Investition und Finanzierung   

at Universität Würzburg

Join course
989
Discussion
Documents
Document type
Semester
Hallo alle miteinander, die letzten Klausuren (nicht nur die letzten) die ich geschrieben habe, wurden soooo nachlässig korrigiert, bei I&F wurden auf komplett richtige Antworten (sogar mit Schaubild!) keine oder nur unzureichend viele Punkte vergeben, bei makro2 wurde eine komplett richtige Aufgabe nicht hineingezählt und ansonsten auch miserabel korrigiert und die Punkte am Ende auch noch grottenfalsch zusammengezählt, sodass man anstatt einer 2, eine 4 bekommt .. mir persönlich ist es sowieso egal (Hauptsache bestanden), aber das waren ja garantiert keine Einzelfälle (bei vielen anderen verhält es sich genauso) .. die Klausuren werden einfach generell sehr schlampig korrigiert und man bekommt oftmals deswegen schlechte Noten oder fällt durch, tendenziell müsste man mindestens jede zweite Klausur zur Nachkorrektur einreichen, was angesichts der ganzen Studenten und einzelnen Schicksale wirklich erschreckend ist! Ich meine unsere Massentourismus Uni "lehrt" nicht so sonderlich gut, hat hohe Erwartungen (was theoretisch auch kein Problem wäre) aber zu allem Überfluss werden die Klausuren unglaublich schlampig korrigiert, was einfach nur lachhaft und so garantiert nicht hinnehmbar ist! Ich wollte mal jetzt in die Runde fragen, was so eure Erfahrungen damit sind?
View 3 more comments
Meine Klausur war einfach verloren und in sb@home stand " nicht bestanden". Ich war voll empört. Ich kam zum Klausureinsicht, meine Klausur war gar nicht dabei. Nach 2 Wochen wurde meine Klausur endlich gefunden und mit 2,3 bewertet. Wenn ich nicht geganden wäre, würde dieNote für diese Klausur immer noch bei mir 5 bei mir sein. Die Schuld war mir zugeschoben. Ich habe an falschen Platz gesessen. Leider war das angeblich während der Prüfung von Sitzplätzen und MatrikelNr. nicht auffindbar.
krass...ich war nich bei der einsicht, meint ihr es gibt da noch eine möglichkeit dei klausur einzusehen??
I&f ist online
View 14 more comments
1.0
Glaube so eine Klausur wird es so schnell nicht nochmal geben :D
Weiß jemand wie die Aufgabe 1c in der Klausur zu lösen war?
View 1 more comment
@diskette kannst du die lösung kurz erklären? :-) wäre super
Variante 1: 325.000/200.000 = 1,625 -> Fünfte Wurzel aus 1,625 -1 = 0,1019 also 10,19% Variante 2: (1+0.098/12)^12 - 1 = 0,1025 also 10,25% Dann die Variante 2 wählen :)
Weiß jemand mit wieviel Punkten man bestanden hat?
kann ich zwar nicht sagen, aber hab ne 3,3 mit 31,5 Punkten, vielleicht hilft das etwas beim Einschätzen.
Kann bitte jemand der die Aufgabe 2a) in der Nachholklausur richtig hat seine Lösung hier posten? Wäre super lieb :D
Weiß jemand wann ca mit der Verbuchung zu Rechnen ist?
View 2 more comments
Irgendwas zwischen 25 und 30
der beste bekommt die 1,0 dann wird der notenspiegel nach unten gestaffelt. die note zum bestehen kann also von klausur zu klausur etwas schwanken. von der letzten weiß ich das man mit 24,5 punkten noch mit 4,0 bestanden hat.
weisst jemand, mit wieviele Punkte dieses mal die klausur zu bestehen?
wie fandet ihrs?^^
View 29 more comments
@Noten lass mich raten, du hast erst die Renditen und den Nutzen bestimmt und dann gleich anhand der Grafik, C1* und C2* abgelesen. ? ^^das hatte ich nämlich auch zuerst aber dann ist mir das mit der Altkausur wieder eingefallen und ich habs korrigiert
@Brief ja quasi, erst Renditen, dann Nutzen bei IO 1 und nutzen bei IO1+IO2 :/ aber wie gesagt, wenn ich die Aufgabe so gelöst hätte, wie es eigentlich sein sollte, wäre ich sicher nicht fertig geworden mit der Klausur
No area was marked for this question
Danke fürs Teilen , aber 1,2 Tage vorher wären echt Nice gewesen =D
View 6 more comments
Da geht ja jemand richtig optimistisch in die Klausur :D
Meine Einstellung für I&F ist einfach standardmässig auf "durchgefallen", damit ich danach nicht zu salty werde :D
Anreiz besteht, nach der Sofortabschreibung ins Ausland zu gehen, und dort die ZÜ zu versteuern.
