Statistik 1
at Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Here you can find and download study documents which were shared by students of this course. Everything is for free!

Join course
1709
Discussion
Documents
Add picture
No area was marked for this question
Egal wie oft diese Lösung hochgeladen wird. Sie ist und bleibt unleserlich und mangelhaft. 1 Stern.
Share
 
No area was marked for this question
Ist Zufriedenheit (1b) nicht ordinal skaliert, da man hier verschiedene Ränge bilden kann?
Share
 
No area was marked for this question
Das ist WiSe 2006
Share
 
No area was marked for this question
3c ii ist meiner Meinung nach auch nicht richtig ist, da auch die Leute mit 0 Geschwistern berücksichtigt wurden.
Share
 
No area was marked for this question
warum nich ?
Share
 
No area was marked for this question
Sehr gute Zusammenfassung. Bei der Formel für den Korrelationskoeffizienten (S.14) ist dir jedoch ein Fehler unterlaufen. Wenn du die Kovarianz mit 1/n berechnest, musst du auch die Varianzen mit 1/n.sum xi^2 - Øx^2 berechnen. Sonst kann man auch wie in der Formel gezeigt rechnen, darf jedoch bei der Kovarianz nicht mit 1/n multiplizieren und muss das Produkt der Mittelwerte von X und Y mit n multiplizieren: (xi*yi - n*Øx *ØY)/(sqrt. (xi^2-n*Øx^2) * sqrt.(yi^2-n*Øy^2))
Share
 
No area was marked for this question
nein jonas
Share
 
No area was marked for this question
Bei 1e) wurde an der Stelle an der x2 gerechnet werden sollte auf der linken seite durch 2 geteilt, ich verstehe nicht warum. habe stattdessen die 150x2 gerechnet und im weiteren Verlauf 225m/min erhalten, kann das jemand bestätigen?
Share
 
No area was marked for this question
in der Formel bei Aufgabenteil 1e) fehlt das ^(-1) nach der Klammer
Share
 
No area was marked for this question
Müsste bei Aufgabe 2c) nich bei F(95000) am Anfang 0,6 stehen und nich 0,4? (Also für F(xju).
Share
View 1 more answers
Ja da hast du recht. Hab ich mich wohl leider verschrieben
Kein ding :) Danke fürs hochladen!
 
No area was marked for this question
wie kann man in der Aufgabe 2b) r(xy)= -0.7 bestimmen?
Share
 
No area was marked for this question
Woher weiß man in der letzten Aufgabe, dass min{J,K}=2 ist?
Share
du schaust dir die spaltenzahl und die reihenzahl an. K=2 J=3 dann wählst du die Zahl aus, die kleiner ist (Min) in diesem Fall 2. Wenn K=J dann ist es j egal...
Ah super danke!!
 
No area was marked for this question
Kannst du erklären wie bei A3c auf die Durchschnittswerte für die Quartale III und IV kommst? Da bräuchte man ja noch g23 und g24 oder?
Share
Bei den Quartalen I und II hat man ja auch nicht die Werte aus dem 1. Jahre genommen, da man hier keine Werte hat. Man kann also den Durchschnitt einfach so ausrechnen, ohne die Werte zu haben.(Die Werte kann man ja auch nich ausrechen, also g1,g2.g23 und g24)
 
No area was marked for this question
bei Aufgabe 3a) ist auch falsch.Es müsste m(s,r)= m(10,13)=2,125 nicht 2,25.Dann glaube ich die Bassierungsreihe falsch ist
Share
 
No area was marked for this question
1d ist falsch: Gefragt ist nach dem Anteil der VWL-Studenten unter allen Studenten, die die Klausur bestanden haben. Also 32/160 = 0,2 = 20%
Share
 
No area was marked for this question
kann es sein, das beim berechnen der Quantile, die Flasche klasse gewählt wurde (am ende der Gleichung) z.B. 0,5 Quantil liegt in der klasse 3. jedoch ist die Differenz von xo-xu = 900 und nicht 1000 wie angegeben... Oder irre ich mich da?
Share
hab jetzt die Denkweise verstanden :-)
 
No area was marked for this question
Ich glaube du hast bei Nr.3 c,d jeweils die Vorgehensweise verwechselt, bzw warst in der falschen Zeile.
Share
 
