Unternehmensrechnung: Externe Rechnungslegung

at Universität Siegen

Join course
1112
Next exam
FEB 06
Discussion
Documents
Flashcards
Könnte jemand nochmal sagen welche Fälle aus dem Buch behandelt wurden? :)
Steht unten
No area was marked for this question
Unter Berücksichtigung des Fall Nr. 29 im Übungsbuch würde ich bei Aufgabe 2a anstatt lediglich 25.000 € Verwaltungskosten die gesamten 160.000 € anrechnen, da sich nach deren Aussage das Wahlrecht sowohl auf die herstellungsbezogen als auch nicht herstellungsbezogenen Verwaltungskosten erstreckt. Dementsprechend auch eine Erhöhung der Sozialkosten auf 8.000 € (160.000 € * 5 %). Die HKObergrenze wäre demnach 1.678.000 € mit einer Abschreibung von 41.950 € und Bilanzbuchwert in Höhe von 1.636.050 €.
View 1 more comment
Der VG des AV wird zum Oktober betriebsbereit. Daher ist auch ab diesem Zeitpunkt in entsprechender Höhe abzuschreiben gem § 253 Absatz 3 Satz 1 HGB.
ich denke, dass in dieser Aufgabe mehrere Fallen bestehen. 1. Er nennt allgemein Einzelkosten, sodass davon ausgegangen werden kann, dass alle Einzelkosten gemeint sind statt der Einzelkosten für zb. Material. 2. Die 8 Monate für die Entwicklung sind nicht konkretisiert. es könnte der der Zeitraum 01.05 - 31.12. sein, wonach keine Abschreibung vorzunehmen ist. Ferner steht in der Aufgabenstellung, dass die Maschine zum 01.01.2019 einsatzfähig ist, somit kann einsatzfähig sich betriebsbereit sein. Einsatzfähigkeit setzt nicht voraus, dass der tatsächliche Einsatz vorgenommen wird. 3. Die Verwaltungskosten sind gesondert erfasst worden. Demnach müssten es 185.000€ Verwaltungskosten sein. Andernfalls ist die Information nicht zweckmäßig.
Hier besteht unter der Annahme, dass es sich um einen VG handelt, meines Erachtens ein Wahlrecht zur außerplanmäßigen Abschreibung. Sofern 5 Monate abzuschreiben sind, da angenommen werden kann, dass die Software ab dem 31.07. betriebsbereit ist, ergibt sich bei den beiden Zugangkursen (Geldkurs) abzüglich Abschreibung ein Wert i.H.v. 3.515.597 9€ (=3.668.450€- 152.852,1€). Bewertet man die gesamten AK zum niedrigeren Stichtagskurs, erhält man 3.454.476,25€ (= 3.604.650€ - 150.173,75€). Aus Paragraf 253 Abs.3, S.6 HGB geht hervor, dass ein Wahlrecht bei einer voraussichtlich vorübergehenden Wertminderung besteht. Da Umrechnungskurse sowohl mach oben als auch nach unten ausschlagen können, handelt es sich mit höherer Wahrscheinlichkeit um eine vorübergehende Wertminderung. Was habt ihr raus?
Wieso ist es, obwohl es die Kriterien für einen VG nicht erfüllt sind (nicht selbstständig Verwertbar), ein Vermögensgegenstand?
View 10 more comments
Hat hier jemand trotzdem gerechnet und einfach angenommen, dass es sich um einen VG handelt?
Abschreibungbeginn wäre nicht am 01.10. sondern am 31.07., weil die Software erst dann betriebsbereit ist. Am 01.10. wird sie zwar operativ eingesetzt, das ändert jedoch nicht die Betriebsbereitsschaft vom 31.07. auch der 31.07. ist eine Annahme, da die Anpassungen auch früher erfolgt sein könnten und die Rechnung lediglich zum 31.07. bezahlt wurde. Hier muss man wohl, wie üblich, viele Annahmen treffen und begründen.
Die Qualitöt sehr niedrig, ich kann nichts erkennen. Kann einer schreiben was da steht DAnke
Wo steht denn, dass das brutto ist?
