BuA Übungsklausur LPLUS Lösungen.pdf

Exams
Uploaded by Anonymous User at 2018-12-16
Description:

Übungsklausur LPLUS Lösungen WS18/19

 +3
356
37
Download
Muss der Vorsteuerüberhang nicht in das Konto "Forderungen gegenüber FA" oder als Oberbegriff in "sonstige Vermögensgegenstände" abgeschlossen werden?
Muss es nicht zwingend da das Konto „Forderungen FA“ ein Unterkonto der „sonstigen VMG“ ist
wieso multipliziert man 1,2? da ist schon zzgl Umsatzsteuer
nein das heißt das die ust dazukommt
Wenn sie schon drin ist heisst es inkl. Ust
Würde nicht Bank 016 an Technische Anlagen und Maschinen 004 und Vorsteuer 3041 besser passen ?
View 3 more comments
Das ist quasi wie eine Rücksendung, die Vorsteuer musst du dann entsprechend zurück korrigieren
Oder eben auf diese Weise. Allerdings haben wir im Kontenplan kein derartiges Konto
Das Eigenkapital sinkt doch durch die private Entnahme? Es ist nicht wirksam für die GuV aber für die Veränderung des Eigenkapitals schon oder nicht?
View 7 more comments
Lies mal unterhalb von ,,Entnahmen“
Hab den Fehler gefunden: in der eigentlichen Aufgabe steht ,,Eigenkapitalveränderung durch Geschäftstätigkeit“. Im Dokument bei Studydrive wurde der Teil ,,durch Geschäftstätigkeit“ entfernt deshalb sieht es so aus als würde da nur Eigenkapitalveränderung stehen. Es liegt natürlich eine Eigenkapitalveränderung vor, allerdings stammt diese nicht aus Geschäftstätigkeit sondern durch Privatentnahme, deshalb steht auch ,,neutral“ in der Lösung
In der Lösung von Brink die er hochgeladen hat steht hier das Konto 004, also Anlagen und Maschinen. Ist wahrscheinlich in Brinks Lösung ein Fehler und hier richtig dargestellt oder?
Brink schrieb ja auch, dass es Fehler bei ihm geben könnte.
Wie kommt man hier auf die 100?
120:1,2
warum wird hier nur die Vorsteuer berücksichtigt
Weil das Unternehmen gekauft hat
wieso hier 004 und nicht 2003?
Weil das Unternehmen Käufer ist und das die AK mindert
Hier wäre auch 2111 richtig oder?
Was ist der Unterschied zwischen 1072 und 0041??
0041 ist das aktivische Bestandskonto, 1072 das passivsche. Für die Abschreibungen benutzen wir also das 1072.
Danke
Warum AP-Mehrung?
Anlagen und Maschinen steigen und Vorsteuer auf der aktiv Seite. Auf der passiv Seite steigen Verbindlichkeiten aus LL
Ach, habe angenommen dass direkt eine Zahlung erfolgt. So ist der Buchungssatz ja einfach: Maschinen 400 an VerbLL 480 Vorsteuer 80 und damit eine einfache Bilanzverlängerung. Danke.
Wenn hier statt Umsatzsteuer Vorsteuer stünde, würde es stimmen oder?
1062 wäre auch richtig oder?
Ist das nicht ein Passivtausch, da die Rückstellung für den Forderungsverlust aufgelöst wird und wir einen sonstigen Ertrag verbuchen?
Nein. Wir haben die Forderung bereits abgeschrieben. Somit ist der Ertrag wiederum erfolgswirksam und eine Mehrung
warum neutral?
Wieso bucht man das so? Der Maschinenwert steigt doch nicht um die 100€? Ich würde eher sagen, dass die Verbindlichkeiten steigen :/
Die Montage versetzt die Maschine in einen betriebsbereiten Zustand, somit sind diese Kosten als Anschaffungsnebenkosten zu sehen. Die sind in der Höhe des Personalaufwandes zu buchen. Hier werden die Verbindlichkeiten gar nicht betrachtet. Hoffe es ist verständlich erklärt :)
Ja jetzt checke ich es auch - Vielen Dank!
