BWL 1 Finanzierung

at Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Join course
2053
Next exam
MAY 25
Discussion
Documents
Flashcards
No area was marked for this question
Hey , hast ne schöne Schrift, hast du auch was zum Thema VKR/TKR??
Wie habt ihr den Wert der Nullkuponanleihe berechnet? Also welchen Zinssatz habt ihr genommen?
100/ alle marktzinssätze mulzipliziert
habt ihr für den Wert der Optionsscheine auch 1,... raus?
View 6 more comments
ich kann mich auch verrechnet haben 😅
Hatte glaub ich 96, noch was bei der ersten Anleihe raus :D
Hört doch auf so rumzuheulen, bringt nichts jetzt noch zu diskutieren welche Ableitung man wo gebildet hat
Kann das hier jemand berechnen?
View 2 more comments
Sieht eher nach einer Frau aus :D
Stimmt es, dass im Finanzierungsteil keine Ankreuzfragen drankommen?
View 3 more comments
Wissensfragen, die beantwortet werden müssen. Zum Beispiel: Was ist eine Greenshoe-Option? etc. Ohne Multiple Choice.
Das ist ja scheisse
wodurch kommt hier die 50 bei N/50 zustande?
Der Nominalwert (N) wird durch den NW der Anleihe Geiteilt (50) , dann mal die Anzahl der Aktien pro Anleihe und mal die Zuhahlung pro ANleihe gerechnet.
wie kommt man auf 292?
Da muss 220 hin. Das alte EK aus der "alten" Bilanz
danke
Warum wird hier 5 durch 1,5 geteilt?
View 9 more comments
Kann die Aufgabe gerade nicht einsehen, aber die Anzahl alter Aktien = gezeichnete Kapital/Nennwert pro Altaktie Kommt das hin? 5 (Millionen) Altaktien Gez. Kapital natürlich vor der Kapitalerhöhung
danke
Kann mir jmd erkären wie man auf alle diese Wrten kommt?? Überall stehen unterschiedliche Formeln dafür ..... Danke!
View 1 more comment
KApitalrücklage
Kapitalrücklage =(Emissionkurs - Nennwert) * Anzahl emittierter Stücke
Hat hier vielleicht jemand eine Übersicht mit den Formeln aller Zahlen? Mir sind die Formeln irgendwie nicht so ganz klar
View 3 more comments
Woher kommt die 7,5 beim Abschreibungsgegenwert t(1)
ok die 7,5 kommt von der linearen Abschreibung also Kaufpreis / Nutzungsdauer, aber mir ist nicht klar ob ich die 10 vom Bestand zum Zeitpunkt t(0) nehme also 150/15 oderwoher die kommt. Auch die 5 bei der Abschreibung t(2) bzw bei den Beständen ist mir nicht klar. Ist das die Periodenkapazität einer Maschine?
No area was marked for this question
hat jemand die lösung zu aufgabe 6? (Rechnungsesen)
Was ist hier die allgemeine Formel? Finde die nicht
Kuponanleihe oder?
Kuponanleihe mit steigender Zinsstrukturkurve
Habe hier irgendwo gelesen, dass die Multiple Choice Aufgaben ausfallen? Stimmt das?
View 1 more comment
Shit. Nur beim Finanzierungsteil oder allgemein?
Ich meine nur bei Finanzierung aber 100%ig genau weiß ich es leider nicht
Was ist die allg. Formel ?
Kurs der Anleihe+Optionsscheine = Nennwert der Optionsanleihe
Müsste man hier nicht noch berücksichtigen, dass sich das gezeichnete Kapital ebenfalls erhöht? Das EK erhöht sich ja um 160 Mio, aber davon geht ja ein Drittel in die Kapitalrücklage und nur 2/3 in das gezeichnete Kapital. Dann dürfte man erst nachdem man das berücksichtigt hat das Ergebnis durch den Nennwert teilen und hat somit die Anzahl der Aktien
Hat Goedde-Menke einen Tipp für die Klausuraufgaben gegeben?
müssten wir die 3,33 nicht auf auf/abrunden?
