woher hast du hier FHB?
Das hab ich weiter oben im Momentengleichgewicht um A berechnet.
Rechnest du sowas im Kopf oder machst du dir da Nebenrechnungen? Ohne NR würde ich nie auf Fcv kommen ^^
Ich glaub das hab ich auch mit nem Taschenrechner gerechnet.
Warum schreibst du -M und -FQ ? Das was du dann bei Mb= hast wäre mit +M und +FQ
Ja, du hast recht, M und FQ müssen positiv sein.
Zuletzt geteilte Dokumente
vor 2 Monaten wurde hier das letzte Dokument von L 674 geteilt
Woher hast du das?
q(z) ist eine lineare Funktion, welche die Gerade von A bis q0 beschreiben soll. Wenn du das weißt, stellst du einfach mit y=mx+c deine Geradengleichung auf. Da bekommst du für m= q0/3a und c=0. Und dann grad alles wieder einsetzen.
Liest Man es einfach so ab? Kann man das nicht mit der Ableitung berechnen? Auf jeden Fall hab ich es probiert, kam aber nicht drauf. Dankeschön im Voraus
Meist muss das Maximum nur angegeben werde also reicht es es einfach abzulesen
Ich steh gerade komplett auf dem schlauch. Warum rechnet man hier Fx3 positiv (+1000*5), ich würde es hier negativ nehmen weil es gegen den uhrzeigersinn zeigt
Ich würde jetzt auch sagen, dass das negativ sein muss. Dann passt das aber mit der Wirkungslinie nicht mehr. Es kann aber auch sein, dass das nur zufällig gepasst hat.
ok, gut dann lassen wir das einfach mal so stehen ^^
Warum nimmst du hier als Hebelarm der verteilten Last (z2+a)?
Der Punkt x2, für den das Moment aufgestellt wird, ist z2 vom rechten Ende der Last q entfernt. Das heißt falls z2=0, ist der Abstand von x2 zum Schwerpunkt von q gleich a. Für jeden anderen Wert von z2 ist der Abstand z2+a.
we kommt man auf das F1?
Durch die Zeilen dadrüber kommt man auf F1=2,22. Man weiß, dass F1y=F und F1y=0,45F1 (das steht ganz links ein paar Zeilen weiter unten) ist. Also ist F1=1/0,45F=2,22F
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
warum ist Fr -3/2q0 ×a?
Bei welcher Aufgabe denn?
warum -FHA und nicht + ?
Weil ich die Kräftebilanz so aufgestellt hab, dass alle Kräfte die nach links zeigen positiv und alle die nach rechts zeigen negativ sind. FHA zeigt nach rechts, also ist das negativ
wie wählt man den Punkt?
Es ist egal welchen Punkt man wählt. Am einfachsten ist es aber einen Punkt der auf so vielen Wirkungsachsen der Kräfte liegt wie möglich (Damit vereinfacht sich die Rechnung, weil man man ja immer Kraft mal Hebelarm rechnet und wenn der Hebelarm 0 ist, kann man sich die Kraft beim Momentengleichgewicht sparen)
wenn ich -30-0,866/0,866 rechne komme ich auf -35.... nicht 34,642. Und warum ist dann eine Zeile oben -F5 ? Danke im Voraus
lol das mit dem -F5 weiss ich jetzt, aber die -34,642 verstehe ich noch nicht.
Zuerst rechnest du -0,866F5, dann teilst du durch 0,866. Damit erhälst du -30/0,866 und -0,866F5/0,866, also -42,642 - F5.
Vt. etwas spät ^^ aber warum wurde hier noch einmal mit 2 multipliziert nachdem quadriert wurde?
Das kommt durch die 2. binomische Formel beim quadrieren der rechten Seite
perfekt danke
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
wie kommt man auf die 2.2 ?
kann jmd bitte die 14te vorlesung tm schicken ?
Um den Abstand zu berechnen muss man bei parallelen Geraden doch die Orthogonale finden. Dort Delta n zu nehmen ist nicht der kürzeste Abstand. Wenn man in die Lösungen schaut ist dein Ergebnis auch falsch
Wie kommt man hier auf 0,5 a?
Durch den Strahlensatz.
Wieso nimmt man hier das Integral?
Muss man in dem Fall eigentlich nicht machen, ist erst bei irgendwelchen quadratischen Funktionen notwendig. Schau mal in die Rechnung für den zweiten Bereich, da habe ich ohne das Integral gerechnet.
