BWL 1 Einführung in die BWL (EBWL)

at Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Join course
2150
Discussion
Documents
Document type
Semester
Kann sich jemand an die Faktorpreise aus der Minimalkostenkombination erinnern aus der klausur heute?
View 3 more comments
Kann es sein dass da für r1: 11.65 und für r2: 2,6 rauskommt?
Hatte zumindest ähnliche Werte in der Klausur berechnet ( aber 4 Nachkommastellen)
Weiß einer von euch, wann wir die Ergebnisse von der Klausur etwa bekommen?
also man kann bestimmt einen Monat einrechnen
Könnte mir bitte einer erklären wieso, das Handelsvolumen in fall 2 größer ist als im ersten fall? Einfluss der Umsatzsteuer (19%) Gegeben sind die folgenden Fälle: Fall 1: Das Unternehmen hat Kosten von 200 Euro und der Kunde zahlt (maximal) 300 Euro Fall 2: Das Unternehmen hat Kosten von 200 Euro und der Kunde zahlt (maximal) 230 Euro Beschreiben Sie, wie sich Wohlfahrt des Unternehmens, Wohlfahrt des Kunden, Handelsvolumen und Steuereinnahmen für die beiden Fälle unterscheiden. Feedback Für ein einzelnes verkauftes Produkt ist die Wohlfahrt des Unternehmens im ersten Fall höher als im zweiten und dementsprechend die Wohlfahrt des Kundens geringer. Das Handelsvolumen des ersten Falls sollte geringer sein als für Fall zwei (damit ist auch der Umsatz geringer). Die Steuereinnahmen eines einzelnen Produktes sind für den ersten Fall höher als für den zweiten Fall. Wenn hingegen das Handelsvolumen des zweiten Falls höher ist, könnten die gesamten Steuereinnahmen sogar im zweiten Fall größer sein.
Ich hätte jetzt gedacht, dass bei Fall 2 gar kein Wohlfahrtszuwachs entsteht, da der Preis mit 19% Umsatzsteuer mind. 238€ beträgt, der Kunde es also gar nicht kauft und damit auch keine Steuern eingenommen werden.
ist das richtig so ? geht es nicht um die Produktion eines weiteren Teils? hier wurde der Wert für Grenzkosten von 10 weiteren Teilen genommen,oder versetehe ich etwas falsch?
Du verstehst das falsch. Die Grenzkosten sind die erste Ableitung der Kostenfunktion. Also hier 2*10^2=300. Verbalisiert könnte man in etwa folgendes sagen: "Die Produktion eines ELFTEN Stücks würde uns 300 kosten."
ahhhh danke
Wie kommt man auf diese Formel??
Die Formel lautet glaube ich U(p) = 24*p-2*p²
Danke! ich dachte es wäre mal 2 und nicht hoch 2!!
No area was marked for this question
1.a) Sobald der eine von der beide Tankstelle kostenlose Wäsche anbietet und die andere nicht, gehen alle Kunde bei der Tankstelle mit der kostenlose Wäsche. Das heißt wenn die eine Tankstelle kostenlose Wäsche anbietet erhöht sie ihre Umsatz, während der andere ein Umsatz=0 hat. Wenn beide kostenlose Wäsche anbieten, verteilt sich der Kundschaft zwar wie vorher, wo beide keine Wäsche dazu hatten. Sie haben aber auch mehr Kosten. Also der Gewinn sinkt und die Eigentümer sind schlechter gestellt. Da sie unabhängig von einander, ohne die Entscheidung der anderer zu wissen und gleichzeitig sich entscheiden müssen, werden beide Eigentüber kostenlose Wäsche anbieten, weil sie Angst haben, dass sie alle Kunde verlieren könnte. Also sie wählen die ungünstige Alternative und darin liegt das Gefangenschaftdilemma 1b) Lösung wäre eine Absprache, das ist aber Verstoß gegen Kartellrecht und ist strafbar.
No area was marked for this question
Hat jemand die antworten zur Aufgabe 1? :)
hat jemand eine Lösung zur eigentlichen Aufgabe 5? (Auszahlungen, Aufwendungen etc.)
