var(X^2) ist richtig, var(X^3) = 684/lambda^6) und cov(X^2,X^3) = 108/lambda^5 Dann ist cor(Z1,Z2) = 0,92338
Wofür brauch ich denn die var(x^3) ? Ist doch nach X und X^2 gefragt... Hab auch 0.8944 raus
Sry, hab das mit einer anderen Klausur verwechselt die die selbe Aufgabe mit E(X^2) und E(X^3) hatt, du hast Recht
warum hier (9y^2) / x^2 und nicht (9y^2) / x oder 9y / x^2 ?
Weiß jemand wie man hier da a) rechnen soll?
ist der blaue Teil bei b) überflüssig/optional?
Hat jemand eine Idee, wie man 1. d) lösen soll?
Du musst den Erwartungswert durch die Randverteilung teilen, also für E(Y|X = 1) kannst du 0*1*((1 - a) / 2) / (1-a) + 1*2*((1 - a) / 2) / (1-a) = 1
Falsch! var(Z2) = 684/λ^6 => cor(Z1,Z2) = 0,92338
View 1 more comment
nein var(Z1) ist richtig. var(Z2) = E((X^3)^2) - (E(X^3)^2 = E(X^6) - (3!/λ^3)^2 = (6!/λ^6) - (36/λ^6) = (720-36)/λ^6 = 684/λ^6
Reicht cor(Z1,Z2) = 0,92338 oder muss es 0,92338*sign(x) heißen?
solte m=2^b gewählt werden.
P-Value ist keine Wharscheinlichkeit:
0,3238^2
Soll davon ausgegangen werden, dass die Servicezeit im mittel auch 3 Minuten dauert? Wenn ja, was für einen Einfluss spielt die Anzahl der Schalter? Hätte jetzt ganz stumpf 6Kunden*3Minuten + 1 gerechnet. Das ist aber mit Sicherheit nicht korrekt.
P liegt zwischen 0.808 und 0.832.
0.3238^2
Hier sollte (n-k-1) sein. (Aufgabe 3. c)
Wurden hier Ua und Un nicht verwechselt? Ich schätze, Ua ist in diesem Fall U1, und Un ist U2. 🧐
Hat jemand zufällig die Klausur Sommer 2019 gerechnet und könnte seine Lösungen hochstellen?
Bei der Übungsaufgabe 14 b), wieso ist am Ende die Fakultät von x weg? Und wieso ist dieser Ausdruck monoton fallend?
Könnte man hier nicht auch S-D-R, weil der Platz in der Zeit ja besetzt ist?
Und wie ist es bei euch gelaufen?
View 1 more comment
Schätzer und Faltung nahezu unschaffbar
Denkt ihr die Bestehensgrenze wird unter 50% liegen? Sind ja immer ziemlich ähnliche Bestehensquoten
Die Formel des KI ist hier falsch. In der Wurzel fehlt das 1+. Hat der Klausurensteller auch in der Aufgabenstellung falsch gemacht....
View 1 more comment
Ich kann irgendwie leider keinen Screenshot hochladen, Vergleich aber mal die Formel aus WS1819 4f mit der aus SS18 3e
Stimmt, aber für dieses Semester wurden die Konfidenzintervalle ja eh ausgeschlossen
Bei Aufgabe 4d): Wie hast du SSres errechnet?
View 3 more comments
Danke für deine Antwort! Eine Möglichkeit SSres mit dem Casio zu berechnen habe ich nicht gefunden. Aber es lässt sich das Bestimmtheitsmaß R2 sehr leicht berechnen. Im Stat-mode x und y Werte eintragen, anschließend "r" berechnen. r zum Quadrat ergibt Bestimmtheitsmaß R2. Hat Terveer in der Vorlesung mal gesagt, wie viel Taschenrechner erlaubt ist?
Nicht wirklich, er meinte, es hängt von der Aufgabenstellung ab
Kann mir jemand erklären wie man auf die Inverse in SS18 kommt? Hatte Inverse so verstanden, dass man von y = ax+b bspw auf die inverse Funktion kommt indem man nach x auflöst, aber in der Simulationsaufgabe von SS18 kommt ja gar kein x vor in der Funktion.
Wieso geht die Summe von 1 bis k-1 ?
Audm - Johannisstraße 12-20 ist richtig morgen oder? :D
jo
Wie kommt man hier auf die 8n? Müsste das nicht eigentlich 8^n sein?
ja das müsste 8^n sein: spielt für die lösungen jedoch keine rolle, da n*ln(8) dennoch einfach wegfällt
im übrigen fehlt in der 2. ableitung für die hinreichende bedingung auch die "-8"
Müsste der Split nicht erst nach der Abnahme kommen? Vorher kann ja keine Blutkonserve vom Spender entstanden sein. Zudem müsste als Entity dan noch Blutkonserve aufgenommen werden.
Wo kommt die Formel her? bzw. welchen Test verwendest du?
Die Formel findest du auf Seite 5 der Formelsammlung under Regression analysis - Single Parameter Tests. Das ist der Test für einzelne Parameter in der Regression. In Vorlesung war das irgendwann ab Kapitel 7.2, weiß aber nicht mehr wann genau
Muss doch falsch sein, da sie nur beibehalten wird und nicht akzeptiert wird
richtig, und alpha muss nicht 5% sein
Da da steht "einer der beiden Anlagen" sind das zwei Maschinen
Ho muss abgelehnt werden. Testentscheidung ist w
nein, hier ist richtig, right sided testentscheidung (folie 61)
trozdem wird der test abgelehnt, denn die Schüler sind schneller als die Lehrer. 57>50 womit W>w(n,m)
Kann mir jemand die Umformung erklären (vor allem die zum 3.Schritt)? Das ist die erste Aufgabe vom 5. Übungszettel.
