Das ist so leider falsch: self-> others und others-> self sind die Perspektiven und nicht technische oder soziale Mechanismen -> für alle technischen und sozialen Umstände existieren beide Perspektiven, sodass es theoretisch 8 verschieden Sichtweisen gibt
View 2 more comments
Wäre wirklich top!
Werde die nächste Woche überarbeiten und dann hochladen!
Kann evtl jemand einmal kurz die SIDE theory erklären? Verstehe das leider noch nicht so ganz
Finde das hier ganz gut erklärt: https://dorsch.hogrefe.com/stichwort/side-modell
Kann jemand grob zusammenfassen, was ungefähr in der Klausur dran kam bzw. wie die Aufgaben aussahen?
View 1 more comment
1. Feature Branch Workflow, 2. Affordances von nem Tool aus dem Text aufschreiben, 3. pos und neg Effekte von Deindividation im Kontext, 4. Knowledge Management
@frosch ich hoffe den Freiversuch brauchst du auch
Meinung zur Klausur?
View 3 more comments
Habt ihr bei der 4. Querverweise zu anderen Themen gemacht (also Media Richness oder sowas)?
Ja @Space Invader aber nicht besonders ausführlich
Dürfen wir heute ein Wörterbuch mitnehmen? Wenn ja, welches?
du darfst alle Wörterbücher mitnehmen, in denen keine Taschenrechner oder Smartphone eingebaut ist
No area was marked for this question
die transparencies gehören glaube ich auch noch zu den DS goals
Anmerkung: Diese Schritte werden wiederholt für den nächsten Router
No area was marked for this question
Auch wenns alle schon wie wild liken, mega Zusammenfassung! Danke:)
Könnte jemand nochmal den Unterschied zwischen Black Sheep und Minority Leniency Effect erklären? Entstehen die unterschiedlichen Reaktionen nur weil die abweichende Meinung consistent bzw. inconsistent vertreten wird?
Beim Black Sheep vertrittst du eine starke Gegenmeinung gegenüber der Mehrheit und weichst auch nicht von dieser ab. Das führt dazu, dass die anderen Gruppenmitglieder noch stärker ihre eigene Meinung vertreten(boomerang effect) und dich nun nicht mehr als Teil der Gruppe sehen (recategorization of group member). Beim Minority Leniency Effect vertrittst du eine eher weniger starke Gegenmeinung und bist auch bereit leicht davon abzuweichen, dadurch hast du einen größeren Einfluss auf die Gruppe, weil diese rational entscheiden, ob deine Meinung richtig sein könnte. Außerdem sehen die anderen diese Person (nach der Meinungsäußerung) immer noch als Gruppenmitglied an. Wenn irgendwas falsch sein sollte, korrigiert gerne.
Das sind doch ganz verschiedene Erklärungen oder nicht?
Bei Minority Influence wiedersprechen sich die H1 und H2. Könnte jemand erklären wieso?
View 5 more comments
Haines hat das mal am Rande erwähnt
Nur weil eine Hypothese nicht in einem Paper bestätigt worden ist, heißt das nicht automatisch, dass diese auch falsch ist... Kann sich auch in einem anderen Kontext/Paper bestätigen
Hey, was habt ihr bei Communication Repertoires zu: "Explain how situational and institutional norms guide media usage " gefunden?
View 2 more comments
hat hierzu noch jemand eine Idee? :) "define communication repertoires in the context of a user embedded in an organization or team"
@ Anonyme Explosion: The collection of communication channels and identifiable routines of use for a specific communication purpose within a defined community. Different media are used in an organizational setting when employees are faced with an array of communication media from which to choose.
Was lernt ihr beim Technik-Teil? Scalability-techniken und sonst?
Orientiere dich an den Learning Objectives, da gibts einiges, was man wissen sollte
Wichtig sind denke ich auch das OSI Modell und die Internet Architektur.
hat irgendjemand die Inhalte schon grob zusammengefasst und wäre bereit das zu teilen? :)
Hab meine mal hochgeladen :)
"Given an open source community context, recommend and explain strategies for improving the effectiveness and longevity of the project" -> kann es sein, dass dieses learning objective absolut nichts mit dem Inhalt des Papers und der Präsentation zu tun hat? Hat jemand eine Idee, was man da schreiben könnte?
o Keep rules/norms in mind! (taboos against forking, don’t distribute changes without a moderator’s permission, don’t remove a person’s name). o Avoiding bad effects: have clear roles and assigned leaders to avoid process losses (coordination and motivation losses) o Improve effectiveness: Media Richness: build personal relationships among developers (conference), helps to understand how different people approach the project
Bei open source communities sind die Users (auch manchmal als Tester) für die lange weitere Entwicklung als auch für die Effektivität sehr wichtig, damit ein Open Source Project nicht stirbt. Die testen, benutzen und bewerten die ganze Zeit die Projekte.
