Moin, was war das Passwort für den Foliensatz?
#WS201920MG
Noten sind raus
Und wie fandet ihrs? Fand es kam gefühlt nichts aus den Altklausuren dran. Hattet ihr bei 4 auch Mehrlinienorga und Funktionale Gliederung?
View 19 more comments
dotted line ist ein korrekturmechanismus und hatte somit nichts mit dieser aufgabe zu tun, da Mehrlinienorganisationen eben von vornhinein so organisiert/aufgebaut sind.
Allein das hier schon wieder so viel diskutiert werden kann...Fand die Klausur scheiße...manchmal sehr vage ausgedrückzt und man wusste gar nicht so genau was gemeint war. Und meiner Meinung nach war leider der UV Teil auch eher bescheiden...kam nichts klassisches aus den Altklausren dran und war viel zu kurz.
Ist dieses Polarisierungsgedöns relevant?
Leute, was sind die Aufgaben der Koordination?
Würde mich an der Definition orientieren. -Wechselseitige Abstimmung arbeitsteiliger Aktivitäten -Ausrichtung der Aktivitäten der Mitarbeiter an die Unternehmungsziele
Nicht an den Maßnahmen zur Reduktion des Koordinationsbedarfs?
Jemand hier nen Plan? Vielleicht das Einrichten einer Stabstelle, dass die Informationen sich nicht so lange anstauen
push
Meint ihr das 7-S Modell von McKinsey ist relevant?
Kann abgefragt werden, ist letztendlich aber auch nicht wirklich aufwendig und sich leicht (vllt kurz morgen früh) einzuprägen.
Das wurde in der Vorlesung doch gar nicht so erwähnt...?
aka nicht so relevant
Hier fehlt noch das Problem, dass die Interne Revision letztlich nicht komplett unabhängig prüfen kann, da sie als Stabsstelle direkt der Unternehmensleitung unterstellt ist
Würde ich nicht sagen, weil die interne Revision i.d.R nicht den Vorstand prüft. Die wird vom Vorstand angeheuert, damit sie Prozesse im Unternehmen auf deren Ordnungsmäßigkeit prüfen kann..
.
Weisungen, Selbstabstimmung, Programme und Pläne oder was wollen die hier hören?
View 15 more comments
Meint ihr das sind die Maßnahmen zur Reduktion?
Meint ihr das sind die Maßnahmen zur Reduktion?
Hätte man hier in der Erläuterung nicht das schreiben müssen, was eigentlich bei a) in den Klammern steht?
denk ich auch
Noch ne Frage, was kann man zur Zielsetzungsstrategie erläutern?
Ergänzend: Wie müssen die MA geführt werden? Aufgabenträger: Bürokratischer Führungsstil; kein Entscheidung- & Handlungsspielraum Bedürfnisträger: Bürokratischer Führungsstil mit Beratung und Informationen; Bericht statt Kontrolle; Überzeugung statt Anweisung Entscheidungsträger: Eigenverantwortlicher Führungsstil; Freiräume
Kann mir jemand Beispiele für die Anwendung v. Entkopplungsmechanismen als Maßnahme zur Reduktion d. Koodinationsbedarfs nennen? Danke im voraus.
View 3 more comments
was ist denn unter Verringerung abstimmungsrelevanter Größen zu verstehen?
Wenn die an der Arbeitsteilung Beteilgten Einheiten regelmäßig sich auf bestimmte Standards einigen müssen. Beispielsweise wenn 2 Vertriebler im Außendienst sich das Münsterland aufteilen nach Kunden, allerdings nur ein Auto haben um diese zu besuchen. Dann müssen sich beide regelmäßig absprechen, wann A das Auto hat und wann B. Das könnte vermieden werden durch die Anschaffung eines zweiten Autos, oder ein Festlegen, an welchen Tagen welcher Vertriebler Zugriff auf das Auto hat und externe Termine wahrnehmen kann.
Was ist damit gemeint? Soll man dann einfach die 7 Stufen aufzählen oder was?
Würde einfach die Merkmale der Führungsstile der beiden Herren aus dem vorgegebenen Text aufzeigen und dann mal schauen, zu welchem Stil diese passen (autoritär/demokratisch, beziehungsorientiert/aufgabenorientiert)
Hi Zusammen, inwiefern habt ihr euch eigentlich so auf die Methoden der Ablauforganisation (MTM. Netzplan etc.) vorbereitet? Also ich kenne nur die Begriffe :D
View 1 more comment
ich hsbe auch nur die Begriffe dazu auswendig gelernt :)
Habe mir die Beispiele dazu mal angeschaut, aber kann mir nicht vorstellen, dass eine Aufgabe kommt in der man die Netzplantechnik erklären und aufzeichnen muss. :D
Habt ihr bei den Altklausuren eigentlich auch das Gefühl, dass man für relativ wenig Inhalt, den man dazu schreiben kann, immer ziemlich viele Punkte bekommt? Ich frage mich bei den Aufgaben dauernd warum man für das Bisschen schon wieder 9 bis 11 Punkte bekommt.
