Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung

at Universität Würzburg

Join course
791
Discussion
Documents
Document type
Semester
Kurze Frage, wenn man die GmU Klausur morgen nicht besteht, kann man die dann im kommenden semester nachschreiben?
View 4 more comments
Geht normal eh erst wieder im 6ten, da es nur im Sommersemester angeboten wird
Die nächste Klausur wird erst wieder im SoSe 2018 angeboten. im kommenden Wintersemester gibt's keine, weil im Sommer zwei Termine stattgefunden haben. Ist so wie bei allen Pflichtmodulen.
Wenn eine Fallstudie in der Klausur drankommt. Ist diese dann auch dort als Fließtext vorhanden, oder nur die Frage und das Wissen über die Studie wird vorausgesetzt?
wird vorausgesetzt
kapitel 3, seite 40: kann mir bitte jemand sagen, in welche felder die UN dm, nestle, s.oliver und bmw einzuordnen sind? :)
dm würde ich strategisch sagen
1. Zu welchem Kaufentscheidungstyp gehören die dm Qualitätsmarken? Speciality Goods, Shopping Goods Convenience Goods 2. Welche der folgenden „gewöhnlichen erforderlichen Fähigkeiten und Mittel“ können der umfassenden Kostenführerschaft zugeordnet werden? Produktengineering Guter Ruf in Sachen Qualität Kostengünstiges Vertriebssystem 3. Um welche der drei affektiven Komponenten handelt es sich bei der Aussage „Ich spare auf mein erstes Auto“? Emotion Motivation Einstellung 4.Welche Aktivierungsphase ist diejenige mit der höchsten Leistungsfähigkeit? Entspannte Wachheit Wache Aufmerksamkeit Starke Erregung 5. Zu welcher der fünf Adopterkategorien passt die Beschreibung: „Sie besitzen ein hohes Maß an Kreativität, Mobilität und Informiertheit und sind leistungsbewusst.“?  Frühe Adopter  Frühe Mehrheit  Innovatoren 9. Was sind die beiden grundlegenden unternehmerischen Aufgaben nach DRUCKER?  Marketing and Efficiency  Marketing and Controlling  Marketing and Innovation 10. Welche Marketingziele gehören nach MEFFERT/BURMANN/KIRCHGEORG zu den sogenannten „übergeordneten Zielen“ innerhalb der Hierarchie von Zielebenen?  Oberziele des Unternehmens  Unternehmenszweck  Funktionsbereichsziele 13. Wie sollten Nachfragergruppen bzgl. ihrer Nutzenpräferenzen in einer Clusteranalyse im Idealfall strukturiert sein? In sich möglichst homogen und zueinander möglichst heterogen In sich möglichst heterogen und zueinander möglichst homogen In sich möglichst homogen und zueinander möglichst homogen 16. Welche Determinante ist kein Faktor des nationalen Diamanten nach Porter? Faktorbedingungen Umweltentwicklung Verwandte und Unterstützende Branche 18. Welche Grundorientierung des internationalen Marketings wird derzeit von Nivea verfolgt? Globales Marketing Internationales Marketing Multinationales Marketing 19. Welches der folgenden Elemente gehört nicht in den Prozess der Festlegung strategischer Ziele nach Meffert/Burmann/Kirchgeorg? Umweltanalyse Leitbild des Unternehmens Funktionsbereichziele 21. Welche Diversifikatiosstrategie kennzeichnet die Erweiterung des Produktprogramms um Erzeugnisse, die mit diesem in keinem sachlichen Zusammenhang stehen? vertikale horizontale laterale 22. Welche der folgenden Kritereien gehören zu den Marktsegmentierungskriterien nach Meffert/Burmann/Kirchgeorg? Sozidemographische Kriterien Strategische Kriterien Zeitliche Kriterien
View 10 more comments
Die drei ist eine Emotion in Verbindung mit einer Zielorientierung. Also eine Motivation.
im tut übung 2 in der lösung steht aber emotion
Erklären sie am Beipsiel von Ritter sport den zusammenhang zwischen attitude und confidence innerhalb des howard/seth modells. gehen sie auch auf die andern hypothetischen lernkonstrukte ein, aus denen sich die attitude aufbaut? kann da jemand was zu sagen bzw die folien im vorlesungsskript dazu durchgeben? wäre sehr nett:)
Was ist die Folie mit dem Fallbeispiel Bier? Auf meiner Zusammenfassung vom letzten Semester ist es noch dieses libanesische Bier aber habe gehört dieses Jahr irgendeins aus Würzburg? Am besten gleich die Strategie hierherschreiben, wenn es noch jemand liest. Vielen Dank schonmal!
ne, wir haben auch das 961 Beer aus Libanon besprochen
perfekt, vielen dank!
