Wie sind bei euch die Noten? Erwartungsgemäß oder wars besser?
2 weitere Kommentare anzeigen
bei mir hats leider nichts gebracht
Viel besser als erwartet
Wie fandet ihr die Makroklausur
Die Aufg. waren machbar, aber ich hätte mindestens 90 vllt sogar 120 min gebraucht ... so habe ich nur die Hälfte überhaupt bearbeiten können ... meiner Meinung nach eine viel zu schwer konzipierte Klausur
fand die eigentlich ziemlich einfach ...
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Hattest du das auch so in der Klausur?
Nein, da hab ich mich verrechnet.
Wollen wir versuchen, gemeinsam die Klausur von heute durchzugehen? Also jemand der zB den Lückentext sicher hat könnte ihn posten, dann jemand anderes die Rechnung und vor allem auch Aufgabe 3 (falls die jemand geschafft hat erfolgreich umzustellen). Falls es eine Wiederholung gibt, dann wären wir wenigstens auf diese neuen Aufgabentypen vorbereitet.
2 weitere Kommentare anzeigen
Das war eher auf die gelöschte Nachricht bezogen, die gefragt hat ob man das gefahrlos hier hochladen kann.
Ich habe einmal einen Lösungsvorschlag hochgeladen bzgl. Aufgabe 3. Ich habe Null Ahnung, ob das so stimmt, was ich da fabriziert habe oder ob Rechenfehler dabei sind.
Habe nichts anderes erwartet(siehe Email).
Wie war die Klausur bei euch? Kamt ihr zeitlich auch nur annähernd zurecht?
17 weitere Kommentare anzeigen
ich schließe mich dem auch an. Ich hatte die Klausur ziemlich geschoben und es war das erste Mal Makro für mich. Ihr beruhigt mich dass es nicht der normale Leistungsanspruch ist. Selbes Problem. bin bei Aufg. 2 bei a ) nicht weitergekommen und dann war die Zeit auch so überhaupt nicht ausreichend.
hallo, wisst ihr wie bzw welche Selbständigkeitserklärung morgen dran kommt? muss ich mir schon irgendetwas herunterladen oder sowas? danke euch und viel Erfolg für morgen :)
1 weiteren Kommentar anzeigen
super! danke dir! also eigentlich ja wie in der probeklausur, oder? :)
ja, nur umfangreicher :D
Wo kommt dieser Ausdruck denn auf einmal her?
Du brauchst das nur um das irgendwie zusammenzuführen, an sich ist das immer noch 1dT
Bruch wird auf einen Nenner gebracht um dann beide Brüche zu subtrahieren. Mal so für die Nachwelt ...
Will jemand die Makro-Klausur gemeinsam mit anderen schreiben?
wie würdest du dir das denn vorstellen? :D
Hab mittlerweile jemanden gefunden. Naja, die findet ja online statt. Dass man sich halt trifft und gemeinsam die Aufgaben bearbeitet.
zur 4. übung: ich verstege nicht ganz den zusammenhang zwischen der rechnung mit der investitionsfunktion und dem davor.
Es ist der Effekt einer steuerfinanzierten Staatsausgabenerhöhung auf die Investitionen zu untersuchen (meiner Erinnerung nach). Die Investitionen hängen vom Einkommen ab, deswegen rechnest du zuerst den Effekt auf das Einkommen aus, dann auf die Investitionen.
Wie können wir hier ein Kapitalbilanzdefizit haben und auch in b) ein Handelsbilanzdefizit berechnen. Müsste nicht eins von beiden ein Überschuss und das andere ein Defizit nach Definition sein? Oder sind die Werte in i) bis x) einfach nur „unglücklich“ angesetzt?
push
wie kommt man auf die 100?
Die letzte Zeile der Umforumg sagt dir, dass dY = Delta = dG = dT ist. Und dG = dT = 100 wurde in der Aufgabenstellung vorgegeben
Macht einer die Nachholklausur von Makro dieses Semester? Die Klausur wird Online stattfinden. Ich verstehe nicht, wie sie Online werden soll.
Ja möchte sie auch nachschreiben. Ich denke die Frau erklärt das noch in den nächsten Wochen.
Ich möchte die Klausur auch gerne dieses Semester schreiben. Hab aber noch gar keine Informationen diesbezüglich.
Was habt ihr so für Noten? 🤔 bin gar nicht zufrieden
2 weitere Kommentare anzeigen
Hatte das auch anders erwartet
Bei mir war es auch ganz schlecht, obwohl ich super vorbereitet war und ein gutes Gefühl hatte.
Kann mir jemand erklären wir man darauf gekommen ist?
was würdet ihr hier als Antwortsatz nehmen?
Wie fandet ihr die Klausur?
