Was ist der kapazitätserweiterungseffekt und der kapitalfreieetzungseffekt?
Kapazitätsfreisetzungseffekt: Abschreibungsbeträge von VG aus VP fließen dem UN als UE zu und können für Erstinvestitionen verwendet werden. Die freigesetzten Abschreibungsbeträge werden somit zur Tilgung von schulden verwendet. Kapitalerweiterungseffekt: Beschreibt die Finanzierung durch Abschreibungsgegenwerten, wobei das laufend freigesetzte Kapital (= Kapazitätserweiterungseffekt) zur Kapitalerweiterung bzw. zur Reinvestition von abgeschriebenen VG verwendet wird.
Dankeee
Seid ihr gut vorbereitet ? Oder wo habt ihr den Fokus gelegt unternehmensführung oder finanz?
View 7 more comments
ich habs ganz normal gerechnet aber halt angepasst, EBITDA sind ja nochmal 30 Mio und die Abschreibung geht 5 Jahre also 100:50=20, die 20 ziehe ich dann vom EBITDA ab und hab dann einen EBIT und den addiere ich auf den alten EBIT. Dann ist ja der erste Punkt bei aa) dass es sich lohnen soll, da habe ich dann einfach den ursprünglichen JÜ genommen und alles eingesetzt und der zweite Punkt war ja an sich einfach
Hast du die Rechnungen - kannst du die auch abfotografieren? Das wäre super hilfreich um die Rechnungen nachzuvollziehen
Was habt ihr bei 1a) als Laufzeit genommen?
View 1 more comment
Und weshalb? Sechs Wochen wären doch eig: 6 • 7 = 42 oder 1,5 Monate: 31 + (31/2)= 46,5
bei solchen fragen ein Monat bedeutet 30 Tage und 1,5 Monate 45, es ist immer so, es sei denn, sie geben die genaue Anzahl der Tage an
Wie berechnet man den Jahersüberschuss?
JÜ = EBIT - Zinsen
Wann berechnet man den Kapitalwert mit dem Barwert und wann mit der Formel barwert-anfangsinvestition
View 6 more comments
Aber man berechnet doch Kapitalwert immer mit anfangsinvestitiom und dann barwert
kapitalwert= BW- Anfansinves.
Wenn man eine differenzinvestion berechnen muss mit dem IRR macht ihr dann erst die IRR für die jeweiligen Investitionen und dann erst die Differenz oder direkt die differenzinvestition
Die Frage habe ich mir auch letztens gestellt...Ich würde dazu tendieren zuerst die einzelnen IRR zu berechnen, um die absolute Vorteilhaftigkeit der Projekte zu prüfen. Es sei denn es wird in der Aufgabenstellung bereits gesagt, dass sie es sind und man dann „nur“ noch bestimmen soll, welches der Alternativen relativ betrachtet vorzuziehen ist
Ok perfekt danke also auch erst einzeln bestimmen nh
Kann jemand die Vorlesungsfolien hochladen, wäre super zur Vorbereitung, danke 😊
Versteht jemand die b) ?!?!?! Es fehlt ja eine Marktrendite, wie berechne ich es denn? Die börsennotierte A AG hat vor einigen Jahren eine 50%-ige Beteiligung an der gleichgroßen aber weniger erfolgreichen börsennotierten B AG erworben. Die Aktie der A AG notiert zur Zeit bei 85€ und die Aktie der B AG bei 40€. Die Piff-Paff AG plant für weitere Wachstumsschritte zum Jahresbeginn (t=0) die Emission einer Umtauschanleihe zu einem Kurs von 111€. Die Umtauschanleihe wird zu folgenden Konditionen begeben:  Laufzeit 3 Jahre  Nominalzinssatz 10 % (Kuponzahlungen fallen zum Jahresende an)  Nominalwert 100 €  Zuzahlung 5 €  Umtauschverhältnis 1:3 (man erhält drei Aktien im Tausch für eine Anleihe) a) Erklären Sie zunächst kurz, was eine Umtauschanleihe ist und welche vergleichbaren Anleihenformen es gibt. b) Privatanleger P würde gerne in diese Anleihe investieren. Leider ist er kein Finanzexperte und weiß lediglich, dass normale Anleihen in einer ähnlichen Risikoklasse aktuell bei 105,5 € notieren. Bestimmen Sie den rechnerischen Wert der Umtauschanleihe zu den aktuellen Marktbedingungen (t=0). Lohnt sich für den Anleger P der Kauf zu den o.g. Konditionen?
View 10 more comments
Hat da jemand Ergebnisse? Wahrscheinlich muss man den zusätzlichen Cashflow mit einbeziehen oder?
und wie würdet ihr die c) machen?
