ALLE ÜBUNGEN WS1920.pdf

Übungen & Tutorien
Hochgeladen von La Fi 3130 am 27.01.2020
Beschreibung:

Übung 1 bis 10

 +19
166
11
Download
Wieso sinkt hier die Geldnachfrage ?
4 weitere Kommentare anzeigen
Steht auch so da, wie in deinen Unterlagen von 2018. Manches sollte man einfach nur lernen und nicht hinterfragen. So ging es mir oft in RePub xd
In RePub geht man besser in die Kirche, und hofft das so eine Klausur wie im letzten Wintersemester drankommt ^^
regelmäßig ? im Script steht "unregelmäßig" ... Was ist denn jetzt richtig ?
Diese Auf und Abschwünge sind zeitlich UNREGELMÄßIG, wird auch erkennbar wenn man sich die insgesamt 6 Konjunkturzyklen in Deutschland gesamt anguckt.
Also ist an der Stelle, die ich markiert habe, ein kleiner Fehler unterlaufen richtig ?
Warum nimmt man da nicht r=0,1 wie bei a? Oder ist r immer konstant bei steueradjustierten Nutzungskosten?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Schau mal in die Aufgabe. Dort steht, dass der Realzins durch das Gütermarkt GG bestimmt wird, daher konstant ist.
ne du sollst das r über das gütermarktgleichgewicht bestimmen, also bleibt das erstmal variabel, du stellst die gleichen Gleichungen wie in a auf nur in Abhängigkeit von r, da du ja für das gütermarktgleichgewicht I brauchst (das auch von r abhängt)
muss es nicht genau andersherum sein ?
3 weitere Kommentare anzeigen
Wechselkurs ist das einfachste der Welt, ich würde es dir anraten dir das nochmal schnell reinzuziehen, die Punkte sind so einfach verdient.
Ich kann mich vage an eine Wechselkursaufgabe im WS 2018/19 erinnern.
moment, hat er das abgefragt oder wie kann ich das mit der alten Klausur Aufgabe verstehen
1 weiteren Kommentar anzeigen
da wurden aber auch die jeweilige Inflationsrate abgefragt, haben wir die auch aufgeschrieben?
die lag 2018 bei ca. 1,8% und 2019 bei ca. 1,4%
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Wieso nimmt man bei der Berechnung der Wachstumsrate des realen BIP in Aufgabe 1b für das Jahr 2009 die 500 von den BIP_nom_2009?
Weil das reale BIP im Basisjahr immer dem nominalen BIP des Basisjahres entspricht.
Hat das mal jemand nachgerechnet? Irgendwie komm ich nicht zu den Ergebnissen.....
Richtig ist es : BNE -NNE= 472,5 - 407,5 = 65 K2011= 485+107,5-65=527,5 Hatte einen Folgefehler vom BNE drin sorry ✌
Es werden die 12,5 (Saldo der Erwerbs- und Vermögeneinkommen) abgezogen. BNE=472,5
Könnte mir bitte jemand erklären, wie man genau auf diese Werte kommt? (bspw. warum Urlaub oder Zinsen?)
Stehen immer dahinter. Bsp: Zinszahlung i.H.v. 8 , Ausgaben im Urlaub i.H.v. 7
oh ich hatte dann das falsche Aufgabenblatt, habe mich schon gewundert, danke
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Wieso ist bei der Erklärung zur LM Kurve einmal "C" als Nachfrage und einmal als Angebot "definiert"?
2 weitere Kommentare anzeigen
Nein. Das ist hier doof zu erklären... hilft es dir das so zu formulieren: Nachfrage übersteigt Angebot in Punkt C
Der Punkt C ist quasi nur „Ortsangabe“
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Ehre.