No area was marked for this question
Ich glaube bei der Nr.4 , hast du bei der linear interpol.Verteilungsfunktion , als wert für Fxju den wert Xju also die Klassengrenze und nicht den aufaddierten Anteil Fj geschrieben. In der folgenden Aufgabe hast du es dann aber richtig eingesetzt
Share
 
No area was marked for this question
Hast du auch eine Zsfassung von Kapitel 3 (Konzentrations-/Disparitätsmessung)
Share
 
No area was marked for this question
Hast du auch eine Zsfassung von Kapitel 3 (Konzentrations-/Disparitätsmessung)
Share
 
No area was marked for this question
Hast du auch eine Zsfassung von Kapitel 3 (Konzentrations-/Disparitätsmessung)
Share
 
No area was marked for this question
Hast du auch eine Zsfassung von Kapitel 3 (Konzentrations-/Disparitätsmessung)
Share
 
No area was marked for this question
Hast du auch eine Zsfassung von Kapitel 3 (Konzentrations-/Disparitätsmessung)?
Share
 
No area was marked for this question
Aufgabe 3 ist falsch es müsste 1,12^6 und nicht 0,12^(1/6). Somit liegt die jährliche Wachstumsrate von 2004 bis 2015 bei ca. 15,08%
Share
 
No area was marked for this question
kleiner Fehler: Arithmetisches Mittel 3. wird nicht mit 1/n multipliziert
Share
 
No area was marked for this question
aufgabe 4 c) verstehe die berechnung der Y ränge nicht. "0"niederlagen ist doch das beste und müsste somit rang 1 bekommen!? also genau andersrum
Share
seh ich genauso!
ich hab es auch so berechnet, kommt ebenfalls ein logisches ergebnis bei raus
 
No area was marked for this question
wie würde 5b funktionieren?
Share
A B C und D sind ja auf jeden fall nominal skaliert -> Kontingenzkoeffizient (Formelsammlung S. 19-20)
 
No area was marked for this question
Aufgabe 1d bezieht sich nicht wie in den vorherigen Aufgaben auf den Sport sondern das zu untersuchende Merkmal ist hier: telnehmende Schüleranzahl, wobei das Skalenniveau absolut ist. Aus diesem Grund ist auch Aufgabe 1 e falsch, da sich hierfür dann eine Verteilungsfunktion zeichenen lässt. Sonst alles super :) Danke
Share
 
No area was marked for this question
Im Aufgabe 4 gibt es 1 Fehler. Es ist nicht Paasche Preisindex, sondern Laspeyres.
Share
 
No area was marked for this question
Der Median und das a. Mittel in Aufgabe 1, sind meiner Meinung nach, schon falsch berechnet - entsprechend die Folgeaufgaben.
Share
View 4 more answers
@maximilian: hast du schon andere altklausuren gerechnet und zufällig lust die hochzuladen?
Muss bei Aufgabe 1b.) nicht stehen : 1 für x größer gleich 30? weil der Punkt ist doch bei 30 ?
 
No area was marked for this question
Eine Frage bei der Aufgabe 4 : Wo genau steht in der Formelsammlung die Formel für den Modus und den Quartilsabstand?
Share
 
No area was marked for this question
Wenn mich meine müden Augen nicht täuschen, sind da vereinzelte Flüchtigkeitsfehler. In A.5 d) und e) beim Produktzeichen weitergerechnet, als wäre es ein Summenzeichen. Müssten dann 36 und 512 + a als Lösungen sein. In A.6. c) ergibt 5x2x1x4 natürlich 40 und nicht 20, aber richtig hingeschrieben steht's ja dort. In A.9. a) ergibt die Rechnung 16, nicht 20.
Share
View 2 more answers
Maxi entdeckt überall Fehler, keine Sorge :D
Kannst Dir auf jeden Fall sicher sein, dass das jetzt alle waren ;)
 
No area was marked for this question
Macht das gerade die Müdigkeit, oder hat er da an mehreren Stellen relativ deftige Fehler in seinen Rechnungen? Nur mal so als Denkanstoß? In 1b) passt meines Erachtens das untere Quartil nicht. In c) hat er bei der internen Varianz die Varianz der ersten Teilgesamtheit nochmal quadriert. Und bei 5b) sollen 36% nicht erklärt werden, was dann aber einem Bestimmtheitsmaß von 0,64 entspricht? Dann passen nämlich auch sämtliche Regressionen nicht mehr...
Share
View 1 more answers
ist das bei bei 1c denn korrekt, das die Mengenmesszahlen multipliziert werden? Ist doch eigtl. eine Summe? Oder wird genau deshalb multipliziert?
Worauf willst du hinaus? Sie werden doch addiert, nur vorher noch mit den Gewichten in t multipliziert. Oder was meinst du genau?
 