View 1 more comment
also man nimmt es komplett raus, richtig?
richtig. Bei diesen runden Zahlen sollte man es nicht mit reinnehmen, da keine Angaben zu Steuern gemacht werden.
Warum ist die Geldhöhe schon festgelegt? Es sind ja nur mögliche Verletzungen fremder Patentrechte?
Wird der Kurs ExRl nur im WS angeboten????????
ja!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ehrliche Meinung bitte.. Ich fange heute erst an mich mit dem Fach zu beschäftigen, ist es machbar es bis zum Klausurtag halbwegs draufzuhaben ? Beim KRS Teil bin ich mit den Übungsaufgaben fertig geworden und fange ab morgen mit den Altklausuren an, also da mache ich mir eher weniger Sorgen..geht mir vielmehr um den ExRe Teil, ob dies noch bis zum Klausurtag machbar ist..
View 14 more comments
Niklas D. hat vollkommen recht. Mit diesem Buch und den Lösungen auf Studydrive ist auch noch eine super Note möglich!
Ich habe dazu noch nur die erste Vorlesung besucht - also das Buch ist echt top.
No area was marked for this question
Die Aufgaben die hier nicht stehen wurden nicht besprochen? (Bsp: 4c, 5b...)
Kann mir einer erklären, weshalb hier keine abstrakte Bilanzierungsfähigkeit vorliegt? Das Recht zur Nutzung der Lagerhalle könnte doch auch anderen Unternehmen eingeräumt werden & somit ist es doch eigentlich selbständig verwertbar oder nicht?
Wo finde ich die Formeln? und wo finde ich das im Skript? kann mich nicht erinnern sowas schon gehabt zu haben...danke!
Die UNIS hat doch schon am 10.November und 10.Dezember Geld bekommen?
Muss man nicht erst die Ust daraus rechnen? (1820/1,19) * 0,5 = 764,71 so haben wir das jedenfalls im Tutorium in einer Aufgabe gemacht. Was meint ihr?
Hier sind keine Angaben zu Netto oder Brutto. Ich würde die rauslassen oder bei allen Beträgen einbeziehen.
hier würde es doch reichen, wenn wir auf die selbstständige Verwertbarkeit prüfen,oder ?
Weiß jemand warum die verschiedenen abschreibungsarten erst im Kapitel sachanlagen behandelt werden und nicht schon bei folgebewertung ?
Hat jemand gerade den Fall 44 vor sich liegen und könnte mir dazu eine Frage beantworten? Ich werde nicht schlau daraus, wann man nur von einer Beteiligung und wann von Anteilen an verbundenen Unternehmen redet. :/
Eine Beteiligung liegt unter Beachtung des § 271 Abs. 1 HGB vor mit einer wiederlegbaren Vermutung ab 20 % am Kapital der relevanten Gesellschaft. Er bildet somit die Voraussetzung dafür, dass ein verbundenes Unternehmen z.B. eine Tochter gemäß § 290 HGB vorliegt. Ein verbundenes Unternehmen ist z.B. als wiederlegbare Vermutung ab einer STIMMRECHTSanteil von über 50 % gegeben. Nicht zu verwechseln mit dem für eine Beteiligung relevanten KAPITALanteil. Hoffe das klärt das Problem. Ansonsten einfach nochmal im Gesetzt nachlesen ;)
Vielen Dank! :)
Das ist keine Lineare Abschreibung. Die bezieht sich auf den Restbuchwert der degressiven Abschreibung. Wir brauchen doch denn Vergleich, wie es wäre, wenn wir von Anfang an linear abgeschrieben hätten. Siehe Foliensatz Seite 87. Die lineare Abschreibung stellt keine unmittelbare Relationsgröße zum RBW der deg. Abschreibung dar, sondern dient von Anfang an als selbstständiger Vergleichswert.
