Habe eine Frage zu Tutorium 3 Aufgabe 7 b). Wir berechnen dort ja den gewogenen Durchschnitt und der beträgt 45,21. Warum ergibt sich kein Wertminderungsbedarf? Weil wir mit der Durchschnittsmethode den Lagerbestand bewerten und der Marktpreis des letzten Einkaufs oberhalb unseres Durchschnittes mit 46 Euro liegt? Also wenn wir einen Durchschnitt von 47berechnet hätte, dann hätten wir auf den Marktpreis i.H.v 46 abschreiben müssen?
Wie kommt man hier in der achten Aufgabe rechnerisch auf den Wertansatz von 2468Ge?
View 5 more comments
aber die 8163+Zinsaufwand aus 04 liegen dann ja auch kein ganzes Jahr da
ja, stimmt..
weiß einer wo das Nachaktivierungsverbot im HGB zu finden ist ?
View 7 more comments
Auf Folie 187 steht ja dass ein Nachaktivierungsverbot besteht für Aufwendungen, die vor selbstständiger Verwertbarkeit angefallen sind. Das deckt sich ja einfach mit dem Altivierierungsgrundsatz also der abstrakten Aktivierungsfähigkeit und diese ist ja auch nicht direkt geregelt sondern ergibt sich aus dem Vollständigkeitsgebot aus Paragraph 246 Absatz 1.
Ist ja nicht unüblich dass es für viele Regelungen im HGB keine direkten Paragraphen gibt wegen des hohen Abstraktionsgrades
Bei Aufgabe 5b von den Tutoriumsaufgaben: Warum sinkt das durchschnittliche EK um 750 GE? Verstehe nicht wieso man durch 2 teilen muss..
View 2 more comments
Machs dir an einem Beispiel klar. (100.000+100.000/)2 = 100.000 // (100.000 + 98.500)/2 = 99.250
Kannst du denn eindeutig sagen, dass immer Anfangs- und endbestand bei der Durchschnittsermittlung herangezogen wird? Was ist wenn wir im Mitte des Jahres eine Veränderung des EK´s haben? Oder verstehe ich hier was falsch?
Was bedeutet p/l wirksam?
P/L = GuV
Habe ich es richtig verstanden, das man bei IFRS nur die Oberstandards angeben muss? Also z.B. IAS 16 anstelle von IAS 16.15?
Yes
darf man im hgb auf IAS standards verweisen?
ja
Wo findet man überhaupt im Skript die Grundsätze für den Zweck der Rechenschaft und der Kapitalerhaltung?
Die GoBs am Anfang also die Folien mit dem Halteverbot Zeichen
muss man den Zinsaufwand bei Rückstellungen selber erbringen oder entstehen die Zinsaufwendungen tatsächlich daraus, dass die Rückstellung irgendwo liegt und verzinst wird ?
Wenn du den Zinsaufwand selbst erbringen würdest, dann könntest du genauso gut eine Rückstellung zum vollen Ertrag einstellen und die Zinsaufwendungen weglassen. Die liegt also wirklich irgendwo und wird verzinst.
Woher weiß ich dass im Steuergesetz ein Aktivierungsgesetz gilt?
Sowas wird in der Aufgabenstellung stehen, wurd anscheind früher einfach vorausgesetzt
Bei der zahlungsmittelgenerierenden Einheit, gehen wir davon aus, dass auf diese ein Teil des Geschäfts- oder Firmenwertes entfällt und würden dann bei einer Wertminderung zuerst von dieser abschrieben oder?
Sofern der GoF.wert zu der Einheit zuzurechnen ist wird der erst abgeschrieben bevor es buchwertproportional an die anderen Dinge geht, genau. Denke es wird dann aus der Aufgabe hervorgehen, ob der GoF.Wert Teil der Einheit ist oder nicht
Gab es in der letzten Vorlesung Hinweise oder Dinge die ausgeschlossen wurden? Habe leider nicht teilnehmen können...
View 2 more comments
Also: XIV. Der Anhang XV. Der Lagebericht XVI. DerKonzernabschlussundKonzernlagebericht ?
