Gibt es einen moodle Kurs?
Ist das Modul gut machtbar? Und wird dieses nur im winter angeboten?
Hallo Leute, Prof. Heurung war ja in diesem Semester oftmals krank. Da ich zeitgleich eine andere Veranstaltung als KSt + ESt hatte, musste ich die Folien selbst nacharbeiten. Bei steuerlicher Gewinnermittlung war ich vor Ort. Gibt es denn keine Eingrenzung? Bzw Folien die wegfallen? Bin über jede Information dankbar. LG
Push
In KSt hat er Liquidationsbesteuerung ausgelassen, sonst alles behandelt In ESt haben wir die speziellen Paragraphen bis 17 gemacht (sollte im Skript so bei F400 sein), dazu noch Zinsschranke und Einnahmen/Ausgaben Schaut euch auf jeden Fall die Übung an, die ist sehr relevant Könnt ihr auch sehen wenn ihr euch in moodle mal die Klausur vom ersten PT anschaut:)
Warum ist denn hier niemand, der was zur Klausur sagen kann oder will?!?!?!
Frage mich wie du es schaffen willst das Ding zu schreiben ohne in der VL gewesen zu sein... das gibt nichts😂
Hey Leute, wie war eig die Klausur? Welche Themen kamen dran oder war sie Heurung-like?😅
Hey, ich konnte krankheitsbedingt nicht zu der Doppelvorlesung von Prof. Heurung am 27.01 erscheinen. Wäre eventuell jemand so nett und teilt seine Mitschriften bzw. könnte mir erläutern, was noch bezüglich der Klausur erwähnt/besprochen wurde? Danke im Voraus
No area was marked for this question
Meint ihr diese Zusammenfassung ist ausreichend?
Lern lieber mit dem Skript... Die Steuergesetze von vor zwei Jahren sind twilweise nicht mehr aktuell; vielleicht als Beispiel: der §8c KStG hat sich geändert. Wenn du also mit dieser Version lernst, die größtenteils wahrscheinlich korrekt ist, bist du trotzdem nicht auf dem neuesten Stand.
Falls jemand hier ist,der Steuern in der Vergangenheit schon geschrieben hat, wie hast du/ihr gelernt? Danke:)
Push
Welches Gesetzbuch könnt ihr für diese Spezialisierung empfehlen?
Hat vllt jemand eine gute Zusammenfassung zu diesem Modul oder kann eine Empfehlung abgeben wie man am besten lernt?
Weiß jemand,wie viele Seiten Skript es insgesamt(alle 3 Vorlesungen) gibt? Würde mich mal interessieren.
View 1 more comment
Hatte vorletztes Semester und es waren knapp 1000 für alle 3 Fächer
Alles klar vielen Dank 🙏
Hallo Leute, Kann mir evtl. jemand sagen, wie weit Heurung heute gekommen ist?... thx
Folie 176:)
Super danke
Hallo, Kann mir vielleicht jemand sagen bis zur welcher Folie wir am Montag gekommen sind? Und wurde noch irgendwas wichtiges ergänzt?
View 3 more comments
@kugelblitz 1999 Ich würde auch gerne wissen, welche Richtlinien gemeint sind
Hallo, ich konnte aus gesundheitlichen Gründen die ersten 2 Wochen nicht die Uni besuchen. Wie sieht es in dieser Spezi mit den Präsentationen aus? Könnte mir das vielleicht jemand genauere erläutern?
Hallo, hat jemand Tipps wie man am besten für dieses Modul lernt? Soweit ich das verstanden habe werden alle 3 Themen in einer Modulklausur abgefragt. Es werden ja 'nur' Vorlesungen angeboten, könnte ich dann im Prinzip auch von Zuhause aus mit den VL-Folien gut hinterherkommen ohne in die VL zu gehen? Ich habe zeitgleich eine andere VL, bei der es mir für wichtiger erscheint anwesend zu sein. Meint ihr mir ist es möglich Betriebswirtschaftliche Steuerlehre trotzdem zu bestehen? Danke für alle Antworten und Tipps!
Hat jemand das Passwort für Körperschaft-Gewerbesteuer?
student h48rung
Danke :)
Wurde heute etwas wichtiges mitgeteilt? Konnte die Vorlesung leider nicht besuchen.
Wir sind im Skript bis Folie 69 gekommen. Die Vorlesung zu Einkommensteuer ist ausgefallen. In der Klausur dürfen (als BWLer) nicht nur die Gesetze, sondern auch die Richtlinien verwendet werden. Das waren so, meiner Meinung nach, die wichtigsten Dinge.
