Kapitel 4 mit MC-Beispielen.pdf

Zusammenfassungen
Hochgeladen von Dominik Gl 3762 am 02.02.2020
Beschreibung:

Im ersten Teil ist die Zusammenfassung, im zweiten Teil sind die MC-Fragen des Sommersemesters 2019 mit Erklärung

 +15
194
3
Download
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
bei den MC Fragen bei 1b) kann das sein das die Aussage vielleicht doch falsch ist? Rückstellungen werden doch erfolgsneutral und nicht erfolgswirksam aufgelöst oder ist das das Gleiche?
Die Auflösung einer Rückstellung wird gebucht 3.../4.... somit ist der Vorgang erfolgswirksam
achso danke
wäre hier nicht d richtig, da in der Angabe steht, dass der Zeitwert der Backstraße am 31.12.18 4000 beträgt?
Nein, weil ohne Restwert abgeschrieben wird. Man kann nicht am Ende einfach eine Zuschreibung vornehmen, wenn man auf einen Restwert von 0 abgeschrieben wird (Niederstwertprinzip).
okay, danke für die Antwort und das posten der Unterlagen! :)
hier sind a und b auch richtig oder?
A ist falsch. Der Begriff der Schuld ist im UGB NICHT eindeutig definiert: Die abstrakte Passivierungsfähigkeit (die 3 Kriterien) gehen aus dem UGB nicht hervor. Lediglich konkrete Passivierungsgebote/Wahlrechte/verbote sind im UGB geregelt. Hingegen B ist tatsächlich richtig, eine wirtschaftliche Verpflichtung ist natürlich auch eine Außenverpflichtung.