Wie kommst du auf den Wert für z1 den du einsetzt und wie kürzen sich die Meter im nächsten Schritt raus? Danke im Voraus :)
Ich hab die erste Ableitung von dem Momentenverlauf null gesetzt: -30000N*z1+3321,49Nm=0 nach z1 umgestellt. Das z1, also die 0,111m hab ich dann in die Formel für den Momentenverlauf eingesetzt: -15000N/m *(0,111m)^2+3321,49N *0,111m (Ich hab da nur vergessen m hinter die 0,111 zu schreiben)
Kann jmd die TM Vorlesung am 20.01 hoch laden?
Die Übungsaufgaben auf der Website und im Opalkurs unterscheiden sich... Weiß jemand, welche die richtigen sind bzw. in den Übungen durchgerechnet werden?
Wieso ist es nicht -300N *20 cm?
Weil wir gegen den Uhrzeigersinn um den koordinatenursprung drehen
Wieso ist es dort statisch äquivalent und somit 0Nm?
Abend, könnte bitte jemand die Aufgabe 4.13 hochladen? Weis da grad nicht weiter ^^
Wie kommst du auf 1Fa für -M?
Das M hab ich ein Stück weiter oben schon berechnet
Kann jmd bitte die Aufgabe 3.11 hochladen. Danke
Daran bin ich auch interessiert :)
Hat jemand den korrekten Ansatz bezüglich der Schnitte bei der Übungsaufgabe 3.5?
@Simon W Da hab ich einen Fehler gemacht. Statisch äquivalent bedeutet, dass man alle Lasten (Kräfte und Momente) berücksichtigt. Ich bin davon ausgegangen, dass man eine Kraft sucht, die zu einem Gleichgewicht führ sucht. In dem Fall hättest du recht. Dennoch ist das Endergebnis richtig (steht ja so in der Lösung )
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Das Drehmoment bei 2.1.7 für die statisch äquivalente Kraft muss doch negativ sein?
Hallo Leute, ist hier jmd. der sich mit dem Programm RFEM 5 von DLUBAL Software gut auskennt und ein einfaches Bauwerk (Skelettbau) erstellen kann? Selbstverständlich gegen Bezahlung. Meldet euch-würde mich freuen
Hab ne super Seite gefunden mit ganz vielen kostenlosen Lernvideos zu technische Mechanik. Vielleicht hilfts ja jemandem! :-) https://studygood.de/kurs/rwth-aachen/maschinenbau/komplettkurs-technische-mechanik-i-statik
Weiß jemand von euch, ob man in der Klausur Folgefehler bekommt?
2 weitere Kommentare anzeigen
Aber ist ein bisschen tricky, weil wenn du dann doch auf das richtige Ergebnis kommst, aber Fehler in der Rechnung hast, dann kriegst du den Punkt nicht, auch wenn es richtig ist!
Sollte so sein ?
Wir dürfen ja in die Prüfung ein beschriebenes Blatt mit Beispielrechnungen mitnehmen , oder ? Und können wir z.B. auch in die Formelsammlung Winkelbeziehungen etc reinschreiben ?
In TM1 ist für WING nicht erlaubt durchgerechnete Beispiele mitzunehmen. Lediglich die Formelsammlung mit allen Ergänzungen die du magst, solange es eben keine durchgerechneten Beispiele sind.
Zur besseren Übersichtlichkeit ist der TM 1 Kurs für Wirtschaftsingenieure hier zu finden: https://www.studydrive.net/kurse/technische-universitaet-dresden/technische-mechanik-1-fuer-wirtschaftsingenieure/266772
Hab euch mal meine kompletten Vorlesungsmitschriften aus Statik hochgeladen..sind vielleicht nicht komplett vollständig, aber sicher trotzem eine Hilfe für den ein oder anderen :)
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Hinweis: Aufgabe 2.42. Der Balken rechts von F muss die Länge l= 2a haben, sonst kommt ihr nicht auf die Lösung. Das ist ein Druckfehler.
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Ist es möglich, dass das Dokument nicht vollstandig ist? Ich kann nur eine Seite sehen, also nur die erste Seite von 2.34.
1 weiteren Kommentar anzeigen
Jetzt ist auch das vollständige Dokument online
Hat jemand Altklausuren für TM 1?
Bzw. Gedächtnisprotokolle?