BWL 1 Investition

at Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Join course
1932
Next exam
MAY 25
Discussion
Documents
Flashcards
wisst ihr, wann die Klausurergebnisse ungefähr kommen?
View 2 more comments
naja mind 6 Wochen dauert das eh immer ... kann man nichts anderes erwarten.
Und das schönste ist das man bei der Einsicht gefühlte 3 Monate später eh keine Ahnung mehr hat was man sich dabei gedacht hat
Mary S, wie fandest du die Klausur? 😄
Ich fand die Klausur ok, war aufjedenfall anders aufgebaut als die bisherigen Klausuren. Hätte aber auch besser sein können!
Was bedeutet anders? Bin am überlegen die Klausur vorgezogen zu schreiben und das hört sich so an als ob man sich anders darauf vorbereiten müsse. Danke für die Antwort :)
Hattet ihr bei der Amorsitationsdauer auch bei dem ersten 3,x Jahre raus und bei dem zweiten 2,x ?
View 5 more comments
Das war so eine scheiss Aufgabe die in der Form das erste mal drankam
BS, es wird genau das abgefragt was wir in den Tutorium auch gemacht haben.
hattet ihr auch bei Hirshleifer bei I was mit 0, und den Habenzinssatz raus?
View 1 more comment
hattest du Anlage raus?
Anlage von 0,00001 oder sowas
Wie kommt man auf ( I - 8 ) + 20 ?
Was das vielleicht jemand?
Kann jemand mir vllt die genaue Formel sagen mit bereits eingesetzten werten?
View 1 more comment
Weißt du, wie man auf die 18000 EK kommt ?
6000 fk sind 25%, 6000*4= 24000 gesamtvolumen, also 18000 ek oder auch 75%
Wie kommt man da drauf ?
Kann das vielleicht jemand erklären? Bitte!
20= -2,2*12 + b -->b = 46,4
No area was marked for this question
Woher kommen hier die Punkte wie ( 8;3) usw auf die Kurve?
View 1 more comment
Ich verstehe das leider nicht. :( Wie kommt, dass bei Investition von 2, man 8 als Konsum hat. Ich vermute, dass das sehr dumm zu fragen ist, aber bin ich echt verwirrt.
Sie hat ein vermögen in t=0 von 10GE , wenn sie 2GE investiert, sinkt dieses Vermögen in t = 0 auf 8 und in t= 1 steigt ihr Vermögen auf 3, durch die Rückzahlung der Investition P(8/3). Investiert sie von ihren 10GE 2GE für B und 4 Geldeinheiten für A, sinkt ihr Konsum in t= 0 auf der C0 Achse auf 4GE, wiederum steigt ihr Konsum in t= 1 auf der C1 Achse auf 8 GE (resultierend aus den Rückzahlungen) P(4/8).
Sollte hier nicht 150 GE sein?? 3 sollte doch 75% duchgeführt werden oder nicht?
ich komme irgendwie auf 80% also 160GE🙈
Habe auch 150 raus, 0,75*200= 150 GE (Kästchen zählen, wenn man das Dean Modell genau gemalt hat).
woher kommen die 3 000?
3.700+4.000-400-4.000-300 = 3.000
du bist hier aber im Anlagebereich deshalb müsstest du noch das mittlere danach prüfen und dann die Lösung (analog zu a) nehmen
View 1 more comment
du kannst auf der anlagenseite keinen kredit aufnehmen. Daher fällt dieser Bereich auch weg und du schaust dir den mittleren Bereich an
ah okay macht sinn, danke!
Ist die Punkteverteilung bei den 3 Themen gedrittelt oder gibt Investition am meisten Punkte und wo setzt ihr den Fokus? Gruss
Habs so verstanden, dass alle 3 je 40 Punkte sind und man auch nicht pro Teil eine bestimmte Punktzahl braucht.
Die Punkte und der Zeitaufwand für die Bearbeitung sind immer gedrittelt. Also 120 Punkte insgesamt, 40 pro Thema
Kann mir jemand erklären wie man auf die zweite Gleichung kommt? Das wär super.
Weiß das nicht vielleicht irgendjemand?
Wie ergibt sich I = 4 ?
View 3 more comments
bei Projekt 1 gibt man 4 aus um in der Zukunft 10 zu erhalten
4 ist die optimale Investition, also W1 - C1= 10-6=4
ich dachte die Kapitalmarkttransaktion wird -wo + I*+ C0* berechnet ? Hier wurde ja nur -wo + c0* genommen Woran liegt das ?
Da wird I, also Projekt A und D auch mit einbezogen. 21000 + 30000 - 40000 = 11000
Warum überprüfen wir in diesem Intervall ?
weil wir die rechte Seite überprüfen mit der kreditgeraden
weiß jemand, an welcher Stelle ich bei Knickstellen beim vollkommenen Kapitalmarkt die Gerade anlege? also nach welchen Kriterien? oder ist der Punkt egal?
View 1 more comment
kannst du Mal bitte ein Beispiel geben?
und weißt du, wie man, wenn man die Investitionsmöglichkeitenkurve gegeben hat, die Ableitung von C0 an der Stelle x bildet?
