Makroökonomie II (Konjunktur und Beschäftigung)

at Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Join course
205
Discussion
Documents
Flashcards
Ist diese Woche Freitag Tutorium ?
Hat jemand den Einschreibeschlüssel SS19? Danke :)
Mogli
jemand am Lehrstuhl beschäftigt und weiß wann die Noten rauskommen?
Vielleicht könnte man dem auch mal schreiben, bin mir aber unsicher ob der sich dazu äußern wird und darf
Hallo, Ich schreibe Makro 2 vorgezogen und habe die Vorlesung nicht besucht. Kann mir einer sagen wo man die Tutorien findet und ob irgendwas ausgeschlossen wurde? Danke im voraus?
Die Tutorien sind in einem Extralearnwebkurs (Ich meine Übung zur Konjunkturanalyse). Ausgeschlossen wurde nichts, aber in der Klausur im SoSe waren die Tutorien quasi irrelevant.
Es wird keine klar gegliederte Klausur in zwei Teilen sein. Erst gibt es soweit ich weiß 40 Punkte in Form von 10 Multiple Choice Fragen á 4 Punkten und dann 50 Punkte in Form von 5 offenen Fragen á 10 Punkten. Dabei gibt es keine inhaltliche Trennung zwischen Übung und Vorlesung :)
No area was marked for this question
Wo findet man diese Klausur? Im Altklausurarchiv gibt es die nicht.
Ich glaube das ist die aus dem Learnweb. Steht bei der Übung zwischen den Übungsblättern:)
Wurden die optionalen Aufgaben in den Tutorien besprochen?
View 1 more comment
Aber die Lucas Kritik wurde doch nicht ausgeschlossen obwohl die optional war oder?
Die wurde doch in der Vorlesung behandelt?
Guten Tag, Ich habe eine Frage zu Kapitel 7, erste Frage/Lernziel. Wodurch wird die Konjunturdynamik in monetaristischen Modellen erzeugt? Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen :)
Könnte man dort nicht einfach mit der ganz normalen Grundidee monetaristischer Modelle argumentieren? Also dass sie Konjunkturschwankungen auf monetäre Schocks zurückführen (Tut. 0) ?
Kann mir einer mal sagen,wie das zu lesen ist? Also man hat ja diese Parabel. Aber was ist da gemeint? x Achse ist ja xt und y xt+1. Was besagt das?
Hallo, Ich hätte mal eine Frage zu der Klausur. Wisst ihr ob irgendetwas ausgeschlossen wurde oder ob Herr Van Suntuum irgendein Thema stärker thematisieren will? Danke schonmal im voraus:)
Nein und nein. Das einzige was ausgeschlossen wurde waren Rechenaufgaben.
Guten Tag, Kann mir einer sagen wie wir auf Folie 111 (akzeleratorprinzip) auf die Investitonen gekommen sind?
Guten Tag, Ich hätte ein Frage bezüglich des vierten Tutoriums. In Aufgabe 10 geht es unter anderem um die Stabilitätseigenschaften. Da schreiben wir bei Punkt zwei 1-a1+a2 >0 und als begründung dann, dass es immer erfüllt ist da a und k immer größer Null sind. Meine Frage ist nun was ist das k? Wir haben doch nur a und c. Danke schonmal im voraus :)
Die Frage selbst kann ich dir leider nicht beantworten aber die Rechnungen sind für die Klausur soweit ich weiß irrelevant.
k ist der akzelerator, in der Formel benutzen wir a, aber in der Erklärung nennen wir den aus irgendeinem Grund k.
Habe paar Probleme für das Fach zu lernen Hat jemand paar tips?
Du musst vor allem die Modelle verstehen und beherrschen. Das ist zum größten Teil stumpfes Auswendiglernen, aber auch mit Freunden über die Modelle zu diskutieren hat mir sehr geholfen.
Guten Tag, Ich hätte eine Frage zur Folie 255-256, Anomale Arbeitsangebotsfunktion. Die Grafiken zeigen das mit steigendem Lohn das Arbeitsangebot zurückgeht. Warum sollte das so sein? Eigentlich wird bei steigendem Lohn doch mehr Arbeit angeboten. Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen und schonmal Dankeschön im voraus?
