BWL1 Tutorium 4 INV.pdf

Assignments
Uploaded by Mary S 8643 at 2019-01-30
Description:

Tutorium 4 INV

 +3
338
42
Download
Müsste das nicht 190000 sein? 10000 sind ja Schin zu Beginn wegen des Disagio weg
Nein, du musst den Kredit komplett tilgen. Diasgio heißt nur, dass du sofort Geld bekommst, aber dann um den Prozentsatz 5 weniger. Der Kredit bleibt mit 200000 der gleiche
+Aufnahme ist etwas irreführend das ist der Betrag der dir zur Verfügung steht. Im Hintergrund nimmst du bei der Bank den 200000 Kredit auf und zahlst noch 10000 extra. Der aufgenommene Kredit wird dadurch nicht verringert.
Wie kommen wir auf die 40.000€?
View 3 more comments
Unser Tutor meinte beides geht. Man kann es auch quadrieren.
Die Zinsen muss er doch zahlen, wie kann er diese dann anlegen ?
Was ist mit der Optimalen Höhe des Festdarlehens. Zudem muss doch der KK Kredit schon in t1 wieder getilgt werden oder liege ich da Falsch
der kk wird doch in t1 getilgt. KK und Festdarlehen hängen voneinander ab, weil du nur begrenzte Auswahlmöglichkeiten hast
Und was sollte man als die Höhe des Festdarlehens nehmen?
8000€ wie in dem vofi angegeben da du so auf die 12000€ kommst ( so hab ich das verstanden)
je nach dem. Wenn du Kontokorrent 0 hast, musst du 12000 Festdarlehen aufnehmen und dann jeweils 600 Zinsen zahlen (12000*0,05)=600
Warum 3600? 10% von 32000 sind doch 3200
In t0 wird bereits 40.000 anlegt, die liegen ja in t2 immer noch dort. Du hast insgesamt dann (40+32) 72.000 angelegt und bekommst 5% Zins. -> 3600
Woher kommen die 8000?
Bin mir nicht sicher, aber kann es ein, dass du vom Anschaffungswert ausgehst? Du gibst 12.000€ aus und kannst die mit 4.000€ aus eigenen Mitteln finanzieren. Dann fehlen zu den 12.000,- nur noch 8.000€ die du über einen Kredit abdecken musst.
4k kommen vom Kontokorrentkredit, 8k müssen durch Aufnahme von FK finanziert werden, da das EK erst in t1 zur Verfügung steht
warum 200.000 und nicht 150.000, die ich ja nur noch aufnehmen muss?
in der aufgabe steht, dass man nur fest 200000 als kredit nehmen kann
Wie kommt man auf diese Zahl?
ich denke du bildest die Summe aus den Zinsen und dem Disagio und ziehst davon die Anlage ab. 40+10-2
Warum wird hier bei dem Endwert der Opportunität nicht die Laufzeit berücksichtigt? Müsste es nicht Eigenkapital mal Habenzins hoch 2 heißen? 4000*1,01^2
frag ich mich auch
das EK wird erst zu t=1 und nicht t=0 eingesetzt so ist steht es nur für 1 Jahr zur Verfügung von t=1 bis t=2.
Warum wird hier bei dem Endwert der Opportunität nicht die Laufzeit berücksichtigt? Müsste es nicht Eigenkapital mal Habenzins hoch 2 heißen? 4000*1,01^2
Das Eigenkapital steht aber erst zu t=1 zu Verfügung, daher kann es nur ein Jahr angelegt werden.
Aber warum genau 40000? Wir haben doch 50000 über oder nicht nach Investition und Aufnahme des Kredites bleiben doch 50000 über
die Antwort ist dass man das Disagio auf der stelle zahlt
woher kommen diese 24.000? ist das die Aufnahme vom Kontokorrent?
Genau!
wie kommt ,man auf die 40000 ?
View 2 more comments
"zweijähriges Festdarlehen über genau 200.000€" -> Steht in der Aufgabe. 190.000, da Disagio 5%. Dadurch stehen dir quasi nur 95% des Darlehens zur verfügung.
danke
Warum addiere ich hier die beiden Werte aus t=0 und t=1 von -Anlage?
Muss hier nicht -72.000 stehen? Oder werden die Spalten addiert?
View 1 more comment
Das macht Sinn, fand es nur von der Übersichtlichkeit her nicht so ersichtlich. Und der Habenszins wird dann quasi vom Guthabenbestand, also von den Anlagen insgesamt berechnet?
Verstehe ich nicht. woher nehmt ihr den Überschuss (32.000)?
wie komme ich auf die 48.000? Summe des Festdarlehens inklusiver Zinsen und Disagio sind 52.000 oder?
woher kommen die 3 000?