Könnte mir das jemand nochmal genauer erklären? Mir ist klar Zinskosten hat und Disagio zahlen muss. Aber woher kommen die 40 tausend die er anlegt?. Sind das seine Restlichen Finanziellen mittel abzüglich des sofort zu zahlende Disagio ?
ja genau also du erhält von dem Kredit nur 190.000 und weil du nur 150.000 davon brauchst legst du den erst an
*rest
Wie kommt man auf die 51.750, also auf das b?
Ich komme auf 51.500€ indem man -1,25*30.000+b=14.000 ist in der Lösung ein Fehler?
ich hätte den Punkt (40.000/0) genommen, wäre der falsch?
Bei Übungsaufgabe 1 g) kommt für die Kapitalmarktsgerade C1= -1,15Co+51750 raus. kann mir jemadn erklären welcher Punkt eingesetzt werden muss, damit man auf 51750 für das b rauskommt? Ich verstehe die zusätzlichen 250 nicht.
wieso benutzen wir hier die Entscheidungsregel aus Aufgabe a und nicht aus Aufgabe b? Werde nicht aus der aufgabenstellung schlau,
Hängt mit der Liquidität zusammen
weiß jemand, wie man, wenn man die Investitionsmöglichkeitenkurve gegeben hat, die Ableitung an der Stelle C0=x bildet?
Seit 4 Tagen mit dem Stoff durch. Seitdem nur noch Altklausuren gerechnet
Hat hierzu jemand die ausführliche Lösung?
Hey Leute. kann mir jemand erklären wie ich die Kapitalmarktgerade beim volkommenen Kapitalmarkt aufstelle? Danke im voraus!
View 1 more comment
okay das klappt mittlerweile. aber kannst du mir auch erklären an welcher knickstelle ich beim unvolkommenen KM die Gerade für den Habenszins anlegen muss?
der Punkt, an dem ich die bei Knickstellen beim vollkommenen Markt anlegen muss ist egal oder? 😅 beim unvollkommen ganz oben links
aber hier wird doch das Eigenkapital überschritten? müsste das nicht in der Berechnung berücksichtigt werden?
View 11 more comments
also wenn die (20k*1,08) die Opportunitätsksoten von Projekt 2&3 zusammen sind, müsste das nicht (10+15k *1,08) = (25k *1,08 ) sein?
Leonie? Wie berechnet man denn die Oportunitätskosten? :/
Hej wie komme ich hier auf die 9385?
View 1 more comment
sorry aber ich stehe hier echt auf dem Schlauch.... wieso habe ich ein Minus von 400 aus der Zahlungsreihe? kannst du mir das alles evtl mal vorrechnen? komme egal wie ich es rechne nicht auf die 9385 :-(
Sorry hab auch etwas vergessen also du siehst: in deiner Zahlungsreihe hast du ein -4000 dann musst du die Zinsen von Kredit eins addieren -300, du bezahlst den kontokorrentkr. ab - 4500 und musst noch die Zinsen dazu nehmen - 585. dann hast du 4000+300+4500+585= 9385 dieses geld fehlt dir also nimmst du in der höhe einen Kredit auf
Wie komme ich auf diese Werte?
Du bekommst 19040 und musst den alten Kredit und den Zinsen dafür abziehen also hast du ein plus von 4,683,29 usw.
Danke
Verwendet man bei der durchschnittlichen Amortisationsdauer die aufsummierten Rückflüsse oder die kumulierten Überschüsse?
Aufsummierte Rückflüsse / Anzahl der Rückflüsse = X Investitionssumme / X = Amortisationsdauer
Wenn ich die anderen Werte für t2 und den Guthabenbestand nur übernommen habe, warum mache ich das bei diesem nicht auch so?
Wie erkenne ich bei einem unvollkommenem Kapitalmarkt die optimale Investition? Also nachdem man die Vorentscheidung gemacht hat und auch dann den optimalen Konsum C0* aber wie erkenne ich dann I*?
View 3 more comments
naja meistens ist es die Investition(en) die über den dem hören Zinssatz liegen
Du sortierst die Investitionen ja vorher in einer der Kategorien: Rendite
auch diesen Wert ?
Wieso addieren wir hier die Sollzinsen für das Festdarlehen von 200 2 mal? Also wieso nicht einfach 600 + 200 + 82,5?
2 mal 200, weil das Festdarlehen endfällig getilgt wird. Du zahlst über die 2 Jahre 200€ Zinsen
Hey Leute, denkt ihr das beim optimalen Nutzen etc. Funktionen oder eine Tabelle mit den Projekten gegeben wird ? Weil in allen Tutorien und in den Üaufgaben gab es nie Funktionen
Kann mir jemand bitte erklären, warum wir bei der Amortisationsdauer (Ø Methode) für die Ø-Nettozuflüsse die Auszahlung in der 0 Periode auch dazu addieren und manchmal wieder auch nicht? Wäre sehr lieb! danke
In der 0 Periode handelt es sich doch meistens um eine Auszahlung. Um die Amortisationsdauer zu berechnen, muss aber nur der kumulierte Rückfluss ermittelt werden. Dazu werden die Einzahlungen aufsummiert.
genau, so muss das sein. Wenn du auf der Vorlesungsfolie nachschaust (Kap 6. Folie 15) => Kumulierte Netto-Rückflüsse (Bsp. Projekt A): 275000 (= 75000+200000)!