Weiß jemand alle richtigern Lösungen ? 1. Welche Elemente gehören nicht zu einer Marketingkonzeption?  Situationsanalyse  Maßnahmen  Umsatzstreben 2. Welche der folgenden „gewöhnlich erforderlichen Fähigkeiten und Mittel“ können der umfassenden Kostenführerschaft zugeordnet werden?  Produktengineering  Guter Ruf in Sachen Qualität  Kostengünstiges Vertriebssystem 3. Um welche der drei affektiven Komponenten handelt es sich bei der Aussage: „Wenn Deutschland bei der EM ins Finale kommt, fahre ich nach Frankreich und schaue mir das Spiel im Gastgeberland an.“?  Emotion  Motivation  Einstellung 4. Welche Aktivierungsphase ist diejenige mit der höchsten Leistungsfähigkeit?  Entspannte Wachheit  Wache Aufmerksamkeit  Starke Erregung 5. Zu welcher Komponente der Umwelt zählt die Subgruppe „Konkurrenten“ im Zusammenhang mit der Abgrenzung der Anspruchsgruppe?  Recht und Politik  Gesellschaft  Markt 6. Zu welcher der fünf Adopterkategorien passt die Beschreibung: „Sie besitzen ein hohes Maß an Kreativität, Mobilität und Informiertheit und sind leistungsbewusst.“?  Frühe Adopter  Frühe Mehrheit  Innovatoren 7. Welche Annahme stellt keine Annahme im Zusammenhang mit der Theory of the Business nach DRUCKER dar?  Annahmen über die Unternehmensumwelt  Annahmen über die Kernkompetenzen  Annahmen über die komparativen Konkurrenzvorteile 8. In welche Determinanten lässt sich die „Emotion“ innerhalb der aktivierenden Prozesse unterteilen?  Art, Richtung, Qualität, Intensität  Art, Richtung, Quantität, Intensität  Art, Richtung, Motivation, Intensität 9. Was sind die beiden grundlegenden unternehmerischen Aufgaben nach DRUCKER?  Marketing and Efficiency  Marketing and Controlling  Marketing and Innovation 10. Welche Marketingziele gehören nach MEFFERT/BURMANN/KIRCHGEORG zu den sogenannten „übergeordneten Zielen“ innerhalb der Hierarchie von Zielebenen?  Oberziele des Unternehmens  Unternehmenszweck  Funktionsbereichsziele 11. Welche Stakeholder Gruppe kann den externen Stakeholdern zugeordnet werden?  Mitarbeiter  Eigentümer  Lieferanten 12. Mit welchem strategischen Instrument können die Annahmen über die Unternehmensumwelt bei DRUCKER’S Theory of the Business verknüpft werden?  Mit der Branchenstrukturanalyse  Mit den Wettbewerbsstrategien  Mit der Wertkette 13. Was gibt der TRIFFIN‘sche Koeffizient an?  Prozentuale Preisänderung des Gutes i bei prozentualer Mengenänderung des Gutes i  Prozentuale Mengenänderung des Gutes i bei prozentualer Preisänderung des Gutes j  Absolute Preisänderung des Gutes i bei absoluter Mengenänderung des Gutes j 14. Welche Diversifikationsstrategie kennzeichnet die Erweiterung des Produktprogramms um Erzeugnisse, die mit diesem in keinem sachlichen Zusammenhang stehen?  Vertikale Diversifikationsstrategie  Horizontale Diversifikationsstrategie  Laterale Diversifikationsstrategie 15. Wie sollten Nachfragergruppen bezüglich ihrer Nutzenpräferenzen in einer Clusteranalyse im Idealfall strukturiert sein?  Die Gruppen sollten in sich möglichst homogen und zueinander möglichst heterogen sein.  Die Gruppen sollten in sich möglichst heterogen und zueinander möglichst homogen sein.  Die Gruppen sollten in sich möglichst homogen und zueinander möglichst homogen sein.
