Moodle Probeklausur mit Musterlösung.pdf

Klausuren
Hochgeladen von Anonymer Nutzer am 17.02.2019
Beschreibung:

Moodle Probeklausur

 +13
537
41
Download
Ist der Johnson-Algorithmus klausurenrelevant?
Ne
Was wäre hier denn richtig? e) ist ja die richtige Antwortmöglichkeit. Ich wüsste nur gerne ob ich die richtige Zahl als Ergebnis habe.
1 weiteren Kommentar anzeigen
Ja, hier ist e richtig
Hab da (-0.05 ; 1.66) , Keine Ahnung obs stimmt
wie geht das ?
1 weiteren Kommentar anzeigen
schau bei der nächsten aufgabe da wird es erklärt
Gugelhupf 88, du kannst die fragen markierung ausschalten, wenn es dich stört und der fragende die markierung nicht wegmachen will
wie berechne ich das ?
wie kommt man drauf ?
einzeichnen und den SP ablesen
wie komme ich da auf das Ergebnis?
2 weitere Kommentare anzeigen
So müsste es passen
wieso wird in der dieser Aufgabe nur Produkt A betrachtet, in der 1.4 aber A und C? in der Angabe steht nichts darüber. danke für die Hilfe
Ein Gozintograph hat doch keine Dispositionsstufen oder? Wieso werden hier Stufen als richtige Antwort genommen?
Die Tutorin meinte, dass das noch von früher so drin ist. In der Klausur wäre "keine Stufen" richtig
Haben die einfach mal ein konzept geändert, weil wieso nicht :D
kommt hier 476 raus? LG
ja
Wie kommt man drauf ?
war es bisher nicht immer tag 0?
1 weiteren Kommentar anzeigen
heißt im Grunde doch einfach, dass man zu seinem T-Max und E(C) immer 1 addiert oder ?
Nein. Dass man zu 1.1 bsp dann 4 dazu addiert und dann von dort aus weitermacht
kann die jmd. erklären bzw. welche allgemeine regel habe ich hier, um vorzugehen ?
kommt das safe nicht dran ?
Ja safe, wurde gestrichen
Kann bitte jemand den Rechenweg dazu schreiben?
1 weiteren Kommentar anzeigen
So, hab mich davor verschrieben..müsste jetzt stimmen
Bitte:)
Kann mir da bitte jemand den Rechenweg sagen?
-d/(2Fd/q^2c)-1
Wie berechnet man das? kann ir da jemand sagen wie man da vor geht wie berechnet man d ? So dass man die Formel anwenden kann?
Wurzel aus (2*1200*300)/0.51
kann mir bitte jemand erklären warum ich hier so vorgehen muss? wieso muss ich für K4 die bedarfe aufaddieren? ich hätte die kosten so berechnet: 15*(5*70+5*128+1*67+3*33) aber richtig wäre ...*3*265 also 70+128+33=265
3 weitere Kommentare anzeigen
Du musst den Bedarf vom Lager berücksichtigen und vom Lager aus geht es dann an die einzelnen Kunden. Ich hoffe mit der Zeichnung wird es klar:)
Achsoo und K4 fällt weg da er direkt vom Produktionsstandort aus bedient wird, das steht in der Aufgabenstellung. Zudem “Vom Produktionsstandort zum Regionallager wird folglich nur der kumulierte Bedarf der anderen drei Kunden (K1, K2 und K3) transportiert.“ & von dort aus wird es dann weiter verteilt.
wie kommt man hier auf die c?
1 weiteren Kommentar anzeigen
"mal 2" weil 2 sitze pro auto oder ?
bleibt die probeklausur jedes Jahr unverändert
Wie komm ich auf die Fixkosten?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Ach klar! Dankeschön! Stand wohl aufm Schlauch?‍♀️?‍♀️
ich hab das so oft berechnet ich krieg dauernd 494,68 als Ergebnis obwohl ich alles auf eine seite gebracht habe
Wie kommt man auf 64%?
1 weiteren Kommentar anzeigen
warteschlange bildet sich ab x>= 2 weil W = 2 ist oder ? man richtet sich hier also nach W ?
Kann das noch jemand beantworten bitte?
Könnte mir vllt bitte jemand seine Nebenbedingungen zeigen? Komme nur auf 7
