Wärmeübertragung

at Universität Siegen

Join course
59
Discussion
Documents
Flashcards
Wer weiß Kennwort auf Moodle?
Noten sind online
View 4 more comments
hoffentlich sind alle durch, waren ja ein paar im zweiten. würde mich freuen wenn wir es jetzt alle geschafft haben 🤗
gibt's irgendwo einen notenspiegel ?😄
Hallo Leute, ich überlege im nächsten Semester Wärmeübertragung zu belegen. Wie sind eure Eindrücke von der Veranstaltung und ist es machbar die Prüfung zu bestehen ohne Technische Thermodynamik besucht zu haben? Danke schonmal
View 1 more comment
Würde mir das ohne Thermo nicht antun.
Ich finde es hat mit Thermo an sich garnicht so viel zu tun, was die Rechnungen betrifft. Da finde ich Strömung näher dran. Ich würde sagen du kannst es ruhig versuchen, sehe da kein Problem.
Wie war euer Eindruck?
View 6 more comments
m ist ja der Rippenparameter, der kleinere war glaube ich ca 2,5 und der größere ca 10.
Bin ja mal gespannt, wann die Ergebnisse zu erwarten sind
Hier habe ich auch noch eine "elegantere" alternative Lösung
wie kommst du denn auf das volumen? Ich komme auf 4,6181*10^-5
Das mit dem Volumen war im Grunde Quatsch, hab das mittlerweile besser gelöst (siehe Foto). Nicht alle meine Lösungen sind perfekt, es bleibt jetzt nur nicht mehr die Zeit alles nochmal schön runterzuschreiben. Und ich denke es ist besser jetzt überhaupt was zu posten als es komplett zu lassen. Vielleicht hilft es jemandem noch ein bisschen für morgen. Und die kommenden Jahre wird es ja auch eine Hilfestellung sein.
Wie bekommt man die Gleichung nach einsetzten nach d aufgelöst ?
View 1 more comment
Wieso muss hier Q neu berechnet werden? Die Wärmemenge ist doch immernoch die selbe, die abgeführt werden muss, nur dass sich das Temperaturgefälle erhöht, da k mit der Zeit sinkt? Und wieso darf Qneu so berechnet werden, die 300 Grad entsprechen doch gar nicht dem Wasser ?
Das ist die Temperatur, die das Wasser maximal besitzen darf bis zur Notabschaltung. Höheres Temp.gefälle bedeutet auch höherer Wärmestrom.
Hat einer die A4 c) aus Musterklausur 2? Ich hab nur die a und b
Push
Sind damit auch die Übungen mit Lösungen und Beispielaufgaben gemeint? "Erlaubt sind das Vorlesungsskript und die Übungsunterlagen der Lehrveranstaltung „Wärmeübertragung“, sowie die Formelsammlung „Wärmeübertragung“ des Lehrstuhls ohne weitere Anmerkungen, jeweils in Papierform."
View 1 more comment
ja also auch die Lösungen zu den Übungen ?
yes
Kann mir jemand hierzu den Ansatz liefern? Stehe ein wenig auf dem Schlauch
View 10 more comments
Ich glaube ja, dass da ein Komma fehlt. Also in der Musterlösung
Ich hatte die Aufgabe doch schonmal richtig gelöst, anscheinend habe ich beim zweiten Anlauf mehrfach eine falsche Nu Zahl berechnet. Jetzt passt es wieder, danke für die Hilfe. Ich müsste dann sehr bald alle Lösungen beisammen haben, dann poste ich das auch alles mal zusammengefasst.
Musterklausuren muss ich leider noch weiter aufarbeiten, wenn ich das fertig habe lade ich was hoch. Bis dahin sind hier schonmal fast alle Lösungen zu den Zusatzübungen: Aufgaben: https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-siegen/waermeuebertragung/uebungen-tutorien/wue-zusatzuebungen-aufgaben/vorschau/695801 Lösungen: https://www.studydrive.net/kurse/universitaet-siegen/waermeuebertragung/uebungen-tutorien/wue-zusatzuebungen-loesungen/vorschau/695799
Man wo warst du vor 2 Jahren als ich das geschrieben habe :D
Weiß jemand, wie man diesen Wert berechnet? Mein Wert liegt etwas darunter.