Könnte jemand eventuell kurz die "strategies for improving their effectiveness and decreasing stress" bei Projectification of Work erklären? :)
Denke mal soetwas wie: Collaboration overload verhindern und stattdessen individual contemplation & in geregelten Abständen kollaborieren, project overload und damit low schedule adherence, performance & improvement verhindern und soetwas wie signalisieren, dass man nur in wirklich dringenden situationen erreichbar ist, damit man eben idealerweise individual contemplation betreiben kann
Weiß jemand was verschiedene Strategien für die Dimensionen wären 1) embrained, 2) embodied, 3) encoded, and 4) embedded knowledge ?
Hab mir das so aufgeschrieben: Embrained: coordination by formal education and training Embodied: generating and transferring by interactive problem solving ("learning-by-doing") Encoded: coordination by standardization and control Embedded: accumulating tacit knowledge to generate new explicit knowledge (das sind ja eher Ausbildungsberufe wie in Japan und Deutschland z.B.)
Fast in jedem Text geht es um identity und communication cues. Hat jemand ein paar Beispiele für beide?
View 1 more comment
Danke:) Haste noch Beispiele für social cues?
Social cues sind auch Informationen, die der Kommunikationparnter explizit preisgibt (wie Interessen, politische Ansichten, usw.), aber auch implizite Informationen (bspw. Rückschlüsse auf Persönlichkeit oder Identität durch Schreibstil, z.B. ist jemand der Affen-Emojis benutzt 🙈🙉🙊 wahrscheinlich behindert)
Wie würdet ihr Distributed systems und Caching, replication und partitioning auf deutsch erklären ?
Replication = das kopieren von ganzen "Funktionen/Systemen" auf mehrere Server um Verfügbarkeit zu erhöhen (wenn ein Server überlastet, nutze anderen - wenn einer Ausfällt, gibt es noch andere) Partitioning = das Auslagern von einzelnen Systemen (subsets) - Problem: wenn einer Ausfällt überlastet ist, hat das möglicherweise große Auswirkungen - Vorteil: Auslastungsverteilung
Caching = quasi temporäre Replication, bei der Daten oder Funktionen auf verschiedenen Servern temporär gespeichert werden -> hat die gleichen Vorteile wie Replication und reduziert zusätzlich die Serverauslastung, weil kopierte Daten nicht neu "computed" werden müssen und oft von Proxys bearbeitet werden können, sodass der "echte" Server weniger Arbeit hat
Ist "conformity" in CMC gut oder schlecht für die Gruppe?
View 3 more comments
Ich würde sagen in kleinen Gruppen hast du recht, in sehr großen Gruppen jedoch ist das problematischer zu sehen, weil diese Meinungsunterschiede dann nicht so gut kommuniziert werden können und schnell in eine falsche Richtung wandern könnten. Korrigiert mich da gerne, wenn ich etwas falsch verstanden habe.
stimmt, muss man aber sehr genau je nach Anwendungsfall differenzieren -> Vorteil kann sein, dass man sehr schnell Entscheidungen treffen kann, welche dann umgesetzt und akzeptiert werden (z.B. Maske tragen im Supermarkt), jedoch wird dadurch kein echter Konsens erzielt, was wiederum viele negative Effekte mit sich bringt
Review Frage bei Distributed Systems 4.3.5: How could a continuation of the sample scenario for vector clocks look like such that all shown events are taken into account at all processes? How would the resulting timestamps look like? Weiß jemand was man da machen soll?
hab da einfach ein beispiel genommen
Da fehlt doch noch e27 also wenn man das so macht, dann sind die events von P1 noch nicht bei P2 beachtet
Identify conditions where people will introduce persuasive and coordinating functions in anonymous CMC discussions and how those will affect the degree of anonymity over time Was habt ihr dazu aufgeschrieben? Weiß irgendwie nicht was mit persuasive und coordinating functions konkret gemeint ist
unter persuasive functions habe ich verstanden, dass Leute Wege finden zu überzeugen(persuasive) und dies mithilfe von identity cues unterstützen. Vielleicht kann dazu jemand anderes noch ein Beispiel geben unter coordinating functions: z.B. in der online crisis exercise hat jeder reingeschrieben welche Funktion er hat (Doktor, Spezialist, ...) und das haben wir nur gemacht, weil eben keine Rollen z.B. direkt neben dem Namen angezeigt wurden.
