Lösung Fallstudie- ProBrau WS 14-15 1.PT BPMN.pdf

Exams
Uploaded by A. S. 6693 at 2017-02-11
Description:

WS 14-15 1.PT BPMN

 0
297
6
Download
muss das angebot hier noch als input rein?
View 1 more comment
aber wäre der Bestellbedarf als input dann nicht unnötig?
oh nein sorry hab grad gesehn im Text steht dass die Infos aus dem Bestellbedarf auch benötigt werden:)
Ich hätte hier noch als Input die BANF eingezeichnet. Würde das auch gehn wenn ich vorher wie hier die BANF nicht eingepflegt hätte?
Ja, BANF gehört hier als Input hin, auch wenn man es (da der Text es nicht hergibt) vorher nicht eingepflegt hat.
muss man die die Datenobjekte nur einmal hinschreiben oder kann man die auch jedes mal wieder dahin schreiben?
Man darf sie auch jedes Mal neu hinmodellieren. Könnte dann nur auf dem Prüfungsblatt eng werden.
Müssen die immer zusammentreffen, wie beim EPK, oder kann man die Flüsse auch direkt auf die Aktivität zeigen lassen?
Verknüpfung mehrerer Sequenzflüsse ohne Gateway: Interpretiert als „XOR“ ist also auch möglich das Gateway wegzulassen.
``Entscheidung treffen``. Das verstehe ich so , dass es zwei Antwortmöglichkeiten gibt. Entweder die Entscheidung wurde getroffen oder nicht. Hier wird es dargestellt dass es quasi nur ein `Ja´gibt. was wenn keine enscheidung getroffen wurde ?
No area was marked for this question
Hi, gibt es hierzu auch die Aufgabenstellung?
Steht das nicht sogar im Skript?
Bitte sehr :) Besser spät als nie, sry.
In der Aufgabenstellung steht doch nur, dass die Dez. Einkaufsabteilung Anfragen bei Lieferanten stellt. Nicht, dass sie irgendwelche Angebote erstellen. Die Angebote sind doch erst nach dem eintretenden Zwischenereignis ,,Angebote erhalten´´ verfügbar oder irre ich mich?
Ich würde nur das hinschreiben was genau so in der Aufgabenstellung steht.