Statistik I Klausur WS 1617.pdf

Exams
Uploaded by Miau Wau 129 at 2018-02-19
Description:

MEINE Lösungen, heißt: Ich weiß nicht, wie akkurat meine Lösungen sind. Bitte selber nachdenken!

 +1
403
17
Download
hat jemand die Interpretationen zu den Koeffizienten?
Woher kommt es diese Gleichung? Warum?
Finden in einem Quartal nicht immer 3 Preissteigerungen bei monatlicher Preisanpassung statt und nicht nur 2?
Ein Quartal hat nur 3 Monate. Also 2 Preisveränderungen bei mtl. Anpassung.
Nein ! 3. Wurzel
Müsste hier nicht die dritte Wurzel gezogen werden? Schließlich geht es um das durchschnittliche Wachstum in 3 Monaten
Ja !
Welche Werte erden hier für i eingesetzt ?
Hat hier noch jemand den Kontingenzkoeffizienten bestimmt und 0,4715 raus? :)
View 5 more comments
Ich habe den Kontingenzkoeffizienten berechnet und komme auch auf 0,4715 :)
Cool danke! :)
Komme hier auf 450-274. Noch jemand so?
Ne ich hab auch 133,5
muss es hier nicht auch 5/20 heissen?
No area was marked for this question
Das sollte stimmen
Das Einkommen und der Schulabschluss sind ordinalskaliert. Da muss man den Rangkorrelationskoeffizient nehmen
seh ich genausp @c.t.
Wie berechnet man bei 4c) den Rangkorrelationskoeffizienten? Man teilt den einzelnen Abschlüssen ja Ränge zu aber wie macht man das beim Einkommen?
View 6 more comments
ich hab es irgendwann sein lassen weil es VIEL zu lang gedauert hat
Ist eine gemeine Aufgabe, weil man darüber streiten kann, ob ein Schulabschluss jetzt wirklich besser ist, als ein anderer. Z.B. ist ein guter Realabschluss mehr wert, als ein schlechtes Abitur. Hatte überlesen, dass man es auch rechnen soll. Wahrscheinlich soll man Kontigenz nehmen, weil sich da auch der Rechenweg enorm verkürzt.
Muss diese Aufgabe nicht mit dem harmonischen Mittel berechnet werden, da €/Liter gilt und hier der durch. Preis gesucht ist ?
View 4 more comments
Ich hab 0,5108 raus, hab aber die Formel anders interpretiert
Ich habe die Formel auch so angewandt, aber dann die Mengen ausgerechnet und es dann gewichtet ausgerechnet, so wie Marc-Filip. Da habe ich dann sein Ergebnis rausbekommen. Ich weiß nicht wie man das mit der Formel machen soll.
No area was marked for this question
Könnte mir jemand den Rechenweg von 1d erklären?
Müsste ich hier nicht auch die Formel Tte Wurzel aus xt/xo -1 benutzen? Und somit die 6. Wurzel aus 1,301887 mit 0,53 multiplizieren? Da ja die Wachstumsrate und nicht der Wachstumsfaktor gefragt ist müsste man die Formel in ii) dann auch verwenden, oder?
Wieso willst du denn erst den durchschnittlichen Zuwachsfaktor berechnen? Das würdest du ja tun, wenn du die 6. Wurzel der Wachstumsrate ziehen würdest. Wenn du die dann mit dem Milchpreis multiplizieren möchtest, musst du den durchschnittlichen Zuwachsfaktor aber ^6 rechnen und kommst auf denselben Milchpreis von 0,69€.
Woher weiß ich, dass ich hier so ordnen muss, dass die 50 vor den 20 stehen? Es muss ja absteigend geordnet werden (das bezieht sich auf fj, richtig?), aber welche Regel sagt mir jetzt, dass die 50 vor der 20 kommt? Rechnet man das nämlich anders herum, kommt ein anderer Gini Koeffizient raus.
View 2 more comments
Im Kapitel 3 Seite 47 sind die Werte von Xi aufsteigend geordnet und hier dann absteigend . was ist jetzt denn richtig .
@Berin Berin. Sicher nur ein Zufall, da die Xi und die hi Werte gleichsam aufsteigend sind. Du musst den hi-Wert berechnen und diese dann aufsteigend sortieren, so wie es bereits Sandro Kock geschrieben hat.
No area was marked for this question
Welche Formel wurde bei Aufgabe 3 angewendet um f4 auszurechnen?
definition der empirischen DIchte
Wie wird hier entschieden mit welchem Anteil der Bevölkerung man anfängt?
Disparitätsmessung= mit dem ärmsten anteil anfangen.
No area was marked for this question
Habe schon meinen ersten Fehler. Bei 1c) müsste anstelle 5/15 an der einen Stelle 5/20. Ergebnis stimmt aber. Anscheinend im Taschenrechner richtig eingegeben ^^