Jau
Stockt es bei euch auch wieder so extrem?
Ne gar nicht
Nur in meinem Kopf, das Meeting läuft flüssig.
Meint ihr wir dürfen in der Klausur auf Fragen wie "diskutieren sie..." in Stichpunkten antworten, wie es auch im Tutorium gemacht wurde?
Wie markiert ihr euch das Gesetz?
So wie bei GdU
Sind beim Übungsbuch, welches auch im learnweb hochgeladen wurde alle Aufgaben klausurrelevant?
Das ist ergänzend gedacht, wenn du weitere Aufgaben bearbeiten möchtest. Hilft sicherlich aber es wird nichts gefragt was ausschließlich im Übungsbuch zu finden ist.
sollen wir bei Aufgaben "Diskutieren Sie ... vor dem Hintergrund des handelsrechtlichen Zwecksystems und ausgewählter Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung" immer nur auf Kapitalerhaltung und Rechenschaft eingehen und Dokumentation weglassen?
View 3 more comments
Ja wurde einiges zu den Operatoren wie kritisch Stellung nehmen, diskutieren und so gesagt, solche aufgabentypen werden auf jeden Fall in der Klausur dran kommen. Wie genau man solche Aufgaben bearbeiten soll steht aber in den Lösungen von den Tutorien auch drin, kannste also gut da nachlesen 👌🏼
Super Danke!
Hab ich das richtig verstanden, dass der Komponentenansatz sowohl im HGB als auch IFRS möglich ist? Aber im HGB freiwillig und in den IFRS verpflichtend?
Wie kommt man hier rechnerisch auf den Buchwert von 81.818€?
90.000/1,1
Bin sicher nicht der erste, der fragt: Gibt es schon eine Liste mit IFRS-Standards, die wir auswendig können müssen?
Warum wird hier nur von Aktivierung und Aktivseite gesprochen wenn eigene Anteile doch eigentlich auf der Passivseite bilanziert werden ? Oder hab ich da was falsch verstanden ?
Bei Tutorium 2 Aufgabe 3(die erste Aufgabe vom Tutorium), hat da jemand die Rechnung, wie man auf die 25055 Nutzungswert kommt? Bekomme ihn nicht raus, sind in den 5 Folgejahren Zahlungen von 5000 und im 5ten Jahr eine Veräußerung für 3500
View 4 more comments
Die Rechnung ist so: 5000/1,03 + 5000/1.03 hoch2 +...+ 5000/1,03 hoch5 + (3500-1000)/1,03 hoch5. Das ergibt 25.055. Ansonsten guck auch nochmal in die Lösungen hier auf Studydrive vom letzten Jahr. Die Aufgabe war da auch schon drin.
Jaaa! Danke! :))
warum findet hier einen umgliederung statt?
Immer wenn du eine Neubewertungsrücklage in der Bilanz hast, wurde das Vermögen oberhalb der fortgeführten AK aufgewertet. Dieses Vermögen muss aber genauso wie dein Gut abgeschrieben werden, dies geschieht durch die Umgliederung in die Gewinnrücklage. Deine Neubewertung war ja +40 GE, die schreibst du dann eben linear über die übrigen 4 Jahre ab, woraus sich die 10 GE ergeben
Kann jemand erklären, warum man bei Tutorium 2 A4 zum 31.12.05 5 GE in die P/L bucht und 15 in das OCI?
Die fortgeführten AK betragen zu diesem Zeitpunkt 145GE, der Wertansatz nach Berücksichtigung der Abschreibung beträgt 140GE (BW zum 31.12.04: 280-140) dh es müssen insg. 20 GE wieder zugeschrieben werden, um auf den Neubewertungsbetrag von 160GE zu kommen. Zuschreibung bis fortgeführte AK wird in der P/L berücksichtigt (5GE) und Zuschreibung über fortgef. AK im OCI (15GE)
Achso, super vielen Dank:)
Wann beginnt das Tutorium morgen?:)
16:15, steht auch im Terminplan im Learnweb :)
Gracías
Letzten drei Themen sind ausgeschlossen
View 2 more comments
also bis S.387?