Wie kommt man auf diese Zahlen? Und warum zieht man den neuen Habenszins vom alten ab?
View 1 more comment
Müssten wir dann aber nicht auch weniger Zinsen auf den alten Kontokorrentkredit bezahlen? Weil der Zinssatz ist ja geringer geworden und KKK sind ja bekanntlich variabel verzinst? ;)
Korrekt, da ab den 3ten Jahr der Zins fällt haben wir auch einen neuen Endwert durch die erhöhte Anlagemöglichkeit. Also ergibt sich 108221,6+ (500000-50000)*(0,1-0,08) = 117221,6 als neuen Wert.
Was bedeutet Auflösung im VOFI? Wann steht da ein Betrag drin?
View 4 more comments
Der Finanzierungssaldo muss per Definition in jeder Periode 0 ergeben. "So werden am Ende eines jeden Zeitabschnitts Kredit- oder Anlagedispositionen durchgeführt, die zu einem Liquiditätsgleichgewicht in Form eines Finanzierungssaldos von Null führen." http://www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de/lexikon/informationssysteme/Betriebswirtschaftlich-administrative-Informationssysteme/Finanz--und-Rechnungswesen--Informationssysteme-im/Vollstandiger-Finanzplan-%28VOFI%29
👍🏼
Hat hier auch jemand eine Formel wie bei der Berechnung des vollkommenen Kapitalmarktes oben, also C2 = - (1+i) * C1 + b?
Hier wurde einfach in die Normaler KMT-Grade für b= C2+(1+i)C1 eingesetzt
Wenn ich das umstelle müsste es doch -0,64Co^2-C0+35=0 heißen oder?
ja
Warum wird aus der 1,25 auf einmal eine 1,5?
ist falsch müsst eigentlich 1,25 sein
Bei mir kommt da 46634,55 raus
View 1 more comment
Ich komme immer auf 4663.4123 mit dem casio fx-991 ES hab ich irgendwas falsch eingestellt ?
nein, ist eine Rundungsdifferenz. Tipp mal die ganze Formel für den RBF(i;T) unter den Bruch also : 20310,56 * 1 : (1+0,1)^6-1 / (1+01) ^6*0,1 = 4663,454475.
Kann mir jemand erklären, wie man das hier rechnet? Also, welche Werte man in die KW-Formel im Zähler einsetzt?
Was sind das hier für Formeln?
View 2 more comments
Wo genau im Investitionsskript finde ich diese Formel , bin es jetz tschon 2 mal durchgegangen
ziemlich am Schluss
No area was marked for this question
Wird immer wieder aufs neue Hochgeladen ist von 2014 2105 und hat Lücken
woher kommt die 200 000? Müsste das nicht 100 000/(100 000+250 000) sein?
View 9 more comments
Dann hast du irgendwie falsche Werte eingesetzt. Habe es mal versucht stark vereinfacht für die entsprechende Aufgabe aufzuschreiben. Hoffe das hilft:)
Dankeschön Hubert Hansi! :)
Fehlt hier nicht noch die Begrenzung nach oben? Es müsste doch sein 8
Ich habe gerade das Exel-Tool zu Hirshleifer von Pfingsten probiert. Wenn ich beim unvollkommenen Kapitalmarkt W0=10 eingebe, kommt für I was anderes raus als z.B. für W0=5. Dabei hängt I doch gar nicht von W0 ab, oder
Wenn ich es von Hand ausrechne, komme ich immer aus I*=1,7
Was bekommt ihr da bei einem vollkommenen Kapitalmarkt raus?
weiß jemand, wie man den endogenen Zinssatz beim Dean- Modell bestimmt? zum Beispiel hier? ist ja eigentlich der Schnittpunkt oder? aber sind das dann in dem Beispiel 12 oder 13%?
Meiner Meinung nach müsste er bei 13% liegen
Wie kommen wir hier auf die -4?
View 2 more comments
Wenn du die Kapitalmarktgerade in die Nutzenfunktion einsetzt hast du: C1 * (-2*C1 + 22) .. Jetzt die Klammer auflösen.. -2*C1^2 + 22*C1 ... Jetzt Ableiten... -4*C1+22 ... Das `"=0" setzen und dann hast du dein Optimales C1
rechne einfach bei U(C1,C2 ) mal die Klammmer aus und dann leite den neuen Term ab...dann wirds klarer
Hier müsste 190.000 stehen (200.000 Kredit - 5% Disagio = 190.000)
wieso beträgt der Kredit 200000 und nicht 150 000? Die Anlage ist doch teurer als das Festdarlehen...
In der Aufgabe steht, dass ein Darlehen von "genau" 200.000 € zur Verfügung steht, es ist also nicht teilbar.
Load more