Spezialisierung mit Handel Lernzettel.pdf

Zusammenfassungen
Hochgeladen von Meddmer Ätna 7252 am 25.10.2019
Beschreibung:

Zusammenfassung Vorlesung Spezialisierung mit Handel vom 14.10.-18.10.19

 +12
245
6
Download
Heyyy ich verstehe nicht wieso 3,7 kleiner ist als 1 ? Dankee trzdm für die tolle Zusammenfassung 😊
Ich verstehe dass es verwirrend ist, aber dieses D(p)> (bzw <) S(p) bezieht sich auf die Funktionen. Bei dem Ergebnis hast du aber recht. Wenn man sich die Funktionswerte anschaut, gibt es bei deinem markierten eine Nachfrage von 3.7, aber es wird nur 1 Einheit angeboten ==> Überschussnachfrage Erklärt das deine Frage? Ich habe sozusagen die Definition zu ernst genommen 😁. Du hast recht, da müsste das andersherum stehen. Wie ich es oben erklärt habe, sind es zwei Möglichkeiten sozusagen ein überschussangebot/ eine überschussnachfrage herauszufinden
ahhh okii dankeee🙏🏽
kann mir jemand sagen warum das individuelle Angebot fällt?
1 weiteren Kommentar anzeigen
da steht nämlich individuell und das hatte ich nicht ganz verstanden
Im Prinzip ist die Frage nicht ganz eindeutig gestellt. Ih meine in der Vorlesung gehört zu haben das am Ende noch eine „im Vergleich zu vorher“ hinmuss und dann ist die Aussage definitiv richtig, denn das Angebot ist im Vergleich zu dem Angebot vor der Klimakatastrophe eindeutig in jedem Preis (im Sinne von es gibt mehr, auch in der Hinsicht ist die Frage nicht eindeutig formuliert)
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Hey warum ist die letzte pingo Aussage richtig?
3 weitere Kommentare anzeigen
Wir hatten nach der Klimakatastophe einen neuen Gleichgewichtspreis sowie Menge 🤔
Sorry, ich glaub ich hab's für mich in den falschen kontext gesetzt. Dadurch dass es jetz leichter ist Wein zu produzieren, gibt es ein Angebotsüberschuss an Wein, weil viele Bierbauern zu Weinbauern werden. Korrigiert mich wenn ich falsch liege
Hallo, irgendwie verstehe ich nicht ganz wie man auf diese Antworten kommt... ich hatte jetzt gedacht, dass man sich an der allgemeinen Angebot und Nachfrage Kurve orientiert aber hier ist das ja nicht der Fall oder? Kann mir bitte jemand helfen
1 weiteren Kommentar anzeigen
Falls du die beiden PINGO aussagen markiert hast, folgendes: Nach der Klimakatastrophe (die ja in Form einer Erwärmung sich zeigt) ist es ja viel einfacher Wein anzubauen, sprich die opportunitätskosten für Wein sinken. Dementsprechend bauen alle Wein ab und deshalb gibt es viel Wein im Markt. Daher fallen die Preise für Wein. (Überschussangwbot). Und die individuelle Nachfrage fällt im Preis und steigt nicht, auch weil es ganz viele Weinbauern gibt und entsprechend die Nachfrage einen geringeren Preis fordert und es auch weniger nachgefragt wird, weil eben viele bierbauern zu Weinbauern geworden sind.
Danke für die Antwort aber ich meinte die letzten beiden Pingo Aufgaben von Pingo (961152) sorry meine Frage war unklar formuliert😬
müsste es hier nicht heissen bei p=3 sind alle Bierbauern? oder hab ich was falsch verstanden ?
Bei p=3 ist gilt x=0 das heißt, die Nachfrage nach Wein ist gleich null (die x Achse gibt die Nachfrage nach Wein an). Daher sind bei p=3 alle Weinbauern, da diese Wein selber produzieren und nicht mehr nachfragen/ sich nicht ertauschen müssen.
Müsste es hier nicht laut der gezeichneten Graphik heißen, dass bei einem preis von 1 nachher nur noch 0 Mengen nachgefragt werden und bei einem Preis von ca. 0,5 Talern dann ca. 2,5 Mengen nachgefragt werden ?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Hey Ätna, bei Überschussangebot und Nachfrage hast du es genau vertauscht.... nur als Hinweis!
Daniel96, nein, es ist nicht vertauscht. Ich war deshalb sogar im Coaching. Man liest das an der x-Achse ab, wie ich das im Dokument beschrieben hab. Aber ich war auch erst verwirrt