Nicht gut, da dadurch die Diskriminierung der Finanzanlagen verstärkt wird.
Hat jemand ne Idee wie man bei der 4, I* berechen könnte? Kam zwar durch ne richtig umfangreiche Rechnung auf 8,313, denk aber nicht das dass so stimmt. 😅
View 16 more comments
@unknown Die Ableitung hier machst du einfach mit f'((g(x))*g'(x) , also äußere Ableitung*innere Ableitung.
R'(I)=0,5*(100*I-I^2)^(-0,5)*(100-2*I) ist meine Ableitung. 25 sieht schon mal sehr gut aus, kannst du bitte deinen Lösungsweg posten? Ich glaub der Lösungsweg ist eher das Problem die wir alle haben XD
Ne alte Klausuraufgabe, hat jemand bei der d) ne Idee?
View 38 more comments
Habe mich bei c1 max müsste 500 anstatt 550 sein verrechnet aber so denke ich wäre es dann richtig
Also so mochmal dir korrigierte Version
Muss man Portfolio berechnen können oder kommt das eher als Theorieteil dran? Weil es in den Tutorien keine Aufgaben dazu gibt..
Ja klar das hab ich auch gemacht, nur muss man es auch konkret berechnen können oder kommen dazu eher nur Theorie Fragen?
in der ersten Klausur musste man das Theorem überhaupt nicht berechnen, nur die Formlen aus der Tabelle reinschreiben
Blöde Frage aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Kapitel F wurde nicht zufällig ausgeschlossen? Meint ihr das kommt dran?
Ganz ehrlich was soll das eigentlich mit diesen VL Folien? Total zusammenhangslos zusammengeschustert und dabei zur Hälfte Copy Paste und Verweisen?? Was soll man denn da an Theorie für die Klausur können?...
View 7 more comments
Die Portfolio-Selektion ist gar nicht so schwer, wenn man weiß wie Erwartungswert und Varianz berechnet wird.
Was ist eig mit diesem Thema wo Thesaurierung vor kommt? Kann mir das alles nicht wirklich merken und scheint mir auch nicht soo wichtig... was meint ihr?
Wieso nimmt man hier 160 und nicht 172,86? Das ist doch das C1* ? Aber dann käme man auf I = 127,14 und M wäre somit 0 . :/
I=K-c1* wenn kein Kapitalmarkt existiert. Bei einem unvollkommenen KM wie hier nehmen wir den c1, wo die Sollzinsgerade mit der Transformationskurve schneidet. Sonst würde ja bei M jedes Mal 0 rauskommen :D
achso ok danke, ja das ist mir auch aufgefallen, darum hat mich das verwirrt.^^
weshalb macht man die Tabelle nur für KW1-KW4 ? Es gibt ja eigentlich aus Augabe A 5 KW's. Liegt das daran das die optimale ND vorhin 4 Jahre war ?
Bei einer Kette mit n Maschinen beträgt die Nutzungsdauer der n-ten (die letzte) Maschine immer die optimale ND wie bei nur einer Maschine, hier also 4. Es macht keinen Sinn, die KWs für t=5 auszurechnen weil wir dies nicht benötigen werden.
Wofür überprüft man hier Bereich B?
No area was marked for this question
1) Hat noch jemand Co*=104,64 und C1*= 470,90
Co*=133,18 , C1*=439,50
ich kapier eine sache nicht bei der c) : Man geht ja davon aus, dass der Investor alle IO durchführt, da der zinssatz kleiner ist als die Renditen. Darum nimmt man den Hilspunkt (0/586), um die Nebenfunktion zu ermitteln. Dann bekommt man mit der Ableitung c1*=133,1818 . Soweit so gut, ABER wieso muss man jetzt die c1* in die Nebenbedingung einsetzen, um c2* zu bekommen, wenn man davon ausgeht, dass er alle IO durchführt, weiß man doch dass c2= 586 ist? Und nicht 439,5 :/
Hat hier jemand einen ordentlichen Lösungsweg? Meine Ergebnisse sind c1*=6826,66 und c2*=4266,675. Meine NB ist c2= -1,25 c1 + 12800. Sollt soweit richtig sein oder?
View 6 more comments
@Son Goku: War auch mein erster Ansatz, ich glaub der ist richtig, wenn die IO's nicht beliebig teilbar sind, dass man diese "Ganz oder Gar nicht"-Regel hat. Mit deinem Konsumplan ist das Nutzenniveau geringer, als bei c1= 3413,33 und c2=8533,33. Ist aber auch ne miese Aufgabe find ich.