Ja gut, das ist halt das Problem.
Hey zusammen, kann eventuell jemand, der die Klausur schon geschrieben hat, mal etwas zur Bepunktung sagen und wie der Zeitdruck so ist?
Hier wurde gar nicht auf die Unterschiede aka die 2 Dimensionen und die 7 Strukturierungsebenen eingegangen
Welche Inhalte meinst du denn genau?
Das sind doch nur 2 Situationen?
View 1 more comment
Würde sagend ass es hier eher 4 Situationen als zwei sind oder nicht
Ich denke, dass man hier die 3 Situationen Zielsetzung/Strategie, interne und externe Aufgabenumwelt angeben muss
Hier wurde nicht genauer auf 2 Instrumente eingegangen, was würdet ihr dazu schreiben?
programme: zeiterfassungsprogramm das durch hr eingeführt wird ->Kontrolle der Arbeitszeiten Pläne: controlling kann tilgungspläne für kredite/anschaffungen veröffentlichen -> mitarbeiter wissen wie viel sie pro monat erwirtschaften müssen
Mbeezy, du bist mir wie immer eine große Hilfe
Haben wir das dieses Semester behandelt? In Kapitel 3.3.3 geht es ja um die Divisionalisierung..
View 1 more comment
Es wird nur einmal kurz im Zusammenhang der Konfiguration als angewandtes Gliederungsprinzip erwähnt mit einem kleinen Modellbeispiel. Dafür wäre eine 15 Punkte Aufgabe doch etwas hoch gegriffen. Würde das also links liegen lassen.
seh ich genauso SARI RI
Was ist hiermit genau gemeint?
Reichen hier wohl 3 Stichpunkte? Jens hat in seiner Lösung jeweils 5
Glaubt ihr, dass das reicht? Meines Erachtens fehlt hier die Erläuterung.
Was willstn da noch großartig erläutern?
Ist das bei uns relevant? Höre grad zum ersten Mal davon
Würde immer noch sagen eher nein. Ist Teil der SS-Modelle, aber in 16 war die Vorlesung noch etwas anders aufgebaut.
Also am Besten nur Altklausuren bis SS17 ballern? Die Hier hat mich teilweise schon verwirrt
Könnte man das hier auch auf Profit Center beziehen? Die Punkte, die hier aufgezählt wurden stimmen zwar alle, aber haben kaum Bezug zu den Vorlesungsfolien
Profit Center waren jetzt auch nicht wirklich relevant in unserer Vorlesung und wurden lediglich im Zusammenhang mit dem Management-by Results genannt
Ja stimmt schon, aber die Punkte, die aufgezählt wurden orientieren sich ja stark am Management by Results Ansatz
Das gilt ja alles u.a. als problematisch an der Organisatioinsform generell. Hat jmd. außer mir die Frage auch eigentlich so verstanden, dass die Probleme der Implementierung, also Überarbeitung u./o. Ergänzung durch die Einführung der Elektromobilität gefragt sind - denn damit wäre ich überfragt
puhh die Frage ist auch absolut undankbar gestellt, ich wäre denke auch eher auf die generellen Nachteile eingegangen
Wurden die Eigenschaften bei uns thematisiert und sind klausurrelevant?
Wo steht das im Buch?
Kann das jemand beantworten? Konnte das jetzt auch nicht auf Anhieb finden.
Auf Seite 301 könnte man sich die Wörter "widersprechen" und "Zustimmung" zumindest markieren. Initiativrecht wird nicht direkt genannt.
Hier wurde gar nicht auf die Erfordernisse eingegangen, ich hab dort das eingeteilze Kapital von 120k und den Fakt, dass sich der Sitz in dem Staat befinden muss, in dem die Hauptverwaltung lokalisiert ist
View 4 more comments
Wo steht das mit der Abkürzung? @Notenschlüssel
s. 114 zweiter Satz
Kann das nochmal jemand erklären?
Hier ist ja nur 'nennen' gefordert. Theoretisch hätte es nicht so ausführlich sein müssen oder?
