Muss man zur Einsicht wieder den Corona-Bogen selber mitbringen? Gab es da ein Schreiben zu?
wird gestellt
Mir fehlt ein Punkt :(( An die Leute, die schon geschrieben haben, meint ihr es ist machbar in der Einsicht?
3 weitere Kommentare anzeigen
Der Lehrstuhl arbeitet perfekt, die sind super sorgfältig. Mir hat in Geo 2 nur ein halber Punkt zur besseren Note gefehlt es hat trd nicht geklappt
danke für das kompliment und schade dass es bei dir nicht geklappt hat, aber es kann immer mal sein das man etwas übersehen hat!
Chilig mir fehlen 2 Punkte -.-
2 weitere Kommentare anzeigen
geh zur einsicht, halber punkt ist machbar!
ja halber ist auf jeden Fall machbar, bei wirds schon sehr eng.. ich werds aber trotzdem mal versuchen. Bisschen gucken nach Folgefehlern und so :)
Kann man momentan jmd. anderen zur Klausureinsicht bevollmächtigen?
2 weitere Kommentare anzeigen
Das stimmt nicht. Meinem Kollegen wurde gesagt ich kann für ihn hingehen
Ja, kann man. hatte denen eine mail geschrieben
Ich kann meine Punkte immernoch nicht sehen? Hat schon jemand eine Antwort bekommen?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Hmm, da stand vorher was anderes. Danke
Punkte stehen jetzt im Moodle
Noten sind da
20 weitere Kommentare anzeigen
ich seh auch keine Punkte
Achso. Direkt auf der Startseite auf Moodle sind die Notengrenzen aufgelistet.
Hat jemand eine Notenverteilung von vor einem Jahr?
Könnt ihr eure Punkte sehen? Bei mir ist da nichts
2 weitere Kommentare anzeigen
sehr ihr mittlerweile die Punkte?
Die haben bestimmt schön Feierabend gemacht und sind jetzt erstmal bis zur Einsicht im urlaub und beantworten keine mails -.-
Drittversuch mit 3.0 bestanden, ausgerechnet bei der Quote. Danke an alle Helferlein!
Mega, herzlichen Glückwunsch! :)
wie viele punkte braucht man nochmal für eine bestandene hausübung, weiss das jemand?
Gibt es eine Person, die Nachhilfe in Tunnelbau gibt? :/
donnerstags gibt Noten.. ich hab mal wieder 0 Plan was ich damals überhaupt gemacht hab in dem Fach..
1 weiteren Kommentar anzeigen
Hab gerade gedacht, es wären vlt. schon die Noten gekommen. Haha immer bei mir so, wenn man längere Zeit nachdem man die Klausur geschrieben hat, in dem Fach nen neuen Beitrag auf Studydrive sieht 🤣
joa müssten nun raus sein die noten
Hallo zusammen, sollte man für dieses Modul Kenntnisse der Geotechnik haben oder würde es auch ohne Vorkenntnisse klappen? In meiner Vertiefung (Wirting. Bau) ,Verkehr und Raumplanung' ist Tunnelbau ein Wahlmodul in Gruppe 3. Danke im Voraus :)
2 weitere Kommentare anzeigen
ich fand es schon hilfreich Geo 1 vorher gemacht zu haben (Erddrücke, Wasser im Boden), aber das ganze Fach an sich ist auch kein Hexenwerk.
Danke Leute, ich hatte halt nur BiLz, daher die Frage :) Sonst war in meiner Vertiefung nichts was Geotechnik und Tiefbau angeht.
Hallo zusammen! Weiß eine/ einer wieviele punkte man zum bestehen braucht?
30
wie war die Klausur?
13 weitere Kommentare anzeigen
Aber Ko für den Erdruhedruck zählt laut Formelsammlung ja nur für horizontale Flächen. Wie hätte man den dann theoretisch berechnen müssen? 🙈
wieder mit den winkel verrechnen
Wurde eigentlich irgendwas zur Notenbekanntgabe gesagt? Habe da so rein garnichts mitbekommen, also auch nicht in den Ankündigungen etc.