7 weitere Kommentare anzeigen
ja, die nichtnegativitätsbedingung muss immer mit dazu! :)
nein, es macht absolut keinen Sinn Nichtnegativitätsbedingungen hinzuzufügen, wenn man schon eine Mindestproduktionszahl festgelegt hat. Leider sind die Klausuraufgaben so stumpf, dass man sie immer mit dazu nehmen muss. Also eigentlich sind alle angegeben Lösungen hier falsch
Wie kommt man zu 21 wo habe ich Fehler
3 weitere Kommentare anzeigen
achso stimmt 11>9
Vielen Dank
kommt hier 6 raus ?
Es kommt 17 raus, da das Saving 3x4 = 17 ist, siehe in der Tabelle oben (Man kürzt ja die gesamte Strecke um das Saving)
kann mir bitte jemand kurz erklären wie man das berechnet? wäre sehr dankbar
0,1x1/52x26.000
wie komme ich hier auf die a?
Die optimalte produktionsfunktion nach x auflösen
ich komme auf 376 ... was mache ich falsch?
kann mir jemand erklären wieso hier a) richtig ist?
Bei den Aufgaben habe ich auch Probleme...
Du kannst hier nach dem Ausschlussverfahren vorgehen: d) ist komplett falsch c) ist falsch, da I eine Stufe höher sein müsste b) ist falsch, da I und H eine Stufe höher sein müssten
Hat jemand ein rechenweg dazu ?
Wie kommt man auf das Ergebnis? Habt ihr für K2 auch r=170 verwendet?
6 weitere Kommentare anzeigen
wie kommt man auf die 50? den Rest hab ich verstanden
habs schon
Wie kommt man hier auf das Ergebnis?
x und y sind hier null und dann setzt du einfach in die Kostenfunktion C ein
könnte jemand mir erklären warum so ist mit bedarf abhängig?
sobald der transportkostensatz c konstant ist (hier: wert von 1) und man 2 potentielle standorte hat, liegt der kostenoptimale standort bei dem kunden, der einen höheren Bedarf hat mehr brauchste eigl nicht wissen
was ist das ?
Ist nicht mehr Thema der Veranstaltung. War früher mal drin
kann jemand kurz erklären
WSK(A>=3)=1-WSK(A=0)-WSK(A=1)-WSK(A=2)
Warum rechne ich nicht S2,4x3 oder S3x4,2 oder S4x3, 2? Woher weiß ich, welche Kombination ich nehmen muss?
3 weitere Kommentare anzeigen
aber in diesem Fall ist kürzeste Tour (0,2,3,4,0)=39 und das saving d2+d4-d2,4=2?
Lösung
Kann mi bitte jemand erklären wie man da drauf kommt?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Hoffe man kann alles lesen
danke :)
Wie kommt man darauf?
so
einfach das ausgerechnete mü in A oder W einsetzen und auflösen
Wie kommt man darauf?
auslastung = 0,75, weil zu 25% keiner im system ist also setzt man lambda= 0,75*mü das setzt man nun in W ein und erhält mü=1 Kunde pro minute -> lambda = 0,75 kunden pro minute 0,75 * 60 = 45 Kunden in der Stunde
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
wie komm ich auf Seite 2 auf 1.4 und 1.5?
hier
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Sind das alle Moodle-Probeklausur-Aufgaben?
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
hat jemand die Lösungswege und kann sie posten ?
Ich komm einfach nicht auf das Ergebnis, kann mir jemand kurz den Rechenweg zeigen...Danke <3
Dein A ist ja 4 & W 2min. Und dann nimmst du einfach die beiden Formeln von A & W und löst beide nach lambda auf und setzt die dann gleich und löst es einfach nach mu auf: 4(mu-lambda) = 2mu(mu-lambda) IIgeteilt durch (mu-lambda) dann ist 4=2mu
kann jemand mir es erklären
Du hast die Touren 1/2, 3/4, 5 und 6
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
DANKE
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
EEEEEHRENMANN