Lösungsvorschlag_WS1718.pdf

Exams
Uploaded by Maxima Musterline 30479 at 2018-05-15
Description:

Lösungsvorschlag für die Klausur des WS 17/18.

 +1
101
3
Download
Warum bedeutet steuerfinanzierte Staatsausgabenerhöhung dass T=G ist? Also warum sollten die Staatsausgaben jetzt genau der Höhe der Steuern entsprechen, da blicke ich nicht ganz durch. Bin aber auch bereit das einfach so hinzunehmen wenn mir noch jemand anders bestätigt, dass das tatsächlich so ist :D
Meistens steht in der Aufgabe noch, dass die Staatsausgaben genau der Steuererhöhung entsprechen und dann kannst du das gleichsetzen. Du bezahlst halt die zusätzlichen Ausgaben des Staates aus den Steuern. Bei einer Kreditfinanzierten Steuererhöhung, nimmst du das Geld aus einem Kredit und erhöhst somit nicht die Steuern, weshalb du das in dem Fall nicht so schreiben könntest. Hoffe das hat etwas geholfen aber ansonsten ist es richtig und du kannst es so auswendig lernen 😂
Ich hätte hier einen anderen Ansatz gewählt: Mehr Importnachfrage bedeutet weniger Produktion im Inland, was Entlassungen und ein geringeres Realeinkommen zur Folge hat, was wiedrum die Nachfrage schmälert, wodurch die Produktion erneut gesenkt wird. Es entsteht also ein negativer Multiplikatoreffekt und das GG-Einkommen sinkt. Gut? Schlecht? Falsch? Unverständlich? Was sagt ihr?
No area was marked for this question
Sind die Nominallöhne bei Aufgabe 2.3 nicht auch flexibel? Müsste die Grafik dann nicht in etwas so aussehen, wie auf Seite 259 im Skript?
Ja ich denke auch.