Ein UN hat folgende Zahlungsbedingungen: „Der Rechnungsbetrag ist innerhalb eines Monats zahlbar; bei einer sofortigen Zahlung werden 0,5% Skonto gewährt“. Zu welchem Effektivzinssatz wird der Lieferantenkredit gewährt? Würdet ihr für t2 - t1 Folgendes einsetzten: 31-1?
View 3 more comments
Okay, super danke :) Weißt du vllt was sonst noch für Fragen rankamen? Insbesondere im Grundlagen-/Basisaufgabenteil
factoring, private /public equity, portfolio vorteilhaftigkeit
Wie würdet ihr die lösen bzw habt ihr Ergebnisse zum Vergleich?
Könnte jemand die Aufgabe lösen und hochstellen? Wäre echt super lieb! :)
View 2 more comments
In der Aufgabe steht vollständig negativ korreliert, d.h. -1
Was hättet ihr bei der b) gesagt?
Hätte jemand eine Antwort?
Finanzierung 2 ist vorzuziehen! Also 50% Verlust im 1.Jahr Du hast zwar Verluste im 1. Jahr dann, aber höhere EK Gewinne in den Folgejahren
Ich hätte jetzt eigentlich eher Alternative A gesagt unter der Begründung, dass man im ersten Jahr einen höheren Restwert erhält und im zweiten eine höhere AfA vorliegen hat. Und zusammen dann einen ausreichend hohen Investitionsbetrag, um dann im 3 Jahr die Abschreibungsgegenwerte zur Reinvestition einer weiteren Maschine zu nutzen. Also folglich, um den Kapitalfreisetzungseffekt und den Kapitalerweiterungseffekt zu implementieren
Hi ich habe eine frage zu kapitalerhöhung in der Klausur WS war nach bezugsrecht gefragt EBIT 80 dann um 15 GE erhöht bilanz aktiv AV 100 UV 300 passive EK 200 gez.kapital 150 Rücklagen 50 FK 200 FK/EK wurde um 100 GE erhöht ka=2.6 kn= 2 jetzt muss man Bezugsrecht berechnen, kann einer von euch freundlicherweise das berechnen? ich hatte 0,24 raus was falsch war
View 29 more comments
Glaube Ws15/16
Habt ihr die Kapitalerhöhung für die Frage oben bestimmt? also mit Kn:2 Ka:2.6
Hi ist die Kapitalerhöhung hier um 320Mio oder 320-80 ? :)
View 4 more comments
Ist die Rechnung von a) dann so korrekt?
Hab den Mittelkurs=20€ weil ich (a*Ka+n*Kn)/(a+n) rechne
Wie lernt ihr?
Voller Angst 🙀
Hat einer die Lösungen von der besprochenen Beispielklausur von Unternehmensführung?
Das ist wortwörtlich wie in der Vorlesung
Also einfach Wort der Frage Beispielklausur dann Strg+F Bzw Suchbefehle der Vorlesung und dann die Folie abschreiben
Was habt ihr bei der Klausur WS 17/18 für Ergebnisse ? Mir reichen wirklich nur die Ergebnisse zum vergleichen :)
No area was marked for this question
Von wo hast du denn die Altklausur? 🤔
DIe Altklausur ist da schon seit nem halben Jahr drinnen. Irgendwer aus den vorherigen Semestern wird die da rein getan haben - wohl als Foto. Die ist da ja schon seit langem
Bei der Kapitalwertmethode bzw. dem Kapitalwertkriterium geht man ja von einem vollkommenen Kapitalmarkt aus. Wie ist das bei der Bestimmung der Vorteilhaftigkeit mit dem IRR? Geht man da von einem unvollkommen Markt aus?
Da geht man auch vom vollkommenen Kapitalmarkt aus, steht auf Seite 55, Programmentscheidung bei endogenem Kalkulationszinssatz.
Hey ich hab eine Frage zur letzten Übung die letzte Aufgabe (Tobin) : Die Formel die wir dort herleiten ist immer gültig also auch diese "Attribute der sicheren Anlage" oder kommt es auf die Aufgabe an ? Bin da etwas verwirrt
Wie kommt man von Fremdkapital auf fremdkapitalrentabilität ?
Zinssatz/FK
Perfekt danke
Kann jemand bitte die Nr.35 (Portfolio Selection Theory) Berechnung von x*(a und b) hier hineinstellen. Die sollte in etwa =13-5,29*3,61*-0,89//28+13-2/5,29*3,61*-0,89 lauten. FRAGE: Mein Ergebnis dabei ist 48. In allen Lösungen steht 0,4. Was habe ich falsch gerechnet?
View 9 more comments
Ich hab das von der Übung und da war's 1% :/
bei mir stand in der Übung auch 1 %
Muss man bei der a) bei der 2. Alternative (also Darlehen) das FK mit einbeziehen oder nur die 200.000€ vom Darlehen?