Kann mir bitte jemand erklären wie man auf diese Werte kommt? Im Skript ist das doch auch immer mit dem gleichen Afa Betrag dargestellt
View 1 more comment
Prinzip der Restwertvernachlässigung
Das Ergebnis ist falsch. Diese Aufgabe ist äquivalent zur Vorlesung. Lineare Abschreibung bleibt auch linear. Die AK sind maßgeblich für die lineare Abschreibung. Daneben führt ihr die degressive Abschreibung auch auf, jedoch eigenständig. Diese zwei eigenständigen Methoden dienen zu Orientierung, ab welchem Jahr, welche Methode sinnvoll ist. Ist die degressive Methode bis zum 4 Jahr höher (laut Aufgabenstellung verlangt), so schreibt ihr bis RBW Jahr 4 auch so ab. Demnach ist ab Jahr 5 die lineare Methode geboten. Ihr nehmt den RBW aus Jahr 4 und errechnet eure lineare Abschreibung. Bei 8 Jahren wären es noch 4 Jahre, die ihr linear abschreiben müsst. Also neu kalkulieren und abschreiben. Die beiden anfangs aufgestellten Mehoden sind lediglich dazu da, um Überblick zu geben und bis zum Wechsel abzuschreiben. Bei notwendigem Wechsel wird mit dem RBW neu kalkuliert.
Laut Einsicht ist es eine Verbindlichkeit...
View 10 more comments
Stand heute: weder noch, Grundsatz der Nichtpassivierung von rein rechtlich existierenden Verpflichtungen ohne wirtschaftliche Substanz
@anonymes Messer, also im Prinzip ist es dann weder eine Verbindlichkeit noch eine Rückstellung. Könntest du kurz erläutern, wie du genau argumentieren würdest?
Hallo zusammen, mal eine allgemeine Frage. Wenn die Abschreibungsmethode innerhalb der Abschreibungsjahre wechselt (zbs. von Degressiv auf Linear), wird sich bei der Linearen Abschreibung auf den Restbuchwert bezogen und dieser dann auch immer pro Jahr neu ausgerechnet? Um zu schauen, wann die Lineare die Degressive überschreitet? Oder wird die Linare einmal am Anfang für die AK/HK ausgerechnet und dieser Wert verwendet? Habe davon leider keine Mitschriften mehr aus der Vorlesung.
View 2 more comments
Man nutzt für die lineare Abschreibung doch auch die AK/HK als Grundlage, um dann zu gucken, wann sich der Wechsel lohnt. Also theoretisch zwei parallele Tabellen mit den Abschreibungswerten von Anfang an. Oder habe ich etwas falsch verstanden
Ja, die Frage war ja nur, ob man den linearen Abschreibungsbetrag EINMAL anfangs ausrechnet und diesen dann auch zu abschreibung später nutzt (Wenn jetzt bspw. 3 Jahre Degressiv abgeschrieben wurde, dann der wechsel auf Linear erfolgt), ab dem 4 Jahre mit dem errechneten Wert vom Anfang ODER ob es so ist, dass man die ersten drei Jahre Degressiv abschreibt und dann auch für jedes Jahr der "neue" Lineare Abschreibungsbetrag ausgerechnet werden müsste. Bis man dann im 4.Jahr sieht, dass Linear besser wäre und von dort an, verändert er sich ja eh nicht mehr ^^Ich hoffe das war verständlich, wie ich das meine :D
Wo finde ich die Vorlesungsunterlagen? Im Unisono unter Dokumente wird mir leider nichts angezeigt :/
View 7 more comments
Danke!! Bitte an n.wiegels@web.de
Alles klar, kannst deine Email Adresse meintetwegen wieder raus nehmen.
Wo kriegen wir den die Übungsaufgaben her?
View 4 more comments
Ich glaube die werden nicht hochgeladen. Das sind oft Aufgaben aus dem Buch, welches er in der Vorlesung empfohlen hat und bearbeitet diese dann im Tutorium.
Könnte mir jemand die Dokumente schicken oder diese hier hochladen ?
hey Leute, wo finde ich das Skript und die Tutorium Aufgaben? :)
View 5 more comments
Danke @anonymer mond!
Könnte mir jemand die zwei Dokumente schicken oder hier hochladen ?
Herr Dutzi schrieb in seiner E-Mail, dass er noch bekannt gibt, welche Themen besonders relevant im Jahr 2020 sind. Hat er was dazu gesagt ? Noch ist keine E-Mail gekommen...