View 3 more comments
es ist auch 3c?
Nein, ist 3b. Du bist motiviert nach frankreich zu fahren
i Need a help Erklären Sie, welches Verhältnis die Preiselastizität der Nachfrage beschreibt. b) Bewerten Sie eine Preissenkung bei einer ermittelnden Preiselastizität in Höhe von n = -0,8013 als Maßnahme zur Umsatzsteigerung.
Beschreibt das Verhältnis der relativen Absatzänderung zur relativen Preisänderung Relative Absatzänderung/ Relative Preisänderung = Preiselastizität ist hier größer als -1 - daher führt eine Preissenkung nicht zur Umsatzsteigerung, sondern zu einer Umsatzsenkung nach der Amororo Robinson Relation
weiter unten hatte jemand die gleiche frage, da ist auch ne sehr ausführliche Antwort :)
Hey, ich hab jetzt schon oft in Altklausuren oder so folgende Frage gelesen, auf die ich einfach keine Antwort finden kann: Warum geraten laut DRUCKER die meisten Unternehmen nach langjährigen Erfolgen plötzlich in eine wirtschaftliche Schieflage? Kann mir da jemand helfen?
View 3 more comments
Innovation wurde vernachlässigt.
Vielleicht wollten sie da noch hören "the right things are being done - but fruitlessly"..
Das Zitat von Drucker 'Doing things right..' bezieht sich auf... 1. die Praktikabilität der Marketing-Strategie 2. der Intensität der Marketing-Strategie 3. der Effizienz der Marketing-Strategie 4. Effektivität der Marketing-Strategie Was ist da richtig?
3. die Effizienz der Marketing-Strategie
hey, hat jemand vielleicht die aktuelle klausur? :)
Magrit Meyer - lutsch mir die E.....
Gibt es Altklausuren für GMU ?
View 37 more comments
So, müsstet sie alle bekommen haben. :)
jo.hoeger@web.de ... wäre top ;)
Hey Leute :-) habt ihr euch die letzten Folien im Kapitel 4 angeguckt? also alles nach Folie 51? Bin mir nicht sicher, ob sie relevant sind, da die meyer in der Vorlesung nur bis Folie 51 gekommen ist.
also ich lass es aus, hab eh keine zeit mehr haha
einfach verrückt dieses fach...sowas macht doch keinen spaß
Ist aus Joanas Zusammenfassung das gesamte Kapitel 4 Klausurenrelevant :)?
Moin, ist in den Zusammenfassungen von Joana alles dabei, oder fehlt etwas, was man noch dazu lernen sollte? Irgendwelche Theorien etc?
View 2 more comments
Danke :*
Die Formen der CSR fehlen glaube ich, die kamen beim letzten mal dran. Sonst wüsste ich jetzt gerade nichts :)
Heyo, ich musste krankheitsbedingt leider seit ein paar Monaten nun ausfallen und hab nun auf sehr kurzer Zeit mich doch entschlossen spaßeshalber die Klausur mitzuschreiben, da mir auch die Note in diesem Fach nicht so wichtig ist. Was ich mitbekommen habe sind Gastvorträge nicht klausurrelevant. Kann mir jmd sagen, was ich auf die schnelle anschauen sollte? Skript/Übung/Studies?... bzw. denkt ihr, es wär überhaupt machbar in solch kurzer Zeit?
View 1 more comment
Mit Zusammenfassung meinst du die Dateien hier in Studydrive? Und ich habs richtig verstanden, dass Kap. 5 nicht drankommt? oder ist das falsch?
Es gibt doch nur 4 Kaptitel?
Hey Leute, habe Altklausuren von diesem Semester, letzten Semester und vorletztes Semester. Würde im Tausch dafür die Beantwortung der Frage :"Erläutern sie den Zusammenhang der Kernkomptenzanalyse...." Aufgabe 7 Übung 4 nehmen.
Alles klar, hab ich lädst du deins hoch?
ja gib mir deine email Adresse oder Facebook
Hat jmd die Klausur vom 1. Termin?
Bewerten Sie eine Preissenkung bei einer ermittelnden Preiselastizität in Höhe von n = -0,8013 als Maßnahme zur Umsatzsteigerung. Kann mir jemand helfen ?
View 7 more comments
Ne, habe da keinen Plan was die wollen. :D
shit ^^ egal :D
Hat jemand das mit dem triffin'sche koeffizienten?
