Buchführung und Abschluss - WS 2013_2014.pdf

Exams
Uploaded by Jens Konerding 11491 at 2017-08-16
Description:

Klausurlösungen WS 2013/2014

 +3
280
10
Download
Müsste hier nicht der Wert 4.500€ sein. (16.500 - 12.000).
View 2 more comments
Wenn man 16500-12000 rechnet, schreibt man doch auch nicht über den Anschaffungspreis zu oder? Die 3000 sind doch 15000-12000 und sind dann über den Anschaffungspreis. Also ich würde es auch mit 4500 machen
Der Anschaffungspreis war 15000 und die Anlage wurde auf dann auf12000 abgeschrieben. Das höchste worauf man es zuschreiben kann ist 15000 aufgrund des Ak/Hk prinzips. 3000 ist also richitg. Wenn man 4500 zuschreibt liegt der Wert bei 16500 und somit über Ak, das ist nicht zulässig
stimmt dieser Buchungssatz?
View 3 more comments
@Anonymous Musik Es wird keine Steuer auf aktivierte Eigenleistungen berechnet. Du nutzt ja quasi einfach nur deine Kapazitäten. Die aktivierten Eigenleistungen müssen auch zu den GuB, das ist schon richtig, aber du hast den kompletten Rechnungsbetrag für die GuB berechnet. Das ist falsch. Alles was du kaufst (also GuB, Maschinen etc.) nimmt um den Nettobetrag zu!
oh okay, macht Sinn. Danke :)
Ist das nicht Umwandlung eines Kredites in EK?
Könnte ich diesen Wert nicht auch unter dem Konto (015) "Wertpapiere" verbuchen?
Das frage ich mich auch! Vielleicht wirds aber nicht gemacht, weil da ja steht als kurzfristige Finanzanlage, aber keine Ahnung...
Würde auch sagen das wäre 015 da finanzanlagen eigentlich langfristig im Unternehmen sind
wieso werden hier 4400 abgeschrieben, also warum wird nur 2012 berücksichtigt?
Im Jahr 2011 hast du ja schon abgeschrieben. Daher der ganz normale Satz von 4400
No area was marked for this question
Lautet hier der Buchungssatz nicht: Versicherungsaufwand 2000 Vorsteuer 400 an Verb LL 2400
Weiß jemand ob bei einer Versicherung die Ust bzw. Vst inbegriffen ist ?
View 1 more comment
Müssten wir die hier nicht dann irgendwie verbuchen?
Versicherungsleistungen berechtigen nicht zum VSt-Abzug. Genauso wie z.B. Zinsaufwendungen.
Ich habe als Ergebnis 1499,37. muss von deinem Ergebnis nicht noch der schon bezahlte Vorschuss abgegeben werden?
richtig
Ich denke dieser Buchungssatz müsste Abschreibungen auf Gegenstände des UV 1800 und Umsatzsteuer 360 an Forderungen 2160 heißen, sowie Dubiose Forderungen 2160 an Forderungen 2160
View 8 more comments
Aber dass man einen Teil der Forderung abschreibt und den anderen Teil umbucht ist doch im Sinne der Aufgabe. Da in der Aufgabe steht dass Zahlungsschwierigkeiten aufgetreten sind und im gleichen Zuge 50 Prozent der Forderungen erlassen werden ist es eigentlich logischer die Buchungen in einem buchungssatz anzusetzen. Wäre hier der Fall dass erst Zahlungsschwierigkeiten aufgetreten sind und einige Zeit später erst 50 Prozent erlassen werden würde ich das auch so wie du machen. Aber du schreibst ja erst die komplette Forderung Indien dubiose Forderung um, wobei nur 50 Prozent dubios sind
ja ich glaube man kann es so machen, weil hier beide Informationen zeitgleich vorliegen!
Verbindlichkeiten gegen Finanzamt (1062) Verbindlichkeiten gegen Krankenkasse(1063)