BWL II - SS 13 mit Rechenweg

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2015-07-23
 +5
1090
30
Download
sollten das nicht 7*50=350 sein? Da 2 Maschinen für die MüMa Ag erst 2012 verkauft werden, eine weitere ende 2012. Lediglich eine Maschine wird vor 2012 verkauft, sprich im Jahr 2012 sind noch 7 Maschinen vorhanden. Somit liegen im Jahr 2012 3 Abgänge vor. Kann auch sein das ich die Infos falsch verstanden habe.
Nichts für Ungut, aber ich glaube, da interessiert sich gerade niemand mehr für :'D Frag am besten nächstes Semester nochmal nach ^^
Wurden hier nicht die Metalldosen vergessen?
das würde ich auch sagen
No area was marked for this question
Muss man bei Aufgabe 4 b) wirklich alle 3 Methoden berechnen? Finde, dass das aus der Aufgabe nicht ersichtlich wird. Und wieso kann ich einfach zwischen den Methoden wechseln?
Sowohl die 200.000 als auch die 4,5 Mio sind doch nicht im JÜ zu berücksichtigen oder?
Die 200000 schon würde ich sagen, da man ja Rückstellungen bilden darf für unterlassene Aufwendungen für Instandhaltung, die im folgenden Geschäftsjahr innerhalb von 3 Monaten die im folgenden Geschäftsjahr nachgeholt werden
Warum darf die Marke bilanziert werden?
Was genau soll das hier sein?
Warum handelt es sich hier nicht um einen Neutralen Aufwand? Der betriebsfremd bzw periondenfremd ist?
wieso mal 30?
30 Monate sind hier gemeint
von 1.7.09-11
Würde man für so eine knappe Antwort in der Klausur wirklich volle Punktzahl bekommen?
Du solltest auf jeden Fall immer auf die Punktzahl achten und wenn da 1,5 Punkte steht, heißt das, dass du quasi nur 1,5 Minuten dafür aufbringen solltest. In dem Fall wäre eine knappe Antwort dann definitiv gut, sollte die Aufgabe aber 15 Punkte geben, sollte man auch etwas ausführlicher antworten. Nur so als Beispiel
Wozu brauche ich bei der Lösung der Aufgabe diese Tabelle? Soll die nur für Verwirrung sorgen?
Denke schon....
also du bist auch auf das Ergebnis gekommen, ohne die Tabelle zu benötigen?
Wie berechnet man das mit dem TR? Wahrscheinlich mache ich etwas falsch, da ich mit dem TR andere Werte bekommen habe...
wären das nicht kalkulatorische Kosten und somit nicht einzubeziehen?
No area was marked for this question
warum hier +0,1
No area was marked for this question
Warum wird der Abschreibungsplan in Aufgabe 4b mit 2400000 begonnen und nicht mit 2200000? Ich dachte das man immer den Anschaffungspreis abschreibt und nicht den Widerbeschaffungspreis?
Das kommt auf die Intention von der GF an, hier wollen die die Kosten schnellst möglich wieder rein kriegen => hohe Abschreibungen => höheren Wiederbeschaffungswert ansetzen
aber hängen die Abschreibungen nicht vom dem Betrag ab den man Abschreiben will? Also ist sind doch 240000 genau so schnell abgeschrieben wie auch 220000 nur das bei 220000 der Abschreibungsbetrag geringer ist. Aber trotzdem sind beide Betrage gleich schnell abgescrhieben und somit die Kosten gedeckt.
Müsste hier nicht auch wieder mit dem Wert 2.400.000/6.000.000= 0,4 gerechnet werden? Im Buch jedenfalls wird immer mit dem quotient aus Abschreibungsbetrag/Gesamtmenge gerechnet, unabhängig, in welchem Jahr man sich befindet..
Wi e kommt man auf die 56,99?
steht doch da, 20,95+36,04= das sind HK eines Produktes ohne Vertrieb und Verwaltung
No area was marked for this question
bei Aufgabe 2 wird die Tabelle mit Tonverbrauch je stück gar nicht betrachtet?
wie kommst du auf diese werte?
Die wurden oben im BAB als Kosten der Vorkostenstellen berechnet bzw. sind angegeben.
No area was marked for this question
Warum muss bei Aufgabe 4b nicht der Liquidationserlös berücksichtigt werden?
Da im Text steht, dass man nur eventuell 400.000€ Nettoerlös erzielen kann, aber das Ziel ist, den Wiederbeschaffungswert auf jeden Fall zu verdienen, wird der Erlös bei der Ermittlung der Abschreibungen weggelassen.
Wieso werden die Tonkosten nicht mit einbezogen?
sind Einzelkosten, keine Gemeinkosten
Wie findet man hier die Material/Fertigungsgemeinkosten zur Berechnung der Herstellungskosten raus?
MEK+MGK+FEK+FGK
Achso die Einzelkosten * den Verrechnungssatz
No area was marked for this question
ksnn mit zufällig die Aufgabe 3 d) erklären? Warum ist die erste Rechnung Kv= 1500( Soll-Kosten) / Istmenge (600) ?
Das muss eigentlich 2250/900 heißen, ist aber auch 2,5. Also der Plankostenverrechnungssatz.
No area was marked for this question
Aufgabe 11 letzter Aufgaben Teil: warum muss man noch 0,4Mio ingesetzt. RL stecken, wenn diese(6MIo) mit der Kap.Rl (14,4Mio)addiert bereits größer sind als 10% des gez. Kaitals(20Mo)
Ah okay hab den Fehler bereits entdeckt. Trotzdem danke.
No area was marked for this question
Maxi King has no chills
No area was marked for this question
Aufgabe 11d erscheint mir auch als falsch, da die Umschichtung von Vermögen (kasse zu finanzanlage) keinen Aufwand darstellt. Ergo sind die 4.500.000 nicht als Aufwand Überschuss-schmälernd
No area was marked for this question
Aufgabe 10 ist falsch, da die Kosten für die Dosen (20.000?) nicht beachtet werden. Es ergibt sich somit ein etwas höherer Preis iHv 1,665 bzw 1,865
No area was marked for this question
bei 8b) selbsterstellte Ziffer 5 ist der RBW 31.12. 175000, rechnung passt ja dazu
und was ist mit den Abgängen? Die müssen doch da mit verrechnet werden. Deshalb komme ich auch auf 125T=250T-50T-75T
No area was marked for this question
müssten nicht 6 Maschinen in die Bilanz aufgenommen werden?
Hi Nani, ich bin auch der Meinung, dass in die Bilanz 6 Maschinen gehören. Kann es mir aber nur dadurch erklären, dass 2011 noch eine Maschine verkauft wurde und wir zum 31.12.2012 den Anlagespiegel erstellen... Nur daher machen die 5 Maschinen noch Sinn.
No area was marked for this question
bei 1f) könnte man doch auch wohl als Begründung außerordentlich schreiben, da es sich ja um eine außerplanmäßige Abschreibung handelt, oder?
No area was marked for this question
bei Aufgabe 8?