Er gibt an, um wie viel Prozent sich die Absatzmengen eines Produktes i ändern, wenn sich der Preis von Produkt j um ein Prozent ändert.
Sind die Folien vom Gastvortrag KLAUSURRELEVANT?
nein :)
Ist das komplette 4. kapitel klausurrelevant?
View 2 more comments
Es gibt ein Kapitel 5 ? ^^
Also alles nach Seite 51 braucht man sich nicht anschauen? :)
Hallo ihr lieben, hat jemand Lösungen zur Vorlesung 3 - Folie 54 Nivea Beispiel (ANSOFF) Daanke :)
Ihr müsst/wollt im Oktober mehrere Klausuren schreiben, verspürt schon etwas Zeitnot und GMU bzw. Auswendiglernen ist auch nicht unbedingt eurer Lieblingsfach bzw. Ding – vielleicht kann Euch ein Crashkurs helfen: https://goo.gl/cNpkSM Viel Erfolg bei Eurer Prüfungsvorbereitung
View 3 more comments
Mensch, richtige Samariter scheint ihr zu sein. Alle relevanten Modelle und alle Case Studies. Sind die auch aus dem SS2013?
ein crashkurs soll bei auswendig-lernen helfen? Danke, war echt mies drauf heute morgen, aber musste wirklich herzlich lachen!
wenn man in der Prüfung ein Schaubild beschriften muss, muss ich das dann auf Deutsch machen, wenn es im Skript auf Englisch steht?
Einfach mischen :D bzw "michen". Nein, also ich denke, dass das egal ist, solange du die richtigen Fachbegriffe benutzt
wurde Methanex dieses Semester nicht behandelt?
Könnte jemand die aktuelle Klausur hochladen? SS17 Ich küsse seinen Nacken :*
No area was marked for this question
Kommt das mit CSR nicht dran?
Hey, müssen wir auch so Schaubilder in der Prüfung zeichnen können?
Alle modelle, schaubilder, ... Auseendig lernen.
Hey Leute ! Hat jemand die Lösungen zur strategischen CSR von Tchibo? Wäre sehr dankbar, wenn die jemand teilen würde:)
kommentiert mal die richtigen antworten ... i l y f h r n s h n
View 2 more comments
8a 9c 10b 11c 12a 13b 14b
Also bei 10b: Differenzierung des Input durch Abnehmer musste ich schon lachen. :D
Könnte mir Jemand bitte diese Fragen beantworten? Danke! Welche Elemente gehören nicht zu einer Marketingkonzeption? a) Situationsanalyse b) Maßnahmen c) Umsatzstreben Welche Diversifikationsstrategie kennzeichnet die Erweiterung des Produktprogramms um Erzeugnisse, die mit diesem in keinem sachlichen Zusammenhang stehen? a) Vertikale Diversifikationsstrategie b) Horizontale Diversifikationsstrategie c) Laterale Diversifikationsstrategie Wie sollten Nachfragergruppen bezüglich ihrer Nutzenpräferenzen in einer Clusteranalyse im Idealfall strukturiert sein? a) Die Gruppen sollten in sich möglichst homogen und zueinander möglichst heterogen sein. b) Die Gruppen sollten in sich möglichst heterogen und zueinander möglichst homogen sein. c) Die Gruppen sollten in sich möglichst homogen und zueinander möglichst homogen sein. Nach welchen drei Dimensionen kann ein relevanter Markt nach MEFFERT/BURMANN/KIRCHGEORG abgegrenzt werden? a) Sachliche Dimension, Räumliche Dimension und wirtschaftliche Dimension b) Sachliche Dimension, Räumliche Dimension und begriffliche Dimension c) Sachliche Dimension, Räumliche Dimension und zeitliche Dimension Welche der folgenden Determinanten gehört nicht zu den Lern-Konstrukten im SOR-Modell nach HOWARD/SHETH? a) Stimulus Ambiguity b) Choice Criteria c) Satisfaction Welche der folgenden Kriterien gehören zu den Marktsegmentierungskriterien nach MEFFERT/BURMANN/KIRCHGEORG? a) Soziodemographische Kriterien b) Strategische Kriterien c) Zeitliche Kriterien
a) c b) c c) a d) c e) a f) siehe b) ;D g) a
Danke hab die doppelte frage mal gelöscht :)
teil 2
View 4 more comments
aus der Literatur
1c 2c 3b 4b 5c 6a 7c
Ich bräuchte Hilfe hierzu! Könnte bitte jemand die Antworten druchgeben? :)
Welches der folgenden Elemente gehört nicht in den Prozess der Festlegung strategischer Ziele nach MEFFERT/BURMANN/KIRCHGEORG?  Umweltanalyse  Leitbild des Unternehmens  Funktionsbereichsziele?