Ohhh..ja :D ergibt mehr Sinn :D
Hallo Freunde, hätte jemand von euch eventuell n Lösungsvorschlag für die erste Klausur, bzw hat performt und würde seine Fotos gerne mit uns teilen? Das wäre super lieb <3
Hat jemand zufällig Lösungen zu Aufgabe 2) der letzten Klausur?
View 15 more comments
aha, schön, dass wir es nie in der übung hatten^^
ja... hätte er wenigstens als unendliche rente zb 250 genommen, also dass sich die zwei Renten unterscheiden, dann hätte man es sofort richtig gemacht und käme nicht auf die Idee, dass es ja quasi von anfang an bis zur Unendlichkeit jeden Monat 200 sind...
Hat jemand die richtige Lösung zur Aufgabe 1a der Klausur vom Februar? Also die richtige Ableitung? Da wäre mir eine große Hilfe, danke!
View 1 more comment
Wär jemand bereit, die Klausur bzw. die Aufgabenstellung vom Februar mir zu schicken, ist meine allerletzte Klausur, wäre sehr dankbar und würde mich auch wahlweise mit Bier oder Secco (VHB) revanchieren. (he8trash@gmail.com)
Wenn du mir in Facebook schreibst kann ich dir die Angabe schicken :)
Geht man hier davon aus, dass wenn am KM zu 10% angelegt werden kann, auch Geld zu 10% aufgenommen werden könnte? In der Aufgabenstellung steht dazu ja nichts genaues (unvollkommener oder vollkommener KM). Und die Voraussetzung für das Dean-Modell ist ja ein unvollkommener KM. Bin jetzt etwas verwirrt. Danke!
er kann sein eigenkapital zu 10% anlegen, die kredite können zu unterschiedlichen angenommen werden, zu welchen steht in der angabe
Ist schon klar, nur warum steht beim KM-Zins die lila eingekreiste 1 die hier für die Finanzierungsangebote steht? Ist ja dann ein Investitionsobjekt, wenn man am KM anlegt und kein FO oder?
Kann mir wer erklären warum die Schlussrate auch nochmal verzinst wird ? Ich habe einfach die 5000 Anzahlung und die 7500 von den 15500 abgezogen und dann weiter gerechnet kam dann auf eine monatliche Rate von 68,82 was ja wiederum auch nicht völlig realitätsfern ist, für einen OPEL Bin dankbar für Tipps!!!!
Könnte mir vorstellen, dass es abgezinst wird, da 15.500 den BW darstellen und man wissen will, was der heutige Gegenwert der Schlussrate ist. Die Logik erschließt sich mir aber auch nicht, hatte den gleichen Gedankenweg, dass ich es davor abziehe. Kann das jemand bestätigen?
die 7500 werden abgezinst da wir ja den Barwert von t=0 haben aber die Schlussrate erst in t=48 anfällt. um zu sehen wie viel die Schlussrate in t=0 wert ist musst du sie noch abzinsen. also 15.500 - 5000 da vorschüssig - abgezinste 7500 Schlussrate = R * ........
No area was marked for this question
Also das wäre mein Lösungsweg gewesen. Heißt aber nicht, dass das so korrekt ist.. Ich bin mir zb unsicher ob der effektivzins nötig ist. Anregungen gerne willkommen ;)
View 1 more comment
Ich glaube schon, dass es der EW sein sollte, da wir ja den Betrag zu t8 bzw. T48 herausfinden wollen. Allerdings reicht zur Entscheidung was besser ist schon der BW (?!)
Wurde bei der 1d) bei der Miete Endwerte verwendet und beim Kauf der Barwert? weil dann kommt man ja auf verfälschte Ergebnisse
Weiß jemand wie gut die Tutorien und Vorlesungsstoff in der Klausur abgegrenzt werden? Also wird es Aufgaben geben die man auch ohne das Wissen aus den Vorlesungen lösen kann? Wenn ja reicht es zu mindestens fürs Bestehen, wenn man die Probeklausuren/Tutorienaufgaben/Zusatzaufgaben bisher problemlos lösen kann?
View 3 more comments
was Anonym Anonym sagt. mir fehlen nur noch IuF und Makro2 xD
makro 2 könnte ich dieses mal mit ach und krach geschafft haben, i und f wird mal wieder purer hass :D
Ist die Nachholklausur erfahrungsgemäß schwerer oder vom Niveau her gleich?
in i+f sind die klausuren immer schwer. würde also sagen gleich
No area was marked for this question
Sind das offizielle lösungen? Oder ist es möglich das es fehler gibt?
