Corporate Finance - SS17 Lösungen.pdf

Exams
Uploaded by Jens Konerding 16014 at 2018-08-16
Description:

.

 +3
208
28
Download
FCF ist doch der Wert, der letztedndlich an equity und debt holder ausgeschüttet wird oder nicht?
View 12 more comments
Fand er hat sehr viel qualitatives abgefragt.
Ja stimmt, echt sehr viel qualitatives, hoffe überall auf Teilpunkte😅
Inwiefern hat das einen impact?
Warum ist das hier falsch? Rf muss doch risk free sein oder nicht?
Hier hätte doch auch die Begründung gereicht, dass die beide ne SR von 0,2 haben, da P3 ja ein Mix aus P1 und P0 ist oder?
wie kommt man auf rf?
View 2 more comments
aber letztendlich muss man die doch eh nicht mit angeben oder?
push
Was genau ist mir counterpart gemeint?
irgendwie verstehe ich die ganze Begründung nicht
Die Begründung ist auch Blödsinn, da eine höhere Sharpe Ratio eine niedrigere IMMER dominiert
ich verstehe nicht genau wieso das bei sigma noch durch hundert gerechnet werden muss.. und kann auch jemand nochmal erklären, wie man hier auf die Formel für mü kommt? warum -1 und durch 100 teilen? Danke für die Hilfe!
Naja du berechnest halt mü was ja nichts anderes als der return ist und die formel für den return lautet r=p1/p0 -1
Müsste in diesem Fall nicht für 2017 und 2019FF jeweils 10 abgezogen werden, da. ein Increase in Noncash working capital vorliegt und in 2018 addieren von 40, weil ein Decrease vorliegt? Und die steuern müssten laut Tut5 schon bei der FCF Berechnung abgezogen werden. Mein Value wäre dann 2058.62
View 15 more comments
Das mit den Assets-liabilities verstehe Ich auch nicht. Wieso ist das Vorzeichen genau umgekehrt?
ein "Increase" im Net working capital wird abgezogen. Bei 2017 als Beispiel, da haben wir asset von 100 und liability von 90, somit ein Zuwachs von +10, bspw. eine offene Forderung, die aber erst in Zukunft ausgeglichen wird und daher nicht miteinbezogen werden darf. Somit muss der Zuwachs im Working Capital abgezogen werden. Also es gilt ASSET- LIABILITY, wenn -wert dann dazu rechnen (wie 2018), wenn +wert, dann abziehen wie in 2017/2019
Ist das wirklich die richtige Lösung dafür? Ich würde schreiben, dass beide Equity Approaches sind und, dass sie zum selben Ergebnis führen.
Sind Entity approaches und die Lösung ist richtig
muss hier nicht das +1 weggelassen werden und nur durch den WACC geteilt werden?
View 4 more comments
Jaein. Wenn Perpetuity und Detailled planning gemischt werden. Dann ist der discount factor für den Perpetuity teil E(CF)/(1+WACC)^T*WACC. Wenn nur Perpetuity dann E(CF)/WACC
Ok Danke 😘
Würde sagen, dass hier ist falsch. Das richtige Ergebnis müsste meiner Meinung nach 2104,18 sein
View 1 more comment
Ist es denn immer so, dass wir als ersten Schritt vom EBIT die Steuern abziehen (und dann den Rest) und diese bei der Formel V = E(CF)/WACC bzw eben dann FCF/WACC nehmen, sodass wir die Steuern dort nicht nochmal anziehen ,weil es sonst ja quasi doppelt wäre weil nach der "EBIT" Rechnung wir schon den FCF haben ?
Ich glaube ja
Könnte hierfür jemand nochmal die richtige Rechnung hochladen? Hab da jz 1880,68 raus, aber bin mir absolut unsicher, ob das passt
Schau mal bei den anderen Fragen, da wurde die Rechnung hochgeladen
Müsste hier nicht mit dem quadrierten Sigma gerechnet werden, da in der correlations coefficient Formel die Covarianz verlangt wird?
Die Kovarianz wurde vorher ausgerechnet
wieso?
View 1 more comment
Nur die orangenen Markierungen entsprechen meinen Antworten.
a ist falsch Every Investor can duplicate any debt/equity ratio on his own and so achieve and Re he wants such the strategy is not value enhancing and thus not reasonable!
fehlt hier nicht noch die Berechnung der Equity?
Ich denke, dass das Equity noch auf das Beta bezogen ist..
Hat das MVP immer eine Varianz von Null? Bzw. woher weiß ich das hier?
View 1 more comment
Nein, nur in Ausnahmefällen hat das MVP eine Varianz von 0. Das ist abhängig von der Korrelation. Wie hier eingezeichnet, trifft das nur zu, wenn die Korrelation der beiden Stocks -1 ist. Im Skript gibt es dazu ein paar Folien, die das ganz gut erklären.
Danke, hilft mir auf jeden Fall sehr!
Warum ist die WACC Formel hier dieselbe wie die für den exp return in einer CAPM world?
weil Shorter LLC unverschuldet ist. damit gilt WACC=RE0, also dem return on Equity
ln(x) ist doch dasselbe wie 1/x oder irre ich mich?
1/x ist die erste Ableitung von ln(x)
muss die standen nicht immer das gleiche Vorzeichen wie beta risk haben?
View 2 more comments
C ist falsch, weil der Investor ja auch nur 100% vom TP kaufen kann und damit auch auf der CML liegt d) ist falsch weil beta trotz positiven Mü negativ sein kann wenn die Covarianz zum Market Portfolio negativ ist
d) ist richtig, weil der Startpunkt der CML Rf ist (mit sigma=0). Da beta(Rf)=0 gilt, liegen alle Punkte der CML auf der SML rechts von Rf und haben somit ein positives beta.
Hier müssen doch noch die assets -liabilities addiert/subtrahiert werden?
Warum wird hier die Annahme getroffen, dass Debt risikoreicher wird? Hat jemand eine Erklärung für die Zeichnung?
View 4 more comments
Wieso gibts n downvote ? :D Ich verstehs echt nicht
Die Annahmen und Begründungen hier sind natürlich total richtig, aber die Aufgabe muss anders gelöst werden, siehe Tut 6
Woher stammt die Annahme hier? Hab ich vorher noch nie gesehen
Da es sich ums nächste Jahr handelt müssen wir auch den Return von EU(Not participate) einbeziehen
Wie kommt man hier auf 10,1 ? Im Taschenrechner sind das 1,41
View 1 more comment
Komme da auf 1,01
100× 1,0201 nicht 100×0,0201
Wieso wird hier nicht sein Vermögen von 100€ miteinbezogen wir berechnen doch den expected Value
"goes up to 110,25 or down to 81"
wieso bleibt das gleich?
Ist falsch, ße müsste steigen
geht das wirklich einfach über Additon oder muss man hier diese lange Varianzformel verwenden?
Glaube bei RF kann man das immer so machen...
Wenn Rf dabei ist fällt der "2te Term ja komplett weg" weil er eh 0 ist
Kann das jemand erklären wie man darauf kommt?
das wären ja die (81-104,40) , wurde alles in Prozent umgerechnet. kannst aber auch einfach am Ende alles durch 100 teilen und kommst aufs Selbe Ergebnis.
wie kommt man hier auf die +50 und -50?
das frage ich mich auch