View 6 more comments
Würde jmd. die Mail hier posten? Ich habe leider keine bekommen
"bitte beachten Sie den folgenden, ergänzenden Hinweis 2 zur Modulabschlussklausur Unternehmensrechnung im WiSe 19/20 für den Teil EXRE (erster und zweiter Prüfungstermin):   * Die Folien im Skript zum Themengebiet Anhang und Lageberichterstattung (Folien 187-206) sowie Aufgabe 11f zu Pensionsrückstellungen (Folie 166) sind nicht prüfungsrelevant. * Zum Themengebiet Eigenkapital wird keine Bilanzierungsaufgabe gestellt, konzeptionelle Fragen bzw. Aufgaben zur Erläuterung sind zu diesem Thema jedoch dennoh möglich."
Hallo :) Kann mir jemand helfen? Ich blicke bei resy gar nicht mehr durch. Wo sind die Übungen und das Skript hochgeladen? Bzw könnte jemand die Sachen einfach hochladen?
View 2 more comments
Ah okay danke 🙏🏽 Das ist dann ein Teil von unternnehmensrechnung. Für externe Rechnungslegung gibt es aber keinen Moodle Kurs richtig? Weisst du auch wo die Daten davon sind?
Externe besitzt keinen Moodle-Kurs.
Hallo habe vielleicht eine etwas dumme Frage, aber wie komme ich nochmal auf die Fälle also auf die e-Ressource bzw. werde ich die ganze Zeit, wenn ich dann auf den Link klicke, auf eine andere Seite geführt wo ich mich dann anmelden muss, wo ich mich bis jetzt nicht registriert hatte. Kommt das, weil dann alle möglichen Exemplare von anderen aufgerufen werden zu dem Zeitpunkt ?
View 2 more comments
Anonyme Cd: danke, dass war es 🙏🏻
Auf der Seite der Bib: bilanzrecht in Fällen
Könnte man an dieser Stelle auch mit dem §249 Abs. 2 argumentieren? "Für andere als die in Abs 1 bezeichneten Zwecke dürfen Rückstellungen nicht gebildet werden" ?
Kann das vielleicht jemand genauer erklären? Also wir haben unsere Erlöse (von den verkauften Büchern) 1032000€ warum reicht es nicht, dass wir die Gesamtkosten abziehen? Weshalb werden hier nochmal explizit die Kosten der eingelagerten Bücher addiert? Meiner Meinung nach ist das doppelt.
Bei der Untergrenze fehlt noch der Werteverzehr des AV solange er durch die Fertigung veranlasst ist. Das sind AfA von 24.000 laut Tabelle
Die sind in den 120000, bzw. in den 56000 schon mit drin :)
Welche Fälle wurden heute im Tutorium besprochen. Konnte leider nicht dran teilnehmen.
In den Hinweisen zur Klausur steht, dass die Wertansätze auf den vollen Eurobetrag gerundet werden sollen. Soll dann jeder Euro betrag auf den vollen Euro gerundet werden oder wie ? Also 5423,32 wären dann 5423? :D
Hier fehlt z.B. die Erklärung, dass die Drohverlustrückstellungen nicht in die Steuerbilanz aufgenommen werden dürfen. In der Handelsbilanz hingegen schon. Somit begründet man ja auch erst die 10.000 EUR Differenz. Wie du bereits geschrieben hast, sind die aktiven latenten Steuer freiwillig anzusetzen und nicht verpflichtend. Die 3000 EUR können somit also aktiviert werden.
Müssen die Transportkosten mit zurückgestellt werden und wenn ja warum?
...weil sie mit zu den Anschaffungskosten/Herstellkosten gehören, nehme ich an.
Hat hier jemand eine Beispiellösung ? ☺️
View 2 more comments
Und was ist jetzt für dich die Definition von kompensatorischen Rückstellungen?
push
Was versteht man unter statischer und dynamischer Bilanzauffassung?
Jemand eine Idee, wie man diese Aufgabe hier löst?
View 3 more comments
Ich würde sagen beim 1.Fall) CHEAT muss ungewisse Rückstellungen i.Hv. 4 Mio + 68.000 bilden und die LANEA i.H.v 68.000 2.Fall) CHEAT muss Evenutalvbk. i.H.v 4MIo + 68.000 und LANEA Eventualvbk. i.H.v 68.000
Kann das Jemand bestätigen? Push
Kennt Jmd. einen Paragraphen/Regelung zum abzinsen?
