Moodle Materialbedarfsplanung.pdf

Übungen & Tutorien
Hochgeladen von Anonymer Nutzer am 17.01.2019
Beschreibung:

Materialbedarfsplanung

 +11
537
16
Download
es fehlt doch das Salatblatt
Lies nochmal genau die Aufgabe ;)
Ich verstehe es nicht... Warum wird das Salatblatt nicht aufgeführt ?
muss doch 90 sein oder?
90 wären es nur dann, wenn 60 im Dispo wären. Netto ist ja Brutto minus Dispo ;)
Könnte bitte jemand sagen, was das besondere Merkmal an der Dispostionsstufendarstellung ist, wenn nach einer Stücklistenstruktur gelistet wird.
Warum ist das nicht 40-20=20
da Nettobedarf berechnet sich aus max (dj - bj ;0)
Wie kommt man drauf?
also auf den Leberkäse kommt man indem man: 50*200(200 Leberkässemmeln à 50 g) - Bestand an Leberkässemmeln (10 Leberkässemmeln à 50g)=9500
und auf die Schnitzel: man braucht 50 für die Schnitzelsemmel und 50 für das Schnitzel mit Kartoffelsalat
habe 2 Fragen: 1.Frage: bezieht sich die 60 nicht auf den Kartoffelsalat? 2.Frage: warum ist Kartoffelsalat hier in dispositionsstufe 1 obwohl es ein "Endprodukt" ist (ja ich weiß, dass man den Kartoffelsalat auch bei 2 weiteren Endprodukten braucht), aber Kartoffelsalat an sich wird ja auch zu 60 Portionen verkauft?
Zu Frage 2: Ja Kartoffelsalat ist auch ein Endprodukt aber jede Blase darf bei der Dispositionsstufendarstellung nur in einer Ebene vorkommen. Somit hättest du ein Problem.
Zu Frage 1: Da hast du recht glaub ich
Frage im Allgemeinen ? Wie berechne ich hier die brutto und netto zeile ? Brutto ist ja primärbedarf plus skundärbedarf oder nicht ? was wäre hier der sekundärbedarf
Warum C ? Ich dachte bei der Dispositionsstufendarstellung werden Materialien zusammengefasst und kommen immer nur einmal vor im Graphen???!
In den letzten Semestern schein das ganze noch zusammengefasst worden zu sein. Aber da bei uns eine neue Lösung für die Übung in Digicampus hochgeladen wurde und es im Skript genauso steht, ist es ab diesem Semester so, dass die Knoten zwar in der ersten Stufe bei der sie Vorkommen alle stehen aber nicht zusammengefasst werden in einen Knoten sondern alle einzeln stehen müssen.
Wie unterscheidet sich C von B? B wäre für mich naheliegender. Die Zeichnung ist ja in diesem Fall auch eig B. Danke
Das ist eine Lösung, die nicht aus unserem Semester ist sondern älter. C ist richtig weil wir nicht mehr Punkte zusammen nehmen dürfen. Also Brot und Fleisch müssen einzeln da stehen also zweimal Brot und zweimal Fleisch. Das einzige was sich bei der Distributionssufe ändert ist, dass sich das ganze in der untersten Stufe befindet, wo es als erstes vorkommt. Wenn du dich dran erinnerst mussten sie in der Übung die Zeichnungen neu hochladen im Digicampus, da es auch in der Übung noch mit dem alten Verfahren (so wie hier) gemacht worden ist und wir es anders machen sollten.
Ah super! vielen Dank
Wieso gerade das ? :/
das steht in der Angabe
Also Antwort e?
1 weiteren Kommentar anzeigen
was für e man da steht doch dreiStufen 0,1,2 sind 3 stufen..er schreibt es sogar noch extra hin es ist c)
a-d) gehts nur um Kanten in den Antworten du Klaus
Warum machst du aus dem dispo die bestand spalte und lässt dann diese weg? Ich habe gedacht dispo ist die produktmenge die man braucht bzw in auftrag gegeben wird? Und in der bestandspalte wird dann der bereits vorhandene bestand reingeschrieben?
im grunde macht er es wie in der Übung bisher und schlussendlich zählt das Ergebnis was auch so richtig isz
Sollte man die Spalte Bestand weglassen? bzw. wie würden die Werten von der Spalte berechnet?
Der döner wird doch auch als endprodukt verkauft?
Ja, aber das ist ein Vorprodukt vom Schafskäsedöner
warum *190?
1 weiteren Kommentar anzeigen
ach na klar :D danke!
Und die 2000g leberkäs die bereits vorhanden sind? Muss man die auch noch abziehen?
wieso rechne ich en Kartoffelsalat den ich für den Schweinehaxen brauche dazu aber nicht den für die Schnitzel?
Ist doch auch dazugerechnet da steht doch 50+40+60 und die 50 sind doch doch von den Schnitzel oder
omg dumm sorry hab mal gelesen vielen Dank :)