpassen dürfen? ich bereue es jetzt nämlich schon, dass ich da mich nicht rechzeitig an bzw. umgemeldet hab. Bitte schreibt nur zurück wenn ihr was beruhigendes zusagen habt :-)))))))))))))))))))))))))))))))))))))))) Spaß ganz liebe Grüße an alle
Kommt immer auf den Tutor an. Würde aber sagen, dass es immer besser ist wenn man es nicht verpasst.. ✌🏽
danke dir für deine Antwort Sahra
Hat irgendjemand die Lösungen zur 2019er Klausur 1. Termin Aufgabe 1 und kann die vll hochladen?
Würde mir auch helfen, wenn jemand wenigstens die 1c) hätte
normalerweise nimmt man bei einem Nominalen und quantitativen merkmal ja die varianzanalyse. ist das hier nicht der fall, da die daten klassiert sind? nimmt man bei kalssierten quantitativen merkmalen also immer PRE maß?
View 12 more comments
Also ich meine, dass das auf dem Blatt falschrum ist. Währen die Defekte abhängig müssten wir doch die Varianzanalyse nehmen. Aber wir müssen ja von den Defekten AUF die Länder schließen. Somit sind die Länder ja abhängig von den Defekten und das Pre-Maß kann genutzt werden. Im Tutorium Aufgabe 7.2 ist das genau dieselbe Fragestellung: Kann man von dem Geschlecht auf den Fachbereich schließen. Anders gesagt, ist der Fachbereich abhängig vom Geschlecht?
Denke auch, dass die defekte unabhängig sind, dann passt das PRE Maß, merke mir jz immer, das MM vor dem auf oder darauf ist immer das unabhängige, bis jz immer gestimmt
Hat jemand die Lösung hierfür und kann mir erklären, was man hier rechnet?
für die Klassen 0-1, 2-5 und 6-10 wie immer mit Klassendurchschnitt * hi, bei der letzen Klasse gibt es für jedes Land unterschiedliche Durchschnitte, daher nehmen wir auch für jedes Land das passende hi -> 0.14*14+0.01*15+0.05*12=2.71
was wurde hier gerechnet ?
woran kann man das erkennen? in den Kurzlösungen vom Fleischer steht, dass sie abhängig sind! Danke schonmal:)
Ist das richtig? Woher weiß ich welche Zahl welches Merkmal ist wenn 1.3 Geschlecht und Erfahrung sind und .3. Nationalität?
Hätte gesagt, dass n1.3 Geschlecht & Nationalität und n.3. die Berufserfahrung ist. Also ...=abc
stetig -> es sind doch prozentuale Anteile.
hier ist der Grund des Besuchs gemeint oder? Reparatur ergibt für mich keinen Sinn
Ja genau, habe auch Grund des Besuchs
wie kommst du hier auf die 0,6 ?
Weil die obere Grenze der Klasse bei 0,6 liegt (0,2+0,4=0,6)
warum nimmt man hier 200 und nicht 250?
200 ist die Klassenmitte von ]100-300]
Oh stimmt! Hatte gedacht sie würde bis 400 gehen, hatte mich verlesen, danke!
Das liegt darin, dass du Y-Strich und X-Strich in deiner Rechnung ebenfalls durch 10 teilst.
woher kommen der wert 52?
Wie zählt man das beim gleitenden Durchschnitt? Ich sehe da: runter, hoch, runter, hoch, runter, hoch. Also eigentlich 6-er Durchschnitt... kann mir das bitte jemand kurz sagen?
richtiges Ergebnis, Fehler im Rechenweg
Wie ist denn der richtige Rechenweg?
Wie kommt man dort auf die Zahl? Ich bekomme 96 heraus
Frage ich mich auch
Müsste es nicht eigentlich das Abhänigkeitsmaß sein, also eine Varianzanalyse?
Dozent ist nominal skaliert. Also wird die Varianz Analyse nicht gehen
Ist der Merkmalsträger hier nicht: die Dozenten. Weil es ist ja so, dass das Merkmal welche uns interessiert ( Stunden für Anfertigung, auf die Dozenten aufgeteilt wir
View 1 more comment
klar ich verstehe wie du das meinst, aber der Träger ist letztendlich immer das Merkmal an dem die Merkmalseigenschaft festgehalten wird. Und die Studenten tauchen hier nicht auf, sondern die Stunden werden an die Dozenten getragen. Kannn natürlich auchn Denkfehler sein. Aber ich würde es definitiv so machen. LG
Ok, mach wie du es für richtig hältst. Es muss nicht immer der Merkmalsträger in der Aufgabe bzw. In der Tabelle auftauchen Wichtig ist zu verstehen, dass die Merkmalsträger objekte/Subjekte sind, denen das Merkmal gehört. In diesen Fall, wenn wir untersuchen wie viel Zeit die Stunden für die bachelirarbeit benötigen, sind die Merkmalsträger genau diese Studenten, die die Bachelor Arbeit schreiben
Hast du vielleicht noch Lösungen für die andere alten Klausuren ? Deine Erklärung ist richtig schön und deutlich. Übrigens danke sehr für die super hilfreiche Materialien!!
View 2 more comments
So viel Freizeit habe ich leider nicht. Schau dir bitte auf studydrive andere altklausuren. Falls du explizite fragen zu einer Klausur hast, kannst du mich gerne privat anschreiben : Ivashche@students.uni-marburg.de
es wäre super nett von dir. Danke sehr!!
warum rechnet man -4.4?
warum benutzt man hier den t11 wert und nicht t12? Und warum ist r=5?
