Klausurlösung WS1718 2.PT.pdf

Exams
Uploaded by Jan Bicker 101187 at 2020-01-16
Description:

Hier meine abgetippte Lösung zur Klausur aus dem Wintersemester 2017/2018 zum zweiten PT.

 +1
123
11
Download
No area was marked for this question
ich finde das war schon mit eine der schwersten Klausuren oder ?
muss man das hier berechnen? es ist ja eigentlich nur nach den zu produzierenden mengen gefragt
Nein, den Unternehmenserfolg muss man hier tatsächlich nicht berechnen, das habe ich nur der Vollständigkeit halber gemacht.
@Jan Bicker Du hattest hier mal irgendwo eine Tabelle gepostet wo du alle KRS eingeordnet hast. Ich kann diese leider trotz längerem Suchen nicht mehr finden. Würdest du die hier nochmal zur Verfügung stellen?
Ja, hier ist sie:
Wieso wurde hier die Rangfolge geändert? Ist 1.5x1+2,6x2+1,9x3-1600 auch zulässig? Wurde hier die Rangfolge aufgrund des Ranges (DS/FZ) im OPP geändert? Oder aufgrund der Deckungsspanne? Oder ist das willkürlich erfolgt?? Spielt das eine Rolle?
View 2 more comments
Hallo Emilia, ja das ist mir bewusst, das habe ich weiter unten bereits mal angesprochen:
ahh okay, Danke ! :)
wieso ist die gewinnmarge nicht 1/3,5= 28,57%
Das kann man auch rechnen, dann muss man aber im nächsten Schritt diese Gewinnmarge von 28,57% auf den neuen Verkaufspreis (und nicht auf die Herstellkosten, wie es hier im Dokument wurde) beziehen. Somit hätte man dann: Gewinnmarge neu = 2,94 € x 28,57% = 0,84 €. Dieses Ergebnis ist identisch zu einer 40%-igen Gewinnmarge auf die Herstellkosten: Gewinnmarge neu_1 = 2,10 € x 40% = 0,84 €. Einen ähnlichen Kommentar gab es dazu bereits:
sind diese hier wirklich nötig ? danke
View 4 more comments
@Jan Bicker. Ich habe das auch so gemacht wie du, dass ich die Absatzbeschränkung mit einbezogen habe. Ich schaue mir jedoch gerade die letzte VL an. Dort wurde diese Aufgabe vorgerechnet, und zwar OHNE die Absatzbeschränkung! Ich nehme daher an, dass man diese nur einbeziehen muss, wenn dort explizit steht, dass es die MAX. Absatzmenge ist..
@Snerz: ja, das habe ich auch in der Aufzeichnung gesehen. Ich finde die Aufgabenstellung an dieser Stelle einfach etwas schwammig formuliert: "Absatzmenge" konnte in vergangenen Klausuren auch als "maximale Absatzmenge" interpretiert werden, manchmal aber eben auch nicht. Die Lösung ohne Absatzrestriktionen ist natürlich "einfacher" in dem Sinne, als dass man weniger Nebenbedingungen beachten/aufstellen muss. Dementsprechend ist auch das optimale Produktionsprogramm ein anderes, nämlich besteht es dann (wenn man keine Absatzrestriktionen beachtet) lediglich aus 160 / 0,012 = 13.333 ME von "Maspi". Der dabei generierte Gewinn beträgt 18.665,80 €.
Wieso wurde hier die Rangfolge geändert? Ist 1.5x1+2,6x2+1,9x3-1600 auch zulässig? Wurde hier die Rangfolge aufgrund des Ranges (DS/FZ) im OPP geändert? Oder aufgrund der Deckungsspanne? Oder ist das willkürlich erfolgt?? Spielt das eine Rolle?
Kann sein, dass ich es gerade nicht ganz verstehe, aber ich finde es folgendermaßen intuitiver: Wir wollen wissen wieviel Prozent die Gewinnmarge aus macht, also wie viel 1€ von dem Preis von 3,50€ ist. Demnach wäre die prozentuale Marge einfach 1/3,5=2/7. Damit kann man die allowable costs nach dem Schema der VL berechnen: Zielverkaufspreis 2,94 € - Zielgewinn (2/7*2,94) - 0,84 € = erlaubte Kosten insgesamt = 2,10 € - Prod. und Overhead - 0,90 € = Allowable costs =1,20 € Kommt ja aufs selbe raus ohne den "Umweg" mit den 40 %
Meint ihr man hätte auch die volle Punktzahl bekommen, wenn man die absolute Gewinnmarge von 1€ beibehalten hätte. Ich finde dass nicht eindeutig, dass man die Gewinnmarge prozentual nehmen muss, auch wenn in der Vorlesung gesagt wurde, dass man i.d.R einen Prozentsatz von dem Verkaufspreis aufschlägt der übrig bleiben soll.
wie komme ich auf diese Gleichung?
Das ergibt sich aus der gleichbleibenden Gewinnmarge: zuvor betrug die Gewinnmarge 3,50 [Verkaufspreis] / 2,5 [Herstellungskosten] - 1=0,4=40%, diese Marge soll nun weiterhin gelten. Nun hast du aber genau die Herstellungskosten nicht gegeben, die musst du erst bestimmen, dementsprechend lautet deine Gleichung nun zunächst einmal: 40%=2,94 [Neuer Verkaufspreis] / x [Neue Herstellkosten] - 1. Diese Gleichung löst du nun einfach nach "x" auf.
Woher weiß man das? finde den Wert in der Aufgabenstellung nicht:/
View 1 more comment
Achso bauen die aufeinander auf? Hab das garnicht bemerkt😐
Ja, genau, das lässt sich der Aufgabenstellung entnehmen: