Turbomaschinen und Antriebe

at Universität Siegen

Join course
168
Next exam
FEB 15
Discussion
Documents
Flashcards
Wurde schon eine Info zur erlaubten Formelsammlung gegeben, wieder 1 Blatt beide Seiten beschrieben? Und inhaltlich alles erlaubt, also auch Diagramme etc.?
View 1 more comment
Danke, habs gefunden :)
@rasende teppichkante feier deinen Namen . Musste ich einfach mal sagen.
No area was marked for this question
Nachtrag Aufgabe 2 komplett
Hier wäre 93dB die richtige Antwort oder?
Nevermind, die 93dB sind richtig. Es sind 10dB Differenz zwischen den Quellen und damit "überschallt" die 93dB Quelle die leisere.
Hätte hier gesagt, das ein Volumenstrom von 0,05m^3 / s ausreicht, um den geforderten Volumenstrom zu decken. Geht aber auch nicht ganz aus der Aufgabe hervor, finde ich.
Die Frage ist sehr schwammig formuliert, da war ich mir auch unsicher. Da der Ansatz korrekt ist, können wir nur auf Donnerstag warten um zu schauen wie genau die Frage gemeint war. Ganz klar, entweder zwei mal 0,05 für 0,1 gesamt oder 0,1 jeweils für 0,2 gesamt.
Ist Donnerstag denn sicher die Vorstellung der Klausur?
Achtung für alle die auf der Liste unterschrieben haben, dass sie kommen. Da bei dieser Veranstaltung das Ö in Turbo für ökologisch steht, muss doch jeder einen unterschrieben Protokollzettel abgeben.... (Für den Vortrag von Carols)
View 2 more comments
Das Protokoll auf dem man immer die Vorträge dokumentieren sollte. Um sich für den Vortrag von Professor Carols am 30.01.20 anzumelden.
Okay danke. Aber eine Anmeldung bei der Sekretärin per Telefon ist dennoch möglich oder musste es mit dem Zettel sein?
Hat diese Aufgabe schon jemand gelöst und könnte sie ggf. hochladen ? Danke !
View 3 more comments
So hätte ich es jetzt gemacht. Die Winkel aber bitte nicht beachten, diese dienten mir nur als Hilfe beim zeichnen.
Also hast du dir den Winkel Beta 2 quasi selbst ausgedacht, ohne konkrete Zahlenwerte ? Und dann einfach schematisch gezeichnet? Danke
Wie soll man das hier berechnen? Ich habe grade keine Vorstellung davon. Theoretisch wäre bei A der eingehende Volumenstrom halb so groß, bei B genau passend, nur wie man das berechnet, keine Ahnung.
Schau mal in meinen hochgeladenen Lösungsvorschlag. Vielleicht hilft er dir weiter Lg
Könnte hierzu jemand seine Lösung hochladen ?Danke !
Aber der Betriebspunkt liegt bei beiden irgendwo unter der Kennlinie... ist es also somit keine der beiden Pumpen? Dann ergibt allerdings die d) keinen Sinn mehr. Ich hätte sonst die 2 gewählt, da die Ausnutzung theoretisch größer ist. Was wäre denn hier richtig?
Hätte jetzt gesagt das es Pumpe 2 sein muss. Kommt bei mir rechnerisch auch ganz gut hin. Ich komme auf eine Stutzenarbeit von 165 m^2/s^2
Jaaa genau. Ich hatte mich verrechnet. Mit 165Nm/kg passt das ganze deutlich besser!
Was ist den hier die richtige Lösung? Bei einer Aufstellhöhe von 3 m der Pumpe, komme ich auf einen Wert von 104 Nm / kg. Könnte ggf. jemand seine Lösung hier hochladen ? Danke
War am Donnerstag nicht bei der Vorlesung und wüsste gerne ob Übungen für den kommenden Donnerstag zu lösen sind, wäre nett wenn mir das jemand mitteilen würde.
13, 14, 15, wenn ich mich gerade recht erinnere
Vielen Dank!
Kann jemand bitte kurz mitteilen was heute organisatorisches gesagt wurde ?
View 3 more comments
Ich meine das Script gab es sonst nicht online. Kann mir jemand sagen wo ich die Aufgaben und Infos zu den Protokollen etc. finde?