No area was marked for this question
Wie berechne ich den KR? Im 1. Tutorium hat man die rechge seite berechnet und im 2. Tutorium das obere dreieck..
Grafisch hängt es davon ab, welche Achse bei dir Absatzmenge und welche den Preis darstellt.
in einem tutorium hast du die abschöpfung berechnet
Wie kommt man hier auf die Umformung von 1/2 *(p*-p)*(x(10)-x(0)) auf 1/2 * (p*-10)*(p*-10)? Woher weiß ich denn, dass (x(10)-x(0)) = (p*-10) ist?
Hallo, kann mir vielleicht einmal jemand sagen wann wir, in Investition, die Symbole einer Formel erklären sollen und wann nicht? Im dritten Turtorium steht es nicht in der Aufgabe und trotzdem erklären wir die. Danke im vorraus :)
View 3 more comments
Dankeschön :)
Komisch, bei den Klausurhinweisen die Grob hochgeladen hat steht, dass man es immer angeben muss, außer es steht anders in der Aufgabenstellung. Er ist sich wohl selber nicht so sicher.
Hat jemand die ganzen lösungen, von den tutorien, von diesem jahr ?
wie kommt man auf 1280? ich komme auf 1728-64=1664
4x^3+40x^2+96x+64 mit x= 4 ergibt 1344. 1344-64 = 1280
Die Klammer aufgelöst ist eigentlich: 8x³+48x²+96x+64 also hast du Recht und K(4)=1728 und also Kv(4)=1728-64=1664
Guten Morgen, Kann mir vielleicht einmal jemand den Begriff Sekundärmarktliquidität erklären :) Danke im vorraus
Sekundärmarktliquidität heißt im Grunde nur wie liquide der Handel von bereits emittierten Titeln auf Sekundärmärkten ist.
No area was marked for this question
kann mir jemand aufgabe 6b und c beantworten?
Achtung!, hier fehlen komplett die Motivationen und die Hygienefaktoren, die auch schon in Klausuren abgefragt worden sind!
Wofür steht das Fragezeichen?
No area was marked for this question
No area was marked for this question
Abschnitt II - Aufgabe 1 Wie kommt die gleichbleibende 10 bei der Produktivität im Nenner zu Stande? Kann mir das jemand erklären?
Ausgangssituation 2002: man hat die Info von 20 ME und 2EUR/ME -> in diesen Fall muss man nur rechnen 20/2. Ausgangssituation 2003: man geht davon aus, dass für Gut x die gleiche Inputmenge benutzt wurde. (glauce ich...)
Ich denke, hier gibt es keine Einnahme, weil bestimmt in 2017 kein Erhohüng des Geldvermögens vorliegt, oder hab ich es falsch verstanden??
Die Richtige Minimalkostenkombination lautet r1= 16 und r2 =256
Gibt es Antworten für die Übungsaufgaben/Fragen von EBWL und Finanzierung bei Branger?
Hat jemand die Lösungen zu der BWL Klausur WS 2012/2013? :)
Hier ist glaube ich einfach ein Schreibfehler. Es müsste 16*256^4 heißen und dann kommt da auch 512 raus
Wie kommst du auf diese Rechnung? :)
ja im prinzip muss man ja einfach das hübsche rosa dreieick für die KR berechnen :)
Hallo, weißt jemand von euch, ob es eine FAG für Bwl1 gibt und wann das ist? Danke im Voraus!
gibt es nicht
Könnte mir einmal bitte jemand die Lösung für die Minimalkostenkombination für Kapitel 5, Folie 30 sagen?
Hat jemand die Lösung zur Vorlesung 5 -Produktion- Die 17. Folie. Da sollte man die Kostenfunktion lösen. Vielen Dank im Voraus :)
Im Learnweb ist beim EBWL Teil unter "Optimierungsproblem" eine ausführliche und kommentierte Musterlösung vorhanden
Und wie lautet die Lösung für die Minimalkostenkombination auf Folie 30? ( gleiches Kapitel)
Hier ist wohl ein Schreibfehler: Statt 0,0286 müsste 0,02 sein. Bei 2% wäre man indifferent und dann käme auch x = 7500 raus. Für x = 1/35 = 0,0286 bekommt man natürlich wieder die 6000.
