Grundzüge der Unternehmensbesteuerung

at Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Join course
768
Discussion
Documents
Flashcards
Musste der Verlust bei der Gewerbesteuer hinzugerechnet werden?
View 1 more comment
Okay gut, auch in voller Höhe dann oder?
yes
Also die Probeklausur war ja schon deutlich angenehner
Ja ich fand auch, dass manche Sachen etwas asozial waren
Seid ihr fertig geworden?
Wieso rechne ich hier die Mietzahlungen ab und nicht bei der Berechnung der Gewerbesteuer also unter Hinzurechnungen zur Hälfte?
View 2 more comments
genau,und deswegen werden sie wieder hinzugerechnet.
du musst beides machen, da du im oberen teil die kst und solz ermittelst und im unteren teil die gewst wo du sie anteilig hinzurechnen musst
Darf bei einer Veräußerung nach § 16 EStG zusätzlich zu dem Freibetrag aus § 16 Abs. 4 EStG die Tarifvergünstigung nach § 34 Abs. 1-3 EStG genutzt werden?
View 3 more comments
ok heißt bei bv und 100% kann man noch 16 abs 4 anwenden, good to know, danke!
Super, danke für die Antwort. Dann nehme ich an, dass das bei der Veräußerung eines Betriebes analog geht. (Lektion 9, Folie 6)
Zahlen nur natürliche Personen Gewerbesteuer oder auch Personengesellschaft oder Kapitalgesellschaften? KapGe haben doch auch EaGB, zahlen aber Körperschaftssteuer + SolZ + GewSt? Ich weiß nie wann ich die Gewerbesteuer heranziehen muss....
Personengesellschaften als auch Kap G zahlen Gewerbesteuer. Kap G. zahlen wie du schon gesagt hast Kst+SolZ und Gewerbesteuer Pers. G. zahlen nur GewSt, da sie aufgrund des Transparenzprinzip kein Est-Subjekt sind.
Müsstendas nicht trotzdem EaKV sein?
ja müsste es, ebenfalls hat er die option die vga nach dem tev zu besteuern, da er mehr als 25% der anteile inne hat.
Kann mir jemand erklären wie ich hier auf die 2,5Mio komme?
Die Zinsaufwendungen betragen 5 Mio. und resultieren zu 50% aus dem Bankdarlehen sowie zu 50% aus dem Kredit von M. Ergo beträgt der zu entrichtende Zinsaufwand an M 2,5 Mio, was gleichzeitig seinen Zinsertrag darstellt.
Erhält M denn nicht auch noch EaKV durch eine Ausschüttung?
Weshalb ist das EaSA und nicht EaGB?
weil er eine beraterfunktion inne hat, somit katalogberuf. gem. 18 abs 1 nr.1 S.2
Weshalb ist das hier das TEV und nicht die Fünftelregelung bzw. der Durchschnittssteuersatz?
weil kap g veräußert wird und keine pers g
falls was übersteigend? wann muss ich hier was kürzen?
View 2 more comments
VG>Grenzbetrag dann ist die Differenz der minderungsbeitrag, den du vom fb abziehen musst
Danke!!
wie abrunden? im BSP manchmal nach oben machmal nach unter!
Ich versteh hier die Struktur nicht ganz. Warum hat er da nochmal neu mir den Berechnungen angefangen und nicht direkt alles in einer Rechnung gemacht?
View 1 more comment
Wieso 4,5 anstatt der 4,6 Mio Euro aus der Aufgabenstellung?
weil du den gwerbeertrag nehmen musst, dieser beinhaltet den abzug der noch ausstehenden kosten
Ich verstehe noch nicht so ganz warum der §8 Abs.2 KStG die Einkünfte von Kapitalgesellschaften zu EaGB macht. Warum ist das überhaupt interessant? Es fallen bei KapG doch auf Gesellschaftsebene nur KSt und GewSt an. Werden die EaGB (Gewinn) dann normal bei der Einkünfteermittlung berücksichtigt? Beispiel ist Tut1 Nr.2 Fall 3.
Nur durch den Fall, dass alle Einkünfte von Kapitalgesellschaften EaGB gemäß §8 ABs.2 KStG sind, hast du erst den Fall das Gewerbesteuer anfällt...
Wie kommt man auf diese Zahl? 420000*0,15 = 63000?