Wurde was dazu gesagt, ob wir in Stichpunkten antworten können?
View 2 more comments
Nee, du musst viel labern können
True, wenn man gut labern kann, dann ist das schon die halbe miete
Was haltet ihr davon, wenn jeder sein eigenes Thema der Präsentation quasi als Experte im Bezug auf die Learning Objectives kurz zusammenfasst und hier postet? :) (Natürlich könnt ihr auch gerne Zusammenfassungen von anderen Themen reinstellen!)
View 1 more comment
3.1 DeIndividuation (nicht mein Thema 😅) - Deindividuation means that individuals lose a sense of their personal values and tend to follow group norms with higher availability of others opinions - Factors increasing the likelihood of deindividuation: - Similarity between group members - Increased group unity - Low private self-awareness or self-monitoring and higher public self-awareness (e.g. poll on statisfaction with immediate results) - Effects of deindividuation: - Higher conformity through availibility of group members opinions (people might not fully agree, but go along anyway) → higher public self-awareness, e.g. bullying or discrimination against minorities might be an issue - Lower Consensus due to group pressue (people don't fully agree with group opinion) - Higher perception of dispensability due to lowered individual responsibility (sense that individual's opinion is not that important) - Lower participation because of awareness of other's contribution - Deindividuation tends to be more servere with larger groups - Anonymity is not the main reason for deindividuation (but still a driving factor) as the group influence is lower and awareness of other distinct individuals is lower, e.g. pen names vs. total anonymity - Awareness: is important for deindividuation and also an affordance of an application
wo bleiben die Modeler?
könnte jemand argument consistency bei minority influence erklären? geht es dabei um die sicherheit der meinung oder nur um die übereinstimmung mit der majority opinion?
View 3 more comments
Einfach Überzeugung, wie stark und sicher vertrittst du die Meinung. So habe ich es verstanden.
Ja, einfach Fakten geben
Könnte vielleicht jemand nochmal Process Losses and Gains erklären und wie man sowas bspw. auf sowas wie TikTok oder ähnliches anwenden würde?
View 2 more comments
danke für deine Antwort, aber das mit der idea generation productivity war nur spezifisch auf Brainstorming in den Paper bezogen und würde ziemlich sicher nicht auf TikTok übertragbar sein, es geht eher um genrelle performance differences, wenn ich das richtig verstanden habe was wäre denn bspw. ein procedural mechanism und feature, was sowas beeinflussen würde? :)
Also soweit ich das verstanden habe, wäre ein procedural mechanism die separation of task processes. Ideenfindung und Evaluierung werden getrennt voneinander ausgeführt, sowie Aufgaben in Unteraufgaben aufgeteilt. Bezieht sich aber dann auch wieder auf einen Anstieg der Produktivität
Bei den Learning objectives zu Leadership: wo findet man da die „strategies to increase the effectiveness of Leaders“ von denen geredet wird? Danke
View 1 more comment
oder auch, dass sie sich encouraging & autoritär zeigen
Ich habe glaube mehr Zeit damit verbracht, seine Fragen richtig zu verstehen als die eigentliche Lösung zu erarbeiten. Sind (teilweise) etwas komisch gestellt finde ich
Explain the difference between “shallow” and “deep” awareness pools and how awareness practices accommodate for the difference - kann mir irgendeiner diese Frage beantworten? finde im Text nichts dazu. Danke :-)
Das hatte ich dazu gefunden: Awareness emerges like a pool starts filling with water (i.e. the first bit of information might be seen as the ‘first drop’ into the pool) Awareness builds as interaction proceeds (i.e. the awareness pool continues to fill), leading to more profound levels of awareness as additional information is received
Die Frage wurde gestern schon gestellt und beantwortet von anonyme Badewanne
Hat jemand features der Application gefunden, die Hyperpersonal Interaction unterstützen?