Bin mir nicht ganz sicher, wie er das begründet hat, kannst dir aber grundsätzlich folgendes überlegen: Der Arbeitnehmer kann seine Zeit in Arbeit oder Freizeit einteilen und präferiert ein bestimmtes Bündel dieser beiden Güter. Die Einteilung für Arbeit in diesem Fälle hängt vom Lohn ab. Wenn er 1000€ haben will, bietet er ceteris paribus mit steigendem Lohn weniger Arbeit an, da er weniger Arbeitskraft einsetzen muss, um diese 1000€ zu erreichen.. ist aber fragwürdig, ob das wirklich so aussieht, wg progressivem Steuersatz etc... je nach dem, welche Annahme du triffst, kann noch n Grund sein, dass es sich für den Arbeitnehmer auch aufgrund steigender Steuern bei steigendem Lohn nicht rentiert und er deshalb weniger Arbeit anbietet.. er bringt das ganze aber ja unter dem Thema Mindestlohn an und sagt dass dieses Pro-Mindestlohn-Argument eh nicht wirklich zieht
Ah dankeschön, die Erklärung ist denke ich ganz gut. Hat mir aufjedenfall sehr geholfen.
Hallo, Im dritten Kapitel wird gefragt, wie man Konjunturzyklen voneinander abgrenzen kann, jedoch weiß ich darauf leider keine anwort. Kann mit das zufällig jemand erklären? :) Danke schonmal im voraus:)
Wie ist das hier zu verstehen? Also die Zinsen steigen,daher bekommen die Banken kein Geld bzw es ist eine geringere Geldmenge da. Also ist der Euro "wertvoller" als die anderen Währungen und wertet auf. Dann müssten die Wechselkurse doch steigen oder nicht? Wieso sinken sie hier? Und wenn sie steigen müsste der Export sinken und der Import steigen,da mit den Euros mehr ausländische Waren zu kaufen sind. Und wieso sinkt yn? Weil Import dieses nicht erhöht und aufgrund der geringere Exporte weniger produziert wird?
Glaube dass da auf Kapitalim- und Exporte abgezielt wurde. Links daneben steht eine Erklärung dazu, warum der WK sinkt, wenn der Zins steigt
Hmm kannst du das einmal erklären? Und bei einer Leitzinserhöhung müsste doch der WK steigen,da die eigene Währung nicht mehr so leicht erhältlich ist ?
Wo sind denn die Lösungen zu Nummer 6 und 7 ?
Hallo, hat jemand den Einschreibeschlüssel für das Learnweb? Danke :)
Hallo, Im vierten Tut findet man als optionale Aufgabe das Modell von Smyth. Kann mir jemand sagen ob das Modell relevant ist für die Klausur oder handelt es sich hier nur um freiwillige Vertiefung? Danke im voraus :)
Nicht klausurrelevant so wie alle optionalen Aufgaben
was soll hier w und DL bedeuten
Waren und Dienstleistungen
Ich würde sagen, dass das mit dem Willen nichts zu tun hat ;-)
View 1 more comment
Im Skript steht " Arbeitlos ist, wer weniger als 15 Std arbeitet". Aussage 2 ist falsch, weil da zum einen steht "nicht arbeitlos" und ob man arbeiten will oder nicht, zählt ja nicht. Es gilt nur das, was man tatsächlich tut.
Weil der Tutor das richtig angekreuzt hat, habe ich das anders gedeutet. Entscheidend ist doch, was geplant ist. Wenn jemand arbeitssuchend ist, aber plant, eh nicht voll zu arbeiten, wie hier beschrieben, ist er NICHT arbeitslos. Es ist egal, ob er dann was mit weniger als 15 Stunden findet oder gar nichts macht und daher nicht im klassischen Sinne arbeitslos ist. Keine Ahnung, ob man das dann unter mangelndem Arbeitswillen einordnet, wäre dann aber auf jeden Fall laut Schema kein Arbeitsloser! Wenn er aber über 15 Stunden machen will und sucht, also eine Tätigkeit, die ihn dann offiziell als Arbeiter deklarieren würde, ist er in der Zeit der Suche arbeitslos.
Hier soll Investition steigen :)
Hat jemand überhaupt einen Plan, wie man dafür strukturiert lernt?
View 4 more comments
Ziemlich, das steht auch nochmal in den Lösungen irgendeiner Übung als erste Folie
Also ich war vor ein paar Wochen bei Ihm nach der VL vorne und habe gefragt, ob die Änderung die er in Makro1 ab Winter macht auch für Makro 2 jetzt gilt und da meinte er das zu mir.
