BWL II - WS 1112 mit Rechenweg

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2015-07-22
 +5
579
21
Download
muss hier nicht der unerwartet Ertrag von 10.000€ noch abgezogen werden und das Skonto, was ja einen Aufwand darstellt noch addiert werden?
Warum können die Kosten für den geschäftsführer nicht als Verwaltungskosten angesetzt werden?
Ist das Gehalt von dem, der ausschließlich für die Krippenproduktion zuständig ist, nicht als Fertigungsgemeinkosten zu betrachten?
doch, sehe ich auch so
müssten hier nicht 21000/290 stehen? also dass nur die variablen Kosten zu variablen Stunden betrachtet werden?
Steigt nicht die liquidität 2. Grades , da der Zähler steigt wegen Wertpapiere des UV. Außerdem steigt unser DS. gesamtkapital da auf der aktivseite die Wertpapiere hinzukommen. Also sinkt GKR?
Nein, bei der Liquidität 2. Grad sinken ja gleichzeitig durch den Kauf die liquiden Mittel um den gleichen Betrag. Das gleiche gilt dann für das GK. Werpapiere nehmen zu, Liquide Mittel sinken um den gleichen Betrag. Damit bleibt die Aktivseite auf gleicher Höhe.
Kann mir einer erklären, warum die GKR steigt? Denn die FK-Zinsen müssten ja sinken, wodurch auch die GKR sinkt (GK bleibt meiner Meinung nach unverändert)
Ja beides sinkt, aber die Tilgung ist höher als die FK Zinsen. Denke deswegen steigt die GKR
Handelt es sich nicht hier um Aufwand und Kosten? Bzw. um Kosten, da der derivate Geschäftswert handelsrechtlich ist
Wieso wird das Holz für 8€ angesetzt, wenn es doch schon im letzten Jahr gekauft wurde?
Würde mich brennend interessieren !!
Du hast im vorletzten Jahr Holz für 12 EUR erworben. Im letzten Jahr war es nur noch 8 EUR Wert, also hat das Niedrigstwertprinzip gegriffen und du hast deine Vorräte auf 8 EUR abgeschrieben. Also wurde bei der Produktion in diesem Jahr Holz im Wert von 8 EUR verbraucht.
Kann das Holz nicht nach dem Fifo Verfahren bewertet werden? also in der obergrenze 6 euro?
Würde mich auch mal stark interessieren
hätte jetzt an den Grundsatz der Wirtschaftlichkeit und Wesentlichkeit gedacht?
Warum werden die Akkordlöhne nicht mit eingerechnet?
sind variabel
warum hier der niedrigere Wert?
Weil mit der HK-Untergrenze eben weniger Kosten berücksichtigt werden wodurch der JÜ maximiert wird
handelt es sich hierbei nicht um den oberen Wert und das ist auch richtig so, weil dann die Vorräte höher bewertet werden und der JÜ dadurch maximiert wird?
Da die Istkosten bei 35000 liegen, ist doch die Verbrauchsabweichung -200 oder?
Ki(xi) haben wir doch mit 35000 schon gegeben. Also ist diese Rechnung doch überflüssig oder?
die müssen wir doch auch ansetzen oder nicht ? Verpackungkosten , welche doch zu Materialkosten gehören oder nicht ?
Ne würde sagen das is Vertrieb. Glaub nicht, dass die weihnachtliche Verpackung nötig ist zur Herstellung.
warum werden hier auch fixe kosten berücksichtigt?
Fehlen hier nicht noch die Kosten für die Verpackung?
View 2 more comments
Ich denke, die Verpackung gehört zu den Vertriebskosten und daher nicht zu den HK
Laut Musterlösung sind die Werte hier korrekt (y)
Das erscheint mir als falsch, das müssten bloß 10000 außerordentlicher aufwand sein
Was hat es hier mit der Preisabweichung auf sich. Eigentlich brauche ich doch die variablen Ist-Kosten * Ist-Menge oder?
No area was marked for this question
Was wird bei Aufgabe 5) in der Zeile unter primäre Gemeinkosten immer addiert?
Hier werden die sekundären Kosten verrechnet. Diese erhälst Du, indem Du den Verrechnungspreis der Reparaturstelle mal den jeweiligen fixen und variablen Stunden nimmt
Wie kommt man hier auf die Sollkosten? da fehlt eine Zahl, oder?
ja genau, es gelten Fixe Kosten + variable Stückkosten * xi = 16.000+2*9.600
No area was marked for this question
Zu Aufgabe 8: wieso wird der Liquidationserlös berücksichtigt, wenn doch der Stundungseffekt möglichst groß sein soll?