Limited-cues channels; asynchronous; no reference to environmental reality
Denke mal so etwas wie z.B. Zoom vs whatsapp -> Zoom calls unterstützen keine Hyperpersonal interaction, da synchron interagiert wird und der Sender nicht wirklich seine Nachricht durchdenken / selektiv formulieren kann. Auf WhatsApp z.B. geht das durch die asynchrone Interaktion über Nachrichten natürlich
Jemand ne Idee für: Given a CMC context, recommend and explain strategies to increase the effective transfer of 1) embrained, 2) embodied, 3) encoded, and 4) embedded knowledge?
Frage zu Process Losses and Gains: Zu CMC gehören doch EBS-Anonymous und EBS-Nonanonymous, oder? Vergleiche ich nun die Tabelle im Text (p.114/115) mit der Tabelle der Task1-Präsi (p.6/7) (G18), bin ich mir nicht im Klaren, wie genau diese zustande gekommen ist. Weiß da jemand mehr?
Im Paper wurden Brainstorming Techniques (Electronic (anonym, nicht anonym), Verbal) verglichen, Gruppe 18 hat hingegen F2F und CMC im bei allgemeinen Group Decision Making Situationen verglichen. Dazu haben sie die Abbildung aus dem Paper genutzt und ihre eigenen Schlüsse festgehalten.
Brauche ich in der Klausur 50 % der Punkte um zu bestehen?
View 2 more comments
Klausur hat 60 Punkte
Oh ich dachte die Frage war im pm Channel 😂 bei cacs weiß ich’s gar nicht aber normalerweise ja
Hey Leute, ich konnte bei der letzten Wrap Up Vorlesung leider nicht teilnehmen, auf den Wrapup folien steht: Useful Not Useful Could be Better with a Better Reading? mit unterpunkten Kommt also eher die Useful themen wie media richtness theory dran, und notuseful und could be better (...) eher nicht?
Vor allem was meint der mit Top und Bottom?
Das sind meines Wissens nach nur die Ergebnisse der Evaluation. Ist denke ich nicht relevant für die Klausur. Mit Top meint er die Themen, die bei Useful bei der Onlineumfrage via Zoom besonders herausgestochen sind, mit bottom die Themen die als useful abgestimmt wurden aber nicht die meisten Stimmen erhalten haben...
Könnte mir jemand Anonymity:"Identify conditions where people will introduce persuasive and coordinating functions in anonymous CMC discussions and how those will affect the degree of anonymity over time" genauer erklären? Werde da aus dem Text nicht so richtig schlau, was genau der Kerngedanke davon ist und was das z.B mit "Example: Reintroduction of identity cues with emojis " (Präsi von G25) zu tun hat? Wie beeinflussen emojis bitte den Grad der Anonymity? Richtig viele Identitätshinweise kann man daraus doch nicht ziehen. Außerdem: Wie genau hängen technical anonymity und social anonymity mit other -> self und self -> others zusammen? Evtl ist ja jemand so ehrenhaft und kann mir da bissl die Augen öffnen.
Beim ersten Teil habe ich leider auch keine Plan, aber zu deiner zweiten Frage: Self->others ist ja die individuelle Fähigkeit, andere zu identifizieren oder den anderen Attribute zuzuschreiben. Das ist nunmal technisch bedingt, z.B. durch die Art des Contents der anderen. Others-> Self ist die Wahrnehmung eines jeden, das andere einen selbst identifizieren können. Dabei handelt es sich aber um bloße Mutmaßungen bzw. Gefühle. Es ist also eher eine soziale Komponente, z.B. ob ein User sicher oder eher unsicher ist
Jau danke!! Das hilft auf jeden Fall schonmal weiter.
ist mit shallow / deep awareness pools wohl der gleiche pool, unterschiedlich voll, oder 2 pools von unterschiedlicher kapazität gemeint?
View 2 more comments
Er bezieht sich damit auf die propositions1-4 hat nur neue Begriffen in den Raum geworfen. A "shallow" pool of awareness depletes rapidly and needs to be replenished constantly, while a "deep" pool of awareness holds its relevance for longer and does not need constant replenishment.
Ich denke, mit shallow pools sind presence awareness und activity awareness gemeint und mit deep pool identity awareness. Macht ja auch Sinn, weil es mehr Informationen braucht (Pool dauert länger voll zu werden), jemanden zu identifizieren als bloß seine reine Anwesenheit warzunehmen
Hat irgendwer das Sample exam bereits bearbeitet und wäre bereit dieses hier hochzuladen ?
View 1 more comment
Wie wäre es wenn ihr mal eure hochladet und dann können wir mal drüber schauen
ist hochgeladen
Hat der Lechtenbörger irgendwas zu seinem Part angedeutet? Das ist ja relativ viel Stoff für 10 Punkte..