Würde jemand die Lösungen von der Aufgabensammlung hochladen? :-)
No area was marked for this question
Wie kommst du beim Minimum der Kostenfunktion auf r2 = 20?
ich vermute mal, dass man die Minimalkostenkombination für einen gegebenen Output von x=10 berechnen soll und das nur vergessen wurde auf den Zettel zu schreiben. Typischerweise ist das bei solchen Aufgaben ja gegeben und sonst könnte man auch ja auch r1 und r2 nicht berechnen. Also einfach q1, q2 und x einsetzen und du bist fertig.
Okay supi, danke! :-)
No area was marked for this question
Könntest du bei Aufgabe 4 von Tutorium 2 noch die Lösung ( die auf dem Arbeitsblatt stehen) hochladen?
"Bezahlung einer Lieferung des Vorjahres durch einen Kunden in bar": Einzahlung "Barverkauf eines Gemäldes aus der Betriebskantine": Einzahlung und Einnahme
Bei Aufgabe 3b ist das Ergebnis der Durchschnittskosten nicht 22 sondern 32. :-)
Ich weiß, ist noch ne Weile hin, aber könntet ihr ein paar Tipps geben für die Klausur? Sollte man ganz besonderen Wert auf die Übungen z.B. legen oder kann einfach alles drankommen? Vielen Dank schon mal!
Die Übungen basieren auf alten Klausuren, daher sollte man schon besonderen Wert auf diese legen, da man so einen guten Überblick erhält und auch die Lösungen so sind, wie in der richtigen Klausur verlangt
Danke!
No area was marked for this question
Sind das ausgedachte Aufgaben die du da berechnet hast oder von wo hast du die?
No area was marked for this question
Fehler: Startegische und operative Planung wurden vertauscht.
No area was marked for this question
Aufg. 4b), weshalb ist der Gemälde-Barverkauf kein Ertrag?
Da es sich um ein Gemälde aus der Kantine handelt, kann man den Verkauf nicht zur bewerteten Güterentstehung des Betriebs zählen. Wurde ja nicht selbst erstellt oder hat auch nichts mit dem eigentlichen Betriebszweck zu tun, wenn du beispielsweise davon ausgehst, dass du ein Fahrradhersteller bist.
Ja, und deshalb ist es keine Leistung. Aber weshalb ist es kein Ertrag?
No area was marked for this question
Ja, ich habs inzwischen rausgekriegt, dass hier etwas anderes gefragt war, aber trotzdem vielen lieben Dank! :)
No area was marked for this question
Zu 2b: wieso muss man nicht (40-35)*5*1/2 rechnen?
Es geht hierbei nicht um die reguläre Konsumentenrente (Dreieckige Form also 1/2 * .....), sondern um die abgeschöpfte Konsumentenrente. Dabei handelt es sich um ?U (kein Dreieck, sondern ein Quadrat, deswegen entfällt das 1/2) also die Differenz zweier Konsumentenrenten (im Skript EBWL 04 auf Seite 18).
*Delta U
No area was marked for this question
fehlt nicht die Lösung zur Aufgabe 3?
Ja... ich habe bei a) raus: Kf=4 Kv=(3x+2)^2 -4 Und dann jeweils die Intervallgrenzen einsetzen und in ein Diagramm zeichnen. Die Fixkosten bleiben aber natürlich konstant bei 4.
Sorry - wurde auch schon darauf hingewiesen. Kf = 4 und Kv={Integral}(3x+2)^2 - 4 (--> im Integral die Grenzen 0 und 3 einsetzen, Kf als Fixkosten werden noch abgezogen), KV = 143 bei B errechnen sich die Grenzkosten durch K'(2) = 18 * 2 + 12 = 48 und die Durchschnittskosten K (2) / 2 = 32
No area was marked for this question
till ist richtisch
No area was marked for this question
bei 5.) hast du bei der Lagrangefunktion als Nebenbedinung quasi r1*r2=0 gesagt. Das macht kein sinn (würde bedeuten entweder r1=0 oder r2=0 oder beide). Du meinst wahrscheinlich r1*r2=1 oder r1*r2=c . Dann würde die Lagrange Funktion wie folgt lauten: L(r1,r2,lambda)=q1 *r1 + q2*r2 + lambda * (r1*r2 - c)
No area was marked for this question
Kann jemand erklären wie man bei A4 beim ableiten auf einmal auf r2=...=y kommt?