Warum 2 Kontonummer?
View 1 more comment
Es wird einmal eine Anzahlung auf die Maschine verübt, dadurch ist Konto 004 betroffen. Die Anzahlung wird zudem noch versteuert, dies wird im Konto 3041 gegengebucht.
Da müsste bei Konto 006 aber auch 48€ ausgewiesen und nicht 40.
Warum sind bei den 12 Euro die Gegenkonten 006/016 und nicht bei den 8 Euro? Da in den Anzahlungen nur die 40 Euro verbucht werden und davon die Vorsteuer 8 Euro beträgt. und die 12 Euro nur aus der Banküberweisung stammen.
Hab ich mich auch gefragt. Würde eher statt des Kontos 006 einfach ne 0 eintragen, da das zweite Konto ja eigentlich überflüssig ist. Gegenbuchung ist ja auch nur die Bank, deshalb müsste auch nur ein Konto eingetragen werden.
Warum nicht bei den 12 Euro die Gegenkonten 004\016 ??? Da die 12 Euro ist die Vorsteuer des Restbeitrags (72 Euro ) aus der Banküberweisung stammen
No area was marked for this question
Seite 3. 3. Frage: "Am Monatsletzten trifft die stromrechnung mit einem RB von 4800€ ein" - Verbindlichkeiten erhöhen sich und was noch? - Als Lösung steht da Mehrung
Energieaufwand 4000 Vorsteuer 800 an Verb.LL 4800 Da Vorsteuerkonto belastet wird, denke ich, dass das als Ford. ggü FA gewertet wird. Falls Du das Buch hast, Seite 76 (7).
Kann das einer erklären?
Da es keine Bestandsveränderung ist, macht es keinen Unterschied, ob die Kosten direkt in Bezug auf die Beschaffung verrechnet werden oder ob sie anderweitig verrechnet werden
Über welches Konto werden die Bezugskosten abgeschlossen?
View 2 more comments
also ist die Aussage doch richtig oder? Das Konto 011 ist ja das Konto HW-Bestand
Jaein, Bezugskosten HW ist nämlich 0111. Weil da "stets" steht, meine ich, dass das falsch ist.
Warum muss man manchmal 2 Konten angeben und manchmal nur 1?
View 1 more comment
Welche Aufgabe meint ihr? Falls 6.1, die zwei Konten die jeweils angegeben werden sind die Konten in denen die Gegenbuchung stattfindet
Naja die 100 im Konto 004 setzen sich ja zusammen aus Konto 006 & 016 (einmal 40 und einmal 60 GE). Wo sich der Betrag eben nur aus einem Konto zusammensetzt wird auch nur ein Konto eingetragen. Nur die Buchung auf dem Vorsteuerkonto mit dem Betrag 12 versteh ich nicht. Meiner Meinung nach müsste da nur das Konto 016 stehen da das ja der VorSt Betrag aus dem 2. Teilbetrag der Rechnung ist. Von daher würde ich in dem anderen Feld dann die 0 eintragen.
wie kommt man auf die 26640?
Von den 26.107,20 ist der Skonto ja bereits abgezogen, um den wieder draufzurechnen, rechnest Du geteilt durch 0,98 (da Skonto 2%).
No area was marked for this question
aufgabe 5.10: Warum vorsteuer und nicht Umsatzsteuer?
Laut Buch: Boni sind Vergütungen für einen Jahresmindestabsatz oder -umsatz, die im Folgejahr vom Verkäufer an Waren an den Käufer gezahlt werden. (...) als anteilige Anschaffungspreisminderung (und Kürzung der Vorsteuer) beim Käufer angesehen, sofern direkt zugeordnet werden kann.
Wie kommt man auf die 15?