No area was marked for this question
Die Aufgabe 3 bei Gewerbesteuer ist auch falsch gelöst. Man muss 60 % des 1 Millionen übersteigenden gewerbeertrages nehmen, sprich 60% von 3 Millionen. - - > 1.8 Mio.
No area was marked for this question
Eine Frage bezüglich Aufgabe 2b bei Einkommensteuer. Gemäß §20 Abs. 9 gilt ein pauschbetrag I. H.v 801. Die tatsächlichen Werbungskosten I. H.v 150 euro dürfen dementsprechend nicht abgezogen werden. Oder ist mein Ansatz falsch?
Hat jemand Lösungen zu den Prüfungen? Das wäre super nett, wenn jemand seinen Ansatz hier hochladen könnte. Vielen dank
Hat jemand evtl. netterweise Tipps, wie man das ganze hier besser erlernen kann? Wie seid ihr vorgegangen?
View 1 more comment
Jaaa das habe ich jetzt auch gemerkt die Tage... kannst du dich noch grob erinnern ob sich die Klausuraufgaben wiederholt haben?
lediglich in KST kam eine neue aufgabe dran.
Bis zu welcher Folie sind wir dieses Semester in Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer gekommen?
Hi Notenschlüssel! Gewerbesteuer bis zur Folie 750. Das zusammenfassende Beispiel am Ende hat der Prof sogar noch ausführlich wiederholt, weil der erste Durchgang vom zusammenfassenden Beispiel auf den Termin fiel, wo nur wenige da waren, weil es zunächst hieß, dass der Termin ausfiele...
Guten Abend. Kann mir jemand eventuell ein gutes übungsbuch für Steuer empfehlen? Mit Fallbeispielen und Lösungen.
Hi Pik! Nein, ein gutes Übungsbuch kann ich dir nicht empfehlen. Aber Fallbeispiele mit Lösungen sind im Skript reichlich vorhanden. Wenn du die lernst, bis du gut aufgestellt: In den Klausuren tauchen regelmäßig Fälle auf, die verdammt ähnlich sind wie die Beispiele im Skript und der Prof hat mal gesagt: "Beispiele zeigen die Wahrheit".
Hier wurde GewSt mit Kst verwechselt und der Solz wurde nach dem Betrag von gewst gerechnet.
Wie ist hier vorzugehen ?
Leider kann ich dir nicht sagen, wie hier vorzugehen ist. Aber ich erinnere mich daran, dass der Prof. das ganze Semester über in den Vorlesungen kaum eine Gelegenheit ausgelassen hat, zu sagen, dass ihn Spenden nicht interessieren. Ich konzentriere mich bei der Klausurvorbereitung auf andere Themen. -
Guten Tag. Findet morgen die Vorlesung statt, oder ist er letzte Woche schon fertig geworden?
findet statt.
60000 sind keine Einkünfte sondern die nicht steuerbaren Einlagenrückzahlungen
An alle die keine E-Mail bekommen haben: Körperschaftsteuer und Einkommensteuer fallen morgen aus!
ich meine , die aufgabe ist komplett falsch gelöst. und zwar: der unterschiedsbetrag zwischen zinsaufwendungen und erträgen übersteigt die freigrenze 3 mio, deswegen ist die zinsschranke anzuwenden. Konzerngehörigkeit-auch anwendung der zinsschranke. im fall mit EKQ vergleich ist zwar richtig berechnet, aber im endeffekt ist die zinsschranke anzuwenden. und zwar 30% von EBITDA sind abzugsfähig als Zinsaufwendungen.
wer weiss ob der Prof auf die Fragen antwortet wenn man dem ein e-mail schicken würde? habe einen haufen fragen...
wie kommt 70000 zustande wenn der ausschüttbare gewinn 160000 und gezahlte dividende 220000 ist? also der unterschiedsbetrag 60000
Schreibfehler, minimal später steht ja auch 60k
hallo alle zusammen! Hat jemand Buch-Empfehlungenum in das Thema Steuern allgemein besser reinzukommen? schon einmal danke!
Hat hier jemand eine Zusammenfassung, die er gerne teilen möchte?
Wie weit ist er heute gekommen?
Bis zu welcher Folie kamen wir letzte Woche?
Hat hier jemand das Buch betriebswirtschaftliche Steuerlehre Band 1: Grundlagen der Besteuerung, Ertragssteuern in der 7. Auflage zu verkaufen?
Guten Morgen. Wir die prüfüng jedes Semester angeboten?
nein nur im wintersemester
"Wer die Klausur bestehen möchts, muss die Zinsschranke drauf haben" 08.01.2018, Heurung
Konnte heut nicht erscheinen leider, wie weit seit ihr gekommen bei KSt und ESt? Hat der Heurung irgendwas interessantes beiläufig erwähnt, wie er es sonst manchmal macht ? Danke