Lösungsvorschlag WS 09/10.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2016-08-07
Description:

Lösungsvorschlag WS 09/10

 +8
384
5
Download
No area was marked for this question
Da dieses Jahr einige andere Punkte relevant sind als letztes Jahr, hier meine Lösungen für Aufgabe 3: 1: nicht relevant 2: falsch 3: falsch 4: nicht relevant 5: falsch (im Nachhinein berichtigt) 6: Jein (an sich richtig, aber Spezialisierung ist hier nicht genannt worden) 7: nicht relevant 8: richtig 9: richtig 10: richtig
View 7 more comments
Aber warum ist 5 denn falsch? Laut Skript wird im ersten der 4 Schritte eine Abgrenzung der relevanten Aktivitäten vorgenommen und darauf folgend findet die zuordnung statt. im letzten schritt werden dann die antriebskräfte ermittelt. da in punkt 5 aber lediglich von der abgrenzung gesprochen wird, ist es doch richtig, dass es vorgelagert ist oder täusche ich mich?
Du sagst es ja selber, die Aktivitäten werden abgegrenzt und nicht die Kostenantriebskräfte. Die Kostenantriebskräfte werden erst als letztes betrachtet. Bei der Abgrenzung der Aktivitäten spielen die Kosten keine Rolle. Diese werden ja erst in Schritt 2 den Aktivitäten zugeordnet und können ja somit nicht vorher schon abgegrenzt werden.
No area was marked for this question
Zu Aufgabe 1.2: Wenn man die Mengen der Alt- und Neukunden (21204 + 2827,2) verrechnet müsste dann doch 24.032 rauskommen
View 5 more comments
wieso wird bei 1.2 zuerst der Preis für die erste produzierte ME in 2011 berechnet (also K14187)? Geht das nicht auch ohne, weil ja schon bei der ersten ME die EFK-Effekte wirken und die Formel das dann berücksichtigt, wenn ich als q0 14186 nehme?!
Habe auch q0 14186 genommen. Es erschließt sich mir auch nicht und ist eigentlich sinnlos
No area was marked for this question
Aufgabe 1.4: Warum verwendet man in 2010 für q0 50 ME und nicht 51? Analog geht man ja auch im Jahr 2011 vor. Vielen Dank!
View 1 more comment
*q0
Müsste man dich denn dann auch für das dritte Jahr mit 14186 rechnen?
Wie kommt man auf diesen Wert? Ich komme nämlich nur auf 21128
Du multiplizierst die 14.136 mit 1,5 und erhältst dann 21.204.
Danke, hab meinen Fehler gefunden!
No area was marked for this question
Aufgabe 2.1.1.: Leitet man im Stachelberg-Modell nicht erst die Gewinnfunktion des Followers ab uns setzt diese dann in die des Leaders ein und bestimmt zuerst die Menge vom Leader? Im Tutorium haben wird das nämlich so gemacht.
Ja, das stimmt. Ich habe mich da vertan. Bin in meinen Berechnungen davon ausgegangen, dass B der Follower ist. Bei meinen Ergebnissen muss man dann H mit B vertauschen. Selbstverständlich produziert dann B die größere Menge und hat den höheren Gewinn.