Wieso kriegen D,C hier alle Aktien weg? Ich dachte beim Bookbuilding wird dann per Los entschieden wer die kriegt, wenn es einen Nachfrageüberhang gibt..
nachdem alle Investoren aus D und C Aktien erhalten haben, werden die verbleibenden den Investoren aus B angeboten siehe "der Bookrunner strebt eine Vollplatzierung der Aktien und maximal mögliche Einnahmen an" ob die Aktien der Gruppe B einfach angeboten werden nach first-come-first-serve-Verfahren oder ob da gelost wird ist uns egal
Was hast du denn hier gerechnet? Ich komme auf das gleiche Ergebnis mit (Abschreibungsgegenwerten - Ausgaben für neue Maschinen), aber deine Rechnung kann ich nicht ganz nachvollziehen
Das was du gemacht hast ist Richtig, die Rechnung ergibt keinen Sinn
das sollte wohl soviel heissen wie "eine halbe maschine kaufen"
Darf man auch bei so Sachen wie Annahmen des Lohmann-Ruchti Effekts StichPunkte machen ? Hat man im Tutorium auch gemacht
Wisst ihr, ob man immer einen Antwortsatz schreiben muss? Also auch, wenn da einfach nur berechnen steht?
Warum wird zum EK auch einfach der Nominalwert der zu wandelnden Anleihen addiert? Müsste außer der Zuzahlung nicht noch mehr dazukommen als nur der Nominalwert, nämlich Nominalwert*Aktien pro Anleihe*NW Aktie? Das ist doch Sinn der Kapitalerhöhung, dass wir mehr Geld haben als davor... und nicht nur durch die Zuzahlung, sondern durch das gezeichnete Kapital. Wo ist mein Denkfehler?
Das Eigenkapital erhöht sich insgesamt immer um der Wert der Anleihen die gewandelt wurden, also den Nominalwert, den du dazuaddierst + die Zuzahlung, die sonst in die Kapitalrücklage eingeht.
Gut, in diesem Fall ergeben ja Nennwert Aktie + Anzahl Aktien pro Anleihe + Zuzahlung pro Aktie insgesamt den Nennwert einer Anleihe. Das passt - ist das IMMER so?
Kann mir jemand den Unterschied zwischen der effektiven Rendite, dem Effektivzins und der Rendite einer Anlage erklären? Ich habe drei verschiedene Formeln gefunden und weiß nicht, wann ich was benutzen soll Danke schomal :)
Effektiv meint immer das, was der Kapitalnehmer/geber letztendlich effektiv zu zahlen hat. Effektiv können z.B. höhere Zinsen enstehen durch gewisse Trends, sodass der Kapitalnehmer am Ende mehr zahlen muss.
Kann mir jemand erklären wie man darauf kommt?
6% von 500
Der Wert der Anleihe mit Optionsschein ist der Wert der Anleihe + der Wert der Optionsscheine. Daher rechnet man über die bekannte Formel ( NW der Anleihe x i Anleihe /Marktzins^entsprechende Jahr) den Wert der Anleihe aus. Dann setzt man den errechneten Wert + 2x (2 Optionsscheine) = 500 (Wert d. Optionsanleihe) und löst nach x auf.
Warum wird die Zuzahlung hier miteinbezogen? Das EK besteht doch laut Bilanz nur aus gez. Kapital + Kapital- und Gewinnrücklage...
Gewinnrücklage = vorheriger + WA - NW gesamter junger Aktien + Zuzahlung. also bezieht die Zuzahlung auch auf Eigenkapitalwert
Warum steigt die effektive Rendite, wenn das allgemeine Marktzinsniveau steigt?
Effektive Rendite von Anleihen? Weil mit dem Marktzinsniveau auch das Marktisiko steigt (Möglichkeit eines plötzlichen (Währungs-)Kursabfalls, ... ) und Aktien durch hohe Gewinnchancen viel attraktiver sind Die Unternehmen benötigen aber weiterhin Anleihen und versuchen diese durch höhere Rendite attraktiver zu machen
es gibt ja zwei formeln für die EK rendite, woher weiß ich wann ich welche nehmen muss? Oder macht man das nur abhängig von den gegeben Werten?