View 7 more comments
Bei der 2a) habe ich auch andere Werte: I* = 8000, c1' = 2000 und c2' = 10300.
und ich hab bei 2a) c1 = 2666,67 c2=9466,67, I = 7333,33 und U=4888856,5646
Könnte jemand für die a) und b) netterweise mal kompletten Rechenweg hochladen, krieg da andere werte raus. Wieso auch immer ^^ Hab für C1* 8000 und C2*2800
wurde dieses jahr die portfolio-selection behandelt bzw kann das in der klausur dran kommen?
Wurde in den Tutorien nicht behandelt, aber in der Vorlesung
Falls jemand hier nicht auf die richtige Antwort kommt: Die Ableitung stimmt, nur fehlt hier eine Klammer die "15" ausklammern soll.
Wie kommt man denn von der ersten Zeile der Ableitung auf die Zweite? Welche Schritte wurden hier angewendet?
Kettenregel und Produktregel
Kann mir jemand die Nebenrechnung schicken? Kriege deie Ableitung nicht gelöst... Vielen Dank
steht schon in den anderen Kommentaren..
Danke
hallo, kann jemand die Aufgabenstellung von der Probeklausur 2 hochladen? Danke=)
sorry, Probeklausur 1
Guck unter Probeklausur I in den Notizen, da steht alles
Meint ihr Portfolio Selection könnte als Aufgabe dran kommen?
View 3 more comments
Und der Rest :)
letztes jahr war es aber auch eine aufgabe im tutorium, wieso sollte sowas dieses jahr dran kommen, wenn wir nichts dazu gerechnet haben? alles was theoretisch behandelt worden ist, kann aber dran kommen
Zur aktuellen Klausuraufgabe 1a: Ich scheitere schon bei der Ableitung nach I. Kann mir da vielleicht jemand helfen? R(I)=25*Wurzel(5*I) mit i=0,25 Welche Ergebnisse kamen für c0* und c1* raus?
View 16 more comments
Durch was teilt man bei dem letzten schritt [:..]
Du meinst um C0* rauszubekommen? Du musst die Null auf der rechten Seite durch die eckigen Klammer dividieren. Du arbeitest also nur mit der inneren Ableitung um C0* zu bekommen. :)
Weis jemand mit wieviel Punkten man bestanden hat?
Weiter unten hatte jemand geschrieben, dass er in der letzten Klausur mit 24 Punkten eine 4,0 hatte :) Kommt halt immer darauf an wie die Klausur runter korrigiert wird. Normal hat man erst ab ca. 30 Punkten die 4,0 würde ich sagen :)
Super, vielen Dank. Mir fehlt nämlich ein Punkt und für alle die in der 1 a) so wie ich die Nutzenfunktion quadriert haben bevor sie abgeleitet haben, da gibts noch n Punkt. Mir wurde einer abgezogen, aber das wäre trotzdem richtig, da die Nutzenfunktion parabelförmig ist und das Maximum sich nicht verändert.
No area was marked for this question
Lösungen gibt es dazu keine?:(
Leider nicht, habe paar Aufgaben lösen können, diejenigen die ich nicht lösen konnte habe ich unten gepostet mit meinen Ansätzen, vielleicht finden sich welche die auch ihre Gedanken reinbringen. :)
Okay, danke :)
Wieso prüft man bei Aufgabe 13 aus dem Tutorium nur die Sollzinsgerade und nicht noch die Habenszinsgerade?
No area was marked for this question
Könnte jemand bitte die Lösung für Aufgabe zwei reinstellen?
View 5 more comments
Vielen lieben Dank! :)
Hallo! Könnte mir jemand erklären warum ich bei Aufgabe 1a) den Sollzins für die Verzinsung nehme? Ich habe ja ein Eigenkapital von K =700 und in der Tabelle steht auch in der Zeile des Kredit = 0. Habe die Aufgabe nämlich mit dem Habenzinsen gerechnet, ich dachte es sind ja keine Schulden, die man macht, sondern Eigenkapital, das angelegt wird? Danke schon einmal!
Ich hab hier nach dem ich in die Gleichung beide Zinssätze eingesetzt habe 2 Ergebnisse >0....die Interpolation mit graphischer Lösung funktioniert ja aber nur wenn ein Ergebnis kleiner Null ist Irgendwelche Ratschläge? Danke!!!!
Hätte jemand Lust die Aufgaben mal durchzugehen und zu vergleichen? Einige konnte ich teilweise lösen, bei anderen fehlt mir der komplette Ansatz. 😅 Falls jemand die ganze Aufgabensammlung braucht, wurde hochgeladen. :)