No area was marked for this question
Bei 4b) ist dir in der Zelle neben k=2 ein Tippfehler unterlaufen. Es muss 150/600 heißen, 0,25 ist aber richtig. ;-)
Share
 
No area was marked for this question
Es steht doch drüber, dass Rechenfehler möglich sind.. seid mal lieber froh drüber, dass das jemand hochgeladen hat;)
Share
 
No area was marked for this question
Bei Aufgabe 5 d) ist leider ein kleiner Fehler drin. Das Endergebniss müsste 6,3555 lauten. Du hast da leider als Sy^2 2,5 genommen, aber da müsste man eigentlich 2,8096 (Aufgabenstellung einsetzen ;)
Share
 
Load more
121 documents in this course
37
Term: - Professor: -
+ 1
1
266
Term: Summer 2016 Professor: Beccarini, Wilfing, Trede
0
0
78
Term: - Professor: -
+ 3
0
223
Term: - Professor: -
+ 1
0
528
Term: Summer 2013 Professor: Mark Trede
0
4
270
Term: Winter 2015/16 Professor: -
+ 1
0
144
Term: Winter 2015/16 Professor: -
+ 1
0
252
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 2
2
275
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
- 2
0
300
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 3
0
253
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 3
1
282
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 3
2
292
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 5
2
326
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 2
2
306
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 1
2
289
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 2
0
262
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 2
0
226
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
+ 3
0
228
Term: Winter 2015/16 Professor: Trede
0
0
221
Term: Winter 2014/15 Professor: Beccarini, Wilfing, Trede
+ 2
1
293
Term: Winter 2014/15 Professor: Beccarini, Wilfing, Trede
+ 3
1
273
Term: Winter 2014/15 Professor: Beccarini, Wilfing, Trede
+ 4
1
122
Term: Winter 2014/15 Professor: Beccarini, Wilfing, Trede
+ 2
0
322
Term: Winter 2014/15 Professor: Beccarini, Wilfing, Trede
+ 6
1
295
Term: Winter 2014/15 Professor: Beccarini, Wilfing, Trede
+ 2
2
371
Term: Winter 2015/16 Professor: Prof. Wilfling
+ 6
0
259
Term: Winter 2015/16 Professor: Prof. Wilfling
+ 3
0
421
Term: - Professor: Beccarini
+ 1
0
831
Term: Summer 2015 Professor: Beccarini
+ 7
1
942
Term: Winter 2014/15 Professor: -
- 4
4
827
Term: Winter 2012/13 Professor: Wilfling, Gößling
- 1
5
67
Term: - Professor: Wilfling
- 2
0
54
Term: - Professor: Wilfling
- 2
0
56
Term: - Professor: Wilfling
0
0
49
Term: - Professor: Wilfling
- 1
0
52
Term: - Professor: Wilfling
0
0
54
Term: - Professor: Wilfling
0
0
56
Term: - Professor: Wilfling
0
0
63
Term: - Professor: Wilfling
0
0
69
Term: - Professor: Wilfling
- 2
0
80
Term: - Professor: Wilfling
0
0
49
Term: - Professor: Wilfling
0
0
37
Term: - Professor: Wilfling
- 2
0
81
Term: - Professor: Wilfling
- 1
0
50
Term: - Professor: Wilfling
0
0
169
Term: Winter 2014/15 Professor: -
+ 1
0
125
Term: - Professor: -
+ 1
0
161
Term: Winter 2014/15 Professor: Wilfling
- 1
0
80
Term: Winter 2014/15 Professor: Wilfling
0
0
97
Term: Winter 2014/15 Professor: Wilfling
+ 3
0
Load 71 more documents
Document type
Semester
-
Bertelsmann Ad Banner
WELCOME BACK
REGISTER NOW AND ACCESS ALL DOCUMENTS FOR FREE
WELCOME TO THE NEW STUDYDRIVE