View 1 more comment
15
@Alkohol @Hofnarr Die Frage ist über ein Jahr alt...
Wie sind bei euch so die Assignments und die Gruppenpräsentation ausgefallen?
View 7 more comments
Naja die git Noten habt ihr ja von leichteberger bekommen. Die Noten für Part 2 wurden im learnweb eingetragen. Für Part 3 und 4 hat jeder für eine Frage/Kommentar 1 Punkt bekommen und für die Präsi volle Punkte kann man sich also selber ausrechnen
Hat überhaupt irgendjemand nicht volle Punktzahl bekommen?
Wie bereit ihr euch auf die Klausur vor ?
View 3 more comments
welche Altklausuren sind das denn? denn ich habe keine gesehen die von Jens ist
Du hast Recht. Entweder der war bei den Klausuren noch nicht dabei oder seine Sachen sind nicht mit hochgealden worden.
Wie wichtig ist wohl der Teil von Jens für die Klausur? Bin eigentlich nicht in der Lage die Folien vom Jens nochmal durchzugehen.
View 1 more comment
Kannst dir die ja als Pdf exportieren, dann ists was übersichtlicher...
Was der bisher immer gern gemacht hat, war ne Aufgabe zu diesem Timestampkram. (Part von Distributed Systems, falls du stark auf Lücke lernen willst :D )
Schaut ihr euch die Altklausuren an? Eigentlich bringen die doch absolut gar nichts, oder?
Hab ich mir auch gedacht, viele Texte beziehen sich nicht auf die Whitepaper, die wir gelesen haben
hat irgendwer schon die learning objectives gemacht und wäre bereit diese hier hochzuladen
Das wäre ehrenvoll
Hat jemand schon Bewertungen für die Präsentationen erhalten? Wenn ja, wie ist die ausgefallen?
In der Vergangenheit wurden die Bewertungen am Ende des Vorlesungsabschnittes alle gemeinsam veröffentlicht.
Werden die 250+ Wörter Assignments in Part 2 traditionell benotet oder gehts da nur um das Bestehen?
View 5 more comments
Same ich hab auch 10 für reinsten Müll bekommen
Bei mir sind jetzt alle bewertet
Lädt bei euch das Einführungsvideo auch nicht, oder ist das nur bei mir so?
Bei mir geht´s! Nutze Google Chrome
Logge dich über SSO ein
Was war der Einschreibechlüssel letztes Semester?
Gab, wenn ich mich richtig erinnere keinen, wurde dann wohl später hinzugefügt. Es ist dieses Semester aber auch ein anderer Prof, von daher auch fraglich, wie viel dir Sachen aus den letzten Jahren bringen. Aber was brauchst du denn?
Für die folgenden Semster, SS19 war wie folgt: 1(10p)Was sind paralingustic and phatic communication und warum sind die relevant für digital communication 2(10p)Was unterscheidet Critical Social Theory von Positivism und Interpretivism. 3(15p)Was sind dir Vor und Nachteile vom Improvisational model for managing change 4(15p)Wie kann Methodology zu einem Social defense Verhalten kommen und lernen blockieren 5(10p)Distributed systems: Irgendeine Frage wie Daten übers Internet geschickt wird. Mit allen Headern und so. Vielleicht kann das ja einer in den Kommentaren genauer schreiben.
5 war auch noch sketching der layers der Internet Architecture
besten Dank euch!
Das sind also diese ‘two questions with subquestions’ - alles klar :D War aber sehr fair, oder?
5.0
War schon fair. Aber eine reine "Auswendiglernklausur."
Kann einer mal auf Deutsch erklären, was die **Definitionen des End-to-End Argument** aussagen sollen? Ich verstehe den Sinn leider nur teilweise bzw. auf welche praktische Relevanz die hinaus wollen.
View 1 more comment
Oder guck dir einfach das hier an: https://www.youtube.com/watch?v=sgD2IPqGeY4
Geil, das war die beste Antwort seit langem !
Kurz als kleine Rundfrage: habt ihr mehr gemacht als die Texte zu lesen und die Fragen der "important examinable themes" Datei zu beantworten? Ich fühle mich nicht gut vorbereitet. A little survey: have you done more than reading the papers and answering the questions from the "important examinable themes" file? I do not feel prepared at all.
View 2 more comments
ja hoffentlich regnet es dann morgen
same
Load more