Die erste Indikatorfunktion bedeutet 0<= xi <= theta. Wenn man nun das Theta betrachtet, sieht man, dass xi <= theta <= Inf gelten muss (zweiter Schritt). D.h. Theta muss größer als alle xi sein. Und das gilt wenn man als untere Grenze das größte xi auswählt (3. Schritt)
Ich würde hier eine M/G/2/r Warteschlange vorschlagen
Das G kann ich nachvollziehen, allerdings ist die Anzahl der Leute in der Warteschlange nicht begrenzt, sondern es gehen nur manchmal Personen weg. Deshalb ist es eine Warteschlange mit ungeduldigen Kunden
Hat hier zufällig jemand eine Lösung für die Warteschlangen Aufgabe von der letzten Klausur (WS18/19)? Aufgabe 7d ist gemeint.
View 1 more comment
Wie kommt man auf die Bedienzeit?
Ich denke man soll den Satz von Little benutzen auf ungeduldige Kunden ausgelegt: Lq = λeff * Wq λ = 20 Kunden pro Stunde, aber λeff = 0,6 * 20 = 12 Kunden, da 40% ungeduldig weggehen Lq ist die Länge der Schlange, aber ich weiß nicht ob hier 6 oder 7 eingesetzt wird, da 6 vor uns sind. Mit 6 würden wir dann 6 = 12 * Wq zu 0,5 auflösen, was 30min entsprechen würde. Plus die 1min dann 31min zum Zug und es würde klappen. Kann aber auch sein, dass die Idee falsch ist, kein Plan
Da müsste 2P-1 rauskommen
jup: 1/2 : 1/4 sind 2
Muss da auch ein #1 hin?
Ist es möglich, dass mir jemand das hier erklären kann ?
Hätte man hier noch ein Batch mit Weiterleitung Verarbeitung und LKW fährt weg machen können/müssen?
X0 ist gleich 7(Aufgabenstellung), also ist der Index hier um 1 verschoben
Wie kann man das hier berechnen?
Ist es hier nicht einfacher, wenn man den kleineren der beiden Werte hier nimmt, überprüft ob dieser Wert x kleiner als der kritischer Wert W(n,m) (=69) ist und den dementsprechend ablehne -> Ablehnung da 66<69
Müsste man hier nicht normalerweise ein einseitiges KI berechnen? Der Test mit der R Ausgabe gibt ja auch nur ein KI aus! Zusätzlich, wurde hier mit t(1-alpha) gerechnet, also für beide Seiten, das stimmt so nicht. Wenn beide Seiten berechnet werden, müsste es t(1-alpha/2) sein! Für den rechtsseitigen Test ( mit nur einem KI ( [unendlich,440] ) wäre die Lösung somit mMn richtig. Oder sehe ich das falsch? Grüße
Ja einseitig muss es sein
Schreibt man immer das, was man eigentlich testen möchte in die Alternativhypothese, da man H0 nicht aktiv annehmen kann? Hier möchte man ja gucken, ob die Männer schlechter sind und das ist dann in H1
Es kommt auf den Text drauf an! Wenn im Text steht größer als, kann dies ja nur in die Alternativ Hypothese, da die Nullhypothese entweder gleich, größer gleich oder kleiner gleich ist
sind das hier nicht alle, da alle einen p*<0.05 haben?
Müsste doch -c sein und dementsprechend dreht sich der Bruch in der Wurzel am Ende um?
Sehe ich auch so
gibt es hierzu einen genaueren lösungsweg? komme einfach nicht drauf..
X und Y können ja 0 oder 1 sein. Z1=X+Y kann somit die Werte 0,1,2 annehmen. Z2=XY kann aber nur die Werte 0 und 1 annehmen. So guckst du, wann z.B. Z2=0 ist und wann dann auch Z1=0 ist. Das geht nur, wenn X=0 ist und Y=0 ist. Also hast du da die Wahrscheinlichkeit p/2. Für Z2=1 und Z1=0 gibt es z.B. keine Möglichkeit. So gehst du weiter für jedes Feld und am Ende summierst du die Randverteilungen
Zum Abmelden von der Prüfung braucht man da noch diesen komischen Schein, den der Arzt ausfüllen muss, oder reicht mittlerweile ein AU-Schein? Nur zur Vorsicht natürlich.
Danke, als ich vor einer Woche auf der Seite vom PAM war, haben die Links zu den Formularen nicht funktioniert.
45,34+sqrt(1,184) = 49,335 und nicht 2,306
Letztes Wintersemester gab es eine Whatsapp Gruppe zum Austausch und Fragen bei Tutorien und Altklausuren. Gibt's zufällig wieder etwas in die Richtung? Falls ja wäre es sehr nett, wenn mir jemand an j_hoff32@uni-muenster.de eine Mail schicken könnte, damit man Nummern austauschen kann.
Ich ebenfalls -> m_wilh08@uni-muenster.de
Hat jemand schon die WS 18/19 gelöst und könnte es hochladen? :)
Sind alle Themen klausurrelevant? Bei DuW war der letzte Kapitel nicht klausurrelevant, ist auch hier so?
kann dir da empfehlen die Altklausuren anzusehen...Da siehste wie die Klausur aufgebaut ist und was drankommt
Load more