Am oberen Wendepunkt der Konjunktur, ist die Wachstumsrate doch 0 (Folie 10). Laut dem Bild wäre dann Aussage 4 korrekt oder?
View 5 more comments
unabhängig von der Frage: kann es sein, dass im Tutorium Aufgabe 0.7 ein Fehler ist und hier kitchin und Juglar Zyklen verrauchst sind?
Ja, definitiv! Juglarzyklen müssen die mit den 10 Jahren sein.
hat jemand hier einen Lösungsvorschlag?
Diese Art von Aufgaben wird sicherlich nicht Teil der Klausur sein. Inhaltlich entspricht dies der Vorlesung Makroökonomik I (aus dem letzten Semester). Wie dem auch sei. Zur Lösung dieser Aufgabe sollten Sie den Substitutions- und Einkommenseffekt einer Lohnerhöhung auf das Arbeitsangebot betrachten. Substitutionseffekt: Höherer Lohn erhöht die Opportunitätskosten der Freizeit -> Arbeitsangebot steigt Einkommenseffekt: Höherer Lohn erhöht das Einkommen (jede gearbeitete Stunde wird höher vergütet) -> Arbeitsangebot sinkt Entscheidend ist letztlich der Gesamteffekt.
Ist hier Konvergenz oder Divergenz?? Wo liegt die plausible Parameterwerte ?
Müsste das ein Größerzeichen sein? also Geldzins > Realzins?
No area was marked for this question
Oh tut mir leid, auf Seite 9 ist das erste Wort natürlich "Unterinvestitionen" und nicht "Überinvestitionen"
Hat er irgendwas ausgeschlossen?
View 1 more comment
Wurde Aufgabe 11 nicht ausgeschlossen ?
Glaube auch das die ausgeschlossen wurde
Hat jemand die Lösungen von alten Klausuren ?
View 2 more comments
Okii schade, danke!
Wäre jemand so nett und könnte die Lösungen des MC Teils hochladen?
Hat jemand eine Zusammenfassung der Tutorien und wäre bereit diese hochzuladen ?
Konnte leider nicht zu den Tutorien, wär jemand bereit diese hochzuladen? Es gibt zwar Lösungen im Learnweb, doch diese sind nicht immer sehr zielgerichtet auf die Aufgabenstellung wie ich finde, und zudem seehr ausführlich
View 2 more comments
Jap. Im Frageteil müssen wir Texte schreiben und keine Formeln herleiten oder komplizierte Rechnungen ausführen und im MC-Teil wird das auch nicht abgefragt --> irrelevant (Was nicht heißt, dass man vielleicht mal die Bestandteile einer Formel oder ihre Wirkweise erklären können muss)
Vielen Dank!
Hi hat jemand die Übungsaufgabe Hicks - Modell mit Wachstum gemacht aus der VL und würde seine Zahlen vergleichen?
View 1 more comment
Achso ok. Dann hatte ich das falsch verstanden. Dachte sowas könnte drankommen.
Van Suntum hat das auch am Anfang immer gesagt, aber der Tutor hatte es quasi ausgeschlossen: Wir müssen auch keine Formeln oder so herleiten können, sondern einfach die offenen Fragen beantworten können (dafür gab es ja auch ein Beispiel im letzten Tutorium) und im MC-Teil können die so ausführliche Rechenaufgaben auch nicht abfragen (und werden sie auch nicht)
Hey, kann mir bitte jmd. sagen, wo ich die diesjährigen Tutorien finde. Im LW Kurs werden irgendwie keine hochgeladen und einen extra Kurs habe ich nicht gefunden.
Der LW Kurs heißt "Übung zur Konjunkturanalyse"
Vielen Dank ! :)
Könnte mir jemand helfen und sagen wie man am Besten auf die Klausur lernt? Vor allem zu den Vorlesungsinhalten.
Und ist der Aufwand/Schwierigkeitsgrad tendenziell größer als bei Makro1?
Ich habe den Einschreibeschlüssel für das Learnweb nicht abgespeichert. Könnte mir den jemand mitteilen?
View 1 more comment
Hallo Annika, kann du vll auch mit dem Schlüssel für die Übung dienen :-) Dafür wär ich dir super dankbar!
Dazu hab ich mir nichts aufgeschrieben, sicher, dass es nicht das gleiche Passwort ist? Oder gar keins?
Hat jemand die Lösung für die Aufgabe 12 aus der Übung?