Kann es sein, dass SolZ direkt mit einbezogen wurden?
Ja wurde einbezogen
kann mir jemand sagen, wann genau die miete mit einbezogen wird und wann nicht?
wieso wir bei EAGB gem. §§16,17 EStG keine Gewerbesteuer berechnet?
View 7 more comments
FInde das nur so verwirrend, weil lt. der ganzen Paragraphen ja alles als Einkünfte aus Gewerbebetrieb beschrieben wird und ich angenommen habe, dass diese immer der Gewerbesteuer unterliegen
wenn du dir die aufgaben dazu anguckst die wir in den tuts und heimarbeiten rechnen sollten, dann wird denk ich relativ ersichtlich das das für uns einen untergeordnete rolle spielt. Meine Vermutung ist das wir nirgendwo die GewSt berechnen müssen, falls eine Aufgabe zum Verkauf drankommen wird
Hat jemand die Lösung zu der Aufgabe aus Lektion 6 zum Mantelkauf? (S.27)
Stille reserven Klausel greift, weil 180-60=120>35, also kein totaler verlustuntergang
Könnte jemand beispielhaft nochmal eine Berechung zum §32a Abs.1 Nr. 2 bzw. 3 zeigen? Danke
View 1 more comment
Wofür stehen x und y?
guck mal in dem absatz darunter, steht genau drin was y ist, bzw wie du y ausrechnest. x ist einfach dein zve
warum ist sparerpausch hier drin? Ist doch in der aufgabe gesagt der ist aufgebraucht?
"in der Aufgabe muss der Sparer-PB noch abgezogen werden. Lassen Sie sich von der Formulierung „Grundfreibetrag ist bereits aufgebraucht“ nicht verunsichern. Es ergibt sich also eine Kapitalertragsteuer von 25 % * 1.200 € = 300 € zzgl. Soli." Zitat ende :)
Ist letztendlich redundant, aber müssten es hier nicht 1/2 mal 50000 sein?
View 2 more comments
ist mieteausgabe=mietzinsen oder wie muss ich den paragraphen verstehen?
Ja, genau. So hab ich es auch verstanden.
Weiß jemand, ob wir in der Klausur in Stichpunkten schreiben dürfen?
was hätte es für folgen, wenn der Gewinn nicht vollkommen ausgeschüttet werden sollte?
View 2 more comments
und weißt du wie relevant das für die klausur ist?
ja mit 34a und denke wird wenig bis keine relevanz haben. die klausuren sind vom inhalt schon so aufgebaut das nur dinge behandelt werden die man auch aktiv in den tuts und heimarbeiten gemacht hat
irgendwie kann ich mit §34a nicht sonderlich viel anfangen. Kann mir einer die Funktionsweise erklären. (Vielleicht anhand eines Beispiels).
Ich habe irgendwie noch ein paar Probleme mit dem Freibetrag bei Veräußerungen (Lektion 9). Wie und wann genau kann ich den Freibetrag noch §16 Abs. 4 anwenden? Und wie ist es bei PV und Anteilen > 1%, §17 Abs. 3? Ich wäre dankbar für jede Hilfe!
bei 16 abs. 4 kannst du den freibetrag ungekürzt anwenden bis 136.000€, bis 181.000 reduziert sich der freibetrag um den 136.000 übersteigenden wert. geht natürlich nur wenn >55 jahre und noch nie beansprucht Bsp: Veräußerungsgewinn 160.000€ -> 160.000-136.000=24.000 heißt 45.000-24.000=21.000 Freibetrag als stpfl. Veräußerungsgewinn von 160.000-21.000=139.000 und 17 abs. 3 ist wie du sagst pv >1% da musst du anteilig anhand deiner veräußerung den Freibetrag errechnen. Also Bsp. 20% willst du verkaufen, dann musst du 20% vom FB und 20% vom Grenzbetrag errechnen.
Danke !!
Warum nicht 100000?
weil du nur 20.000 zurechnung hast, dann kannst du natürlich auch nur 20.000 abziehen. Grenze bist 100.000, alles darüber musst du dann * 1/4 rechnen als Hinzurechnung.
