Musterlösung + Erklärung Vorbereitung B WS1718 Physik.pdf

Klausuren
Hochgeladen von Karl der Karpfen 39866 am 17.02.2018
Beschreibung:

Vorbereitung B Musterlösung + Erklärung Physik

 +10
392
3
Download
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Warum? Woher weiß man das? Der aperiodische Grenzfall ist doch eig. keine Schwingung mehr. Ist das nicht ein Widerspruch zur Aufgabenstellung?
1 weiteren Kommentar anzeigen
würde auch sagen, dass es ein tippfehler ist, allerdings sind die verwendeten gleichungen und der Lösungsweg korrekt
Die ursprüngliche Gleichung gilt für alle 3 Fälle (Kriechfall, aperiodisch, Kriechfall). In der ursprünglichen Gleichung ist die Amplitude nur von dem Teil mit der e-Funktion abhängig(e^-t/2tau). Die ursprüngliche Gleichung findet ihr in der Zusammenfassung, auch wenn ich der Meinung bin, dass diese Gleichung auch in die Formelsammlung gehört.
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Aufgabe 2: Wo findet man die Funktion A*e^-t/2T? In der Formelsammlung steht diese nicht
Ergibt sich aus der Gleichung zur Schwingung, wenn du für t = m/y einsetzt. Der Cosinus-Teil kann dann vernachlässigt werden, da es um die Amplitude geht und cosinus maximal 1 werden kann.
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Kann mir jemand erklären, wie aus d/dK *K*Vp →Vp+K* d/dK *Vp wird? Und warum d/dK = 1/2 ist?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Habe ich schon, ich verstehe das trotzdem nicht :/
Vp wurde durch sqrt(k*y/s) ersetzt, und dann kann man die Produktregel anwenden :) Habe auch etwas gebraucht um das zu sehen.