In den Übungsunterlagen die man mit dem Skript bekommt
Würde vielleicht jemand die heutige Vorlesung kurz zusammenfassen können? Gibt es wieder "Hausaufgaben"? Wurde etwas zur Klausur erwähnt?
In der Vorlesung ging es um S 17-31 ,53-56 , Hausaufgabe bis nächste Woche sind die Aufgaben 8&9 , zur Klausur wurde nichts gesagt.
Besten Dank!!
Hat jemand die Aufgaben 4,5,6,7 gemacht, die für morgen anstehen? Ich versuche die zu lösen, ein Vergleich danach wäre schon hilfreich um zu sehen ob man überhaupt was verstanden hat..
Warum kürzt sich hier der Druckterm und der Term zur Höhendifferenz raus? Und wie passt das mit der Geschwindigkeit? Vpunkt durch A_2 ist 0,2m/s. Das zum Quadrat sind 0,04m^2/s^2. Um in der letzten Umformung auf 800Nm/kg zu kommen, müsste C=20 sein und vor allem eine andere Einheit haben. Übersehe ich grade einfach nur etwas? Ist schon ein bisschen spät :P
Warum kürzt sich hier der Druckterm und der Term zur Höhendifferenz raus? Und wie passt das mit der Geschwindigkeit? Vpunkt durch A_2 ist 0,2m/s. Das zum Quadrat sind 0,04m^2/s^2. Um in der letzten Umformung auf 800Nm/kg zu kommen, müsste C=20 sein und vor allem eine andere Einheit haben. Übersehe ich grade einfach nur etwas? Ist schon ein bisschen spät :P
Bezüglich der Aufgabe 1 fehlen mir zwei Angaben die ich nicht finden kann, gehts euch genauso? Zum einen die Flächennutzung der Windkraftanlagen sowie die Baukosten der Biogasanlage.
View 4 more comments
Wo bekomme ist denn diese Aufgaben? Ich Konnte wegen der Arbeit leider nicht zu den ersten beiden Vorlesungen kommen.
Die wurden in der ersten VL verkauft. Ansonsten bei Lehrstuhl kannst du die nachkaufen
weiß jemand wo ich das Skript bekommen kann?
View 1 more comment
Thanks ✌
Hat sich am Script etwas geändert? Ich habe noch ein geschätzt zwei Jahre altes Exemplar.
Kann mir jemand sagen wie das Protokoll auszufüllen ist? Soll das ein Fließtext sein oder eher Stichpunkte?
View 1 more comment
Ich denke mal einen Text will er da schon sehen, war ja bei der Hausaufgabe auch so. Reichen ja ein paar Sätze, da ist ja eh kaum Platz.
letztes Jahr haben Stickpunkte gereicht, bei jedem Feld 3-6 Punkte reichen locker...
Ich hab das mal genauer nachgeforscht. Gas liegt bei ca. 0,2-0,24kgCO_2/kWh ; Kohle zwischen 0,34 und 0,36kgCO_2/kWh. ABER: Ein Kohlekraftwerk hat einen jährlichen Output von bis zu 11,5TWh (Hamburger Steinkohlekraftwerk Moorburg), während ein Gaskraftwerk bis zu 3TWh Output im Jahr hat. Demnach bräuchte ich ca. 4 Gaskraftwerke um das Steinkohlekraftwerk zu ersetzen und hätte damit einen CO_2 Ausstoß von knapp unter dem doppelten. In Sachen Stickoxiden ist Kohle aber natürlich immernoch deutlich schlechter. Jedoch erzeugen Gaskraftwerke auch noch große Mengen Methan, was auch ein Treibhausgas ist. Man kann sich jetzt also aussuchen, was einem wichtiger ist... Damit möchte ich nicht sagen, dass wir einfach weiter mit Kohlekraftwerken arbeiten sollten, aber ich wollte mal klarstellen, wie schnell gewisse Aussagen entkräftet werden können. Bevor ich jetzt komplett gehatet werde, hier ein Disclaimer: Ich befürworte erneuerbare Energien und denke, dass fossile Energieträger langfristig keine Lösung sind. Allerdings muss auch darauf geachtet werden, dass man Ideologie nicht vor Wissenschaft und Fakten stellt. Hat der Carolus schließlich letzte Woche auch schon klargestellt. Quellen: https://www.ndr.de/nachrichten/Watt-Das-leisten-die-Anlagen-im-Vergleich,watt250.html https://www.volker-quaschning.de/datserv/CO2-spez/index.php https://de.wikipedia.org/wiki/Gaskraftwerk
Kann jemand eventuell die Klausurlösung für die Aufgabe der Kühltürme verschriftlichen? Weiß nicht wie ich die Aufgabe lösen sollte. Vielen Dank !