Ist abhängig von den gegebenen Werten
ist die Formel für Abschreibungsgegenwerte, Bestand mal Kaufpreis durch Nutzungsdauer?
Ja Abschreibungsgegenwert = Bestand * (Kaufpreis / Nutzungsdauer)
Welche Formel nutzt ihr um den Wert des Bezugsrechts zu ermitteln? In den Tutorien und in den Übungsaufgaben wurde keine einheitliche Formel verwendet.
Wandelanleihen (stückmäßig): Anzahl alter Aktien / Anzahl Wandelanleihen Wandelanleihen (wertmäßig): gezeichnetes Kapital / Nennwert der Anleihe Aktie bei Kapitalerhöhung (stückmäßig): Anzahl alter Aktien / Anzahl junger Aktien Aktie bei Kapitalerhöhung (wertmäßig): neuer Aktienkurs: (Anzahl junger Aktien* Wert junger Aktien + Anzahl alter Aktien* Wert alter Aktien) / Anzahl alter + junger Aktien
Ja die Formeln kenne ich auch. Ich meinte den rechnerischen Wert eines Bezugsrechts. Da war die Formel: BR= Kurs vor der Kapitalerhöhung - Bezugskurs / (Anz. alter Aktien/Anz. junger Aktien) +1. Habt ihr auch diese Formel? In den Übungsaufgaben werden verschiedene verwendet.
"Erläutern Sie die drei verschiedenen Formen, die eine Zinsstrukturkurve annehmen kann, mit Hilfe eines Diagramms und beschriften Sie die Achsen." In der Klausur müssten wir dazu aber schon noch eine Erläuterung schreiben, oder? Sonst würde es ja "skizziere" heißen
schreibst halt dazu: normal: je länger die Laufzeit, desto höher der Zinssatz. flach: Zinssatz gleichbleibend und unabhängig von Laufzeit invers: je länger die Laufzeit, desto kleiner der Zinssatz
Die Rechnung hier geht nicht auf, da der Bruch definitiv Positiv ist, die Summe aus 35-52 jedoch negativ, ergo ein negatives Ergebnis folgen muss
Der Bruch ergibt ca. 1,8441 , da Punkt vor Strich gilt (ca. 3. Klasse) ist die Summe mit 12,5449 definitiv positiv.
Irgendwie ist das nicht wirklich die Antwort auf die Frage. Analog Nenne die Funktion einer 'Katze'. Verkauf von Katze.
View 1 more comment
Er hat schon Recht! Es müsst heißen 2. Kapital vom Altaktionär halten (Kein Wertverlust durch die Kapitalerhöhung)
laut Tutor, 1) Ausgleich von Vermögensnachteile 2) Wahrung von Stimmrechsverhältnis
Weiß jemand, ob, und wenn ja, wo es Lösungen für die Altklausuren aus dem Klausurenarchiv gibt?
Nein
Kann das jemand evtl. noch einmal etwas leichter erklären? Irgendwie ist das etwas unlogisch für mich. Wieso folgt der Wert der Anleihe aus dem Marktzins bzw. was ist damit gemeint?
View 2 more comments
Wenn du weißt wie man den Kapitalwert errechnet solltest du das eigentlich verstehen. :/
Wieso den Kapitalwert?
Hat der Prof was dazu gesagt, ob man auch die allgemeine Formel in der Klausur nennen muss?
Wenn ich den neuen (errechneten) Wert für das Fremdkapital zur Kontrolle in die Formel für die Eigenkapitalrendite einsetze, ergibt diese nicht die 0,3. Wo liegt der Fehler?
View 2 more comments
Falls es jemanden interessiert: Ich bin jetzt selbst auf die Antwort gekommen. Ich hatte in der Gleichung den Bruttogewinn BG = 12 Mio. vom Anfang übernommen. Dieser muss allerdings auch größer werden, wenn das Fremdkapital steigt, damit die Gesamtkapitalrendite gleich bleibt. Deswegen kommt ein falsches Ergebnis raus.
deswegen solltest du die Formel von 2tem Modigliani Miller benutzen, da gibt es nichts mit GK zu tun
Stellt die Branger den Finanzierungsteil oder jemand anderes? Vorlesung entspricht exakt der vom letzen Jahr, deshalb die Frage✌🏻
View 1 more comment
Bin nicht im 1. Semester, deshalb war ich nicht anwesend, daher frage ich ja ;)
Achso, wusste ich nicht :)
No area was marked for this question
Bei der Aufgabe 3 in der Tabelle müsste es doch bei den Zugängen im ersten Jahr 5 zugänge anstatt 7 geben oder ?