3.700+4.000-400-4.000-300 = 3.000
Könnte mir das jemand nochmal genauer erklären? Mir ist klar Zinskosten hat und Disagio zahlen muss. Aber woher kommen die 40 tausend die er anlegt?. Sind das seine Restlichen Finanziellen mittel abzüglich des sofort zu zahlende Disagio ?
ja genau also du erhält von dem Kredit nur 190.000 und weil du nur 150.000 davon brauchst legst du den erst an
*rest
Wieso addieren wir hier die Sollzinsen für das Festdarlehen von 200 2 mal? Also wieso nicht einfach 600 + 200 + 82,5?
2 mal 200, weil das Festdarlehen endfällig getilgt wird. Du zahlst über die 2 Jahre 200€ Zinsen
Wie kommt man auf diese Zahlen? Und warum zieht man den neuen Habenszins vom alten ab?
View 1 more comment
Müssten wir dann aber nicht auch weniger Zinsen auf den alten Kontokorrentkredit bezahlen? Weil der Zinssatz ist ja geringer geworden und KKK sind ja bekanntlich variabel verzinst? ;)
Korrekt, da ab den 3ten Jahr der Zins fällt haben wir auch einen neuen Endwert durch die erhöhte Anlagemöglichkeit. Also ergibt sich 108221,6+ (500000-50000)*(0,1-0,08) = 117221,6 als neuen Wert.
Was bedeutet Auflösung im VOFI? Wann steht da ein Betrag drin?
View 4 more comments
Der Finanzierungssaldo muss per Definition in jeder Periode 0 ergeben. "So werden am Ende eines jeden Zeitabschnitts Kredit- oder Anlagedispositionen durchgeführt, die zu einem Liquiditätsgleichgewicht in Form eines Finanzierungssaldos von Null führen." http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/lexikon/informationssysteme/Betriebswirtschaftlich-administrative-Informationssysteme/Finanz--und-Rechnungswesen--Informationssysteme-im/Vollstandiger-Finanzplan-%28VOFI%29
??
Hier müsste 190.000 stehen (200.000 Kredit - 5% Disagio = 190.000)
wieso beträgt der Kredit 200000 und nicht 150 000? Die Anlage ist doch teurer als das Festdarlehen...
In der Aufgabe steht, dass ein Darlehen von "genau" 200.000 € zur Verfügung steht, es ist also nicht teilbar.
Hier muss es doch eine einfachere Methode geben, bei der man nicht nur ausprobieren muss und den VoFi jedes mal wieder neu machen muss.
Müsste hier nicht ein Wert von -69 abgezogen werden (7700-200-600=6900 -> 6900*0,01=69) ?
höhe des Festdarlehns?
8.000 bei einem Kontokorrentkredit von 4.000
Warum hab ich einen Kreditbestand von 8.000, wenn ich die 8000 aus t=0 schon ausgegeben habe ? Sonst müsste ja bei Aufnahme in t=1 nochmal +8000 stehen, oder?
die 8000 € ist was du noch schuldest. Du hast bei t=0 insgesamt -12000€ Kredit, bei t=1 hast du 4000€ (Tilgung) rückgezahlt. du schuldest am Ende t=1 noch 8000€. Dann zählst du die 8000€ (Tilgung) in t=2 zurück. Kreditbestand ist dann gleich 0.
Ausführliche Lösung ?
View 2 more comments
wir probieren wie sieht Vofi aus wenn die andere Größen Kontokorrentkrediten sind
Aber in der Aufgabe wird es ja dann aufgehoben
Warum kommt hier nicht auch -300 hin?
Der Kontokorrentkredit läuft einjährig und wird nach dem ersten Jahr durch die zum Zeitpunkt t=1 vorhandene Mittel von 4000 getilgt. Es wird kein neuer Kredit aufgenommen, von daher auch keine Zinsen zu zahlen.
woher kommt die 30 und warum erst in bei t = 2 und nicht schon t = 1?
View 1 more comment
3000 x 0,01 = 30
Und die 3000 sind die Anlage aus t = 2?
Wie kommt man auf Kreditbestand und Guthabenbestand?
View 1 more comment
Ja also in t=1 sind die beiden Kredite 8000 und 4000 und ergeben somit einen Kreditbestand von 12000. Aber was sind die Zahlen für t=2 und t=3 also da stehen ja keine Zahlen?
Und Guthabenstand ist also bei t=1 3700 + 4000 - 400 - 4000 -300 = 3000, also alles außer Anlage. Und bei t = 2 9420 - 8000 - 400 + 30 = 1050 und dann kommen die 3000 aus t =2 dazu also 4050 oder?
