Lösungvorschlag zur Klausur SoSe 16.docx

Exams
Uploaded by Maxima Musterline 30479 at 2019-06-25
Description:

Lösungsvorschlag zur Klausur SoSe 2016. Keine Garantie für Vollständigkeit und Richtigkeit.

 0
223
12
Download
Wie ist eure Meinung dazu? Ich würde sagen a) Falsch, b) richtig, da nicht immer jeder Fit vorhanden sein muss c) richtig, weil es immerhin keinen schriftlichen Nachweis gibt, d) Richtig, wie in Lösung begründet
View 6 more comments
d) muss falsch sein, der Begriff taucht im ganzen Vorlesung Skript nicht auf. Im GWB steht freigestellte Vereinbarung als Fachtermini...
c) ist glaube ich auch falsch! ohne vertrag handelt es sich bei kollusivem verhalten um ein indirektes Kartell und diese sind genauso verboten, es ist nur schwerer nachzuweisen.
Aber haben wir hier nicht eine Spezialisierung bzw. Rationalisierung? Hafengebühren senken -> Rationalisierung Die effiziente Routenplanung und der Einsatz von Schiffen -> Spezialisierung. Wie seht ihr das?
View 5 more comments
Ok ;) dann mal viel Erfolg morgen 👍
danke dir auch :)
meinen sie hier vielleicht die Vernetzung zwischen UK-Zielen und dem UK-Erfolg? Da beides wieder auf Stabilisierung und Flexibilität abzielt, besteht ein Trade-Off und Uk-Ziele werden mit UK-Controlling dargestellt und UK-Erfolg mit UN-Controlling?
View 6 more comments
wurde schon irgendwo diskutiert und gut beantwortet, einfach mal runterscrollen und nicht alles doppelt fragen
Kann ich beim besten Willen nicht finden
Dies soll doch aber in Form von niedrigeren Preisen an den Endkunden weitergegeben werden. Ich würde hier schreiben, dass ein Ausbeutungsmissbrauch denkbar wäre, wenn die Partner aus der UK auf die Idee kämen gemeinsam die Preise und Hafengebühren zu erhöhen.
View 1 more comment
Ausbeutungsmissbrauch bezieht sich doch auf KundenLieferanten und Behinderungsmissbrauch auf Konkurrenten oder nicht?
@riesenrad, ich hab nur den Begriff verwechselt - meinte also natürlich Behinderungsmissbrauch ggü. der Konkurrenten. Als Ergänzung: es liegt aber auch ein Ausbeutungsmissbrauch gegenüber der Zulieferer vor (Verhandeln von Hafengebühren, Einkaufspreisen...) Kunden sind meiner Meinung nach aber nicht betroffen
Steht die Residualgröße Unternehmenskooperationen nicht in beiden Zwischenräumen? Also zwischen dem unkoordinierten Wettbewerb und Kartel und zwischen Kartell und Konzentration? Ich meine auch, dass Prof. Theurl meinte dass eine UK im Prinzip auch immer ein Kartell ist. Das könnte ja auch bedeuten, dass es dort steht?
Auf welche Aufgabe beziehst du dich?
Push Aufgabe 4a) Würde mich auch interessieren... Die Diktion der Wettbewerbsökonomik ordnet UK`s doch immer als Kartell ein oder? Frau Theuerl meinte das zumindest in einer Vorlesung. Damit Wären UK`s eine Residualgröße aus unkoordiniertem Wettbewerb und Konzentration.
warum ist es keine Link Kooperation ? Wir haben doch Partner aus unters. Branchen
View 2 more comments
Genau darüber kann man streiten - ich habe auch darüber nachgedacht, ob man für eine Link-UK argumentieren könnte. Könnte mir vorstellen, dass in der Klausur beide Lösungen mit jeweiliger Argumentation Punkte erhalten würden.
Ergänzend: So wie ich das sehe, sind die grundlegenden Technologien entwickelt und es geht quasi nur noch darum, alles zusammenzuführen, also nicht wirklich neue, innovative Produkte/Lösungen zu entwickeln. Daher würde ich nach wie vor für eine Fit-UK plädieren, wobei man sicherlich auch für eine Link-UK plädieren kann.
sind die genannten Kernkompetenzen nicht Komplementärkompetenzen? Denn Entwicklung von Technologien können auch andere Unternehmen, sowie das Bauen der Autos. Zusätzlich kommt es ja normalerweise auch nur zu UK, bei Komplementärkompetenzen
View 2 more comments
ich bin mir echt nicht sicher, leider
Nochmal ganz klar: Komplementärkompetenzen sind das, was die Unternehmen nicht im Alleingang machen sollten. Google sollte aber definitiv weiterhin alleine neue, innovative Technologien entwicklen und Fiat Autos. Die Komplementärkompetenz bei beiden würde ich eher in der Implementierung von Technologien zum autonomen Fahren sehen. Googles Kernkompetenz als "Bereitstellen von Infos im Internet" zu bezeichnen, halte ich im Kontext der Aufgabe für falsch. Google ist eher kompetent darin, innovative technologische Lösungen zu erfinden, die die Nutzung vonDaten beinhalten. Dazu gehört auch das Anbieten einer Suchmaschine, aber das ist längst nicht mehr Googles Kerngeschäft. Zumal Google ja auch keine Infos anbietet, sondern vor allem Algorithmen entwickelt.
muss hier nicht noch auf das zentrale Argument des Geschäftsführers eingegangen werden?
Was soll denn das zentrale Argument des Geschäftsführers sein? Ich glaube "mit dessen zentrales Argument" ist das Williamson Trade-off gemeint.
Woher weißt du, dass p=2GK ist ? Kann das aus der Aufgabenstellung nicht erschließen
View 1 more comment
Danke für deine Antwort. Ja, aber eigentlich hört es sich ganz schlüssig an und das Ergebnis macht ja auch sinn ( x nachher kleiner als x vorher und p nachher größer als vorher)
GE-Kurve hat die doppelte Steigung, weil Erlöskurve = p(x)*x (-x² +9x) und abgeleitet, dann GE = -2x +9 (doppelte Steigung) ist. In der Aufgabenstellung steht das nur, da es vielleicht jemand nicht mehr so ganz auf dem Schirm hat.
Könnten nicht die Absprachen über Hafengebühren und Preise für Kraftstoff als "Hardcore Kartell" angesehen werden ?
Werden diese wirklich abgesprochen oder werden hier nur größere Mengen gekauft, wodurch es zu Preisersparnissen kommt? Das ist ein Unterschied.
Könnte es hier nicht auch eine diagonale Koop-Richtung sein, da die Unternehmen normalerweise in unterschiedlichen Branchen agieren?
View 3 more comments
Das heißt die Antwort wäre falsch?
denke ich nicht, denn das Wissen aus UK G kann ja nicht vorausgesetzt werden, diagonal anzugeben schadet sicher nicht, aber ist nicht von Nöten
Wo im Skript finde ich etwas dazu?
Kooperationsrichtungen werden im Skript nicht wirklich genannt, aber im Regulierungsteil. Kernkompetenzen gehören zur ressourcenbasierten Sicht im Rahmen der strategischen Positionierung. Fit-Kooperationen dürften in Kapitel 2 behandelt werden - am besten einfach mal nach den zentralen Begriffen (Fit, Kompetenz) im Skript suchen.