StEOP_pharmChemie_Infogew_Zsmf.docx

Zusammenfassungen
Hochgeladen von Nour S. 379653 am 20.01.2018
Beschreibung:

Der letzte zusammengefasste Teil der Einführungsprüfung. Beinhaltet nun die letzten Teile; Informationsgewinnung & Datenbanken und pharmazeutische Chemie.

 +13
279
23
Download
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Wenn K<< 1 ist, so liegt das Gleichgewicht an der seite der Reaktanten nicht Produkte Und ist K>>1, so liegt das Gleichgewicht an der Produktseite nicht Reactanten
danke für den Hinweis. Ist bereits markiert :)
🙏🙏 danke auch
Werden eigentlich alle Morphinderivate + wirkung & opioide + wirkungen gefragt ?
Ja
Ich habe mir damals notiert das wenn man hier drauf klickt bei Pupmed das man die Orginaldaten findet?
10 weitere Kommentare anzeigen
@nour würdest du bei MC sagen dass PubMed kostenpflichtig ist?
?
was bedeutet das A?
ist ein Maß für die Bindungslänge (Angström - mit einem Kreis auf dem A)
wieso ist das so?
?‍♀️
ich versteh das jetzt nicht so ganz. hält der Patentschutz für 25 Jahre oder ist er nach 25 Jahren gegeben?
nach 25 jahren darf ein wirkstoffähnliches Präparat erzeugt werden
@nour meint man hier das Heroin ein Prodrug also metabolite von Morphin ist?
1 weiteren Kommentar anzeigen
ein Prodrug, ist ein inaktiver/wenig aktiver pharmakolog. Stoff, der erst durch Metabolisierung aktiv wird. meinst du diesbzgl deine Frage? und Ja, Heroin ist ein Prodrug.
Ich dachte ein Prodrug( Metabolit) ist ein Zwischenprodukt in einem biochemischen Stoffwechsel
Meint man mit Minimum erreicht das die Reaktion freiwillig abläuft also K>>1?
2 weitere Kommentare anzeigen
Da steht doch das die Reaktionsmischung ihre Zusammensetzung solange ändert bis die Gibbsche Energie ihr Minimum erreicht hat. Meint man mit Minimum hier das G einen negativen Wert haben muss damit dann die Reaktion freiwillig abläuft? Also bei K>>1
soweit ichs verstanden habe, ist gemeint, dass ein Gleichgewicht angestrebt wird, bei dem nicht zu viel Energie benötigt wird (also die freie Enthalpie quasi niedrig ist)
Wird die Gesamtausbeute immer immer mit Multiplikation berechnet?
5 weitere Kommentare anzeigen
Kannst du mir vlt sagen wann du sie ca hochladen würdest?
@Regenschirm schon oben
@nour kannst du diese erste Rechnung auch mit Rechnungsschritte vorzeigen bitte? ☺️ Kannst du sagen warum am Ende 20% rauskommt ?
@nour ?
Im Skript steht das gar nicht hat er das damals in der VO gesagt?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Aber es ist dennoch prüfungsrelevant also die Hanschanalyse?
so genau vlt nicht, aber das man halt allg weiß worums geht
Sollte es nicht ml sein?
g stimmt schon
Aber im Skript steht ml
Warum 0 sollte da nicht 10 sein
c2 ist Konzentration von Wasser, Es ist immer Null
@nour Warum ist das y dann ganz plötzlich weg?
Hat er nicht mal gesagt das der Patentschutz 18 Monate beträgt?
Muss man Zahlenwerte bei i könnnen? & passt es nur die top drei zu können oder sollte ich alle können?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Und kann ich nur die top drei lernen oder muss ich alle lernen
auch da ist mir nicht bekannt, ob er jemals nach den Namen gefragt hat.. denke top 3 reichen.
Hier sind die Top 3: Pfizer, Merck, Johnson & Johnson
dann wurde wohl die Tabelle aktualisiert.
Glaubst du genügt es nur das zu lernen oder glaubst du sollte ich mehrere zusätzliche Infos dazu haben?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Fragt der Professor eig.. detailliert über die einzelnen Datenbanken?
Nein
Was meinst du damit?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Vom Arzneimitteln?
nicht nur, alles was da halt vorkommt. Arzneimittel auch.
sorry*ist umgekehrt; also K<<1 --> GGW seitens der Edukte K>>1 --> GGW seitens der Produkte
ist das nicht umgekehrt?
voll, Danke dir!
10* natürlich, weil ja 10 eingesetzt wurde.
Ist die Bindungsstärke oder?
Ja und/oder die Tendenz sich überhaupt zu binden.