hey, reicht es wenn man alle Verständnisfragen und Übungen kann? Oder sollte man inhaltlich aus dem Skript mehr als nur die Verständnisfragen können? Danke
toter kurs hier
No area was marked for this question
Hab noch eine Aufgabe vergessen: man sollte die alte und neue Technologiekurve in ein Leistungsfähigkeit/Aufwand Koordinatiensystem zeichnen.
Wie kommen hier die Rechnungen zu standen bzw. woher kommen die Werte? Weiß das vielleicht einer?😅
View 2 more comments
Das Betriebsmittel an sich hat ja keine Erholzeit, der Mensch hingegen schon. Also in der Musterlösung wurden auch nicht die Erholzeitzuschläge von 5% und 6% miteinberechnet.
Stimmt. Danke :)
No area was marked for this question
Sind die 4 Phasen der Produktentwicklung nicht eigentlich die gleichen wie die 4 Schritte der Technischen Problemlösung? Also zumindest die gleiche Benennung?
ja sind die gleichen 4 phasen
Was sollte die scheiße eigentlich mit dem nachträglichen nachreichen von 2 Aufgaben? Meint ihr dass es gezählt wird
ja, das wird bestimmt gezählt. Es hat halt ein Blatt in der zusammen getackerten Klausur gefehlt. Was zwar etwas fraglich ist, aber ich fand die nachgereichten Aufgaben gut :D
kannste bestimmt anfechten, wenn du es drauf anlegst. aber lohnt nicht.
Wie fandet ihr den aps1 Teil? Könnt ihr bitte ein Gedankenprotokoll dazu erstellen?
kann einer freundlicherweise ein gedankenprotokoll erstellen?
Übaufg 13: Ist die Tabelle unerklärt in der Übung oder bin ich blind? Verstehe weder den Vorgang noch woher die Werte kommen. Das Ergebnis ist die Zeit für AVO4. Bitte um Hilfe
Du addierst einfach z.b. vorheriges F mit neuem ti = neues F. Und hinten einfach Summe L durch anzahl L. Summe ti durch anzahl ti. danach in die formel oben einsetzen
Ach stimmt. So einfach. Dankeschön :)
No area was marked for this question
Dankeschön. Lädst du die folgenden auch noch hoch?
Kommt mehr aus der Vorlesung dran oder mehr aus der Übung ?
Mehr aus den Tutorien
Warum so lustig ?
Ist der Exkurs Netzplantechnik aus Üb 1 auch relevant?
Wie viele Aufgaben werden es ungefähr sein in der Klausur ?
Alle
Hi, kann das evtl. jemand erklären? Hier steht bei Ablaufart Mensch ja immer HT und NT.. Nehme mal an das steht für Haupttätigkeit bzw. Nebentätigkeit?! In der Vorlesung sind aber komischerweise ganz andere Bezeichnungen..? Das selbe bei den Ablaufarten für Betriebsmittel, auch hier sind in der VL andere Bezeichnungen.. Wäre echt super wenn mir da jemand helfen könnte!! Danke schonmal
Ist verkürzt aus der Vorlesung. Mensch: NT (Nebentätigkeit) oder MN (Mensch Nebentätigkeit), ich denke, beides ist richtig
Könnte mir jemand erklären, woher die 0,0006 Minuten kommen? Stehe gerade ein wenig auf dem Schlauch 😅
Ich verstehe es auch nicht ganz. Die 0,0006min sind auf jeden Fall zur Umrechnung von TMU zu Minuten, allerdings kann das Ergebnis so niemals stimmen denke ich. 0,027 Minuten entspricht etwa 1,6 Sekunden, das kommt mir für alle Schritte schon ziemlich kurz vor, oder?
Okay, also Wikipedia sagt 1 TMU (Time Measurement Unit) entspricht 0,036 Sekunden und das entspricht dann den 0,0006 Minuten. Eine andere Umrechnung ist 100.000 TMU = 1 Stunde
Was versteht man unter dem Begriff pseudofehler ?
View 1 more comment
Kannst du evtl. ein Bsp. dazu geben? Wenn die Prognose lautet: Morgen wird es regnen. Allerdings regnet es dann doch nicht und damit ist das Ergebis negativ und die Prognose falsch; ist das unter einem Pseudofehler zu verstehen? Wie ist das dann mit Schlupf, ist das dann genau umgekehrt? Also die Prognose würde dann lauten: Morgen wird es nicht regnen, obwohl es tatsächlich doch regnet?
Also das Beispiel mit dem Regen passt nicht so gut, weil du in beiden Fällen nur eine Vorhersage machst, die dann nicht eintrifft. Wären also sozusagen beides Pseudofehler. Das Prognosemodell schaut sich mehrere Fälle eines gleichen Ereignisses an. Dabei werden positive und negative gleichermaßen vorhergesagt, schau dazu auch mal auf Folie 37 von VL10, ich finde mit der Tabelle zur Hilfe kann man das ganz gut verstehen. Um noch ein Beispiel zu nennen: Nehmen wir an eine Veruchsreihe von 100 Platten soll durch ein bestimmtes Verfahren mit 100 anderen Platten verschweißt werden, allerdings jeweils mit verschiedenen Parametern. Hier kann man ein Prognosemodell zur Hand nehmen (vorausgesetzt man hat schon vergleichbare Erfahrungswerte), das zu jedem Fall voraussagt, ob die Schweißverbindung der Platten hält oder nicht. Man hat also eine klare Definition, was "in Ordnung" und "nicht in Ordnung" bedeutet. Hält eine Platte nicht, obwohl es so vorausgesagt wurde, ist das ein Pseudofehler. Hält eine Platte, obwohl es so nicht vorausgesagt wurde, dann ist das Schlupf.
Wie komme ich hier auf den Durchmesser?
schau mal weiter unten wurde ausführlich beantwortet
Grundlagen des Industrial Engineering / APS1 Teilleistung mit 4 Tagen lernen bestehen?
Meiner Meinung nach schon, wenn du vorher schon ne halbwegs ordentliche Zusammenfassung hast. Die Übungen solltest du auch noch durchgehen, aber das dauert ja nicht ganz so lange.
No area was marked for this question
Hi, sorry das ich so doof frage.. Aber hast du also als Wing das Modul Industrial Engineering geschrieben? Wie würdest du den Aufwand und Anspruch des Moduls insgesamt bewerten, also wie lange und intensiv hast du dafür gelernt und wie bist du mit der Klausur zurecht gekommen? Vielen Dank im Voraus!!
1 Monat intensives lernen würd ich empfehlen!
Übertreib mal nicht. 10 Tage easy
Hey kann mir jemand sagen was dieses n.i.O. bedeuten soll?