Wie ergibt sich diese Zahl?
View 1 more comment
Man betrachtet den VoFi aber doch nur bis zur 2. Periode. Die Verzinsung der1050€ Anlage käme erst in der 3. Periode zu Gute und ist daher doch nicht beachtenswert oder?
also es kommt 1050 raus aber man muss den negativen Wert davon nehmen?
Wie komme ich auf die 44.400?
View 1 more comment
Also einfach alle Werte der Spalte bis zum Finanzierungssaldo zusammenrechnen, dann kommst du auf -44.400, also musst du noch 44.400 € aufnehmen.
Dankeschön :)
(Tilgung + Sollzinsen) von Darlehen sind in alle 4 Jahre unterschiedlich.Warum haben wir nicht vier verschiedene Zinssatz für jedes Jahr?
View 2 more comments
Wieso zieht man den Wert der Zahlungsreihe von Tilgung+Sollzinsen ab, um daraus die Zinsen des Darlehens zu berechnen?
das ist nicht der wert der Zahlungsreihe, sondern die jährliche Tilgung
muss man dafür den kompletten vofi noch einmal neu machen für die jeweiligen kredite?
So hätte man doch einen negativen Finanzierungssaldo? Eigentlich ist doch kein Geld zur Anlage übrig, oder?
View 4 more comments
Wie kommt man denn dann auf die 40.000?
Durch das Festdarlehen erhält man 190.000€ und da man nur 150.000 für das Investitionsobjekt benötigt legt man die übrigen 40.000 € an
Reicht das als begründung?
Habe das im Tutorium mitgeschrieben und da dazu nicht mehr gesagt wurde nehme ich mal an, dass das reichen sollte.
kann einer von euch bitte explizit erklären, wie man auf diese Gleichung kommt? (Eine Formel würde ja schon helfen!)
Das sind einfach nur die Sollzinsen für die jeweiligen Kredite aufsummiert abzüglich des Habenszins am Ende
wie komme ich auf die +82,5?
View 5 more comments
@1love4terveer Kredit erstreckt sich über mindestens 2 Perioden, also 2*4000*0.05. Dann in t=0 wird der KKKr über 8k aufgenommen -> 8k*0.075 und dieser muss in t=1 zurückgezahlt werden. Rechnet man t=1 kurz aus: Zahlungsreihe+EK-Kreditzins-KKKr Tilgung- KKKrzins ergibt einen Fehlbetrag von 1100. Dieser wird als KKKr aufgenommen und taucht verzinst auch in der Rechnung auf. Was ich beim selber rechnen nicht beachtet habe ist, dass nur in 4000er Schritten ausgeliehen wird, also kommen nicht 1100*0.075 dazu, sondern 4000*0.075 auf den KKKr von 8000 drauf. Ergebnis sieht dann ungefähr so aus: 2*4k*0.05+ 8k*0.075+4k*0.075= 1300€
verstehe nicht warum man das nur bis t=1 rechnen sollte, wenn es um eine optimale Kreditaufnahme geht. es müssten doch die 12000€ Festdarlehen die beste Wahl sein
No area was marked for this question
Hey! :) Kannst du auch noch das 3. Tutorium hochladen?
View 1 more comment
Danke :D
Ist hochgeladen
Warum -50.000?
View 2 more comments
Der kreditrahmen der ag liegt laut aufgabe bei 500000 und das festdarlehen muss noch zu 50000 getilgt werden also können nur 450000 als kontokorrentkredit aufgenommen werden
In t=3 entspricht der Kreditbestand noch den restlichen 50.000€ die in t=4 zu tilgen sind. --> 500.000 - 50.000
No area was marked for this question
Tutorium 4 Aufgabe1 b) warum wird Zinszahlungen bei Kontokorrentkredit von 12000 (Darlehen=0)wird hier nicht berücksichtigt? Aufgabe2 a) zinsen von Darlehen wird mit zwei Jahren gerechnet(2x200000x0.1=40000) und Disagio für 10000, dann ist 190000 verfügbar 150000 für Anschaffung und das Rest 40000 für Anlagen, Verzinsung von Anlage ist 40000x0.05 für nur ein Jahr, brauchen wir für zwei Jahr zu rechnen damit die Zinsen von Anlage ist 2x40000x0.05 =4000 dann kommt Gesamtkosten=40000+10000-4000=46000 das ist auch die Lösung von vorjährigem Tutorium, welche ist richtig ??
Inwiefern wird der angegebene Zahlunsgüberschuss von 6000 da berücksichtigt?
6.000€ Einzahlungsüberschuss + 3.420€ Liquidationserlös durch Verkauf der Maschine = 9.420€
Ahh super, danke! ;)