Lösungsvorschlag SS12.pdf

Exams
Uploaded by Dn Lg 8182 at 2016-08-10
 +3
406
12
Download
hier ist ein Dreher drin: Es sind nicht 5.393.100, sondern 3.593.100. Es kommt also 5.939.100 raus
No area was marked for this question
Und was sind das bitte bei Nummer 4 für Ergebnisse??? Was bedeuten denn baseline sales und slope parameter. Sind solche werte realistisch?
Nee die Werte sind falsch. Ao ist bei mir 320 und A1 0,03. Wenn man das einsetzt, kommen auch die gegebenen Werte raus. Da das ganze eine lineare Funktion ist, hast du natürlich einen Y-Achsenabschnitt (baseline sales) und eine Steigung (slope)
nur blöd, dass in der Aufgabe steht, dass man mit 3 Dezimalstellen rechnen soll und man dann 0,033 und nicht 0,03 nehmen muss, was zu -540.000 führt. typischer Manni
No area was marked for this question
Wieso bei Nummer 4b) 2.-1. Gleichung *1000 Units? Woher kommen die 1000 Units? habe da einfach 0,00003 raus?
Die kommen daher, dass in der Tabelle die Sales in tausend angegeben wurden und hier in der Gleichung der Fehler gemacht wurde die Werbeausgaben nicht entsprechend anzupassen. a1=0.03 habe ich auch, a0 allerdings 320
Für die Aufgabe gibt es 6 Punkte, reicht es da nur die Elastizitäten für substitive relation anzugeben oder auch für complementary? In der Aufgabenstellung steht ja "... in general".
Ich denke man soll beides im allgemeinen nennen (diese tabelle wie im tutorium) und dann noch mal sagen welcher fall hier vorliegt
aber negative baseline sales wäre doch quatsch
View 6 more comments
Sind ja auch die baseline Sales oder?
UPS hatte wohl noch eine Zahl im System solv my bad
Hier wurde nicht berücksichtigt, dass 2,676 in Tausend ist. Das richtige Ergebnis wäre somit a0=-540,000
View 11 more comments
rechnet man denn nun /1,1 oder *0,9 ? dadurch kommen ja offentsichtlich die unterschiedlichen Ergebnisse zustande
Naja, "10% mehr als im Vorjahr" implementiert, dass 10% vom vorherigen Jahr dazu gekommen sind.
Müsste ich lambda nicht theoretisch auch auf drei Nachkommastellen kürzen? Dann würde es auch zu einem positiven Wert für a0 kommen. Oder bezieht sich das nur auf a1 und a0?
Hat jemand hier auch PCII= 1.111.800.000 raus? Also das durch senken des Marketing Budgets der Grenzerlös gesteigert werden kann.
View 2 more comments
ich habe die selbe Lösung wie Anonymer Brief!
Danke Brief, ist ein Tippfehler von mir. Habe auch 1.111.820.000 raus. Interpretation bleibt ja aber die gleiche
Q und E sind ja schon in der Aufgabe definiert, müssen wir das trotzdem nochmal extra aufschreiben?
Ich würde es einfach tun. Die Sekunden machen es auch nicht aus.
Ist diese Annahme wirklich notwendig? Der Wert ändert sich ja nicht, wenn man es andersherum macht.
Ich glaube nicht, dass das notwendig ist. Wie du schon sagtest - wie rum ist ja egal.
Müsste es nicht PC1 = PC2 - A sein? also anstatt + das A abziehen?
Ne die PC2 Formel ist ja PC1-A , ist ja profit contribution after advertising costs
No area was marked for this question
Kannst du eventuell auch das Aufgabenblatt dazu hochladen?
Die Klausuren aus dem SoSe 12 & 13 sind im Klausurarchiv der Fachschaft zu finden. Link: http://www.fachschaft-wiwi.ms/klausurarchiv?tid=Marketing%20Operations%20%28siehe%20%27Quantitatives%20Marketing%27%29