6 weitere Kommentare anzeigen
Ich glaub, dass es sich hier intern so eingeschlichen hat, dass es völlig ok ist sich 6 Wochen Zeit zu lassen. Ich war vorher in Stuttgart an der Uni und da ging's erheblich schneller. Wär gleichzeitig von seinen Studenten viel fordert, kann meiner Meinung nach auch dann selbst ein wenig leisten. Aber ist natürlich auch nur meine sehr subjektive Meinung.. Aber ich muss dir auch schon Recht geben, bei Klausuren mit sehr hohem schriftlichen Rechenanteil finde ich es auch verständlicher als bei E-Klausuren, bei denen sich auch gerne mal 4-6 Wochen rausgenommen werden.
ETB ist halt aber keine e-klausur. etwa 150 klausurteilnehmer, á 75min bearbeitungszeit. das sind dann knappe 190h arbeit die wir als studenten insgesamt investiert haben. da will ich auch, dass genau korrigiert wird und ich nicht nachher bei der einsicht festelle, dass bei 150 leuten jeweils 5 punkte vergessen wurden.
Was hattet ihr bei den Verständnisfragen für eine Gebirgsklasse ermittelt und wie war eure zugehörige Stützweite?
2 weitere Kommentare anzeigen
Vlt auch ich, aber denke ist auch nicht so entscheidend ob jetzt 7 oder 8.
Ja stimmt schon, da gibt es ja auch ne gewisse Toleranz :) Aber jetzt, wo du es geschrieben hast, die Lösung Gebirgsklasse B und lx =(3-7m) kommt mir aus den Altklausuren ziemlich bekannt vor!
Wie habt ihr aufgabe 2 gelöst und was ca rausbekommen? hatte aF=110 und b=19,4
3 weitere Kommentare anzeigen
Überrascht mich manchmal, wie simpel der Ansatz eigentlich ist, aber wenn man den in der Klausur nicht hat, dann wird es trotzdem nichts. 😂 Naja fand die Klausur insgesamt aber ziemlich fair, vorallem Ortsbruststützung, Kennlinienverfahren und Teile der Fragen waren echt gut machbar und der Nachweis gegen Aufschwimmen war ja auch relativ schnell gemacht. Damit ist man ja schon auf der sicheren Seite eigentlich.
@Pflaume, bei mir ähnlich, sollte denke ich auch reichen. habe nur bei der 4.3 in der Eile vergessen, dass die Wasserkraft kleiner wird
Hab ich das noch richtig in Erinnerung: 1. Offene Bauweise 2. Geologie 3. Kennlinienverfahren (14p) 4. Ortsbrust (21p) 5. Verständnisfragen (15p) ? und weiß zufällig noch jemand, wieviele Punkte 1 und 2 jeweils gaben?
2 weitere Kommentare anzeigen
2 glaub ich auch 17 und 5 war glaub ich auch 14 dann kam er an 83
klingt plausibel zumindest
Habe bei 1.1 die Wasserhöhe für die Ak ganz links genommen, weil sie da am höchsten und damit für mich maßgebend war, ist das so richtig?
hab ich auch.
Wieso wird hier die Ersatzhöhe nur bis zur Tunneloberkante ermittelt ?
wie gut fühlt ihr euch vorbereitet?
2 weitere Kommentare anzeigen
Finde das Grundprinzip der Übungen eigentlich recht einfach, nur stellen die die Fragen manchmal so verdreht, dass man nicht direkt weiß was machen und dann kostbare Zeit verliert...
Brauche teilweise viel zu lange für die Rechnungen
Wenn man die Ersatzhöhe berechnet, geht man dann immer bis zur Tunnelachse?
nur bei Ortsbruststützung bis zur Oberkante
Warum wird hier z-null genommen statt der Firstüberdeckung t die in der Formel steht?
4 weitere Kommentare anzeigen
Da t +0,5*D =z0 ist. (Die 3 Meter werden abgezogen, da der betrachtete Punkt 3 Meter unter GOK ist.)
Die Frage ist warum zo genommen wird und warum nicht t, weil es ja die beta theorie ist
hat jmd was wo die formeln dazu aufgeschrieben sind ? FS sind ja nicht alle drin
und für Ts, Tc, delta und so ??
