Statistik II FAG Blatt_5 + Lösungen.pdf

Exams
Uploaded by Jens Konerding 16210 at 2017-12-08
Description:

.

 +6
302
15
Download
wieso wird das zeichen (<) umgekehrt (>)?
weiß das wer? oder ist da ein fehler?
muss hier nicht nur 1- alpha stehen?
nein, es wird zweiseitig geprüft
muss man das hier tauschen, oder kann man auch einfach mit dem oberen weiter rechnen? wenn nicht, wann muss man das tauschen, wann nicht?
Wieso ist hier der kritische Wert nicht U1-alpha/2 und wieso wird ein - vorgesetzt?
Weil die 0 Hypothese µ>µ0 lautet, dann musst du in der Teststatistik T < Minus Kritischer Wert. Durch 2 teilst du wenn die 0 Hypothese µ = µ0 ist
Wahrscheinlich dumme Frage, aber warum verzichten wir uns hier auf die 1 und n?
kommt in der gegebenen Formel ja nicht vor!
Warum wird hier zweiseitig geprüft?
das kannst du einfach unter einem Punkt schreiben, Ho und H1 schreibt man immer bei einem t-test
Hier müsste =2.9435 rauskommen
No area was marked for this question
müsste dann doch gleich n sein und nicht b ;). Weil wir ja nach dem Mindestumfang n suchen, oder?
oder ist das bei links- und rechtsseitigen Tests anders?
No area was marked for this question
bei der Aufgabe 7 - muss das T doch ohne Betragszeichen geschrieben werden, weil wir ja Ho ablehnen, wenn T kleiner -u1- alpha ist. Ansonsten macht auch deine Lösung keinen Sinn, aber du hast es trotzdem richtig hingeschrieben, dass wir Ho ablehnen :).
Ja stimmt, das habe ich falsch aufgeschrieben. Danke ?
Aufgabe 4b Muss b nicht hier gleich 1000 sein da 2000 die Breite vom gesamten Konfidenzintervall beschreibt?
Nein, es ist ja explizit nach der einseitigen Abweichung X - mü gefragt, d.h. insgesamt sollte das Konfidenzintervall die Breite 2b=4000 haben.
No area was marked for this question
Die Konfidenzintervalle,in welcher Form sollen wir sie denn nun angeben? quasi Das KI zum niveau...lautet ôu=120 und ôo=360 oder KI niveau .. [120;360] oder wie du bsps bei A 4 mit der P(...x..)?1-alph Hat er da was zu gesagt?
View 2 more comments
ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es dafür punktabzug gegeben haben soll. Ich würde es einfach so schreiben, wie es hier im Dokument hochgeladen wurde
Da kennst du den Lehrstuhl schlecht =D
No area was marked for this question
Bei der 5c) muss die Obergrenze 2,9435 lauten, da ist hier in den hochgeladenen Lösungen wohl ein Schreibfehler unterlaufen. :)
No area was marked for this question
Hallo Jens, ich glaube, dass du bei der 4c einen arithmetischen Fehler gemacht hast. Und zwar habe ich für mein S* =10620,62 rausbekommen. Das multipliziert mit dem t-verteilten Wert von 2,0639 ergibt bei mir 4383,98. Somit habe ich eine Untergrenze von 55616,0204 und eine Obergrenze von 64383,9796. Also deine Formel ist auf jeden Fall richtig, aber ich vermute, dass du beim Einsetzen/ oder ich beim Einsetzen einen Fehler gemacht haben. Ich finde meinen bloß nicht :D. Eventuell guckst du nochmal drüber ;).
View 1 more comment
Frage: wird bei 4c durch Wurzel n geteilt oder durch wurzel n-1?
um dein S* zu erhalten,musst du durch Wurzel n-1 teilen. Für die allgemeine "Intervallformel", also wenn du S* schon hast, musst du durch Wurzel n teilen :).
du musst entweder noch da die wurzel von 10 hoch 8 ziehen, oder es in die wurzel schreiben, so ist es falsch
Stimmt!
Das Ergebnis stimmt aber trotzdem ?
No area was marked for this question
Super, danke!!
Nicht dafür!