f'(r2) wird soweit umgeformt bis man die Form (2 * y^3 * q1/q2)^(1/3) = r2 erhält. In der Aufgabenstellung ist angegeben, dass die Faktorpreise q1 = 1 und q2 = 2 betragen. setzt du diese in die Funktion ein, erhältst du: (2 * y^3 * 1/2)^(1/3) = r2 (y^3)^(1/3) = r2 y = r2 Klärt das die Frage? ;)
Ahh ja verstehe. Hab einfach nich gesehen dass man die klammer mit den Werten für q1 und q2 wirklich zu y auflösen kann. Danke!!
No area was marked for this question
Aufgabenteil b ist auch falsch... Müsste 100 sein
No area was marked for this question
Kann es sein das du die Übungsaufgabe ganz zum Schluss falsch gerechnet hast? Hab da eine Elastizität von -1... oder warum teilst du 0/0?
No area was marked for this question
Hast du nicht noch die anderen ausgefüllten Vorlesungsfolien?
No area was marked for this question
Bei der Aufgabe 1)a) fehlt bei der letzten Zahlung die Tilgung :/
No area was marked for this question
6 b) ist richtig
No area was marked for this question
wie kann man die abschnitte bei 3c bestimmen?
No area was marked for this question
Bei den Planungsarten ist was durcheinander gekommen, glaube ich. Meines Wissens nach ist doch die strategische Planung langfristig und übergreifend und die operative Planung kurzfristig und detailliert.
Danke für den Hinweis, stimmt natürlich!
104 documents in this course
0
0
20
Description
Winter 2017/18
Branger
Summaries
+ 1
2
148
Description
Winter 2017/18
-
Summaries
Description
Winter 2015/16
-
Lectures
0
2
99
Description
Winter 2016/17
-
Assignments
+ 3
0
154
Description
Winter 2017/18
Branger
Summaries
+ 6
6
236
Description
Winter 2017/18
-
Assignments
+ 10
0
189
Description
Winter 2017/18
Branger
Summaries
Description
Winter 2016/17
Pfingsten
Summaries
Description
Winter 2016/17
Pfingsten
Summaries
0
0
26
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr. Pfingsten
Summaries
+ 2
1
234
Winter 2016/17
-
Lectures
- 1
0
305
Summer 2016
-
Exams
+ 14
1
457
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr. A. Pfingsten
Assignments
+ 1
0
140
Description
Winter 2015/16
Pfingsten
Assignments
+ 2
0
120
Description
Winter 2015/16
Pfingsten
Assignments
+ 1
0
102
Description
Winter 2015/16
Pfingsten
Assignments
+ 1
0
144
Description
Winter 2015/16
Pfingsten
Assignments
+ 11
0
493
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr. A. Pfingsten
Summaries
+ 11
1
344
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr. Nicole Branger
Summaries
+ 14
0
346
Description
Winter 2016/17
Prof. Dr. A. Pfingsten
Summaries
+ 2
0
188
Winter 2016/17
Dr. Andreas Pfingsten
Assignments
+ 2
0
238
Winter 2016/17
Dr. Andreas Pfingsten.