5 weitere Kommentare anzeigen
Glückwunsch!:)
Bei der letzten Aufgabe hat mir die Hälfte gefehlt und trotzdem ist es auch noch eine 1,0 geworden 😅
Weiß jemand wie man die Staatsquote errechnet?:) (3c)
Hat einer die Lösung?
verringern
Haltet ihr es für Wahrscheinlich, dass der morgen Solow als Rechenaufgabe dran nimmt? Oder gab es irgendeine aufgabenmäßige Eingrenzung?
Leider ist alles möglich
Na dann, gute Nacht haha. Viel Erfolg! D:
Führt eine Ausweitung des Geldangebots nicht zu sinkenden Zinsen und damit zu einer Bevorzugung von Geld ggü. Anleihen?
denke ich auch
In der Erklärung in der 6. Übung steht, dass Anleihen gekauft werden, so dass das überschüssige Geldangebot abgebaut wird.
Warum ist das null wenn du die Nachfrage sogar unten grafisch veränderst?
M/P bleibt doch nach der Grafik konstant (x-Achse) , lediglich der Zins verändert sich (y-Achse).
Warum stärker negativ? also stärker ist schon klar, aber die Richtung der Zinsänderungen ist doch in dem Satz gar nicht beschrieben?
Müsste hier nicht unverändert stehen? Das NNE zieht Abschreibungen doch gar nicht in Betracht.
1 weiteren Kommentar anzeigen
Aber ich kann das NNE ja auch komplett ohne berechnen. Und all die für das NNE relevanten Faktoren (BWS usw.) bleiben ceteris paribus ja gleich.
Das gesamte BIP muss aber auch gleich bleiben. Wenn, das NNE gleich bleiben würde aber die Abschreibungen verringert werden würde ja ein niedrigeres BIP rauskommen.
Stimmt das? Oder gilt hier nicht dass ein höheres Zinsniveau Anleihen gegenüber Geld bevorzugt?
Warum werden hier die 125 € Lohnkosten auf der Ebene der Brotherstellung nicht beachtet?
Lohnkosten sind keine Vorleistung
Oh danke, da hatte ich was verwechselt
Müsste es nicht kontraktive Geldpolitik sein, wie bei Übung 4.4 b?
nein, da man einen festen Wechselkurs einhalten will benötigt man einen niedrigen Zinssatz.. wird in Übung 6 erklärt nur halt mit autonomer Exportnachfrage
kann das jemand plausibel erklären?
Realer Wechselkur = (P(€) * nominaler Wechselkurs)/(P($) ... Preisniveau vom Euro steht im Nenner, wenn das höher als der Preisniveau vom Dollar ist steigt der realer Wechselkurs und somit wertet der Euro auf
Sorry Preisniveau vom Euro steht im Zähler
besteht nicht eigentlich ein negativer Zusammenhang zwischen einkommen und Zinsen???
nein nicht immer, je nachdem welche Komponenten sich verändern. es verschiebt sich in diesem Fall nur die IS Kurve, da C0 verändert wird(Komponent der IS-Gleichung)
Müsste der Euro nicht aufwerten? Die Mengennotierung aus europäischer Sicht (USD/EUR) steigt doch nur wenn man mehr USDollar für einen Euro bekommt: Der Euro wertet also auf.
2 weitere Kommentare anzeigen
Aus Sicht der Eurozone ist die Mengennotierung (US-Dollar/Euro) da E=Fremdwährung/Eigenwährung
Ich weiß. :) ich hatte mich auf eine vorhergehende Antwort bezogen und diese korrigiert. Die wurde aber gelöscht 🤷🏼‍♀️
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
G ist ale hier nicht mehr exogen richtig?
3 weitere Kommentare anzeigen
Hätte mir auch denken können, dass es Aufgabe 2 ist, sorry!! Stimme Sonnenschein aber zu!
Ich hatte mich gewundert, weil der eine Term bei 2c) wo g im Nenner ist ignoriert wird, aber es liegt ja daran, dass der zähler 0 ist da co, bo, und T exogen sind
Braucht man für den hinteren Teil des Terms nicht theoretisch die Produktregel, d.h. dass man für den Term Ee/(1+i*) *i einmal nach Ee und einmal nach i ableitet? D.h.: dEt = dEe/(1+i*) + dEe/(1+i*) * i + Ee/(1+i*) * di ? und da dEe=0 fallen ja dann die ersten beiden Summanden weg und man macht nur mit dem di Term weiter?
4 weitere Kommentare anzeigen
Warum leiten wir eigentlich nach Et und nicht nach Ee ab? Warum betrachten wir die periode t?
