Findet ihr das Fach schwer oder muss man es einfach nur einmal kapiert haben?
einmal kapiert bringt dich aufjeden fall schon mal sehr weit. Ich persönliche habe meine Probleme mit Handelswarenbuchungen, aber alles andere ist relativ verständlich. Extrem hilft es den Glossar zu kennen aus dem Buch, finde ich.
Also schwer ist es ja definitiv nicht. Ist ja immer nur linke Seite|rechte Seite. Ist bloß sehr fremd und man braucht viel Übung, die meines Erachtens leider nicht im Verhältnis steht
Hat jemand eine Zusammenfassung bzw. einen Überblick über die wichtigsten Buchungen ?
View 1 more comment
1.0 an FLEXNOW2
@paket dr br*** wants to know your location
Muss man mit BuG arbeiten oder ist das Unterkonte Furpark auch okay?
Im Kostenplan steht BuG, also BuG
worüber schließt man die Konten Lieferantenskonto Kundenskonto usw ab?
View 5 more comments
danke Jungs
Müssen wir die unterkonten denn überhaupt verwenden, in der Vorlesung steht ja oft, dass beides Praxis bzw. möglich ist
Warum stellt man vor einer Schlussbilanz noch eine GuV auf?
View 1 more comment
Die GuV Rechnung brauchst du um den Erfolg der Periode zu kontrollieren und die GuV wirkt sich auf die höhe deines Eigenkapitals aus, weil du die GuV mit dem EK abschließt
Genau. Du willst ja wissen wie sich dein EK verändert hat
Bei den Aufgabentypen für die Klausur ist ja gar kein Abschluss zu finden? Kommt das eurer Meinung nach also auch nicht vor?
View 8 more comments
Alfredius antwortet niemals auf seine Mails
Hatte ihm auch vor 4 Tagen ne Mail geschrieben, keine Antwort ... wieso ???
wieso soll das n skonto sein? Rechnung ist mir klar aber da steht ja transportaufwand
hat jemand den 16. Buchungssatz von Aufgabe 14 im Buch?
View 1 more comment
jo besten Dank, hast du auch den Buchungssatz 19?
HW-Bestand 100000/RHB-Bestand 70000/UFE-Bestand 70000/FE-Bestand 80000 an Sonstiger Aufwand 320000
Hat jemand die Nr.14 in seinem Buch gelöst und kann mir seine Lösungen zur Buchung der Geschäftsvorfälle geben?
View 16 more comments
15 auch falsch privat an Kasse wie oben schon erwähnt wurde
Mich würde auch noch interessieren wie man auf die sonstlichen Erträge kommt. Hat das jemand?
Warum ist eine Entnahme eigentlich nicht erfolgswirksam?🤔
weil das sonst keinen sinn ergibt. wenn man einfach so geld reintut ist die firma ja nicht wilder. das geld wurde nicht erwirtschaftet sondern nur reingelegt
Ich gehe mal davon aus, dass du die Privatentnahme meinst. Dieses entnimmst du ja zu "privaten Zwecken", du hast also einen Bestand auf dem Bankkonto oder in der Kasse, aus dem du etwas entnimmst beispielsweise 200€. Diese 200€ werden vorher schon durch Geschäftsvorfälle erwirtschaftet worden sein, die bereits erfolgswirksam verbucht worden sind. Wenn du die Privatentnahme jetzt wieder erfolgswirksam verbuchen würdest, würdest du es ja quasi "neutralisieren", was ja nicht Sinn der Sache ist :D hoffe du verstehst wie ich es meine, einfach merken, dass Privatentnahmen oder Einlagen neutral sind. Vielleicht hilft es dir so.
Ist der "Periodenerfolg" das Ergebnis der GuV, also Gewinn bzw. Verlust?
ja
nein, das Ergebnis der GuV ist das Jahresüberschuss
Wie geht man bei Aufgabe 8 am besten vor und wofür stehen die Abkürzungen KK, MA und FA?