Findet die Vorlesung heute statt?
Ja
Kann mir jemand näher bringen wie ich für dieses Fach am besten lernen kann? Da ich bei Null angefangen bin, habe ich bislang nur die Vorlesung zusammengefasst. Wie sollte man nun vorgehen? Die Aufgaben in der Vorlesung bearbeiten? oder doch lieber die Fälle im Buch bearbeiten? Wie komme ich am besten zu einem Grundverständnis? Ich habe absolut keinen Zugang zu diesem Fach....
Jemand vielleicht eine Lösung zum 2. PT aus dem WS 18/19?
Wenn ich ein für mein Unternehmen komplett individualisiertes Programm kaufe, ist das dann selbstständig verwertbar?
View 2 more comments
Das würde bedeuteten: bei einer Alt Klausur hat eine Software 40 mio gekostet und dutzi hat Nutzungsdauer etc alles angegeben, Die war aber, laut Aufgabenstellung, nur für das EINE Unternehmen nutzbar Der hat also alle Infos nur zum verwirren gegeben und es ist echt einfach nur ein Aufwand? Werde dann immer so unsicher, hatte genau die gleichen Gedanken wir ihr, aber dann hat man eine Seite Platz zum bearbeiten und kriegt dafür 10 Punkte 😆
Du musst halt schauen ob es veräußert werden könnte und ob es dafür einen Markt gibt. Das wäre hier nicht der Fall, weil die Software an das Unternehmen angepasst ist und dafür gibt es keinen Markt ! Ja ich denke Dutzi wollte mit den mehreren Details nur verwirren und mit dem Platz kannst du argumentieren warum es selbständig nicht verwertbar ist.
"das Grundstück"
ich hab hier, das gar nichts passiert, da hier nur von einer Chance oder Bereitschaft gesprochen wird, sonst nichts
View 5 more comments
Im Prinzip hast du da Recht, wenn sie allerdings Entgeldlich erworben wurden, muss es aktiviert werden. Es geht also immer darum, ob jemand anders dafür Geld hingelegt hat oder nicht. Habe ich in der Vorlesung so mitgeschrieben.
Stimmt, du hast recht
No area was marked for this question
Welche Aufgaben wurden ab 11) noch besprochen :) ?
Welche Aufgaben ab 11)-13) wurden genau in der Vorlesung besprochen? War leider die letzten 2 Wochen verhindert.
Kann das einer bestätigen oder ist das anders zu lösen?
Warum wählt man hier nicht den niedrigeren Preis von 3,50?
View 1 more comment
Danke :)
Wäre eine Rückstellung erlaubt?
Es ist doch überhaupt keine Inanspruchnahme gegeben. Der Grund ist am 31.12.17 nicht eingetreten. Es sollte keine Rückstellung gebildet werden. Sobald der Grund Eintritt kann man doch bilden oder ?
View 2 more comments
Könnte man hier eine Eventualverbindlihckeit draus machen?
Aber die betreffende Partei weiss es einfach nicht und deswegen ist das Kriterium der Verpflichtung nicht erfüllt. Sonst kann man ja immer ein Gebrauchsmuster von einer Firma in China abkupfern, die das hier in DE wahrscheinlich nie mitkriegen wird und wir bilden schön Rückstellungen, um den Gewinn zu drücken
bekommen wir nicht einfach geld, weil eine gasleitung über unser grundstück gebaut wird?
View 1 more comment
Also ich denke, dass die Argumentation mit dem PRAP stimmt, da wir in 2015 die Einnahme haben, die aber für 2016 den Ertrag darstellt. Bin mir aber auch nicht zu 100% sicher. Die Argumentation, dass wir das Recht haben die Gasleitung weiter zu betreiben ist meiner Meinung nach aber falsch.
Würde auch einen sonstigen betrieblichen Ertrag nehmen, die Annahme hier, dass wir den Zeitraum in einem Rahmen angeben ist so aus dem Himmel gegriffen.
Load more