Ts und Tc sind doch in der FS. Vs=Pev0*A und G=As*D*gamma
Hat jmd eine Übungsaufgabe zu Planung & Entwurf? Habe das Gefühl, dass dieses Jahr primäre von dem Thema stattfinden wird...
Die Tatsache, dass du selbst keine Übungsaufgabe findest (bis auf die behandelte in der Übung und Hausübung), sollte Dir Auskunft darüber geben, dass dazu keine Rechenaufgabe dran kommen wird
verstehe was du meinst, allerdings kam H19 Spritzbetonweise (geschlossene Bauweise) vor. Mache sicherheitshalber die ausgefallene HÜ, vll kommts ja doch vor...
Lernt ihr das Thema Planung und Entwurf von Tunnelbauwerken?
Eine Frage weiter unten...
Wie lange hat man Zeit zum Schreiben in der Klausur? Und gibt es eine Einlesezeit?
3 weitere Kommentare anzeigen
Wie kommst du darauf? Meines Wissens nichT
nur Textmarker
Wieso wird hier das Wasser innerhalb der Grube extra berücksichtigt? Das ist doch schon in dem gesättigten Boden mit der Wichte y=11 enthalten oder nicht?
Einmal drückt das Wasser von unten an die Sohle (Auftriebskraft) (destabilisierend) und einmal wirkt es von oben (quasi sorgt es dafür dass die Sohle nicht "hochgeht" also aufschwimmt) (stabilisierend) . Deshalb ist das Wasser in beiden Teilen.
Gamma Strich, also hier die 11 sind die Auftriebswichte, also die Wichte des Bodens wenn er unter auftrieb steht/Wasser drin ist. Die Wichte vom Wasser selber ist da noch nicht bei.
Kann jemand erklären wie man auf das alpha kommt bzw. auf die parameter für die linie welche die einzeichnen?
Die eingezeichnete Linie ist die Höhenlinie. Die Zeichnest du ein indem du 2 Punkte verbindest von denen du weißt, dass die Störungszone dort auf der selben Höhe ist. Bestenfalls ist das bei zwei der gegebenen Kernbohrungen der Fall, ansonsten nimmst du die Höhe bei einer der KB und guckst wo auf der Linie zwischen den anderen beiden KB die Störung auf der selben Höhe ist wie bei deiner gewählten KB (Strahlensatz). Die Abstände zwischen deinen Punkten misst du einfach in der Anlage ab. Alpha ist dann der Winkel zwischen der Nordrichtung und der Höhenlinie.
wie zeichnet man diese lange linie ein. siehe frage oben
Woran wird das elastische Verhalten hier abhängig gemacht?
an den negativen Spannungen..
Wann ist eine Sicherung erforderlich? Muss dafür das Verhalten elastisch oder plastisch sein?
lernt ihr Theorie?
3 weitere Kommentare anzeigen
Wie kann man sich für die Verständnisfragen am besten vorbereiten? Einfach Vorlesung und Skript oder?
Erst Altklausuren und dann die Übungsfolien würde ich sagen. Die Fragen wiederholen sich.
Kann mir mal jemand was bei dem Kennlinienverfahren erklären? Bei den älteren Klausuren berechnet man u,max direkt mit der Formel, indem man Stahl und Beton aufsummiert mit den jeweiligen Dicken und Es und mit pa multipliziert und anschließend uo addiert.... Ab H14 rechnet man aber jetzt mit der mittleren Steife... habe beides probiert und es kommen verschwiedene Werte raus, also was ich richtig? Oder gibt es Gründe für die verschwiedenen Rechnungen?
Ich würde mich da eher nach dem neueren "Verfahren" richten, die Klausuren wurden ja auch nur bis H14 hochgeladen.
Kann mir hier jemand vielleicht das Vorgehen kurz erklären? Ich stehe hierbei noch komplett auf'm Schlauch...
