ich komme in meiner rechnung immer auf h = 1831m. Welche Werte hast du bei dir eigesetzt, dass man auf h=1855m kommt ?
Keine Ahnung was da gerechnet wurde aber 1831 m sind richtig Kannst dir auch einfach merken, dass der druck unter Wasser alle 10 m um ~1 bar zunimmt . also h=(pges-p0)*10 m/bar
also wenn man das in die gleichung für den druck einsetzt kommt das bei raus
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Hallo , hast du die Lösungen für die Fragen oder wenigstens nur die Antworten ?? danke
4 weitere Kommentare anzeigen
Ich bin blöd, ich kann die Lösungen nicht finden..
Schaut mal im Sciebo nach
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Hallo , hast du die Lösungen für die Fragen ?? danke
Hab meine Lösungen dazu hochgeladen & weitere Dokumente, die ich zum lernen verwendet habe :)
Danke . :)
Ergibt sich das aus dem Kehrwert? Oder wie kommt man darauf das man das so einsetzen kann?
ich weiß nicht genau was du meinst. es wurde einfach das Lambda (was daneben steht ) eingesetzt. oder was meinst du?
Danke. Ja hab vorhin einfach nicht geschaltet ^^'
Bei der Aufgabe 9 im Quizteil müsste die richtige Antwort doch eigentlich e) Röntgenstrahlung sein, oder?
Hätte ich auch gesagt
kann es sein, dass du hier die 60 cm/s nicht in m/s umgerechnet hast? Da müsste als Ergebnis 0,15 m/s rauskommen
Wieso Sammellinse? Ich dachte, wenn das Ergebnis negativ ist, dann Zersteuungslinse und wenn es positiv ist, dass Sammellinse? :)
das ergebnis ist doch positiv: 74 cm
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Erstmal Danke für deine Hilfsbereitschaft! Kannst du Aufgabe 8 auch nochmal erklären?
Sorry dass ich nicht so schnell geantwortet habe. Musste auch noch viel für mibi lernen 🙈 Ich hoffe das Gekrakel kann man verstehen 😅 Es gibt eigentlich mehrere möglichkeiten solche aufgaben zu lösen. Diese ist nur eine von vielen. Das ergebnis wird aber immer dasselbe sein. Man muss halt mehrere (oft ganz viele) gleichungssysteme aufstellen und die dann auflösen unter beachtung der kirchhoffschen regel.
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Muss bei Aufgabe 1 nicht noch v0 berücksichtigt werden? Und wie hast du Aufgabe 7/8/9 und 10 gerechnet? 😄 Danke für die Hilfe schonmal! 🙈
3 weitere Kommentare anzeigen
Die 10:
Ich hoffe das Gekrakel kann man verstehen 😅 Es gibt eigentlich mehrere möglichkeiten solche aufgaben zu lösen. Diese ist nur eine von vielen. Das ergebnis wird aber immer dasselbe sein. Man muss halt mehrere (oft ganz viele) gleichungssysteme aufstellen und die dann auflösen unter beachtung der kirchhoffschen regel.
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
hey könntest du auch die formel hinschreiben, die bei aufgabe 14 verlangt wird? danke dir schon mal für deine mühe
S=1/2gt^2
Entspricht deltaV dann der Dichte? Oder delta V durch V? Komme durch Einsetzen immer auf andere Ergebnisse, Kannst du vielleicht weiterhelfen?
Hier meine Rechnung dazu. Hatte in der Lösung einen Tippfehler bei den Einheiten 😅
Hier ist aus versehen ein Tippfehler mit reingekommen. Die Einheit ist g / cm^3 😅
Wie hast du diese Aufgabe gerechnet? Ich hatte an die Formel I =πΔp/8ηl⋅r^4 gedacht, aber ich komme nicht auf das gleiche Ergebnis? Wäre lieb, wenn du erklären könntest, wie du es gemacht hast! :)
Die Formel ist auf jeden fall korrekt. Also wenn dein R über dem Bruchstrich ist. Ich hab das ganze nochmal eben ausgerechnet :)
Gibt es jemanden hier, der die Klausur am 23.08.2018 geschrieben hat? Findet ihr irgendwo eine Notenverteilung? Bzw. seid ihr mit der Note zufrieden oder eher negativ überrascht wie ich? :D