Wie würdet ihr das Fach bewerten vom Aufwand her ? Wie sind die Klausuren, Übungen etc. ? Muss man ein Labor machen ?
View 5 more comments
Bei mir hat ganz gut geklappt mit den 3 Tagen, sind doch nur 20 kleine bis mittelgroße Aufgaben. Die Theorie fällt da natürlich flach aber wird meiner Meinung nach auch nicht benötigt. Keine Ahnung wieso das runtergevoted wird aber ich brauch ja hier nicht zu lügen...
Ich glaube es wird downgevoted weil das einfach kein guter Ratschlag ist. nicht falsch verstehen, kannst dich ja freuen dass es bei dir so gut geklappt hat, aber es ist niemandem geholfen wenn man solche Vorstellung oder Erwartungen oder wie auch immer aufbaut und dann reihenweise Leute durchfallen.
Weiß jemand wann die Einsicht ist?
wüsste ich auch gern
dito
Hat dchon mal jmd ne Mündliche Ergänzungsprüfung in Turbo gemacht? Was will Carolus da wissen? Oder besser nochmal schreiben?
Das interessiert mich auch 👍
Mir hat er gesagt, man müsste mündlich erklären wie man an gewisse aufgabenstellungen bzw. problemstellungen herangehen würde. Also stelle mir das so vor dass er ein szenario erklärt, ähnlich wie eine Übungsaufgabe und man selbst erklärt dann, wie man die lösen würde. Er will halt sehen, dass man es verstanden hat wie überall anders auch
Im unisono ist immer noch carolus fürs Wintersemester eingetragen. Stimmt das? Wurde nicht gesagt, dass er in den Ruhestand geht ?
View 2 more comments
RIP
war vor kurzem nochmal bei ihm und habe es so verstanden, dass er noch ein paar mal die veranstaltung turbo halten wird, andere fächer von ihm werden scheibar schon stück für stück auf andere lehrpersonen übertragen
Noten online
Kann die Klausur jemand zusammenfassen?
Wie wars?
Fast gleiche Klausur wie letzes Semester. War relativ einfach wenn man Turbo verstanden hat. Zeit genau passend.
wie funktionierte 1f)? mit p1-pb
Klausur morgen ist ja für 10-12Uhr angesetzt. Lt. Dep. Termine in Raum PB A 406. Ist es bei dem Raum geblieben? Um 10 Uhr schon da sein oder wird erst um halb 11 angefangen?
also ich bin um 10 uhr da. schätze mal es wird etwas später angefangen, allerdings würde ich mich nie auf sowas verlassen.
Meine Lösung zu Aufgabe 5 (wurde in einem anderen Dokument danach gefragt)
z_ss muss negativ angenommen werden, dann stimmt es mit der Lösung überein
Hat das mal jmd durchgerechnet?
View 5 more comments
Ja ich hatte auch zuerst ein "-" stehen. In der Lösung stand das aber positiv, weshalb ich dann mit der Formel aus dem Skript gerechnet habe. Ich meine aber auch, das in Turbo beide Ergebnisse richtig wären
Okay, alles klar, gut zu wissen
ich komme hier auf auf ca 342 MW, könnte man kurz den Lösungsweg als kommentar hier hin schreiben ?