2 weitere Kommentare anzeigen
In der Aufgabenstellung wird stehen ob Normalnetz (Norden 0 grad) oder lotpunktdiagramm (Westen 0 grad)
und wenn man sich dann mal alpha L anguckt, sind das doch 180 grad und nicht 171 wie das da eingezeichnet ist zB. bei a)
weiß einer wann man bei der effektiven Wichte + oder - wählen soll?
Ist abhängig von der Strömungskraft fs. Geht fs nach unten, dann "+", geht fs nach oben, dann "-". Dazu am besten die Übung "Wasser im Boden" aus Geotechnik 1 anschauen
Reicht es, wenn einer der beiden Punkte außerhalb des Bruchkriteriums liegt?
2 weitere Kommentare anzeigen
wenn die Punkt, die der senkrechten Schubspannung entspricht, im erlaubten Bereich liegt, dann kann die Spannung aufgenommen werden.
same :D
Warum muss das = 90 Grad sein?
Weil Tau=0 sein muss. Das erreichst du hier nur in dem du sin(2v)=0 setzt (da ja K0 ungleich 1 und alpha ungleich 1). Theoretisch kannst du v=0 setzen, dann würde auch Tau=0 rauskommen, aber da r=15m ist, wäre der Tunnel dann einfach 15m mittig unter dem Punkt A und in der Aufgabe steht ja, dass der Tunnel komplett westlich bleiben soll. Also setzt du v=90, weil so hast du sin(2*90)=0 und damit Tau=0 und der Tunnel bleibt westlich von a.
Warum dreht man hier um 57,2? Ich dachte, dass hier gilt: Drehwinkel = 2 * (Betta-Gamma,) also 80-27,5 = 52,5 , 52,5*2 = 105. Mit welchem Gedankengang kann ich den Winkel richtig bestimmen?
unten rechts in der Zeichnung siehst du, wie du alpha bestimmst. Es wird nicht mit gamma gemacht
Gibt es Formeln ,die wir auswendig kennen müssen ?? Oder steht aller in Formmelsammlung
1 weiteren Kommentar anzeigen
Wenn du dir wirklich jetzt erst diese Frage stellst, solltest du überlegen die Klausur zu schieben :-D
oder auf jeden Fall mitschreiben, besser für den Rest ;)
Was genau darf man in die Klausur mitnehmen? Eigene Formelsammlung oder bekommt man die in der Klausur gestellt?
Die bekommst du gestellt.
Warum wird die Ersatzhöhe des Bodens auf diese Art bestimmt? Müsste man nicht eigentlich H*9=2,5*19+2,5*9+3,5*9 zu H=11,28m umformen?
Du musst hier noch die Aufschüttung dazu rechnen, also ich hab H*9=6*20+2,5*19+2,5*9+3,5*9, dann kommst du auf H=24,61m
'
Was wird hier berechnet und warum?
1 weiteren Kommentar anzeigen
Warum brauche ich denn den aktiven Erddruck? Woher weiß ich ob ich den brauche oder nicht in Aufgaben?
Bei einer Kraftschlüssigen Verbindung/(oder auch "Sohle fixiert")/BS-P braucht man idR den Erddruck. Oft steht aber in den Hinweisen dass man diesen vernachlässigen kann.
Also in den Hinweisen steht: Gehen Sie davon aus, dass der gesamte Tunnel unterhalb des Wassers liegt. Ist das in diesem Fall gleich bedeutend mit, dass die gesamte Sandschicht 2 unter Wasser liegen muss, da die Bedingung des Tunnelumgebenen homogenen Bodens sonst verletzt währe ?
Woher kommen diese Werte?
aus dem Grundriss. Die Formel inkl. Erläuterung steht in der FS
Warum wird immer mit 9 multipliziert?
weil 9m die Länge der Sohle ist. Der Grundriss zeigt an, dass die halbe Länge 4,5m ist, durch die Symmetrieachse. Gesamte Länge also 2x4,5m = 9m
Weiß jemand warum man hier -4 rechnet? Geht man davon aus das im unteren Sand auf jeden Fall Grundwasser vorhanden ist?
Verstehe auch nicht wieso die die letzte schicht nicht betrachten.
.
Bedeutet EBP-Maschine Erddruckschild?
Weitere laden