View 3 more comments
wo steht da was zu ?
unter 3.3 Marketingziele richtig ist c)
Hat Fr. Meyer in der Vorlesung die Fragen zu "Erfolgsfaktor CSR - Fallbeispiel Tchibo" erklärt oder waren das nur Zusatzfragen? Genauso bei Nivea? Danke schonmal!
View 3 more comments
keine Ahnung, aber ich würde auch ganz gerne wissen, welche Internationalisierungsstrategie Nivea verfolgt :D
nivea nutzt die globale
Was sind die wichtigsten Themen morgen in gmu? welche Fallstudien sind interessant ? was muss man undedingt können um zu bestehen ? danke euch
Hat jemand die Lösungen für das IKEA Fallbeispiel?
http://www.forum-csr.net/downloads/BJB/2014/Ikea.pdf hier steht das eigentlich ganz gut...
3. Um welche der drei affektiven Komponenten handelt es sich bei der Aussage: „Wenn Deutschland bei der EM ins Finale kommt, fahre ich nach Frankreich und schaue mir das Spiel im Gastgeberland an.“?  Emotion  Motivation  Einstellung
Motivation
Müssen wir den gewinnmaximalen Preis bei monopolistischer Angebotsstruktur bestimmen können? Wenn ja, wie geht das?
MC=MR
Reichen für GMU eigentlich die altklausuren? Will nur bestehen ^^
View 3 more comments
Okay besten Dank !
welche altklausuren hast du ?
Ist das komplette 4. Kapitel klausurrelevant oder nur bis zu der Folie zu der sie gekommen ist?
View 2 more comments
51
51
1. Wie kann ein Unternehmen durch die Gestaltung der eigenen Wertkette Wettbewerbsvorteile generieren? Erklären Sie dies anhand von drei Aspekten? 2. Was ist unter vertikalen Verknüpfungen zu verstehen? Nennen Sie zudem zwei Beispiele, wie Unternehmen durch vertikale Verknüpfungen Wettbewerbsvorteile generieren?
1. Durch optimierung der einzelnen Wertaktivitäten und derer Verknüpfungen schafft man Wettbewerbsvorteile Drei Aspekte ( da kannst auch anderen nehmen) - Eingangslogistik : Lagerkosten minimieren, effiziente Abstimmung mit Produktion - Operationen/Produktion : Verlagerung von arbeitsintensiven Tätigkeiten in Niedrieglohnländer, Effiziente Abstimmung mit Ausgangslogistik, Marketin&Vertrieb, Service - Kundendienst: Garantiegewährliestung und guter Kundenservice, Effiziente Abstimmung mit Eingangslogistik 2. Vertikale Verknüpfung ist die eigene Wertkette mit den Wertketten der Lieferanten/Abnehmer Beispiel wäre: Supply-Chain Management, Open Innovation Man kann das auch etwas ausführlicher gestalten, aber ich denk du weisst in welche Richtung es gehen soll
Danke!
Wurde die Fallstudie beer 961 behandelt ? wenn Ja gibts davon aufzeichnungen ?
übung 5
ja in irgendeinem Tutorium, glaube das Vorletzte
Wär echt cool wenn jmd die Altklausuren hochladen könnte.. irgendjmd hat sie doch bestimmt runtergeladen? :D
View 39 more comments
Könntet ihr mir die Altklausuren auch noch mal schicken? Das wäre wirklich super! hm1992@web.de
sind wieder online gestellt worden :)
"Stellen Sie anhand eines selbst gewählten Beispiels aus der Praxis dar, wie sich ein Unternehmen gegen neue Konkurrenten schützen kann. Diskutieren Sie dies anhand von zwei Markteintrittsbarrieren nach Porter." Könnte mir da jemand ein gutes Praxisbeispiel inklusive der zwei Barrieren nennen? Mir fällt nix brauchbares ein..