Kann sein keine Ahnung ist doch eindeutig😂
Warum ist das handelsrechtliche Ergebnis vor Steuern und Abschreibung auf Folie 360 3000 und nicht wie auf Folie 359 4000?
Neue Periode. Ist einfach so gewählt worden.
kurze frage, leider bin ich ab der Vorstellung von der Vertiefung eingenappt. Hat er noch was zur Klausur gesagt bzw ausgeschlossen?
Hahaha Ja, es wird keine stumpfe Abfrage von Bullet-points geben
Lieber Bilanzen oder MO schreiben/ schieben?
View 3 more comments
Sehe es genauso, vor allem wenn du jetzt alle BilanzenVL gehört hast
Ich schieb Bilanzen, würde mir die VL in den Ferien eh nicht noch mal geben und hab mir schon beides angeguckt
„Ich weiß ja nicht, ob irgendwelche Kollegen noch Bullet Points abfragen“ Lara is punching the air right now
Heute ist doch die letze Vorlesung oder? Wie will er denn dann noch 60 Folien durchballern? Das schafft sogar er nicht.
View 4 more comments
Bilanzen ist ja halt echt viel. Aber jetzt Ernsthaft....es gibt mehrere VL die sogar länger sind. Und wenn du die Beispielfolien usw nicht mit zählst, wird das Ganze auch angenehmer ....
Und die Gebete wurden erhört: Ab Anhang ist alles Weitere ausgeschlossen
hat irgenwer einen Spickzettel zur Makierungsvorschläge für die Klausur, die er/sie mit uns teilen würde? :-)
Das wär top
Mein Kopf explodiert fast. Ich habe keine Ahnung wie ich diese Klausur bestehen soll 😅🤯
Bestehen ist schon irgendwie drin, aber ich hab das Gefühl, dass die Note leiden wird
So darf man dich die IAS doch im HGB vermerken oder?
View 6 more comments
und es steht im Diskussionsforum.
Danke euch !
Zum glück sind diese vorlesungen heute zu ende..
Nicht zu früh freuen, vielleicht in 2 semestern nochmal😂
Ist mein Internet gerade so schlecht, oder ist es bei euch auch so zerhackt?
View 1 more comment
Nice, dann liegts an meinem, aber wenigstens ist es so ein bisschen langsamer
Ist bei mir auch abgehackt.
Wird in der Vorlesung keine Bilanzierung von Forderungen nach IFRS behandelt oder übersehe ich das komplett?
Kann mir nochmal wer erklären, warum der RBW hier 5000 beträgt? Werde aus meiner Notiz irgendwie null schlau
bei deiner Notiz müsstest du noch die (6000+1500) Durch 3 teilen. Dann kommst du auf die 5000
Genau. Da in Jahr 3 1500 GE aktiviert werden liegt der RBW bei 7500. Abschreibung ist dann bei 2500/y
Wie buche ich Erträge, wenn ich in einem Jahr Pauschalwertberichtigungen vorgenommen habe aber sich im Nachhinein herausstellt, dass alle Forderungen beglichen wurden, ohne irgendeinen Ausfall? Und bucht man für jede neu eingegangene Forderung eine einzelne Pauschalwertberichtigung oder geschieht das erst am Stichtag gebündelt auf sämtliche Forderungen?
Könnte jemand bitte seine Lösungen zu der Aufgabe 8 im Tutorium und der Berechnung der Rückstellungsbeträge hochladen? Danke!
Zieh dir das hochgeladene Tut3 von x y aus dem Jahr 2016 rein diggi. Die hat's ausführlich
Gibt es eine Liste mit allen relevanten IFRS/IAS Vorschriften ? Bzw Oberstandarts
Mit Verweis zu den jeweiligen HGB-Paragraphen wäre optimal! 😄
Ja gibt es, guck mal in den documents hier auf studydrive von Lena Zhang
Bei dem Beispiel darf man die Forschungskosten jetzt nur ansetzen, da sie klar von den Entwicklungskosten getrennt werden können oder?