Generell ist Aufgabe 8 immer mit dem Gesamtkostenverfahren zu lösen. KK=Komplett Kaputt MA=Mashallah einfach der Hübsche FA=Facharzt
KK=Krankenkasse, MA= Mitarbeiter, FA = Finanzamt
wie bucht man in den Warenverbrauch wenn der Endbestand höher ist als der Anfangsbestand? einfach ins haben des Warenverbrauchs dann?
Wie soll denn der Endbestand ohne Zugänge größer sein als der Anfangsbestand? Entweder du hast ne Differenz als Abgang oder es ist genauso groß, dann hast du keinen Verbrauch.
hier müssen doch lieferanten retouren angegeben werden
würde ich auch sagen also Lieferantenretouren-HW
Privatentnahme von Gegenständen durch den Unternehmer: Privat an Erlöse HW und Ust Wisst ihr wie sich das auf die Bilanz auswirkt und ob das die GuV berührt? (Aufgabentyp 2)
View 5 more comments
Endbestände HW und Erzeugnisse werden erst am Periodenende Durch Inventur bestimmt und dann schaut man erst was in der Periode verbraucht wurde. Spielt aber bei dem Geschäftsvorfall hier erstmal keine Rolle. Wenn es sich bei dem Gegenstand um AV handelt, wird ja eh anders gebucht. Dann buchst du ja direkt Privat an Maschine o. Ä. Dann hast du ne Aktiv-Passiv-Minderung. Aber da hier ja HW gemeint sind, passiert dann beim Bestand erstmal nichts.
Und am Periodenende ist dann der Aufwand durch Privatentnahme genauso groß wie der Erlös ist, da beides zum gleichen Preis bewertet wird.
Die beiden Beträge passen aufaddiert nicht zur Summe. Müsste man nicht die 69825 in Steuer und Betrag aufteilen?
Weiß jemand ob man die Forderungen ggü MA mit den Verbindlichkeiten ggü MA verrechnet, ebenso wie Sonst. Forderungen mit sonst. Verbindlichkeiten? Oder bucht man die jeweils gesondert in die Bilanz
guck dir mal im learnweb kurs die musterklausur an eine aufgabe zum abschluss in der form wird nicht dran kommen
müsste man eine kundenretoure nicht auch noch mit dem Handelswarenbestand verbuchen? weil die ware geht ja wieder zurück in den bestand, oder wird diese nicht mehr wieder verkauft?
kommt drauf an ob die Ware retourniert wurde weil sie defekt ist (dann nicht in den HWB) oder ob die Ware in einwandfreiem Zustand ist und trotzdem retourniert wurde (dann wieder in HWB) weil es doppelt/ zu spät etc. geliefert wurde.
bei den aufgabentypen der klausur die er im learnweb hochgeladen hat ist die lösung von aufgabe 5 doch falsch oder ?
View 2 more comments
ok hatte ein Denkfehler danke
dann dürfte ja auch das abschließen von Konten/Guv/SBK gar nicht dran kommen das wird da ja nicht erwähnt
wie kommt man bei Aufgabe 5 aus dem Buch in der Lösung auf das Eigenkapital von 1520 und die Kasse von 2020?
View 2 more comments
und das Eigenkapital?
EK ist die Differenz von dem Vermögen und dem Fremdkapital
könnte mir jemand erklären wieso man (laut Brinks Lösungen), wenn man eine Stromrechnung bezahlt, das Konto ernergieaufwand (2081) benutzt, obwohl es ein extra Konto Stromaufwand (2082) gibt?
Welche Aufgabe ist das?
aufgabe 10 Buchungssatz 6
11637.5?
Beide Seite sollten gleich sein oder?
das Summenzeichen sind die Buchungen auf dem Konto zusammengefasst? Wenn ja dann wäre bei den Maschinen dein Endbestand/ SBK 13.500 Die Summe muss am Ende gleich sein, sprich die Buchungen auf der Seite + AB/ EB
(1) fehlt es 16800000? Damit beide Seite gleich 20000000 (3) fehlt es 12575000, damit die Summe beide Seite 15000000? ..
53000?