@Marco um jetzt nochmal alle Unklarheiten final zu beseitigen.: Der Term in der Klausurlösung hier ist zu kurz und müsste eigentlich so sein, wie hier in der Frage gestellt. Also die richtige Lösung müsste lauten: dEt = dEe/(1+i*) + dEe/(1+i*) *i + Ee/(1+i*) * di und besteht also aus drei Summanden und nicht nur zwei. Ansonsten allerbesten dank für deine schnellen antworten! :)
Falsch
Soo... bin durch mit lernen. Alle die Morgen Makro mitschreiben: "Viel Glück!"
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Sehr fein Adi, vielen Dank für deine Mühe! +
Warum niedrigeren ? Sollte es höheren für die Trasaktionmotiv sein ?
3 weitere Kommentare anzeigen
die LM kurve verschiebt sich nach oben aufgrund der steigenden zinsen
LM-Kurve verschiebt sich in diesem Szenario nach oben, nicht nach unten
Wieso wird di bei dY nicht mit einbezogen? i ist doch schließlich eine endogene Größe. Und wenn man dY und di immer mit einsetzt, kommt man nie zu einem Ergebnis. Dementsprechend kann man es doch einfach bei dI mit dY drin belassen oder irre ich mich?
di = (k1/k2)*dY, siehe Ableitung der LM-Gleichung
und wie genau hilft mir das? hier wird dY eingesetzt und -b2di sehe ich nirgends. lediglich dG
warum bleibt nur das -Y x di übrig und die anderen sind =0? Woran kann ich das in der Aufgabenstellung erkennen?
Da sich das Einkommen Y nicht ändert und die Ableitung einer Konstanten 0 ist. Deshalb bleibt nur -Ydi übrig.
da in der Teilaufgabe nicht steht, dass sich diese Werte ändern. Nur di soll sich ändern und hat den Wert -0.03 und nicht 0
Das Wirtschaftssubjekt IST indifferent zwischen einer Anlage in Geld bzw. Anleihen
Ja, hast wahrscheinlich recht. War mir nicht sicher, was mit der Investition in Geld gemeint ist. Aber wenn damit die Anlage bei der Bank gemeint ist, dann stimmt es.
Aus der Zusammenfassung Makroökonomie
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Dachte es gibt nur 60 Punkte in der Klausur ?
Alle Fakultäten Wirtschaftswissenschaften schreiben 90 Min (90 Punkte). Fremdfakultäten schreiben 60 Min (60 Punkte).
Was soll da hin?
5 weitere Kommentare anzeigen
Sinkt es dann nicht? Wenn die Produktion gleich bleibt und mehr Leute dafür arbeiten ?
Ich bin halt der Meinung, dass die Satz so wie er da steht wenig Sinn ergibt in Bezug auf das BIP pro Kopf
Zu dieser Frage wurde keine Stelle markiert
Hat jemand dazu Lösungen?:)
Ist jetzt das langfristige Gleichgewicht (Steady state) erreicht, wenn sich die kapitalintensität nicht mehr verändert oder zusätzlich noch die Produktion pro Kopf nicht mehr?
hier ist das ganz gut erklärt. Dadurch, dass die Produktion pro Kopf mit der Kapitalintensität steigt, reicht es, wenn man sagt, dass das steady state erreicht ist, wenn die Kapitalintensität sich nicht mehr ändert.
Okey alles klar danke!
Muss man hier auch eine Grafik für das Steueraufkommen anfertigen?
Ich persönlich würde höchstens verbal erläutern, dass durch das gestiegene Einkommen auch das Steueraufkommen steigt. Wirklich grafisch wüsste ich gar nicht, wie man das darstellen sollte, haben wir eigentlich auch nie gemacht.
und b1, k1, k2, b2 müssen hier nicht aufgeführt werden? weil das nur parameter isnd? aber t wäre doch dann auch nur ein parameter... kann mir jemand weiterhelfen bitte ?
du hast eigentlich mit deiner Frage schon die Antwort geliefert, weil dies Parameter sind . t ist aber kein Parameter, da dieser ja direkt beeinflusst werden kann. Der Staat sagt, ob der Steuersatz X% sind. Hingegen können die Parameter von niemanden direkt gesteuert werden .
Wie bist du auf diese Umformung gekommen?
schau mal in Übung 6, da musste diese Umformung angewendet werden für die offenen VW
ist der Term negativ?
nein. der term ist positiv.
super. danke dir.
das müsste Abwertung sein
1 weiteren Kommentar anzeigen
Nein
Wenn mehr Dollar gebraucht werden, um einen Euro zu kaufen, also der Kurs in Mengennotierung steigt, ist der Euro im Wert gegenüber dem Dollar gestiegen. ;)
Im Skript steht, dass das Preisniveau nachhaltig sinke (vgl. Skript 5 Folie 43). Was meinst du hier mit sinkender/steigende?
Steigende ist falsch. Tut mir leid.
Weitere laden