Lösungsvorschlag WS 13 14 (2).jpg

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2019-07-14
Description:

Bitte korrigiert mich gerne oder macht Vorschläge für die restlichen Aufgaben! :-)

 0
60
2
Download
Irgendwer eine Idee? Wenn man wie bei a) vorgeht eliminieren sich die variablen ja nicht...
Bin vorgegangen wie bei a habe dann nicht das gleiche Ergebnis. Daher not fair?
Kannst Du das mal hochladen?
ich glaube deine Ableitung ist hier falsch, muss also sein: 3*e^0.2(2-t)*DAX^2/1000^3, oder?
Ja, auf das richtige Ergebnis kommt man nur, wenn man richtig ableitet. (DAX/1000)^3 ist das selbe wie DAX^3/1000^3, d.h. bei der Ableitung darf man nur den Exponenten beim DAX aber nicht den bei den 1000 reduzieren. Da aber in der Gleichung einmal das DAX wieder auf den DAX^2/1000 und einmal das DAX^2 auf die zweite Ableitung von DAX^1/1000^3 reinmultipliziert wird, gleicht sich das aus. Also die Ableitungen stimmen nicht, das Ergebnis schon.
Klar macht Sinn, hab ich übersehen. Danke!