Ich glaube die Anwendung des TEV ist hier nicht richtig. Das TEV wird auf den Veräußerungspreis und die Veräußerungskosten angewendet und nicht erst auf den Veräußerungsgewinn. VG= 60%*VP - 60%*VK= 60%*1,2Mio - 60%*200000= 600000€ Darauf wird ggf. der Freibetrag angewendet und dann die Steuer berechnet.
sehe ich ebenfalls so, freibetrag kommt aber nicht in betracht weil 36100 überstiegen werden.
Warum wird hier nicht der Werbungskostenpausch abgezogen für selbststänge arbeit in Höhe von 102 €?
es gibt keinen Pauschbetrag für EaSA, lediglich nur für EaNSA
lol, ich check gar nichts. Wie verweist ihr innerhalb des Steuertextes auf wichtige andere Paragraphen. Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Oder wie ich überhaupt lernen soll?! Habt ihr einen tipp wie ihr die aufgaben angeht?
So fühle ich mich auch
i.Vm. ist der schlüssel für verweise
warum kann ich hier nicht das Empfängerortprinzip anwenden? Gibt es eine Regel, wann welches Prinzip angewendet werden darf?
View 1 more comment
ja aber wie erkenne ich das? Theoretisch kann ich es doch hier auf beide beziehen oder nicht?
da wir (kein Unternehmer) die leistung empfangen (b2c) macht nur abs.1 s.1 sinn. abs. 2 s.1 bezieht sich auf b2c, also unternehmen an unternehmen
Weshalb prüfe ich hier nicht auf schädliche Gesellschafterfremdfinanzierung?
weil es sich hier um eine PersG und nicht um eine KapG handelt
muss hier noch der SolZ berechnet werden?
sind beim TEV nicht auch noch 40% der AK steuerfrei? also 200.000 * 40%?
wie kommt man darauf?
Steht im Gesetz, oder wie ist die Frage zu verstehen?
wird bei EANSA noch 1000€ Pauschbetrag abgezogen? Und bei EAKV minus 801€ und *25% Abgeltungssteuer?
Denke schon.
also würde z.B. Tim dann auf 260000 € - 31621 € Einkommenssteuer zahlen ?
würde ich auch so sehen
geteilt durch zwei, weil beide 50% halten? Wäre bei einer Aufteilung zb 60% zu 40% die Gewerbesteuer dann anteilig aufzuteilen?
was ist mit dem Pausch-Betrag von 801€? Wird der nicht auch noch abgezogen?
ja wird noch abgezogen
würde hier neben der Abgeltungssteuer auch noch der Pausch- Betrag von 801€ abgezogen werden?
warum sind das nicht EaGB?
wie kommt man hier auf die 2,5 Mio.?
hälfte der gesamtzinsen, weil schulbetrag 50 50 aufgeteilt ist.
wieso darf hier abgeschrieben werden? Sind Abschreibungen nicht aufgrund des Zufluss-/Abflussprinzips eine Ausnahme?
Wird in der vorgezogenen Klausur auch sicher eine Heimarbeitsaufgabe drankommen?
View 3 more comments
welcome to wwu...
Ich bin im 5en Semester, das musst du mir nicht mehr sagen😅
Im Tut stand doch etwas von Bagatellgrenze: 10% Was stimmt denn dann?
View 2 more comments
Wird wohl ein Fehler im Tutorium sein.
wo steht das im gesetz?
müsste in der Klausur jetzt noch SolZ und KiSt berechnet werden? Oder steht das explizit in der Aufgabe?
Könnte jemand die Rechnung zeigen, wie man hier auf 123.000 kommt? Welche Nr. nach §32a S.1 wird hier angewendet? Danke für jede Hilfe
55.000 + 1/5*340.000 = 123.000
Könnte jemand kurz zusammenfassen, was in der Klausur im SS19 drangekommen ist? Vielen Dank
Puuuuh Meine da kam ganz viel mit steuern dran Und man musste rechnen🤔
No area was marked for this question
Weshalb sind bei dem Spürhundfall 2400€ als Werbungskosten zugelassen? Nach §9a EStG sind das doch max 100€?
wieso hier 45 % ?und nicht nach §32a EStG bestimmt?
View 1 more comment
Das wurde einfach so festgelegt in der Vorlesung zur Vereinfachung.
warum werden hier nicht noch die 16.740,68€ abgezogen?
kann mir jemand sagen woher man diesen Wert bekommt? Danke!
Load more