Statistik 2 Tut 5 mit Zusammenfassungen.pdf

Übungen & Tutorien
Hochgeladen von Na J 13769 am 28.12.2017
Beschreibung:

vollständige Lösungen (Tut 5) mit Kommentaren (des Tutors)

 +10
518
4
Download
Warum wird hier durch die gesamte Länge des Intervalls geteilt, in Aufgabe 2 wird in dieser Formel doch nur e(halbe Länge des Intervalls) genommen?
Die Formel dazu ist n>= 4* z^2 * Sigma^2 / l^2
Wenn n angepasst werden muss um eine bestimmte Länge des Konfidenzintervalls zu erreichen geht man so vor. Dass man festlegt, dass das Konfidenzintervall nach rechts und nach links jeweils die halbe Länge gehen muss. Wenn du die Formel für das Konfidenzintervall anschaust merkst du schnell, dass c * o / Wurzel(n) somit l/2 sein muss. Wenn du das umformst kommst du auf das:
Aufgabe 2 ist im aktuellen Tut. Aufgabe 1. in der alten Aufgabenstellung durfte man gegen Normalverteilungsquantil approximieren
Die gehört aktuell zum Tutorium 4
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Weshalb wird in Aufgabe 3c) von Fall 1 ausgegangen? Die gleiche Aufgabe wurde im Vorjahr noch wie in Teil b) über Fall 3 mit t (0,95)=1,71 gelöst.
2 weitere Kommentare anzeigen
ok, also laut der Aufgabenstellung 2c) kann man "das t-Verteilungsquantil durch ein Normalverteilungsquantil approximieren." -> Fall 1 Standardnormalverteilung.
Ähm ja, danke dir Anastasia :-) Ich hab noch die Unterlagen aus dem Vorjahr hier vor mir, da an diesen nahezu nichts geändert wurde. In den aktuellen Unterlagen wurde der letzte Satz bzgl. der Approximation allerdings ergänzt. Daher meine Unwissenheit ... vielen Dank nochmals ;-)