Assignments
Winter 2016/17
Dr. Andreas Pfingsten
Assignments
Winter 2016/17
Dr. Andreas Pfingsten
Assignments
Winter 2016/17
Dr. Andreas Pfingsten
Assignments
Winter 2016/17
Dr. Andreas Pfingsten
Assignments
+ 4
2
345
Description
-
Pfingsten
Summaries
+ 3
0
181
Description
Winter 2015/16
Pfingsten
Exams
0
0
129
-
-
Exams
0
0
47
-
-
Exams
0
0
52
-
-
Exams
0
0
83
-
-
Exams
Description
Winter 2015/16
Prof. Pfingsten
Assignments
Description
Winter 2015/16
Prof. Pfingsten
Assignments
Description
Winter 2015/16
Prof. Pfingsten
Assignments
+ 11
3
520
Description
Winter 2015/16
Prof. Pfingsten
Assignments
+ 2
0
212
Winter 2014/15
Pfingsten
Lectures
+ 2
0
198
Winter 2014/15
Pfingsten
Lectures
+ 3
0
229
Winter 2014/15
Pfingsten
Lectures
+ 2
0
214
Winter 2014/15
Pfingsten
Lectures
+ 3
0
275
Winter 2014/15
Pfingsten
Lectures
+ 3
0
195
Winter 2014/15
Pfingsten
Lectures
+ 5
3
274
Winter 2014/15
Pfingsten
Lectures
+ 1
0
163
Winter 2014/15
Pfingsten
Lectures
+ 8
0
405
Summer 2015
Dilger
Summaries
+ 5
0
196
Description
Winter 2015/16
Prof. Dr. Pfingsten
Assignments
+ 2
1
472
-
Pfingsten
Summaries
+ 5
0
210
Description
Winter 2014/15
Prof. Dr. A. Pfingsten
Lectures
+ 4
0
241
Description
Winter 2014/15
Prof. Dr. A. Pfingsten
Lectures
+ 2
1
231
Description
Winter 2014/15
Pfingsten
Assignments
+ 2
0
226
Description
Winter 2014/15
Pfingsten
Assignments
+ 1
0
242
Description
Winter 2014/15
Pfingsten
Assignments
+ 5
0
398
Description
Winter 2014/15
A. Pfingsten
Summaries
+ 1
1
105
Description
-
-
Other
+ 1
0
550
Winter 2014/15
Prof. Pfingsten
Summaries
+ 1
0
487
-
Pfingsten
Summaries
0
0
199
Description
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Exams
0
0
169
Description
Summer 2014
A. Pfingsten
Exams
- 1
0
209
Description
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Assignments
+ 1
0
198
Winter 2014/15
Prof. Pfingsten
Assignments
+ 1
0
427
Description
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Exams
+ 1
0
182
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Assignments
+ 1
0
201
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
+ 1
0
178
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
0
0
184
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
0
0
205
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
0
0
163
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
0
0
188
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
0
0
203
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
+ 1
0
228
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
0
0
196
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
+ 1
1
206
Winter 2014/15
Pfingsten
Summaries
+ 1
0
156
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Assignments
+ 1
0
265
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Assignments
0
1
280
Winter 2014/15
Prof. Pfingsten
Assignments
0
0
278
Winter 2014/15
Prof. Pfingsten
Assignments
+ 3
0
196
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Assignments
+ 1
0
155
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Assignments
+ 2
1
105
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Assignments
+ 3
2
510
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Assignments
0
0
404
Winter 2013/14
A. Pfingsten
Assignments
0
0
294
Winter 2014/15
Prof. Pfingsten
Assignments
+ 20
0
1062
Winter 2013/14
Prof. Pfingsten
Summaries
+ 16
1
889
Description
Winter 2014/15
Prof. Dr. Pfingsten
Summaries
Winter 2014/15
Prof. Pfingsten
Assignments
Winter 2014/15
Prof. Pfingsten
Assignments
Winter 2014/15
Prof. Dr. Pfingsten
Assignments
+ 2
0
135
Winter 2014/15
Prof. Pfingsten
Assignments
0
0
133
-
Prof. Pfingsten
Other
+ 10
0
888
Description
-
Pfingsten
Exams
+ 2
0
172
Summer 2014
Prof. Dr. Pfingsten
Assignments
+ 3
0
290
Summer 2014
Prof. Dr. Pfingsten
Assignments
+ 2
0
152
Winter 2012/13
Prof. Dr. Pfingsten
Assignments
+ 2
0
249
Winter 2012/13
Prof. Dr. Pfingsten
Assignments
+ 2
0
351
Winter 2012/13
Prof. Dr. Pfingsten
Assignments
+ 3
0
328
Winter 2012/13
Prof. Dr. Pfingsten
Assignments
0
0
247
Winter 2009/10
-
Exams
0
1
126
Winter 2008/09
-
Exams
0
0
97
Winter 2007/08
-
Exams
0
2
152
Summer 2012
-
Exams
Load 4 more documents
Welcome back
Register now and access all documents for free