View 1 more comment
Lade ich gleich mal hoch.
Hier
Hat jemand hierzu eine Lösung? Stehe komplett am Schlauch.
View 1 more comment
Ja, hab ich. Lade ich gleich mal hoch.
tyg
Kann es sein das hier ein Zahlendreher vorliegt? Ich habe nämlich 120,6 kW als Ergebnis.
View 11 more comments
MK4 A4 schonmal vorab.
Perfekt, vielen dank
Ich komme auf 22,04°C. Muss man hier auch noch den Wärmeverlust über den Boden berücksichtigen?
Würde mich auch interessieren, selbst mit Boden liegt mein Wert höher
Ich hab es mit Verlusten über den Boden gerechnet und komme ca. auf 21 Grad
Weshalb nimmt man denn hier (T_Luft -T_Wand) an und nicht wie in der Formelsammlung (T_W-T_unendlich/Luft) ?
Qkonv muss negativ sein, damit der 1.HS passt -> (+)Qstrahlung + (-)Qkonv = 0 {in Klammern steht nur gekennzeichnet ob die Terme positiv oder negativ sein müssen, in den Vorlesungen wird das auch gerne die egoistische Vorzeichenregel genannt} Qkonv wird aber nur negativ wenn die kleinere Temp T_Luft minus der größeren Temp T_Wand gerechnet wird. Zieht man dann Qkonv auf die andere Seite steht da: (+)Qstrahlung = - (-)Qkonv und dann sind die Vorzeichen wieder richtig und man kann nach der gesuchten Temperatur auflösen.
Kurzum: man kann bzw. muss sich die Temperaturen in der Klammer so anordnen, dass es zur jeweiligen Gegebenheit passt?!
Kann hier jemand die Ansätze liefern?
Hat dazu jemand eine Lösung?
Kann mir jemand sagen, wie man hier in der ersten Phase vorgeht ?
(von links nach rechts) 1. Abschnitt 0,4325W (1d Breit) 2. Abschnitt 1,2866W (1d Breit) 3. Abschnitt 200W (2d Breit) Insgesamt 201,7191 ?
View 4 more comments
ich glaube dass jeder Balken für sich einfach eine Schaltung hat und dann alle balken zusammen einfach eine Summe aus allen strömen sind. beim summieren ist die Reihen/parallel Überlegung völlig falsch glaube ich. dann wäre dein Ergebnis richtig.
bei k2 hab ich 1,287 raus aber ansonsten passt es jetzt
Weiß jemand, wo die Übungsuafgaben sowie die aktuelle Formelsammlung zu finden sind, da man nicht mehr auf die Website vom WS1819 zugreifen kann ?
View 1 more comment
Vieeelen Dank!!!! Hast du zufällig auch die Aufgabenstellungen zu den Lösungen, die er hochgeladen hat?
Hat jemand Informationen welche Themen oder Aufgaben im Wintersemester gestellt wurden?
Die Schmid-Näherung haben wir nicht behandelt oder? Ich finde zumindest nichts dazu.
Ich war zwar nicht immer in den Vorlesungen da aber ich glaube nicht das es behandelt wurde.
Musterklausur 2, Aufgabe 3. Hat da jemand eine Idee?
ca. 325s?
1637,31°C?
438,36°C
278,16°C
11kW?
~41 Rohre?
ca. 702K ?
yes
12,4611 KW ?
kW/m² aber sonst ja
-11,87°C ?
stimmt
5175,27W ?
yes
4825,49W?
16,6°C
5026,55W?
275,23°C?
48,46°C ?
Yes
400W ?
Hab ich auch
da müsste doch (50K-(-3K))=53K hin oder?
ca. d=0,081 ?
Wie bist du denn darauf gekommen? Man muss doch die Thermischen Widerstände gleichsetzen und dann nach d auflösen oder?
Hat hier jemand einen Lösungsweg?
0,8112 kg ?
T1=294,8K T2=265,3K
22,15 W/m^2 ?
141,68 W/m^2 ?
Fehlt hier nicht eine zweite Temperatur ?
oder könnte 0,049kg/s stimmen ?
Load more