Du hast, denke ich, die Beträge der Turbinenleistung und der Verdichterleistung addiert. Wenn man aber die Vorzeichen beachtet, ist die Verdichterleistung negativ. Somit hat man dann: P_W,GT= 103,065MW- 238,72 MW = - 135,6 MW
Sind nicht 3 MWh und 3000 kWh dasselbe ?
ganz klar :D
c_1= Wurzel(c_m1^2+c_u1^2). Also müsste c_1 doch gleich c_m1 sein oder ?
ja
Verwenden wir hier den normalen Volumenstrom oder den mit dem volumetrischen Wirkungsgrad angepassten Volumenstrom?! Ich weiß, der Unterschied ist minimal, aber rein von der Logik?!
Habe ich mich bei einer anderen Klausur auch gefragt. Aber wenn kein volumetrischer Wirkungsgrad angegeben ist, kann man ja auch nichts mehr umrechnen. Daher denke ich das es schon der angepasste ist!
Woher weiß man das?
Aus dem Skript!?
Was steht Da?
wie kommt man auf 1 bar ?
View 5 more comments
hab die lösung, man muss ha mit dem inneren wirkungsgrad errechnen
Anonymer Geldsack kannst du es mir genauer erklären? ich meine hA ist gleich 2685
Könnte einer vielleicht so lieb sein und mir erklären wie ich bei der Klausur SS 03 A6 die neuen Kennlinien genauso einzeichnen kann wie in der lösung? Komme nämlich nicht weiter.
Sind anstelle eines Blattes FS auch 2 Seiten zulässig wie in anderen Kursen?
View 3 more comments
Danke, wurde in der Vorlesung irgendwas gesagt?
Inhaltlich ist alles erlaubt Egal ob Formeln, Skizzen, Texte oder alte Klausuraufgaben. Es muss aber auf einem DIN A4 Blatt sein, welches auch doppeldeutig beschrieben werden kann. Da ist carolus kleinlich
Ist das nicht falsch? Wenn man für V_Punkt_ges wieder i*V_Punkt_Pu einsetzt hat man ja genau die alte Kennlinie. Es müsste doch Y_t_ges=(-alpha/i)*V_Punkt_Pu+g*h_g sein oder?!
Y_t ist, da es einen Parallelschaltung ist, konstant von daher muss wenn man i*V_Punkt einsetzt für V_Punkt_ges auch wieder die gleiche Kennlinie wie oben rauskommen
müsste hier nicht eigentlich h_G hin?
nein, weil der Entwässerungsgraben ja noch voll bleiben soll, es geht also nur um das Volumen über dem Entwässerungsgaben, was zum Zeitpunkt t=0 => V=A*h_B ist
No area was marked for this question
Müssen bei Aufgabe 5 die Ausblasverluste (vgl. Aufgabe 4) auch berücksichtigt werden, wenn der 2. Bezugspunkt genau am Auslass liegt?
View 2 more comments
Sobald du den Bezugspunkt ins "Unenedliche" legst, musst du den Ausblassverlust inform von einem Freistrahl berücksichtigen. (roh/2*zeta*c^2 ; zeta=1, da Freistrahl) Liegt der Bezugspunkt direkt am Auslass der Düse fallen die Ausblassverluste weg. Dafür musst du nun die Geschwindigkeit am Auslass in der kinetischen Energie berücksichtigen (1/2*c_2^2).
Ah okay. Und die Verluste im Rohr selbst waren ja gegeben. Jetzt hab ich es. Dank!
müsste glaub (c*d)/v heißen
Das ist die charakteristische Länge L, bei einem Rohr ist es dann d.
Kann mir jemand das erklären?
Den Wert für h_A hat man ausgerechnet und ließt davon ausgehend im h,s-Diagramm bei 5bar (laut Aufgabenstellung) die zugehörige Temperatur ab!
alles klar danke
Sind auf der Formelsammlung auch Zeichnungen und/oder Fließtext zugelassen? Danke im Vorraus.
View 1 more comment
Stimmt. War aber auch nicht in der Vorlesung. Wurde nichts mehr dazu gesagt?
In der letzten Prüfung waren Skizzen auf der Formelsammlung erlaubt. Dies sollte sich zum Nachschreibe-Termin dieses Semester nicht geändert haben.
Weshalb thermisch ?
Skript seite 3
warum ist der erdgasverdichter thermisch?
Skript seite 3
Warum ist eine Windturbine hydraulisch, es wird doch luft gefördert.
ah Skript seite 3 liefert direkt die Antwort
Load more