Lösung BPMN WS 14-15 2.PT.pdf

Exams
Uploaded by A. S. 6693 at 2017-03-29
 0
270
14
Download
hier als Output die Kalkulation und was gehört als input hier hin? hab die geänderte Kalkulationszeichnung und die geänderten Stücklisten und Arbeitspläne
Ganz genau so, nur meinst du wahrscheinlich geänderte Konstruktionszeichnung.
oh ups genau:D danke!
fehlt hier nicht noch ein input über die geänderte Konstruktinszeichnung?
Ja, geänderte Konstruktionszeichnung ist Input der zweiten Aktivität.
könnte man den Änderungswunsch als Daten input nehmen?
Würde ich auch so machen
Der Änderungswunsch ist nichts anderes als ein Kundenauftrag aus Sicht der Unternehmens. Das kann man auch so benennen und den als Input modellieren.
fehlt hier nicht noch die geänderte konstruktionszeichnung als input?
Ja.
kann man hier raus auch 2 aktivitäten machen und diese dann mit einem (und oder) Gateway verbinden?
View 3 more comments
oh man? wäre das dann ein Fehler wenn ich eins hingezeichnet hätte? weil das ja eigentlich unnötig wäre:/ danke für die antwort!
Glaube nicht, dass es ein Fehler wäre, aber wenn man das bei jedem und/oder in der Aufgabe durchziehen würde, käme man auf ein riesiges Monstermodell (u.a. weil man Gateways ständig wieder schließen und neu öffnen müsste) und dafür ist wie gesagt weder Zeit noch Platz.
muss hier zwischen nicht noch die Aktivität "Änderungsmeldung verfassen" stehen?
View 4 more comments
Aber woher soll man das wissen?? ich finde man geht im Skript/in den Vorlesungen zu wenig/ nicht detailliert genug auf bpmn ein...
Gute Frage, ich hatte auch keinen Plan, als ich die Prüfung schreiben musste, hahaha.
müsste diese nicht auch input für das feststellen ob eine Änderung vorliegt sein?
Ja.
müsste hier nicht noch der Input der zu ändernden Daten und der Output der geänderten Stückliste und Arbeitsplan hin?
Ja, man könnte Stücklisten und Arbeitspläne als Input modellieren (einfach nur Pfeile zeichnen) und dann neu als Output mit dem Zustand [geändert] darunter (siehe Folie 24).
kann man hier zwischen noch das Zwischenereignis: Stückliste und/oder Arbeitsplan geändert setzen?
eigentlich nicht, das ist nur in EPKs so dass du Ereignis - Funktion - Ereignis hast beim BPMN reicht dass du schreibst xy ändern. ein "ist geändert" ist überflüssig.
konnte man das gateway auch weglassen und beide einfach in die Aktivität zeigen lassen?
Ja, denn wenn mehrere Sequenzflüsse in eine Aktivität eingehen, dürfen wir das auch als exklusives Oder interpretieren.
Die gesamte Aufgabe ist falsch. Gefordert wird ein und/oder Gateway und kein "xor" Gateway! Außerdem fehlt eine klare Unterteilung der Ergebnisse aus dem Feststellungsprozess. Es gibt 4 mögliche Ausgänge : 1. Änderung der Stückliste , 2. Änderung des Arbeitsplans , 3. Keine Änderung der Stückliste und 4. Keine Änderung des Arbeitsplans. Ebenso kann auch eine Änderung des Arbeitsplans notwendig sein und gleichzeitig keine Änderung der Stückliste. Bei dieser Darstellung wäre es gar nicht möglich, da zwischen den Alternativen gar nicht differenziert wird. Die Anwendung eines Gateways mit einem Kreis (und/oder) ist hier geboten
View 1 more comment
was ich meinte, dass die Änderung der Arbeitsplätze notwendig ist; aber eine Änderung der stücklisten nicht. "und/ oder " impliziert doch eine solche Option. bei Xor würde aber ein solcher Sachverhalt unmöglich sein. Dann müssten beide entweder änderungsbedürftig sein oder nicht.
Ich verstehe generell, was du meinst. Wir wollen das an der Stelle aber gar nicht so genau modellieren, wie du dir das vorstellst. (Ich weiß, ist schwer davon abzukommen, wenn man erstmal anfängt, alles besonders vollständig abbilden zu wollen.) Es reicht, eine Aktivität zu verwenden, die sich "Stücklisten und/oder Arbeitspläne ändern" nennt. Das Gateway, welches du markiert hast, ist nichtsdestotrotz ein xor-Gateway, denn entweder es ist eine Änderung notwendig (erst einmal unabhängig davon, ob in Stücklisten und/oder in Arbeitsplänen) oder es ist keine Änderung notwendig. Es kann nicht sein, dass es heißt "Änderung ist notwendig" (egal welche) und "Änderung ist nicht notwendig". Wir müssen hier zweistufig denken: Erst danach machen wir uns Gedanken um ein eventuelles inklusives Oder. Wenn wir es so genau machen wollen wie du (auch legitim, aber in der Klausur nicht zielführend), würde nach diesem xor-Gateway ein inklusives Oder folgen, das in die Aktivitäten "Stücklisten ändern" und/oder "Arbeitspläne ändern" mündet. Diese müssten anschließend aber auch wieder durch ein weiteres inklusives Oder zusammengeführt werden, bevor es mit "Produktkalkulation neu durchführen" weiter geht.
Muss der Pfeil nicht auf den Brief zeigen?? wäre für mich sinnvoller?
View 1 more comment
Wäre dennoch nicht verkehrt den Nachrichtenfluss an das Startereignis zu zeichnen?! Also für mich ist das eig Schwachsinn es in die nachfolgende Aktivität zu packen, da eine Aktiviät keine Nachricht erhält Bzw. Abschickt, sondern ein Ereignis.
Über dieses Thema habe ich schon oft mit Frau Dr. Schüll gesprochen: Es wäre nicht verkehrt. Sie löst es (in der Vorlesung) aber normalerweise so, dass der Nachrichtenfluss dann in die nachfolgende Aktivität geht. Die Argumentation dahinter ist folgende: Um die Aktivität durchzuführen, wird explizit diese Nachricht benötigt.
da muss noch ein Pfeil zu den Datenobjekten hin
No area was marked for this question
Kann sein, dass ich es falsch verstanden habe, aber im Text steht doch, dass die Produktkalkulation von der Konstruktionsabteilung durchgeführt wird. Bei dir in der Zeichnung führt diese aber die Produktionsplanung durch, oder sehe ich das falsch?
ich wollte genau, auf den selben Punkt aufmerksam machen