Woher kommt diese Formel?
Wie kommt man auf die 1?
min (k-1,l-1) = min (2-1,2-1) = min (1,1) = 1
Wie berechnet man das? Woher kommen eigentlich diese Zahlen?
warum nimmt man den wert von t9 und nicht den letzten t10?
Wie viel Zeit würdet ihr zum Lernen veranschlagen, wenn ihr euch mit dem Thema noch gar nicht befasst habt und euch 5 Punkte zum Bestehen reichen würden? Möchte zum 2. Termin schreiben.
Das sieht gut aus, danke Brief ☺️
Müsste es nicht eig 5x86,8+6x53+5x64 sein?
Wie kommt man darauf?
Das erkennst du, wenn du deine Zeitreihe zeichnest. Es geht „hoch,hoch,hoch,runter, hoch,hoch,hoch,runter“ usw. Deshalb ist es ein 4er Durchschnitt:)
@watermelon und warum macht man nes nicht andersrum? Also 4 Wiederholungen a 3 punkte?
Hat jemand Mathefischer lösungen, und kann sie mir schicken?
Warum heißt es hier nicht, dass mindestens 25% aller Kinder höchstens die Note 4 erhalten haben und mindestens 75% aller Kinder mindestens die Note 4 erhalten haben?
No area was marked for this question
Wieso werden eig bei der e) als Treffer ohne Info die absolute Randhäufigkeit 30 vom Merkmal X: Abteilungen genommen? Bei SS16 1.Termin Aufgabe 2i) ist die Fragestellung exakt gleich und dort wurde der höchste Wert der Randhäufigkeiten von Merkmal Y genommen. Man muss doch immer den höchsten Randwert von dem Merkmal nehmen, auf welches geschlossen werden soll oder nicht?
Sowohl hier, als auch bei der anderen Klausur von 2016 nimmt man für die Treffer ohne Info die Randhäufigkeit von Y
Ja es muss rauskommen 0,11/0,55 am ende also genau 0,2. Damit ist die Rechnung hier nicht richtig
Ist das so bzw. bist du dir da sicher? Vielen Dank!
jap, da wir in der b) einen abhängigkeitsmaß ausrechnen. Würde bei der b) 0 rauskommen, als Ergebnis, würden die beiden unabhängig sein
Kann man die Schicht nicht in eine sinnvolle Reihenfolge bringen (Morgens-Mittags- Abends)? In diesem Fall wäre es ordinalskaliert oder nicht? Das Endergebnis bzw. die Maßzahl ist natürlich die selbe
könnte man, aber die Unterschiede dazwischen kann man dann nicht interpretieren; du kannst nicht sagen, dass Morgens ist besser als Abends
Hallo, ich hab es genauso gemacht, jedoch bin ich mir immer unsicher bzgl. Maßstab, können wir auf der X-Achse einfach mit x=90 beginnen, muss die X-Achse nicht bei 0 beginnen? Danke!
Wieso? Die Merkmalsausprägung beginnt bei 90. Somit beginnt die Veranschaulichung auch bei 90.
Maßstab ist in diesem Fall falsch! Wenn man so zeichnen will, wie hier, dann sollte man zwischen 0 und 90 "-//- " sowas einbauen, um zu zeigen, dass die restlichen Werte, die auf der X-Achse vorkommen, nicht relevant sind. Würde man so lassen, würde es bedeuten, dass die ersten 2 Kästchen beinhalten 90 Einheiten, wobei direkt danach 4 Kästchen beinhalten nur 2 Einheiten (von 90 bis 92)
Mir fehlt das Verständnis, warum die Anzahl der Familienmitglieder quantitiv ist und ein Mittelwert berechnet werden kann. War ist das nicht ordinal oder nominal was weiß ich, es gibt doch nicht 3,1 familienmitglieder im durchschnitt, wo macht das sinn? Wegen dieser dumm hurenklausur bin ich im drittenl. Dieser dreckige bastard fickt mein leben
Naja quantitativ in dem sinne, dass du ja ein verhältnis interpretieren kannst. So hat zB ein Haushalt mit 4 Personen doppelt so viele HH-mitglieder als ein HH mit 2 Personen. Das Merkmal an sich ist diskret.
jo ok verständlich danke. trotzdem ist die klauasur dreckig dabei bleib ich
Hat jmd die 1c von diesem dreckigem 1.termin 2019?
sone verfickte freche klausur in vergleich zu den vorjahren
Mal ne Frage hierzu: Auch wenn das MM kadinalskaliert ist, gibt es doch garkeine Verpackungsgröße 17. Ich hätte es jz eher wie ein nominales MM behandelt und gesagt, Modus=10
du kannst die Verpackungen nicht mit der Realität vergleichen, wenn das hier gemeint ist. Das ist nur ein Beispiel und dem Fleischer ist es egal ob das realistisch ist oder nicht. Das MM ist kardinalskaliert, da in der Packung 10,20 oder 50 Tabletten sind, also ist das hier eine Anzahl, deren Verhältnisse interpretiert werden können -> Verhältnisskaliert
Hey, wenn man Verhältnisse oder deren Durchschnitt wiedergeben möchte ist das schon realistisch. Man sagt ja auch z. B, dass der Deutsche im durchschnitt 1.8 Kinder macht ... Ich denke du solltest dich nicht daran orientieren, sondern viel mehr ob du sagen kannst : 10 ist die Hälfte von 20 und 50 das fünffache von 10 usw.. wenn das gegen ist ist es kardinal...(vereinfacht gesagt)
Wie kommt man auf diesen Wert ?