Muss man eigentlich immer alle Rechnungen angeben, um die volle Punktzahl zu bekommen? Also z.B. auch, wenn in der Aufgabenstellung "nenne" steht und man z.B. nach einer Kapitalerhöhung die neue Bilanz ausfüllen soll? Oder reicht es, wenn ich dann nur die Werte eintrage?
Ich denke, man sollte wirklich erkennen woher die Zahlen kommen und nicht, dass man sich die irgendwie aus dem Hut gezaubert hat. Wenn du dir nicht sicher bist, liebe ein Schritt mehr aufschreiben, anstatt am Ende zu leiden :)
Also ich Poker hoch und würde nur die Bilanz ausfüllen, Zeit wird schließlich Mangelware sein
Müsste das hier nicht auch D,C heißen? Oder zählt die Präferenz für Investoren mit höherer Zahlungsbereitschaft nur für das Bookbuilding Verfahren?
Es ist egal in welcher Reihenfolge man es aufschreibt, es werden ja beide Gruppen voll bedient
Müsste die Aussage unter den angegebenen Bedingungen nicht wahr sein? Dies sind nämlich die Bedingungen der Modigliani-Miller-Theoreme und nach dem 1. Theorem ist der Unternehmenswert unabhängig von der Kapitalstruktur.
Ist schon richtig so: Durch eine geschickte Wahl der Kapitalstruktur kann man daher den Wert des Unternehmens erhöhen. Das ist die Aussage und nach M-M hängt der Wert des Unternehmens nicht von der Kapitalstruktur ab
Ist das ein Fehler? Oder ist das wirklich die Formel?
Das ist wirklich die Formen, findest du in den Folien (Kapitel 2.4.1 Seite 73)
Warum wird hier die Greenshoe-Option nicht direkt mit eingeplant?
vermutlich weil dazu keine Angaben in der Aufgabenstellung gemacht worden.. die Anzahl der Greenshoe Aktien wird ja vor Börsengang mit dem Unternehmen vereinbart
Hier finde ich die Formulierung etwas schwierig. Einfacher wäre einfach zu sagen, dass hier die Investoren untereinander handeln. Ich verstehe nicht wie du hier die Konsortialbanken mir reingeworfen hast ...
Sagt einfach Banken & Investoren - better safe than sorry.
Investoren handeln untereinander ohne dass das Unternehmen davon betroffen ist (z.b. Aktienhandel) (Quelle: mein Tutor)
kommt es in die Klausur, effektive Rendite zu bestimmen?
Das weiß ich nicht. In Altklausuren haben ich es noch nicht gesehen :)
Warum steht hier nicht 45-43? Ich dachte immer, es wird erst bei den besonders Zahlungsbereiten abgeschöpft? Danke schonmal :)
Es kann nur einen Emissionspreis geben. Also wird zu dem Preis emittiert, bei dem das Emissionsvolumen gedeckt ist bei dem höchstmöglichen Kurs.
Die Rechnung geht hier nicht ganz auf. Kann mir jemand vielleicht einmal die korrekte Nebenrechnung mitteilen?
Da muss man + dem Delta zw. Kapitalerhoehung und Schuldenerlass rechnen + Zuzahlung. Also 125 + 24 + (48-36) = 161
Dürfen wir das hier ausnahmsweise per TR-Solvefunktion berechnen oder wieso wurden die ganzen Teilschritte übersprungen?
Da kommen die alten EK und FK werte rein und nicht die "neuen". Deswegen geht das auch nicht auf. Statt 227 nimmst 275, und statt 292 nimmst du 220. Dann kommt du auf die 51,76.
Hey wie funktioniert das Meistausführungsprinzip? Kann mir das jemand erklären? Danke
Load more