Falls du die Aufgabe 6.1 meinst, dann berechnet sich die (zeitanteilige) Abschreibung 100:5J:12M*9M =15. Die Maschine wird ja erst im April geliefert und deshalb werden in dem Jahr nur 9 Monate Abschreibung berücksichtigt
RFFR ?
Hätte gedacht RFRF
ja ist richtig falsch richtig falsch
Wieso ist das hier kein Passivtausch?
Weil die Vorsteuer die dabei anfällt als Forderung ggü. dem Finanzamt aktiviert wird. Somit nimmt die Aktivseite zu und die Verbindlichkeiten steigen noch mehr. Also sinkt das Eigenkapital um die Differenz zwischen der Vorsteuer und der Verbindlichkeit oder einfach gesagt dem Nettobetrag der Rechnung
Warum wird hier nicht das Umsatzsteuer Konto genommen ?
No area was marked for this question
Warum Vst? Ust mit 3042 wäre richtig
Warum handelt es sich hier nicht um einen Aktivtausch? Der Kassenbestand erhöht sich. Dafür sinkt der Bestand an fertigen Erzeugnissen
View 1 more comment
Kannst dir auch einfach merken, Privatentnahme = EK minderung; also kasse (aktiv) weniger, ek(passiv) weniger= AP Minderung. Würde dann auch Erfolgswirksam sagen.
Buchungssatz hätte ich dann gesagt Privat an Kasse.
Wie kommt man denn hier auf die 4440? Das Skonto beträgt doch 444
26640-22200=4440, kannst die vorsteuer von dem skonto aber auch einfach berechnen wenn du die 444*0,2 nimmst. mit den 4440 hast du die vorsteuer deiner ware, die vorsteuer für das skonto müssen ja 2% von dieser sein.
wie kommt man hier auf die 15? weil ich hätte jetzt (120/5)*8,5/12 gerechnet aber da kommt 17 und nicht 15 raus.
(100/5)*9/12. Im April muss bereits abgeschrieben werden, auch wenn die Maschine erst zum 16. eintrifft.
Müsste das nicht eine AP-Minderung sein? Es handelt sich doch um Aufwand
View 1 more comment
okay, das macht Sinn. Jedoch bucht man doch immer Aufwand an Verbindlichkeiten, wodurch dann ein Passivtausch vorliegen würde. Das EK muss ich auf jeden Fall vermindern, deswegen ist es ja auch erfolgswirksam. Ich wüsste nicht, welches Aktivkonto von diesem Geschäftsvorfall betroffen sein soll, es wird ja kein Strom aktiviert..
Da hast du Recht, ich hab auch passiv Tausch angegeben als ich die Testklausur gemacht habe, wenn wie in der Lösung aber APMehrung richtig sein sollte, kann ich mir das nur so erklären. kannst ja mal probieren nur die eine Antwort reinzuhauen und zu gucken ob du dafür Punkte kriegst :D Dann gerne Infi hier rein :)
Wieso sollte hier eine Bilanzverlängerung stattfinden. Ich Buche ja meine Abschreibungen auf einem passivischen Bestandskonto. Der Abschreibungsaufwand verringert das Eigenkapital. So müsste doch nur ein Passiv tausch durchgeführt werden
Bei der direkten mindert sich ja sowohl das Aktivkonto als auch über die Aufwendung das EK. Bei der indirekten bleibt das Aktivkonto unberührt und das Passivkonto Wertberichtigung erhöht sich um das, was durch die Aufwendungen dem EK weggenommen wird. Im Vergleich ist dies eine Bilanzverlängerung.
Wie kommt man auf die 1007800?
Das ist einfach nur Das Eigenkapital. Den berechnest du einfach, indem du 1.247.500-16.200-50.000-18.500-155.000=1.007.800 rechnest
No area was marked for this question
Ich hab mal genau deine Lösungen eingeben und bin nur auf 99,4% gekommen. Vielleicht war es auch nur ein Fehler meinerseits aber weiß jemand ob hier vielleicht noch ein kleiner Fehler ist ?
R F F R