Vorlesung 4 - Abteilungsbildung.pdf

Summaries
Uploaded by Janna Bergmann 6664 at 2018-11-21
Description:

Abteilungsbildung, inkl. Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme, die nicht im Skript stehen!

 +6
160
8
Download
Der Stabsmitarbeiter weiß welche Alternative der Stab wählt?
Ich denke das ist so zu verstehen, dass die Alternativen teilweise nur „alibimäßig“ vorgetragen werden, aber ansich eh klar ist, für was sich der Stab entscheiden wird und dies dem MA klar ist und sein handeln beeinflusst
Danke, macht sinn
Ist dieser Punkt nicht eher negativ für das Bottom-Up-Verfahren? Oder wie ist dieser zu verstehen? :-)
View 1 more comment
Ich glaube er ist positiv gemeint; habe ihn bei mir allerdings anders aufgeschrieben. Dadurch, dass die untergeordneten Abteilungen eigentlich keine neue Abteilung wollen, kommt es zu einem verzögertem Wachstum: Abteilungen werden erst gebildet, wenn sie wirklich gebraucht werden. Das "spart" Kosten im Vergleich zum Top-down verfahren, wo große Abteilungen schon aus Machtgründen heraus gebildet werden. (Parkinson-Effekt)
@Anon ym, hört sich nach einer besseren und nicht so aus den Fingern gesogenen Erklärung an! :D
Was steht hier?
Fayol - der hat das Einliniensystem geprägt/erfunden
Danke!
Sind das Hierarchieebenen die untereinander stehen oder alternativen zur Organisation der Hierarchie auf einer Ebene? könnte jemand ein Beispiel zur Erklärung der Unterschiede der Begriffe nennen? Wo ist zB der Unterschied zwischen Ressort und Geschäftsbereich?
Was steht hier? :)
"Patt-Situationen" -> sind bei drei Akteuren ja nicht möglich
Hier fehlt was, wie lautet der gesamte Stichpunkt? :)
Einbindung der betroffenen Gruppen, Stellen.
Dankesehr :)
Hier ist Instanz gemeint oder?
Ja
Danke!
Was steht hier? :)
View 1 more comment
autark
Danke liebe Ananas :)