Ist etwas ausführlich für 9 Punkte oder? Hätte hier nicht der erste Teil plus die Folgen gereicht?
Kann mir jemand erklären warum das positiv ist?
Hmm vielleicht sind sie dann motivierter oder so? Das wäre das einzige was ich mir erklären könnte...
Ich glaube nicht, dass hier nach den Machtgrundlagen nach French/Raven gefragt ist. Ich glaube Unternehmenskultur ist bei uns nicht relevant. Sieht das noch jemand so?
View 1 more comment
Vielleicht bezieht sich die Frage auf die Grafik von Folie 127
Könnte man hier nicht auf Folie 149 eingehen?
Was würdet ihr hier schreiben? Hat das was mit Eigenständigkeit oder so zu tun?
vielleicht in bezug auf profit center, da die leitenden Angestellten sehr motiviert agieren und die Autonomie der MA sichergestellt wird. Als Nachteil dann, dass eine Teiloptimierung im Profit Center nicht unbedingt eine Optimierung des ganzen UN bedeutet
Das ist doch gar nicht gefragt, es geht doch nur um den situativen Ansatz?
Ist das die richtige Antwort auf die Frage? Das sind ja nicht wirklich drei Situationen
View 11 more comments
naja aber da hier nach der Orga.struktur gefragt wird, muss man doch wahrscheinlich eher die Elemente der situativen Einflussgrößen nennen und das sind doch die interne/externe Umwelt und Unternehmensstrategie oder ? Ich meine wieso soll man hier auf das Konzept des individuellen Verhaltens eingehen?
Ich glaube der aAnonyme Alkoholiker hat mit dem situativen Ansatz auf Folie 24 recht. Interne & externe Unternehmensumwelt und Unternehmenszielsetzung (nicht Unternehmensstrategie). Die Formulierung auf dieser Folie (16) ist halt verwirrend.
könnte man hier auch die Tabellen auf S.302 und 304 miteinbeziehen?
View 3 more comments
Denke schon. Man bekommt doch auch kein Punktabzug wenn man zu viel schreibt oder?
Ich hätte hier aber eher gesagt dass die tatsächliche Konfliktlösung nur über die Einigungsstelle erfolgt oder? Die Mitbestimmungs- und Mitwirkungsrechte sind doch die generellen Möglichkeiten sich als BR einzubringen. Aber im Falle eines Konfliktes der über die normalen Strukturen nicht gelöst werden kann, kommt doch nur die Einigungsstelle in Frage würde ich sagen.
Gab es in den letzten Semestern immer Gastvorträge ? Oder ist das bei uns das erste mal und es ist daher wahrscheinlich dass etwas davon dran kommt ?
Hier ist ein eine Zusammenfassung des Gastvortrages vom WS 2018/2019, in der dazugehörigen Klausur wurde dazu allerdings nichts abgefragt, meines Wissens.
Das wird hier doch gar nicht gefragt?
Doch, da nach den Befugnisen des Vorstandsvorsitzenden gefragt ist
Bei einer Matrix-Organisation besteht doch die Gefahr des Verlusts der Skalen- und Synergieeffekte?
View 2 more comments
Also an sich ist die Matrixorganisation die beste Art der Organisationsformen aber halt nur wenn sich die Chefs nicht in die Haare bekommen und alle Abteilungen auf dem gleichen Arbeitslevel sind, also keine "Kachel" der Matrix hinterherhängt. Demnach ist die Antwort vom Eichhorn schon richtig aber es muss halt nicht immer so rosig sein.
In der Altklausur WS18/19 (auch von Jens bearbeitet btw) wurde das als Nachteil aufgezählt, deshalb war ich verwirrt
Auf welchen Folien steht der Bums? OuF ist schonmal richtig oder?
Denke das ist bei uns Tannenbaum Schmidt
Tannenbaum/Schmidt mit den OHSF gemischt anscheinend, da noch Beziehungs-und Aufgabenorientierung mit angegeben wurden
Könnte es hier nicht auch ein Mehrliniensystem sein?
Wo finde ich das? Steht weder im Skript, noch in der Bergmann-Zusammenfassung.
push
Hier wurde das Einliniensystem gar nicht charakterisiert
Gilt auch für 19/20 oder?
JA
Jahresabschluss?
Darf man in der Klausur offensichtliche Abkürzungen benutzen?
push
Darfst du, immer, wenn du sie eingangs kurz definierst.
Wo finde ich die Ausprägungen des opportunistischen Verhaltens im Buch?
Glaube die muss man einfach lernen
178 stehen 2
Load more